Jump to content
derstefhalt

Mann trägt Frauen desous / Strapse, Unterwäsche, Schuhe, Kleider

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Also ich kann dir nur sagen ich habe mit meiner Frau drüber geredet. Erst war Sie nicht begeistert doch nach und nach gefiel ihr der Gedanke mittlerweile ist es so das sie mit mir zusammen Schoppen geht . Sie findet es jetzt sogar richtig gut

  • Gefällt mir 1
schwandorfer01
Geschrieben
Am ‎16‎.‎06‎.‎2017 at 01:21, schrieb dannundwann69:

 Wenn es für Ihn geil ist, Damenwäsche zu tragen und seine Lust dadurch gesteigert wird, hat doch auch die Partnerin was davon.

Wenn die Partnerin ihren Mann aber nicht in Damenwäsche sehen will.

 

Nur mal so als Beispiel:

Wenn sich meine Sexpartnerin einen Schnurbart aufmalen möchte während ich sie vögle, würde mich das auch abtörnen, obwohl ich auch was davon hätte und meine Eier wären hinterher wieder leer!! Sowas würde mich aber trotzdem nicht geil machen.

Geschrieben

Ich trage jeden Tag Strapse und Nylons unter meiner Jeans,das Gefühl jemand könnte etwas bemerken macht mich richtig an.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ich würde sagen es könnte gut der schlecht ausgehen.
Fifty Fifty.
Ob du es riskieren möchtest, solltest du am besten wissen, da du deine Frau ja am besten kennst.

 

Viel Glück ;)

  • Gefällt mir 1
ohne-limitsDWT
Geschrieben (bearbeitet)

Intoleranz und Androhungen, was die schreibendePperson mit dem TE oder ihrem Mann machen würde, sofern sie seine Vorliebe bemerkt, dominieren die Mehrzahl der Beiträge. Sehr schade.

Nun ist dieser Thread schon etwas älter, aber das Thema ist immer aktuell. Interessant wäre zu erfahren, ob der TE eine Lösung gefunden hat.

Ich trage gelegentlich DW, vor allem zu Treffen. Ich habe es "besser" als Solomann. Bin niemanden eine Rechenschaft schuldig.

Diese Verallgemeinerung, DWT seien keine echten Männer, finde ich zum Kotzen. Man verzeihe mir diesen Ausdruck, aber einen besseren gibt es nicht.

Was ist ein echter Mann?  Muss er mit dreckigen Stiefeln in die frisch geputze Wohnung stürmen, sein kaltes Bier verlangen und in die Ecke spucken? Muss er die Frau behandeln und sexuell nehmen, wie er es will? Muss er die Frau bevormunden? Viel Spaß mit dem echten Mann!!

Wenn ich meiner Partnerin beibringen möchte, dass ich gerne DW trage, dann würde ich sie z.B. fragen, wie es sich anfühlt, solche Strümpfe, wie der TE sie trägt, zu tragen. Sie würde wahrscheinlich versuchen, es mir zu erklären, und dann kann ich weiter fragen, ob ich es ausprobieren darf. Somit ist die erste Hürde genommen und es kann aufgebaut werden.

Einfach die Kleidung der Partnerin tragen finde ich nicht gut.

bearbeitet von ohne-limitsDWT
sveni1971
Geschrieben

Also ich kann hier sehrwohl die Sicht der Männer die es mögen als auch die Sicht der Frauen die es nicht mögen nachvollziehen. Wie man sehen kann, greife ich gelegentlich selbst auch gern mal zur Wäsche, mittlerweile allerdings welcher, die mir meine Frau eigens dafür überlassen hat, weil sie diese nicht mehr trägt.

Meine Frau weiß von meiner Bi-Neigung und auch, dass ich manchmal Wäsche trage. Das hat sich halt einfach mal aus so einer neugierigen Phase ergeben und wir haben auch mal darüber gesprochen. Wenngleich sie es irgendwie akzeptiert möchte sie aber damit nicht "konfrontiert" werden, will heißen sie würde keinen Sex mit mir haben wenn ich dabei Wäsche tragen wollte und das akzeptiere ich auch. Für sie wäre eben jegliche Erotik dahin und Sex wäre nicht mehr denkbar. Sie hat mir aber bereits öfter mal Wäsche überlassen die sie selbst nicht mehr trägt und sagte, dass ist zu schade zum wegwerfen aber vielleicht kann ich es ja noch für irgendwas verwenden (und sie weiß das ich mit einem Stringtanga kein Auto putze) zeigt mir, sie unterstützt mich halt auf ihre Weise. Das einzige was sie noch dazu gesagt hat, ich sollte dafür sorgen, dass sie nicht erfährt was damit passiert. So versuchen wir jedem seinen Freiraum im Rahmen des vorstellbaren zu gewähren. Ob das beim TE auch so funktioniert weiß ich nicht.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich musste in einer früheren ds-Beziehung mal Frauendessous als Strafe tragen...schrecklich. Ich habe mich bemüht, daß das nicht wieder vorkam.

Geschrieben

Ich liebe einfach nylons strumpfhosen halterlose an mir und meinem Partner es gibt nichts geileres als sex in nylons 

 

  • Gefällt mir 4
Various_mv
Geschrieben

Diese Diskussion tauchen immer wieder auf und wie ich finde, immer häufiger. Um es vorab klar zustellen, kräftige Männer in pinken Rüschen Höschen, behaarte Männerbeine in Strapsen oder haariger Bierbauch im knappen Catsuit sind in meinen Augen auch alles andere als sexy. Dennoch erschreckt es mich immer wieder auf´s neue, wie gerade Frauen den "richtigen Mann" definieren. Wie lange mussten Frauen darum kämpfen tragen zu dürfen was sie wollen und den Männern gleichberechtigt zu sein? 

Bis ins 18. Jahrhundert waren Röcke auch bei den Männern noch eher "normal". Frauen haben erst ab dem 1. Weltkrieg im größeren Stil angefangen Hosen zu tragen als sie durch den Mangel an Arbeitskräften mehr zur Erwerbstätigkeit gezwungen waren. Erst um 1960 wurden Frauen in Hosen langsam auch in der Gesellschaft akzeptiert. In Paris war es laut Gesetzt sogar bis 2013 Frauen verboten Hosen zu tragen (ausgenommen Reiterinnen und Radfahrerinnen). Es kommt aber schon lange keiner mehr auf die Idee Frauen deswegen als "unweiblich" hinzustellen oder gar eine Trennung anzudrohen, weil sie es wagt in "Männersachen" umher zu laufen (Beispiel Jeans).

Als der Bikini 1946 das Licht der Welt erblickte oder einige Jahre später der Minirock, galt es als unzüchtig so etwas zu tragen. Frauen wurden als "unmoralisch" abgestempelt. Männer verboten ihren Frauen so etwas zu tragen.

Heute scheinen viele Frauen vergessen zu haben, unter welchen Repressalien ihr Geschlecht zu leiden hatte. Mühsam haben sich Generationen die Freiheit erkämpft in ihrer Entfaltung frei zu sein. Per Gesetzt ist heute die Diskriminierung wegen Geschlecht, Herkunft oder sexueller Ausrichtung verboten. Warum also liebe Frauen sind Männer "unmännlich" wenn sie nach anderer Kleidung schielen? In den seltensten Fällen wollen die Männer heimlich Frauen sein. Oft geht es nur um die feinen Stoffe und das Tragegefühl. Die Gesellschaft ist es nicht gewohnt darum ist es verpönt.  

Frauen tragen heute Hosen, Hemden, Anzüge, Boxershorts und kein Mann jagt sie deswegen aus dem Schlafzimmer. Optischen Entgleisungen kann man gemeinsam entgegen wirken. Liebe Männer, bei der Klamottenwahl aber bitte halbwegs realistisch bleiben. Auch ihr wollt nicht jeden Frauenkörper im knappen Bikini oder jeden Hintern im String sehen ;-)

Geschrieben
Am 18.2.2017 at 10:16, schrieb Liebespaar_Thüringen:

Wenn du mein Mann wärest, oh Gott, würde dich aus der Wohnung schmeißen 😬 Aber vielleicht steht ja deine Frau drauf, drück dir die Daumen.

aus der Wohnung werfen? Du hast besondere Rechte??? Warum?

oh_umberto
Geschrieben
Am 18.2.2017 at 01:27, schrieb derstefhalt:

Ich find es geile in der Wohnung in Strapsen, Stiefeln, lackrock rum zulaufen.... und ihr ?

ich nicht, ich finde es weder geil noch macht es mich irgendwie an ;)

 

ps vielleicht liegt es auch daran, dass ich früher nicht mit barbie gespielt habe :confused:

Geschrieben

Heiße Phantasie

AnjaTVKS
Geschrieben

Auf zahlreichen Veranstaltungen von Travestie-Künstlern habe ich wahrscheinlich schon viele von den hier schreibenden Kommentatorinnen vor blanker Begeisterung auf den Tischen tanzen gesehen.

Moral und Unterhaltung sind eben zweierlei.

Und von den Männern, die das hier so negativ kommentieren, bekomme ich häufig genug Anfragen nach einem Date, sobald ich hier auch nur die Tür aufmache.

 

 

  • Gefällt mir 1
SuBischblwiSpfi
Geschrieben (bearbeitet)

Finde es sehr erregend heiße Dessous zu tragen und zeigen , gerne auch an meinem Gegenüber . Leider sind Gleichgesinnte die mehr als " nur mal schnell Poppen " wollen sehr selten . Das Gefühl auszukosten ist doch der Hit .

bearbeitet von CaraVirt
Vorposting-Zitat entfernt
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Als Dwt erwarte ich von der Frauenwelt weder Akzeptanz noch Verständnis. In dieser "Rolle" möchte ich ausschließlich für Männer da sein, die darauf stehen und diese Art Sexualität mit mir ausleben. 

Geschrieben (bearbeitet)

Ja meine Frau fickt mich auch mit einem umschnaldildo ich finde es geil

bearbeitet von CaraVirt
Vorposting-Zitat entfernt
Tiger-HH
Geschrieben

Ich trage gerne Damenwäsche. Angefangen habe ich mit Dessous und Nylons. Dann kamen Damenhosen und mittlerweile habe ich fast nur noch Damensachen.

19thorsten72
Geschrieben

trage auch täglich unter der arbeitskleidung damenunterwäsche und zuhause nur

  • Gefällt mir 1
susi-dwt
Geschrieben (bearbeitet)
Am 18.2.2017 at 11:56, schrieb MissSerioes:

 

 

bearbeitet von susi-dwt
habe einen fehler gemacht
susi-dwt
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb susi-dwt:

fühle mich gut

ich trage auch sehr  gerne frauenunterwäsche und nylons  ,  das spüren des bhs und der eingelegten brüste ist so schön, beneide die frauen um ihren busen,

kein "richtiger" mann zu sein , beleidigt mich nicht,  mag das weibliche an mir.

aber eine frau zu finden, die mit mir ihre wäsche teilen würde, bisher unmöglich

Geschrieben

Moin moin,

mal ganz ehrlich ? Warum dürfen nur die damen dieses erotische gefühl einer nylon auf ihrer haut spüren ? Ich bin sicherlich alles andere als ein dwt. Aber, ab und zu genieße ich es strapse oder eine leggins zu tragen. Und glaubt mir, es gibt damen denen gefällt das sogar :-) Es ist einfach nur ein fetish. Und so lange es beiden partnern spass macht. Warum nicht ? Wie alles im leben, muss es im gegenseitigen einverständnis erfolgen. Dann macht es beiden spaß. Und mal so nebenbei bemerkt, ...ist auch sicherlich nicht jeder frau geschmack...aber ein mann in einer strumpfhose kann auch eine gute figur machen :-)

Jeder sollte seinen fetish ausleben können. Vorrausgesetzt der partner spielt ungezwungen mit und es ist nichts ungesetzliches. Also bitte, akzeptiert unseren fetish ...ihr müsst ihn ja nicht mit uns teilen.

Hab euch alle lieb :-) :-) :-)

 

Luui36
Geschrieben

Hallo, ich sage ja meine Frau nimmt mich in Dessous und ich finde es unglaublich erregend! SCHÖN dass ich dass ausleben darf und meine Frau mich in nylon etc. Spass haben lässt einfach nur gail:strapon:

Nitrobär
Geschrieben

Für mich findet Beziehung auf einer anderen Ebene statt als einem Wunschkonzert .

Bevor ich mich in Heimlichkeiten flüchten würde ,

gäb es ein Gespräch über eventuell neue Gelüste ,

mit der Zielsetzung einen für beide tragbaren Kompromiß zu finden ,

wenn es kein gegenseitiges Interesse gäbe .

Sub_NiFi
Geschrieben

Es gibt viele Gründe zu crossdressen... 

Nur leider sind die meisten Menschen zu intolerant, verbohrt und mit einem längst überholten Bild von Mann und Frau gesegnet. 

 

Wenn Frau die Klamotten ihres Freundes trägt, ist das dann nicht auch irgendwie lächerlich? 

  • Gefällt mir 2
jaypan
Geschrieben

Ich habe ein paar mal Unterwäsche von der kleinen Schwester meiner Freundin angezogen, Fotos davon gemacht und mir dabei einen runtergeholt, aber da weiß niemand was von.

  • Gefällt mir 1
×