Jump to content

Keine Angst vor starken Frauen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

ich bin beim lesen heute auf den satz gestoßen

*keine angst vor starken frauen [nicht aufs gewicht bezogen]*

nun hat ja jeder einen anderen bezug zu starken frauen und die selbsteinschätzung eine starke frau zu sein, ist immer recht wacklig.

Starke Frauen sind mutig, beharrlich, leidenschaftlich, bereit, Risiken einzugehen, um ihre Ziele zu verwirklichen. Sie brechen aus den vorgeschriebenen Bahnen aus und leisten etwas Großes. Das muss nicht immer etwas so Spektakuläres sein, es kann auch ganz unbemerkt im Privaten sein. Aber es ist groß, im Vergleich zu den Möglichkeiten drum herum.


mir fällt da spontan beate uhse ein


Geschrieben

Mir fällt da sofort meine Freundin ein!!!


Geschrieben

Meine Mutter.


setzer
Geschrieben

Ich kenne so eine, jetzt ist sie alt und alleine und jammert nur noch rum.


Geschrieben

Setzer, möchtest Du uns damit sagen, daß starke Frauen es im Alter bereuen müssen, stark gewesen zu sein? Frei nach dem Motto: Starke Frauen haben Haare auf den Zähnen, bei denen hält es keiner aus?

Das würde mich jetzt mal interessieren

Ich denke, es gibt einen durchaus relevanten Unterschied zwischen stark und rühr-mich-nicht-an. Ebensowenig haben sich starke Frauen zum Ziel erklärt, die Männer zu schikanieren, klein zu halten oder zu dominieren.


setzer
Geschrieben

Bei den beiden starken Frauen die ich kenne und bei einer dritten, mit der wir befreundet waren, ist immer das selbe Schema zutage getreten, die eine war stark und fast 20 Jahre mit einem Banker liiert, hat immer stark ausgesehen und getan, jetzt steht sie alleine da, die andere war mit meinem besten Freund verheiratet, der starb, sie war 3 Monate später wieder verheiratet, Kind, Hund, Haus, alles da, nach 17 jahren Ehe war sie so stark, dass der Mann weg ist, die letzte ist so stark, hat bis jetzt alles alleine gehändelt und keine Hilfe angenommen, wenn die so weiter macht, landet sie in der Klappse, zwei Frauen sind jetzt zwischen 50 und 60, die andere wird jetzt 70, der sieht mans allerdings nicht an.


Geschrieben

Setzer, darauf wollte ich hinaus:

Stark ist nicht gleich stark. Ein starker Mensch (egal ob Mann oder Frau) ist derjenige, der auch mal Schwäche zulässt und Hilfe annimmt. Diejenigen, die nie Hilfe annehmen und alles allein händeln, die leiden meistens unter einem Kontrollzwang und haben Angst, diese Kontrolle zu verlieren, wenn sie Hilfe annehmen.


sukramknil
Geschrieben

es gibt keine starken frauen.....nur schwache männer *g*


Geschrieben

nun ampaar, nachdem sich meine "euphorie" über meine liebe mutter gelgt hat etwas dienliches zur komplexität von starken frauen und dem absurden gesellschaftlichen/medialen vergleich zwischen schwach und stark

schwäche ist es, wenn sie hoffnung gibt; schwäche beschreibt einen gegenstand als augenscheinlich nicht tragbar; schwäche ist der vergleich der von männern und frauen unterschiedlich interpretiert wird obgleich es stärke ist die beide in ihren schwächsten momenten kennen.

stärke ist hoffnung zu vereiteln; stärke gibt einem ein gefühl von macht; stärke lässt vieles einfacher aussehen als es die wirklichkeit darstellt.

es gibt keine starken und schwachen frauen, es gibt nur frauen. wenn sie durch unsere welt und dem was sie erlebt haben schwach oder stark wirken ist es ein bild von jedem der es subjektiv für andere so aussehen lässt und manch einem vermeintlich beweist.

vergleiche suggerieren erst eine bewertung und somit etwas schlechteres oder besseres.

so ich könnt heulen...


Geschrieben

TRG, es gibt wohl schwächere und stärkere Menschen. Natürlich ist das subjektive Betrachten von außen, so wie Du es ja geschrieben hast, auch maßgeblich dafür, ob wir einen Menschen für stark oder schwach erachten. Aber wenn zwei den gleichen Schicksalsschlag erleiden, fängt der eine an zu kämpfen und der andere gibt auf bzw. ergibt sich in sein Schicksal.


Geschrieben

Aber wenn zwei den gleichen Schicksalsschlag erleiden
das ist deine annahme; dazu fehlt uns beiden der objektive vergleich zweier menschen.

das ist einfach nur absurd was menschen wollen und wenn sie anfangen zu vergleichen, fangen sie nur an ein jetzt, einen moment mit etwas vollkommen anderem vergleichen zu wollen und bringen dabei andere nur zum verzweifeln...


lonesome50
Geschrieben

Ich gehe mal davon aus hier ist speziell die Stärke von Frauen in einer Beziehung gemeint und darunter verstehe ich - unter anderem - eigenen Willen zu bekunden (nicht unbedingt durchzusetzen), und nicht den Typen an ihrer Seite daran zu messen, wieviele Wünsche er ihr von den Augen ablesen kann und solche Frauen liebe ich.


Geschrieben

na da wär ich aber so etwas von vorsichtig mit meiner annahme!!!

es kann auch ganz unbemerkt im Privaten sein

ich glaube frauen unterscheiden da nicht so direkt


Feature1
Geschrieben

Starke Frauen schrecken die meinsten Männer meistens ab!
Weil Stark meist auch Donimant wirkt bzw. ist!

---> das meiner Meinung nach schreckt den größten Teil der Männer ab!

und durch die Emanzipation wird es in Zukunft noch mehr " Starke Frauen" geben!
aber nach meinen Erfahrungen wollen diese Damen meist beim Sex dominiert werden weil es für sie Aufregend ist mal nicht die Hosen anzuhaben! *fg*

lg Stephan


Geschrieben

aber nach meinen Erfahrungen wollen diese Damen meist beim Sex dominiert werden

täusch dich da mal nicht!!!


Feature1
Geschrieben

OK Du hast gewonnen bei diesem anblick! Supi jetzt muß ich zum Augenarzt!


Geschrieben

Starke Frauen wirken nur abschreckend auf schwache Männer.


Geschrieben

Mir fällt bei diesem Zittat auf, dass es eine Art 'männlicher Stärke' beschreibt; eine 'Macherin'.

Eine Frau kann auch die meisten dieser Eigenschaften nicht haben und trotzdem eine starke Frau sein.


Geschrieben

*mal GeileRubens65 voll und ganz zustimm*


[U][/U]


SLIPPERY_CAM
Geschrieben

Klasse, ein tolles und interessantes Thema!!!


Starke Frauen, d.h. Frauen, die selbstständig und unabhängig agieren, gute Jobs haben, erfolgreich sind, aus der klassischen Bahn ausbrechen und ihren eigenen Weg gehen, werden oft von ihrer Umwelt abgelehnt und verachtet. Für Frauen mit einer guten Ausbildung, einem überdurchschnittlichen Nettoeinkommen, wohlmöglich noch in Führungspositionen ist es extrem schwierig einen Partner zu finden. Die meisten Männer haben schlichtweg Angst vor solchen Frauen, weil sie viele männliche Eigenschaften vereinen und das ganze mit einer weiblichen Raffinesse und Gefühlsebene würzen. Das ist den meisten Männern suspekt und sie fühlen sich (mit Recht?!) unterlegen. Und auch Frauen, die einen anderen Weg als den klassischen wählen, stellen auch noch heutzutage eine Aussenseiterpostion in der Gesellschaft dar. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber in der Regel werden Frauen nicht als vollwertige Geschäftspartner wahrgenommen. Je höher die Führungsebene, desto weniger Frauen sind dort vertreten.

Und dieses Phänomen setzt sich auch auf der sexuellen Ebene fort. Männer haben gar keine Lust auf Frauen, die sexuell erfahrener sind oder wohlmöglich sogar noch aktiver sind. Ist euch schon mal aufgefallen, dass es nur die weibliche Bezeichnung Nymphomanin gibt und kein männliches Equivalent dazu?!



Soooooooooooooooo, nur mal my two cents zu diesem Thema.


Allerbeste Grüße
Celina



Geschrieben

celina und die scharfe angie hat in der glücksspirale gewonnen...

sag aber mal, findest du nicht dass wenn es um sex geht es gerade die frauen sind, die einen mann mit wenig erfahrung nicht akzeptieren?


SLIPPERY_CAM
Geschrieben

Ich frag mal anders herum - was hat denn Erfahrung mit gutem Sex zu tun?


Geschrieben

nichts, nur musst du nicht anders fragen, wenn du es im vorfeld deutlich geschreiben hast und ich denke du hast.

schon phänomenal oder


SLIPPERY_CAM
Geschrieben

Dann zitier doch bitte die Stelle, wo ich das soooooooooooo deutlich geschrieben habe und lass mich nicht im Dunkeln, Illustris


jeano2
Geschrieben

Ich mag starke Frauen, die können so schön schwach sein.


×