Jump to content

Erschöpfenste Ausführungen persönlicher Meinungen sinnvoll?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Moin,

mir ist hier schon mehrfach aufgefallen, dass persönliche Meinungen hier sehr erschöpfend dargestellt werden. Um das alles zu lesen, benötigt man für eine Meinung teilweise fast 5 Minuten! Ist das nicht ein bisschen too much?

Nicht falsch verstehen, es ist durchaus positiv zu bewerten, wenn eine Person mit Nachdruck und Ausführlichkeit seine Meinung kundtun will, aber kann man den eigenen Textbrei nicht auch auf 20 oder 30 Sätzen komprimieren? Müssen es immer gleich 250 Sätze sein? Haben die Leute so viel Zeit?

Nur mal so am Rande.

Grüße Henning


Geschrieben

da kann ich dir nur zustimmen!

erschöpfender beigeschmack hierbei ist auf fragen in einer meinung nicht einzugehen, stattdessen seine eigene meinung zu überspringen um der antwort zu entgehen...

achherje, da gibt so viele varianten seinen schein zu schützen und/oder viel zu erzählen...


asx0
Geschrieben

Jeder proklamiert hier halt irgendwas in der Hoffnung gut dazustehen. Lesen tut's eh keiner.

Wirklich Dialoge ergeben sich doch meist nur auf OT- oder Nonsens-Postings.

Schade auch.

asx0


0815Erwin
Geschrieben

Es ist nicht immer nutzlos, wenn der Wert in der Form, statt im Inhalt liegt.

Form: Gedicht

Treu Gedenken

Wenn ich an dich gedenke
Bei stiller Nacht allein,
Das geht mir durch die Seele
Wie lichter Mondenschein,
Das geht mit durch die Seele
Wie lieblich Harfenspiel,
Mir ist, ich hatte nimmer
Der Freuden also viel.

Mein Herz ist wie ein Ringlein
Von eitel güldnen Glast,
Du bist die klare Perle,
Und bist darein gefasst.
So wie die Perl' im Golde,
So funkelst du darin
Und trägst auch mich beschlossen
So fest in deinem Sinn.

O dank' dir's Gott, Herzliebste,
Viel tausend, tausendmal,
So viel als Veilchen blühen,
Zu Ostern tief im Tal!
So viel als Veilchen blühen,
So oft gedenk' ich dein;
Das geht mir durch die Seele
Wie lichter Mondenschein.

Emanuel Geibel 1815-1884




Inhalt: Eyy figgn?


Geschrieben

Es ist nicht immer nutzlos, wenn der Wert in der Form, statt im Inhalt liegt.

Form: Gedicht


Inhalt: Eyy figgn?




du hättest zumindest erwähnen können, dass der zumindest der sinn der zeilen hier vielen suchen entspricht


Delphin18
Geschrieben

Um das alles zu lesen, benötigt man für eine Meinung teilweise fast 5 Minuten! Ist das nicht ein bisschen too much?


Für eine persönliche Meinung, die mich ernsthaft interessiert, sind 5 Minuten mit Sicherheit absolut nicht zu viel.


Geschrieben

Ich find alles blöd.

Meine Meinung.
(Passt das so? )


Geschrieben (bearbeitet)

Für eine persönliche Meinung, die mich ernsthaft interessiert, sind 5 Minuten mit Sicherheit absolut nicht zu viel.

Dummerweise sitze ich gelegentlich drei Minuten, und versuche einen 3-Zeiler zu verstehen.

Und falls es dann gelingt, war es fast nie der Mühe wert.

---

250 Sätze? Zweihundertfünfzig?

Ich bin völlig bezuckert, wenn mal jemand 100 Wörter findet, und die dann auch noch zu einem lesbaren Text verbinden kann.

Dies ist meine bescheidene Meinung mit 66 Wörtern in 5 Sätzen und 394 Anschlägen.


bearbeitet von SommerBrise
Geschrieben

menno henning

hier wird in jedes meinungserklärungsversuchsposting gleich noch nen versteckte "ey figgn?" ansage reingehängt. da muss man bissi mus schreiben das erhöht die chancen das einer auf den anderen abfährt/reinfällt/drauffällt oder wie auch immer.


Geschrieben



@henning

du scheinst keine lese Ratte zu sein?


Lieber Bilder gucken, wa?







Geschrieben



@henning

du scheinst keine lese Ratte zu sein?


Lieber Bilder gucken, wa?









Naja, schon richtig. Ich ziehe mir keine 3 Stück 1000 Seiten Bücher im Monat rein.
Und Bilder gucke ich auch gerne.....


Geschrieben

Ich bin ne Frau, ich kann mich von Natur aus nicht kurz fassen aber ich kann auch nen Kurzen fassen .


jeano2
Geschrieben

.........Emanuel Geibel 1815-1884...............Inhalt: Eyy figgn?

was lange wärt wird endlich gut.. der emanuell hat aber lange gebraucht, um die Quintessenz zu umschreiben.


×