Jump to content
ronja73

Überwachung im Pornokino???

Empfohlener Beitrag

ronja73
Geschrieben (bearbeitet)

Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


bearbeitet von ronja73
xxxxxxx

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
frauSCHULZE
Geschrieben

..oh !!

..war noch nie in ein pornokino aber ich denk das
is nich richtig

..der betreiber will doch wohl nich seine eigenen filmchen
drehn ? ..irgendwann sieht man sich dann vielleicht selbst
im kino

..zu haus mit sein partner is das ja okay ..aber soooo..


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
mrmrs_ed
Geschrieben

er hat hausrecht und es reicht ein schild im eingangsbereich.

die aufzeichnungen muß er in regelmäßigen abständen löschen.

im zeitalter der fotohandy und co., sollte man immer damit rechne das auch andere filmen.
kann sowieso diesen kinomist nicht verstehen.

es klebt und stinkt in den ecken.....
die frau die sich da aufs sofa setzt kann auch im hühnerstall ficken......


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
frauSCHULZE
Geschrieben

..ja, klar hat er das hausrecht

..aber wer kann mir das mit dem löschen beweisen ?
..gesagt wird viel
..und ich bin mir auch garnich sicher daß das treiben
da gefilmt werden darf ?!?

..was war denn vor kurzen mit discount laden und
der überwachung der mitarbeiter ..ist nicht zulässig
sowas


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
mrmrs_ed
Geschrieben

man es ist zulässig. es muß nur dem personal mitgeteilt werden.

er hat vielleicht die nase voll dass die leute alles vollsauen.

es ist sein recht dies zu überwachen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ohne-limitsDWT
Geschrieben

Der Besitzer darf eine Überwachung durchführen, sofern sie nicht die Intimsphäre des Kunden berührt (z. B. Umkleidekabine usw.).
Steht im Eingangsbereich ein Schild mit dem Hinweis, dass das Geschäft überwacht wird, so darf auch nur dieses überwacht werden.
Die Überwachung eines anderen Geschäftsbereiches muss ausgewiesen werden.

Ein solches Kino ist meiner Meinung nach zu meiden.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hi,
ich denke auch das er "überwachen" darf, ein Schild weist ja auch darauf hin.
Und wenn er das Kino überwacht ist dagegen ja auch nichts einzuwenden.

Aber oft ist es ja so das man sich da nicht nur die Filmchen anschauen möchte , und darauf wird der Betreiber spekulieren

So entsteht dann eine nette Privatvideosammlung

Gruß Gaby


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
frauSCHULZE
Geschrieben

..das geschäft, kinos, bahnhöfe, städte und so überwacht werden is normal
heutzutage ..ohne geht es auch nich mehr
..aber wenn die cams direkt auf die sitze gerichtet werden, is das unzulässig

..und wegen sauberkeit oda so is auch quatsch ..mann/frau kann
sich doch denken was auf den sitzen passiert


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
mrmrs_ed
Geschrieben (bearbeitet)

gaby, wenn man den ganzen tag typen mit steifen schwänzen um sich herumlaufen hat, den ganzen tag das gestöhne, dann denke ich will man irgendwann nicht mehr solche dinge sehen. desweiteren muß der betreiber damit rechnen dass personal das mitbekommt. er wäre erpressbar bezw. bei einer hausdurchsuchung käme der spaß heraus. es gibt genug pärchen die sich kostenlos filmen lassen. warum immer diese räubergeschichten.

ups die eine meldet sich ab, der andere an... was für ne kleine welt. boyf..

ein schelm wer hier böses denkt.

bleibt einfach aus diesem kino heraus und gut ist es.

ich bezweifele das es so ist mit den cameras.


bearbeitet von mrmrs_ed

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
onkelhelmut
Geschrieben

In Kinos habe ich bisher nur Kameras von Besuchern gesehen (die allen Anwesenden im Raum gesagt habe: ich werde fotografieren - ohne Gesicht - wer das nicht mag, möge bitte gehen), dann hat aus meiner Sicht jeder Anwensde die Möglichkeit zu gehen.

Ein Schild am/im Sexshop dürfte reichen, wenn das Kino keine eigene Lokation ist (z. B. Eintritt wird im Sexshop bezahlt.

Der Kinobetreiber wird kaum die Filme ansehen wollen, genau so wenig, wie ein Frauenarzt aufs FKK-Gelände geht, um mal eine Muschi zu sehen.

Es ist jedem freigestellt, in das Kino zu gehen, ich würde mir das mindestens 2 mal überlegen.

Onkel Helmut


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
popcorn69
Geschrieben

..das geschäft, kinos, bahnhöfe, städte und so überwacht werden is normal
heutzutage ..ohne geht es auch nich mehr
..aber wenn die cams direkt auf die sitze gerichtet werden, is das unzulässig

..



eben, eben, eben.....mir kann das soweit egal sein, ich geh nicht in solche dinger.
empfehlung: immer´n kaugummi parat.....

aber seit unser bundesstasischräuble meint, man muss das in gesetze giessen, denkt jeder, man darf das einfach so.....
die geister die der staatsi rief, die wird man nicht wieder los.....

glasauge, sei wachsam!!!!!!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Die einen stimmen dafür die anderen dagegen ich stimme dagegen wenn alles vorhanden ist dass bei im nix versaut wird braucht er auch nicht zu überwachen Wenn aber zerstört wird ist das wiederum anders.


gruss jean-paul


Für schreibfehler ist microsoft verantwortlich die tasten liegen falsch


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Also ich muss sagen, ich finde das nicht ok, weiss auch nicht in wieweit das erlaubt ist.
Ich habe ne Zeitlang im Erdbeermund in Mendig gearbeitet, der war auch Videoüberwacht, vom Kinoberreich allerdings nur der Eingang. Also man konnte nicht wirklich was sehen, und so sollte es einer Meinung nach auch sein!

Gruß
StephanKu


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

wo ist das problem?
wenn man euch filmt sieht man menschen in kinosesseln sitzen, die sich etwas anschuen. es ist ja nichtmal zu sehen das es pornos sind, die ihr seht.
solltet ihr aber befürchten das er euch bei handlungen wie wichsen oder ficken filmt und euch das unangenehm ist, bewegt ihr euch selber auf dünnem eis.
man nennt es auch erregung öffentlichen ärgernisses und das ist strafbar


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Saftschubse80
Geschrieben


solltet ihr aber befürchten das er euch bei handlungen wie wichsen oder ficken filmt und euch das unangenehm ist, bewegt ihr euch selber auf dünnem eis.
man nennt es auch erregung öffentlichen ärgernisses und das ist strafbar



Äähhhhhm...was tut man sonst in einem Pornokino???????


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Raffioli
Geschrieben (bearbeitet)

handlungen wie wichsen oder ficken filmt und euch das unangenehm ist, bewegt ihr euch selber auf dünnem eis.
man nennt es auch erregung öffentlichen ärgernisses und das ist strafbar


Hahahahahahahahahahahahahahahahaahaahahahahaahahaha
Aufhören! Bitte Bitte sofort aufhören! Ich mach grad Pipi in die Hose so muß ich hier lachen.
Und Vorsicht mit eueren Swingerclubs, damit ihr nicht beim Vögeln verhaftet werdet. Ich lach mich schlapp.
Wie geil ist das denn? Ich kann nicht mehr.

Danke! Das wird bestimmt ein guter Tag!


Ne Cam im Pornokino ist doch wohl das allerletzte. Hoffentlich ist das verboten, aber bei dem tollen Innenminister muß man ja heute mit allem rechnen.
Aber Pornokino ist sowieso nichts für mich, zuviel schwule Typen, kein Bock drauff.

ps: Nimm dir doch einfach nen Knippser mit und knipps das Kabel ab oder sind die mit Funk?


bearbeitet von Raffioli

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
frauSCHULZE
Geschrieben

..n porno kino hat ja keine freilicht bühne ..lach
..dann wär ja fkk auch öffentliches ärgernis auch wenn
das nur auf bestimmten strandabschnitten is

..es is ein privater bereich aber trotzdem kann der
hausherr nicht machen was er will
..wär ja auch noch schöner


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
mrmrs_ed
Geschrieben

damit das mal genauer erklärt wird.

ein pornokino ist kein puff oder swingerclub. die genehmigung beruht darauf pornofilme vorzuführen. sexuelle handlungen sind verboten.

auch was manche paare so abziehen, tg - gang bang im erdbeermund yx sind gesetzlich verboten.

ich habe mit einem kinobesitzer gesprochen. es wird gedultet aber es ist grundsätzlich wenn der betreiber das weiß: förderung von prostitution!!!!

genauso die handlungen unter den kinobesuchern. die genehmigung beruht sich nur aufs vorführen der filme.

könnte ja jeder ein kino aufmachen und lässt dann die huren dort anschaffen.

und wenn der betrieber nicht möchte das die typen literweise ihr sperma durch sie räume spritzt, dann ist das sein gutes recht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

tja, gb maus 27, frau schulze und Raffioli, dem ist nichts hinzu zu fügen. erst schlau machen und dann mund aufreißen.
ein club ist kein öffentlicher bereich. ein kino ist eben ein kino und da sieht man sich üblicherweise filme an. ein strand ist zum baden da. ob bekleidet oder nicht, regelt die zulassung. sex am fkk strand ist natürlich ebenso strafbar. alles andere....siehe oben


bearbeitet von steelpaar

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

hallo, ich habe mit interesse die beiträge durchgelesen...und würde mich freuen wenn ihr mir das kino nennen könntet in dem die kameras sind.
ich will auch nicht ohne mein wissen gefilmt werden.

danke für diesen hinweis.

kp


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Saftschubse80
Geschrieben


ich habe mit einem kinobesitzer gesprochen. es wird gedultet aber es ist grundsätzlich wenn der betreiber das weiß: förderung von prostitution!!!!


könnte ja jeder ein kino aufmachen und lässt dann die huren dort anschaffen.



Du möchtest damit also sagen wenn ICH mit MEINEM mir angetrautem Partner in ein Pornokino gehe und dann lust habe alle kerle dort zu vernaschen....ist das Förderung der Prostitution?????????? Na nu gehts aber los.....mögen die rechtlichen Grunlagen liegen wie sie wollen..fakt ist doch...das es nicht nur geduldet..sondern ausdrücklich erwünscht ist wenn ein pärchen kommt und dort just for fun sowas abzieht!!!!!
WEIL....je bekannter DAS wird...desto mehr Kunden zieht es doch an!!! Jeder der gegen solche pärchen und damen vorgeht hat doch nich alle anner waffel....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×