Jump to content
Engelschen_72

**Alkoholgenuss von Frauen und Männern - Unterschiede**

Empfohlener Beitrag

Engelschen_72
Geschrieben

Als erstes bitte ich darum , hier nicht gnadenlos rumzuspamen .

Hm ... wo fang ich an , wo hör ich auf ?

Ich habe in den letzten Jahren immer wieder festgestellt , daß es beim Alkoholkonsum von Männlein und Weiblein in den Äusserungen bzw. in den Augen der anderen fast den gleichen Unterschied gibt wie hierbei ...

" Frau hat mit verschiedenen Männer Sex = Schlampe
Mann hat mit verschiedenen Frauen Sex = Held "


Ich hatte in meinem Leben 3 mal einen " Filmriss " durch Alkoholkonsum , den letzten davon am vergangenen Samstag .
Und jetzt merke ich , daß es wohl einen erheblichen Unterschied gibt , ob sowas einer Frau oder einem Mann passiert .
Der Mann ist dann cool , ein toller Hecht , ein richtiger Kerl .
Die Frau ist dann ein Weib , welches wohl Probleme ersaufen will , die sich nicht im Griff hat .

Wie seht ihr das ?


DiePlage
Geschrieben

Es ist wie immer mit den Vorurteilen.

Es muss nur genug Idioten geben, die es propagieren.

Ich hatte in meinem Leben schon mehrmals einen Filmriss und fand sie auch nicht toll.

Es liegt aber an Dir, ob Du auf sowas hörst.


Geschrieben

@geile...genau so


Geschrieben

Geli,

ich empfinde Betrunkene beiderlei Geschlechts als eher unangenehm- ein kleiner Schwips kann ja ganz witzig sein, aber das war es auch schon...

Was die eventuellen spöttischen Konsequenzen angeht, mache ich da auch keine Unterschiede, höre aber auch recht bald damit auf, denn Witze haben ja nur eine gewisse Haltbarkeit und würdelos sollten sie nicht werden.


Geschrieben (bearbeitet)

" Filmriss " durch Alkoholkonsum [...] am vergangenen Samstag .
Und jetzt merke ich , daß es wohl einen erheblichen Unterschied gibt , ob sowas einer Frau oder einem Mann passiert .
Der Mann ist dann cool , ein toller Hecht , ein richtiger Kerl .
Die Frau ist dann ein Weib , welches wohl Probleme ersaufen will , die sich nicht im Griff hat .

Wie seht ihr das ?

Dass Du ein wenig Gelegenheit hast, Deine Freunde von Deinen Bekannten zu scheiden.

Klar gibt es die Vorurteile. Immer noch. Wenn auch abnehmend.

Aber wer Dich als Person kennt, aber dann nur die Latte der Vorurteile zur Hand hat, wenn es um Dich geht... Der wird Dir vermutlich nicht gerecht.

Nachtrag:

Vielleicht bekommt Du auch nur den Eindruck von Vorurteilen. Dir passiert ein Filmriss selten, und es ist vielleicht auch ganz in Ordnung, dass sich Leute um Dich kümmern wollen, weil Du vielleicht Probleme hast.

Bei einem Typ, dem das alle 14 Tage passiert, ist das Routine, man schaut darüber hinweg.


bearbeitet von SommerBrise
Geschrieben

Es spielt eigentlich keine Rolle, welches Geschlecht der /die Betroffene hat oder hatte.


Mit entsprechenden Kommentaren, GiG nannte es passend spöttische Konsequenzen, muss wohl jeder rechnen.

Kommentare, wie du die erwähnt hattest wirst du auch bekommen wenn du der männlichen Bevölkerungsgruppe angehörst, so unangemessen sie auch sein mögen


Geschrieben

Ja, wenn du dich bei den Menschen erkundigst, die eh nur in Klischees denken, kommen sicher solche Antworten .
Das ist nunmal die eine der leicht antiquierten und ach so landläufigen Meinungen.
Spielt das wirklich eine Rolle?

Aber ich finde nichts cooles an einem Mann, der sich vollaufen lässt.
Ich finde nicht, dass er ein toller Hecht ist, wenn er unter Alk anfängt, alle Frauen, die 20 Jahre jünger sind als er, abzugrabschen.
Und ein richtiger Kerl ist er für mich auch nicht, wenn er rumgrölt und rumprollt, wenn er zu viel getrunken hat.

Wenn ich hier manchmal so lese, was es für tolle Ouzo-Exzesse gibt, oder wie stolz manche Männer darauf sind, viel trinken zu können ..

Natürlich hab ich auch schon getrunken, bis ich nicht mehr wußte, ob ich Männlein oder Weiblein bin. Aber mein Vergnügen daran ist sehr gering und der Tag danach wenig genußreich.
Also lass ich es meist.
Ich kann grundsätzlich nicht gut mit besoffenen Menschen. Da komm ich mir irgendwann deplaziert vor oder sie machen mir Angst.

Aber ich seh da keine großen Unterschied zwischen Männern und Frauen.
Und der Gedanke, dass eine Frau trinkt, weil sie ihre Probleme erfsäufen will .. ist mir zumindest auf Partys noch nie gekommen.
Das sind meiner Meinung nach eher die Alleinetrinker.
Manchmal erwischt man in Gesellschaft zu viel, weil die Stimmung gut ist und man einfach mitmachen und weitermachen will.
Aber bewundert tu ich da keinen für, auch ganz sicher nicht mich selbst .


Engelschen_72
Geschrieben

Was die eventuellen spöttischen Konsequenzen angeht, mache ich da auch keine Unterschiede, höre aber auch recht bald damit auf, denn Witze haben ja nur eine gewisse Haltbarkeit und würdelos sollten sie nicht werden.


Ich mach da auch keine Unterschiede , welches Geschlecht derjenige hat .
Wer mich kennt weiß , daß ich viel Humor habe und auch nach solchen Situationen über mich selber lachen kann .

Ja, wenn du dich bei den Menschen erkundigst, die eh nur in Klischees denken, kommen sicher solche Antworten


Ich erkundige mich nicht , ich merke aber die Reaktionen anderer darauf .

Aber bewundert tu ich da keinen für, auch ganz sicher nicht mich selbst


100% d`accord !

Das blöde an solchen Situationen ist , daß ich mich als Frau danach irgendwie immer " geschämt " habe .


Geschrieben

Das blöde an solchen Situationen ist , daß ich mich als Frau danach irgendwie immer " geschämt " habe .



In grauer Vorzeit, als ich noch den Dinosaurierhäufchen bei meinen Fußmärschen ausweichen mußte und noch relativ häufig Alkohol konsumierte, habe ich gelegentlich auch mal einen über den Durst getrunken (allerdings nie mit Filmriss) und mich auch oft dafür geschämt- ich denke, das liegt eher an der jeweiligen Person als am Geschlecht.


Schlüppadieb
Geschrieben

Wie heißt's doch so schön, "Alkohol macht gleichgültig" .

Allerdings denke ich, ist Deine Ausssage :


" Frau hat mit verschiedenen Männer Sex = Schlampe
Mann hat mit verschiedenen Frauen Sex = Held "


nicht eine Frage des Alkoholgehaltes. Wer mit solch einer Ansicht Deines Zitates angedudelt hausieren geht, wird vermutlich auch keine andere Einstellung im trockenen Zustand haben, mutmaße ich einfach mal

Als erstes bitte ich darum , hier nicht gnadenlos rumzuspamen



Keine Bange, schieb ich alles in den Laberthread des Seestammis


Geschrieben

Es heißt kiffen macht gleichgültig ... mir doch egal


Engelschen_72
Geschrieben

Kiffen ist hier nicht das Thema *mal anmerkt*

Allerdings denke ich, ist Deine Ausssage :

" Frau hat mit verschiedenen Männer Sex = Schlampe
Mann hat mit verschiedenen Frauen Sex = Held "


nicht eine Frage des Alkoholgehaltes. Wer mit solch einer Ansicht Deines Zitates angedudelt hausieren geht, wird vermutlich auch keine andere Einstellung im trockenen Zustand haben, mutmaße ich einfach mal



Ich glaub das war bissel " doof " ausgedrückt .
Mir ging`s nicht darum , wie sich die Geschlechter bei Genuss von Alkohol in die sexuelle " Richtung " verhalten , sondern darum , daß es bei dem was ich ansprach fast ähnlich ist .

" Frau trinkt einen über den Durst = hat sich nicht im Griff , hat Probleme
Mann trinkt einen über den Durst = klasse kann der was vertragen , was ein Held "


Evtl. ist so bissel klarer , wie ich es meinte


Geschrieben

Mädchen haben halt nett, wohlerzogen und schön zu sein... die trinken keinen übern Durst.
Jungs die sich nicht ab und an Prügeln sind Weicheier... und wenn die nix vertragen auch.

Kennt wohl jeder diesen Quatsch. Aber, ich muß ja gestehen, daß ich es bei Männern auch ehr "verzeihe" wenn sie betrunken sind und ehr auf die (zB) aggressive schiene kommen, als bei Frauen. (Auch wenn ich es bei beiden immer wieder unangenehm und daneben finde).
Irgendwie idiotisch, ist aber so... und das hat wohl was mit den beiden Sätzen oben zu tun.


Geschrieben

... Kiffen ist hier nicht das Thema ...



Weiß ich, aber es passte gerade so gut


Geschrieben

Mag Kein Alkohol Weder Bei Mann Noch Bei Frau Aber Das Klicheedenken Find Ich Auch Net In Ordnung


devilfire
Geschrieben

Egal welches Geschlecht man hat, seinen Alkoholgenuss sollte man im Griff haben und sich nicht von anderen verleiten lassen. Weder Mann noch Frau ist ein Held, wenn er zuviel getrunken hat. Ich emfehle dann immer nüchtern zu bleiben und einfach mal die trinkenden beobachten, dann überlegt man sich zweimal beim nächsten Mal ob man es zu einem Filmriss kommen lässt.


goldenhills
Geschrieben

So *räusper...da äusser ich mich mal dazu!

Obwohl ich nur beim Sex abstinet lebe, betrinke ich mich nicht wirklich und habe meistens noch den Überblick und treffe auch genau den Punkt an dem ich aufhören muss.

Und so halten es auch die meisten die ich kenne;-)

Trotzdem kommt es manchmal vor, dass jemand einen *über den Durst* trinkt und sich dann jenseits von gut und böse befindet, Verluste der Mutterspreche erlebt , mit Lebensmittelhusten gesegnet wird und sonstiges.
Sei es Frau oder Mann.

Ich seh sowas logger.

Jemand dem das passiert hat in meinen Augen weder Probleme, noch ist er/ sie ein toller Hecht.
Wahrscheinlich hat er/ sie sich in der richtigen Gesellschaft wohl gefühlt und es einfach nicht bemerkt und den Punkt überschritten;-)

Was ich schlimmer finde sind Kommentare danach.
Vor allem von Menschen, mit denen man öfter zusammen ist und die einen schon länger wie einmal sehen kennen. Und die Trittbrettfahrer, die sich an die Kommentare dran hängen finde ich sogar noch schlimmer....denn die haben am wenigsten Ahnung und haben einen ausgerechnet einmal in einer solchen Situation erlebt.
Und sich dann auf Kosten anderer lustig machen......das ist für mich geistige Armut;-)

Sandra


Geschrieben

Das früher mal so dass es hiess ne frau die besoffen ist,ist ne schlampe.Heute wirds doch lockerer gesehn zumindest tu ich das.Es ist aber weder bei Frau noch Mann schön wenn se besoffen sind.Gugg doch mal früher hats auch geheissen Frau mit Zigarette im Mund is ne schlampe heut rennen se alle mit kippe im mund draussen rum.
Also alles lockerer sehn und gut ist
In diesem sinne*prost*................grins

gruss jean-paul


Geschrieben

Ein Filmriss geht ganz schnell,drei Bier ,richtig warmer Sommertag,zu viel gearbeitet,zu wenig gegessen,zu wenig Wasser getrunken und dann das vierte Bier von ner andern Sorte.Das wars dann. Wohlbemerkt über mindesten 4 Stunden und nicht innerhalb ne Stunde.Noch beizeiten den Heimweg angetreten und trotzdem unterwegs Ende und Aus.Freunde haben mir aufgeholfen,mir dabei fast die Schulter ausgerenkt,den Spott,nee besser die Anspielungen muß man halt ertragen .Der Schmerz in der Schulter fast 6 Monate lang war schlimmer.

Es ist egal ob Mann oder Frau,viel wichtiger ist ,das Derjenige nicht anfängt zu pöbeln oder gar noch Gewalttätig wird,aber leider ist diesen Typen hinterher nix peinlich.

Wer damit nicht umgehen kann,muß völlig nüchtern bleiben. Kontrolliert trinken geht eigentlich nicht,da Alkohol die Hemmungen ,auch zum trinken abbaut. Ach eines geht noch,kann fatale Wirkungen haben.

Entweder ich bin ganz eisern und sage nach 2 Gläsern ist Schluß,was nicht viele hinbekommen ,oder ich lerne aus der Situation und trinke mehr Wasser wie Alk.


Susi


Geschrieben

Das "Gute" am Filmriss ist doch, dass se sich auch nach 9 Monaten noch nicht dran erinnern kann, das ich der Vater sein könnte

Aber mal ernsthaft (soweit ich das schaffe )
Ich finde man sollte da nicht so empfindlich sein. Wenn man sich halt die Lichter so ausschießt, dann muss man auch mit dem Spott der Freunde am nächsten Tag leben. Solang man sich nicht zu sehr daneben benimmt is doch alles im grünen Bereich. Die Kopfschmerzen hat man dann auch verdient und merkt daran das man es halt nicht zuuuu oft so weit treiben sollte.


Geschrieben

Bei mir ist das denkbar einfach ... ich mag übermäßigen Alkoholkonsum weder bei Männlein noch bei Weiblein .


Geschrieben

Ich finde betrunkene Frauen einfach nur abstoßend.....die benehmen sich oft schlimmer als wir Männer....war mal dabei wie eine sich vor meinen Augen in den Ausschnitt gekotzt hat, total erotisch!


Engelschen_72
Geschrieben

@Sun18boy ...

Ich finde betrunkene Frauen einfach nur abstoßend



Und genau aus diesem Satz lese ich den Unterschied raus , den ich meinte .
Auch Männer sind abstossend , wenn sie betrunken sind .
Und ich hab meistens Männer erlebt , die unter übermässigem Alkoholgenuss aggressiv werden .


Geschrieben

Dass betrunkene Männer nicht abstoßend sind, hab ich nicht gesagt.....nur meistens beide Geschlechter benehmen sich daneben, die einen mehr, die anderen weniger...


Geschrieben


Auch Männer sind abstossend , wenn sie betrunken sind .



Sehe ich genauso. Ganz egal, ob Mann oder Frau: betrunkene Menschen finde ich unabhängig vom Geschlecht generell abstoßend.


×