Jump to content
derstefhalt

Mann trägt Frauen desous / Strapse, Unterwäsche, Schuhe, Kleider

Empfohlener Beitrag

geilerRalf44
Geschrieben

Ich habe vor einigen Jahren aus Neugierde Strapse anprobiert und musste mir danach sofort eigene kaufen. Mittlerweile trage ich sehr gerne Strapse, BH, Heels, Rock oder Kleid und würde auch noch weiter gehen. Leider hat meine Partnerin kein Verständnis dafür, ich durfte es schon vor ihr tragen aber es gefällt nicht. Klar muß man akzeptieren. Ich habe mich schon mit einigen Frauen über diese Vorliebe unterhalten, viele lehnen es komplett ab, andere können es tolerieren, nur ganz wenige mögen es. Man hört oft dann verliert Frau den Respekt und Mann ist kein Mann mehr. Ich finde diese Einstellung ein wenig phantasielos. Welches Bild hat also Frau von ihrem Partner? Er soll kein Individualität mehr besitzen? Wenn man auf den einen Punkt so ausschließend reagiert dann trifft das ja auch bestimmt für andere Dinge zu. Ich habe es für mich als einen stimulierenden erotischen Reiz entdeckt und ich würde gerne nur noch Damenwäsche tragen.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

 

"Ich trage gerne die Wäsche meier Frau,

wie unten auf dem Bild...."

 

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass das die Wäsche der Frau ist, die der TE da trägt, sondern seine eigene. Welchem Mann paßt schon die Wäsche seiner Frau. Entweder ist sie mehrere Zentner schwerer als er - oder aber wesentlich zierlicher. Ich glaube er trägt sie einfach, weil es ihn geil macht, wie er ja auch schreibt. Ist ja auch OK wenn jemand Fantasien hat und sie mit sich selbst auslebt und sonst niemand damit "belästigt". Sollte sich wirklich jemand der Anwesenden hier von der Themenstellung belästigt fühlen, so steht es ihm doch frei, diesen "Raum" nicht zu betreten. An fundamentalistischen Diskussionen alà "iiii - das ist doch schwul" oder "pahhh - das ist doch kein Mann mehr, werde ich mich nicht beteiligen. Das ist mir doch 1. zu unfantil - und 2. was soll ich mit jemand diskutieren der sowieso nur sein eigenes Weltbild pflegt und keine andere Meinung außer seiner eigenen zuläßt. Aber scheinbar gibt es hier eine Menge User und Userinnen, die nichts anderes im Sinn haben, als Andere mit anderen Vorlieben als sie selbst runterzumachen. Ist ja auch wohl eine Art von Fetisch - und da zitiere ich jetzt mal mit der hohlsten Phrase, die es gibt "Jedem wie er mag" oder noch schlimmer "Jedem das Seine" - und weiterhin noch viel Spass beim Mobben und Beleidigen ... hoffentlich woanders.

tom-aus-nuernberg
Geschrieben

Ist schon ein Lotteriespiel mit dem outen, wie reagiert sie, was riskier ich, kann mann bei einer Frau, die Lackminis trägt davon ausgehen. dass sie tolerant ist?
Anscheinend nicht unbedingt, wenn man die Reaktionen hier liest, auch von Frauen, die nicht nach Wollunterhosen ausschauen.
 

Ist das Tragen der Unterwäsche des Partners ein Vertrauensbruch? Sicher auch nicht eindeutig beantwortbar, für meinen Geschmack jedenfalls nicht zwangsläufig, sondern sehr abhängig von der Art, wie die Beziehung so gelebt wird...

Mein Tipp? Keine Ahnung, ich sag ja, Lotteriespiel, aber Lotterie spielen immerhin mehr als hier angemeldet sind.

Micky32
Geschrieben

1. Mit Partnerin darüber reden, wenn bei euch so etwas in eurer Beziehung noch nie war dann langsam nach und nach alles sagen. (offen reden)

2. Wenn ihr euch gut versteht, dann wird sie das auch akzeptieren. (Vielleicht auch nicht alles)

3. Wenn du die Vorliebe schon hast dann kauf dir eigene Klamotten. (Hygiene muss schon etwas sein)
 

Micky32
Geschrieben
Am 18.2.2017 at 10:16, schrieb Liebespaar_Thüringen:

Wenn du mein Mann wärest, oh Gott, würde dich aus der Wohnung schmeißen 😬 Aber vielleicht steht ja deine Frau drauf, drück dir die Daumen.

Einen guten Beziehung da wo zwei Menschen sich lieben und auch akzeptieren und nicht nur miteinander wohnen
ist für mich persönlich richtige Beziehung und echte Liebe.

Alles anderes für mich nur Wohngemeinschaft und hat mit liebe nichts mehr zutun, vielleicht dann werde ich auch Partnerin raus schmeißen wenn so etwas oder was anderes vorkommt.

Geschrieben (bearbeitet)
Am 18.2.2017 at 10:16, schrieb Liebespaar_Thüringen:

Wenn du mein Mann wärest, oh Gott, würde dich aus der Wohnung schmeißen.

Vorraussetzung dafür wäre allerdings, dass der Mann (der nach deiner Meinung ja dann keiner mehr ist) sich das auch gefallen läßt. Schließlich wäre die Wohnung dann doch gemeinsam - und nicht deine alleine. Du gehst also davon aus, dass das "Weichei" sich das gefällen läßt, nur weil er mal deine Fummel angezogen hat - muss er ja auch nicht gleich die Eier an der Garderobe abgegeben haben.

 

Am 18.2.2017 at 13:25, schrieb Crissi_x3:

Wenn du darauf stehst, dann sprich mit deiner Frau darüber. Oder such dir eine Domina, die dich zur Frau erzieht.

@Crissi_x3

Das scheint ja mit solchen wie den meisten hier, in Ihrer Kompromisslosigkeit wohl kaum zu funktionieren. Was soll ich mit einer Frau sprechen, die sowieseo eine feste Weltanschauung hat und icht bereit ist mal über den Tellerrand der eigenen Welt zu schauen - um vielleicht festzustellen dass sie dort nicht endet.

 

Am 18.2.2017 at 19:55, schrieb Oliverauslueneburg:

Wenn Typen die Klamotten alias unterwäsche der Frauen tragen , dann ist da irgendwas nicht ganz richtig !!!!!!

Jaja - aber wenn ich mir mal Nylons kaufe, dann kann ich mit Ihnen machen was ich mag - dann sind es ja meine Nylons. Ich könnte sie mir sogar über den Kopf ziehen und eine Bank damit überfallen - Scherz!

Zöge ich sie mir allerdings über meine Beine, dann wäre etwas nicht richtig mit mir, so dass ich gar zum Psychiater müßte oder gar in eine geschlosssene Anstallt mit Elektrozaun drumherum, damit die Spiesser in ihrer Gartenzwergmentalität sich nicht durch meine harmlose Vorliebe belästigt fühlen. Hab ich Dich richtig verstanden?

bearbeitet von BlackSunlight
DominanteHausfrau
Geschrieben

Das ganze Thema ist doch eines vin vielen - jemand hat eine besondere Vorliebe und das ist legitim.
In dem Falle tut es auch niemandem weh..

Aber - eine sonst funktionierende Partnerschaft wird schnell mit einer eher ungewöhnlichen Neigung überstrapaziert.
Ich selber mache öfters richtige Feminisierungen mit Makeup, Frisur, Ankleiden, Tipps - und am Ende mit dem Handy des Besuchers ein Fotoshooting.
Nicht selten endet dies in einer analen Behandlung der nun wunderschönen Frau.

DAS möchte nicht jede Ehefrau oder Freundin erleben, es birgt die Gefahr, dass sie dabei das Bild des Mannes nie mehr richtig wahrnimmt, sondern ihn im besten Falle als Transe sieht - was er ja eigentich nicht ist.
Manche Neigungen sollte man entweder mit sich oder jemandem ausleben, der mit dem eigenen Privatleben nichts zu tun hat.

Geschrieben (bearbeitet)

@DominanteHausfrau

Guter Beitrag - allerdings glaube ich , dass die meisten dieser Frauen mit dem Bild der analen Behandlung - die zumindest ich als nicht zwingend notwendig erachte, ein noch viel größeres Problem hätten. Frauen möchten doch meist den Märchenprinzen, der auf einem weißen Ross dahergeritten kommt und Ihnen die Welt zu Füßen legt und keinen Analritter, der sich dominieren läßt!

Versteh mich nicht falsch - ich stimme dir absolut zu, dass selbst eine funktionierende Partnerschaft durch diese Bilder überstrapaziert wird, aber diese werden meist nur in den Köpfen der Partnerinnen produziert und haben mit der Realität wenig zu tun.

Meine Partnerin z.B. hatte auch solche Bilder im Kopf, nur weil ich ihr mal gestanden habe, dass ich High Heels nicht nur an Frauenfüßen geil finde. Gleich malte sie sich Bilder aus ... ich würde jetzt als Travestiekünstler von Varieté zu Varieté hecheln und beim Christopher Street Day gleich den Zug anführen - und mich jetzt nur noch lasziv nach der Seife bücken. Als ich denn noch begann meine Beine zu rasieren ... huihuihuih!

Ich muss gestehen - seitdem läuft nichts mehr im Bett - sie bekommt ihre künstlichen und überzogenen Bilder nicht mehr aus dem Kopf. Schade, denn mit der Realität haben sie gar nichts zu tun.

bearbeitet von BlackSunlight
LadyHenderson
Geschrieben (bearbeitet)

Ja ja die bösen Frauen . Sorry , aber für wieviele Männer ist ihre Frau nicht mehr attraktiv , nicht mehr weiblich , da sie nicht mehr im Mini ,  Strings , Nylon's und HighHeels  durch den Alltag stapft ? Dann wird mal ganz schnell  was Nebenbei gesucht . Was ist nun besser , Fremdgehen weil mir das Erscheinungsbild der Holden nicht mehr zusagt oder klare Verhältnisse ? Ne mein Holder , sorry in Damenwäsche übst du keinerlei sexuelle Reize auf mich aus ? 

 

bearbeitet von LadyHenderson
?
MDevBi
Geschrieben

Ich verstehe nicht warum viele gleich vom tragen der Damenwäsche auf "Kein richtiger Mann", "nicht ernst zu nehmen", "Transvestit" oder ähnlichem kommen. Noch bis Mitte des letzten Jahrhunderts war es ein Privileg der Männer Hosen zu tragen. Mittlerweile würde jeder vernünftige Mensch keiner Frau das tragen dieser verbieten, ihr das "Frau sein" deswegen aberkennen oder sonstiges. Ähnlich verhält es sich mit Herrenunterwäsche. Ich kenne genügend Frauen die auch Boxershorts tragen. Sind sie deswegen weniger Frau? Zugegeben nicht alles sieht an jedem gut aus. Wobei das auch wieder eine Sache des Betrachters ist. Aber Mode an sich gleicht sich immer mehr an. Sei es bei Hosen, T-Shirts, Hoodies, Jacken, usw. . Vieles wird schon als Unisex angeboten. Warum auch nicht Unterwäsche?

Ich persönlich trage gerne Damenunterwäsche. Einfach weil es dort so viel mehr Unterschiede in Form, Ausführung, Materialien, Materialstärke, Farben, Muster, etc. gibt, welche ein ganz anderes Tragegefühl und Abwechslung bringen.

Für die Männer wirklich akzeptiert von der Gesellschaft sind doch eigentlich nur die normalen Herrenslips, Boxershorts oder Pants und das in der Regel ausschließlich aus Baumwolle. Bei Tangas, Seide, Satin oder ausgefallen Farben hört ja schon bei vielen die Akzeptanz auf. Aber wird nicht nur schwarz, grau oder feinripp-weiß mit der Zeit zu langweilig? Achso diese tollen dunkelfarbigen Streifen- oder Karomuster die es für die Schlüpfer Auffrischung des Schwarz/Weiß-Sortiments noch gibt, hab ich ja fast vergessen und ob jetzt die langen Herren erotischer sind als eine Feinstrumpfhose oder bei einem Mann mit Bauch ein feinripp Unterhemd sexier ist als ein Body mit Shape-Effekt sei mal dahingestellt. 

Letztendlich sollte jeder mal bei sich selbst schauen was an seinen Vorlieben vielleicht aus der Norm fällt. Wie sehr man sich dort vielleicht mehr Toleranz wünscht und wieviel mehr Toleranz man bereit ist zu geben. Denn denkt dran es fängt schon beim normalen Sex an. Selbst OV ist nicht jedermanns Sache.

Das war's dann erstmal und zur Not: Einfach Licht und Klamotten beim Sex aus und was jeder danach macht oder trägt ist seine Sache. Schließlich sollte Mann und Frau ja den Menschen lieben und nicht was er trägt.

  • Gefällt mir 1
mario6112
Geschrieben

Trage die komplette range der Damenunterwäsche, mal einzeln, mal alles, auch heels sehr oft, aber immer mit Männerklamotten, nicht mit Rock/Bluse oder so. Probiert mal Nylons, Strapse, Lederjeans, BH mit Einlagen und darüber Bikerlederjacke aus, unten natürlich vernünftige Stiefel mit Absatz > 10cm. Ist mein Lieblingsoutfit, bin oft so unterwegs.

Na und? Ist doch mein Ding und meine Freundin mags auch gerne an mir.

Geschrieben
Am 4.1.2018 at 12:05, schrieb LadyHenderson:

Ja ja die bösen Frauen . Sorry , aber für wieviele Männer ist ihre Frau nicht mehr attraktiv , nicht mehr weiblich , da sie nicht mehr im Mini ,  Strings , Nylon's und HighHeels  durch den Alltag stapft ? Dann wird mal ganz schnell  was Nebenbei gesucht . Was ist nun besser , Fremdgehen weil mir das Erscheinungsbild der Holden nicht mehr zusagt oder klare Verhältnisse ? Ne mein Holder , sorry in Damenwäsche übst du keinerlei sexuelle Reize auf mich aus ? 

 

Supi - mußten wir erst zwei Zeilen Hasstirade über Fremdgeher lesen - mehr oder weniger interessante Befindlichkeiten, bis es dann im allerletzten Satz zur Kernaussage kam! Danke!

 

vor 23 Stunden, schrieb MDevBi:

Ich verstehe nicht warum viele gleich vom tragen der Damenwäsche auf "Kein richtiger Mann", "nicht ernst zu nehmen", "Transvestit" oder ähnlichem kommen. Noch bis Mitte des letzten Jahrhunderts war es ein Privileg der Männer Hosen zu tragen. Mittlerweile würde jeder vernünftige Mensch keiner Frau das tragen dieser verbieten, ihr das "Frau sein" deswegen aberkennen oder sonstiges. Ähnlich verhält es sich mit Herrenunterwäsche. Ich kenne genügend Frauen die auch Boxershorts tragen. Sind sie deswegen weniger Frau? Zugegeben nicht alles sieht an jedem gut aus. Wobei das auch wieder eine Sache des Betrachters ist. Aber Mode an sich gleicht sich immer mehr an. Sei es bei Hosen, T-Shirts, Hoodies, Jacken, usw. . Vieles wird schon als Unisex angeboten. Warum auch nicht Unterwäsche?

Ich persönlich trage gerne Damenunterwäsche. Einfach weil es dort so viel mehr Unterschiede in Form, Ausführung, Materialien, Materialstärke, Farben, Muster, etc. gibt, welche ein ganz anderes Tragegefühl und Abwechslung bringen.

Für die Männer wirklich akzeptiert von der Gesellschaft sind doch eigentlich nur die normalen Herrenslips, Boxershorts oder Pants und das in der Regel ausschließlich aus Baumwolle. Bei Tangas, Seide, Satin oder ausgefallen Farben hört ja schon bei vielen die Akzeptanz auf. Aber wird nicht nur schwarz, grau oder feinripp-weiß mit der Zeit zu langweilig? Achso diese tollen dunkelfarbigen Streifen- oder Karomuster die es für die Schlüpfer Auffrischung des Schwarz/Weiß-Sortiments noch gibt, hab ich ja fast vergessen und ob jetzt die langen Herren erotischer sind als eine Feinstrumpfhose oder bei einem Mann mit Bauch ein feinripp Unterhemd sexier ist als ein Body mit Shape-Effekt sei mal dahingestellt. 

Letztendlich sollte jeder mal bei sich selbst schauen was an seinen Vorlieben vielleicht aus der Norm fällt. Wie sehr man sich dort vielleicht mehr Toleranz wünscht und wieviel mehr Toleranz man bereit ist zu geben. Denn denkt dran es fängt schon beim normalen Sex an. Selbst OV ist nicht jedermanns Sache.

Das war's dann erstmal und zur Not: Einfach Licht und Klamotten beim Sex aus und was jeder danach macht oder trägt ist seine Sache. Schließlich sollte Mann und Frau ja den Menschen lieben und nicht was er trägt.

 

Ja so ist das. Frau bleibt immer Frau - und wenn der Aufzug mal nicht gefällt weil zu burschikos, dann hat sie eben ne scheiß Klamotte an und gut ist. Aber einen richtige Frau bleibt sie immer. Beneidenswert. Ein Mann ist bei analogem Verhalten immer kein richtiger Mann mehr, ebärmlich, lächerlich, schwul, tuntig und nicht ganz dicht im Kopf. Die Abwertung wird sogleich mitverwurschtelt weils so praktisch ist.

LadyHenderson
Geschrieben
Am 4.1.2018 at 12:05, schrieb LadyHenderson:

Ja ja die bösen Frauen . Sorry , aber für wieviele Männer ist ihre Frau nicht mehr attraktiv , nicht mehr weiblich , da sie nicht mehr im Mini ,  Strings , Nylon's und HighHeels  durch den Alltag stapft ? Dann wird mal ganz schnell  was Nebenbei gesucht . Was ist nun besser , Fremdgehen weil mir das Erscheinungsbild der Holden nicht mehr zusagt oder klare Verhältnisse ? Ne mein Holder , sorry in Damenwäsche übst du keinerlei sexuelle Reize auf mich aus ? 

 

 

vor 3 Stunden, schrieb BlackSunlight:

Supi - mußten wir erst zwei Zeilen Hasstirade über Fremdgeher lesen - mehr oder weniger interessante Befindlichkeiten, bis es dann im allerletzten Satz zur Kernaussage kam! Danke

Eure Hoheit oder haben wirklich alle User in 'ner normalen Frage und Feststellung schon 'ne Hasstyrade gelesen ? Bedauerlich ! :kissing_closed_eyes:

Jabberwocky500
Geschrieben

also ich finde schlanke,rassierte Männer in sexy Wäsche oder in nylons schon sehr erregend und ich finde es hat was...Seit einiger Zeit habe ich auch den Wunsch,mir selbst einmal schöne Wäsche beim Sex,am liebsten mit nem anderen Mann anzuziehen.Habe mir aus diesem Grunde auch Nylons und halterlose Strümpfe gekauft und hoffe nun darauf,einen (Sex)Partner zu finden,den das anmacht und der damit etwas anzufangen weiß....

  • Gefällt mir 2
mario6112
Geschrieben

wir hatten gestern wieder eines unserer Fickfreundepärchen zu Besuch.

Als sie kamen, trug ich 12cm Pumps, nylons mit Strapsen und einen Lederstring unter meiner Lederhose (mit Zipper hinten), dazu oben nur einen BH aus Leder, meine Freundin entsprechend ähnlich, unsere Gäste analog, er allerdings als Ledermacho.

Nun denn, der Abend begann nach einem gemeinsamen Essen sehr bald und hat Spaß gemacht und der Mann des Päärchens wechselte mit mir im Verlauf einfach mal das outfit. Fand er geil, seine Frau war sprachlos, wie gut ihm das steht. Sie wollen Montag shoppen gehen!

Geschrieben (bearbeitet)

Hei,

 

ich kann nur sagen wenn es gefällt macht es, ich habe es angefangen mit Strapsen und Nylons und String meiner Freundin Im PK ich habe mir im PK die hose ausgezogen noch die die Heels angezogen und habe dabei immer tolle Erlebnisse und jetzt ziehe ich mich im Kino ganz um DW mit Mini und alles wie beschrieben auch Perücke und es gibt richtig geile bi Männer die darauf stehen und mir auch Spaß bereiten, mein ganzes Outfit ist dabei aber sehr nuttig ich glaube Männer mögen das.

 

Gruß

 

Peter

 

bearbeitet von MOD-Brisanz
FSK18 Bild entfernt
×