Jump to content

Emotionale Bedürfnisse trotz (?) sexueller Neigung

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo, liebe Popp-Gemeinde!

Ich bin u. a. deshalb hier bei Poppen.de, weil ich's ansonsten
schwierig finde, jemand zu finden, der sexuell gut zu mir passt.

Sind z. B. zu Analsex noch manche Partner/-innen gerne bereit,
so stoße ich beim Thema Natursekt fast nur auf Ablehnung.

Aber auch im Web scheint's nicht einfach zu sein.

Will ich mich bei Fetischisten umgucken (z. B. hier im Chat), so
lande ich regelmäßig in der BDSM-Szene, die nun aber gar nicht
mein Fall ist.

Auch anonyme Treffen im Pornokino, Spezial-Gang-Bangs und
-Clubs sind nun mal nicht nach meinem Geschmack.

Ist es denn so ungewöhnlich, dass mir trotz (?) meiner Neigung
auch Intimität, gleiche Augenhöhe und emotionale Nähe wichtig
sind?

Wenn ja/nein: Wie kann ich am besten (d. h. zielführend) damit
um- bzw. weiter vorgehen?

Dank im Voraus für konstruktive Erfahrungsberichte, sachdien-
liche Ratschläge und gut gemeinte Klugscheißereien.

Gruß, Robert

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

hallo robert,


ns ist eine sache, die eben nicht alle menschen mögen und sehr viele vorab verteufeln. das ist bei vielen dingen im leben so und nicht nur beim thema sex.


ich würde dir folgendes raten:

such dir doch erst einmal eine partnerein, zu der du vertrauen hast und die eben dir vertraut. vertrauen ist wohl das wichtigste und eine basis. den rest musst du dann eben einfach mal ansprechen - deine wünschen und fantas.

ns direkt als grundlage zu nehmen für die suche, geht mit sicherheit in die hose, denke ich

also, fang an, die sache anders anzugehen und viel erfolg.

oppa


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hallo Neue Socken,

danke für den Tipp.
Allerdings ist gerade dies meine Erfahrung: Dass es im Nachhinein nicht gut funktioniert mit dem "Outing", auch wenn das Vertrauen stimmt (und natürlich falle ich auch nicht gleich mit der ganzen Tür ins Haus bei dem Thema).

Robert


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hallo Robert,

schau dir mal den Tread Fetische und Frauen an... Wir haben wohl das gleiche Problem ;-)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

robert,

sowas funzt nur mit vertrauen.

es gibt wohl wirklich mehr männer, die sex lieben in allen möglichen arten, als frauen. hier in der suche fündig zu werden, ist mit sicherheit eine ausnahme

die qoute bei NS ist sicher höher als 10 : 1, obwohl eben ausnahmen die regel bestätigen

auch, wenn es ein wunsch von dir ist - mach es nicht zu deinem lebensziel. nur mal so als tipp


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
devilfire
Geschrieben



such dir doch erst einmal eine partnerein, zu der du vertrauen hast und die eben dir vertraut. vertrauen ist wohl das wichtigste und eine basis.



..dem kann ich zu 100% zustimmen...

Und wenn ein gewisses Vertrauen da ist, dann sollte man auch offen über seine Wünsche miteinander sprechen können.Zumindest sollten dann beide Seiten die Meinung des anderes respektieren.
VAchtern, denn die Dinge die du angesprochen hast, zu denen gehört auf alle Fälle eine Vertrauensbasis.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Danke für Eure Postings und Euer damit zum
Ausdruck gebrachtes Interesse!

Die Empfehlung zu Vertrauen geht leider ein
bisschen am Thema vorbei, daran mangelt's
bei mir in der Regel nicht - d. h. ich bekom-
me es schon hin, das Thema behutsam und
Schritt für Schritt an die Frau / den Mann zu
bringen und nicht mit der Tür ins Haus zu fal-
len.

Ein Lebensziel ist das Ausleben dieser Praktik
(zum Glück!) auch nicht für mich, d. h. mir ma-
chen auch noch andere (auch nicht-sexuelle)
Dinge im Leben Spaß. (Insofern bin ich wohl
auch kein Fetischist im Sinne der Definition,
zumal mir eben auch die zwischenmenschliche
Chemie wichtig ist; den erfüllendsten Sex -
auch ohne WS* - hatte ich bislang übrigens in
Liebesbeziehungen.)

*Ich kürze Natursekt lieber WS (= Wassersport,
water sports) ab.

@ Rwotom: Habe ich gemacht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich kenne das eigentlich so ( in einer festen Beziehung), dass sich der Sex normalerweise entwickelt. Man fängt mit Standartsachen an und es geht langsam immer weiter. Selbst Frauen die anfangs viele Tabus hatten, sind bei gutem Sex (+ absolutem Vertrauen) in der Lage sich mehr und mehr zu öffnen und auch gewagtere Dinge zu probieren. Manchmal mit seeehr überraschenden Ergebnissen, bei der mir dann die Ohren glühen ;-)
Ich falle dabei NIE mit der Tür ins Haus, ich mache Andeutungen, probiere vorsichtig aus wie weit ich gehen kann und das wird mit der Zeit immer mehr.

Wassersport, wie du es nennst, fange ich bei passenden Gelegenheiten an, als etwas natürliches hinzustellen, ihm den Schmuddelcharakter zu nehmen, damit meine Partnerin merkt, dass es für mich etwas ganz natürliches ist und kein iigitt. Es dauert ne Weile bis sie das so übernimmt. OK- klappt nicht immer, wie das mit allem ist, aber ich hab gemerkt, dass es bei den Frauen oft nur ne Kopfsache ist. In der Fantasie erlauben sie es sich, aber real blocken sie. Oft hilft da nur viel Zeit. Leider!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

Ich habe mit einem Ex von mir Dinge getan , die mich vorher nur zum Kopfschütteln verleitet haben und zu einem ganz klaren " NEIN " .
Mit der Zeit , dem wachsenden Vertrauen ( was irgendwann in sex. Hinsicht wirklich blind war ) hab ich mich an Dinge rangetastet , die ich vorher niemals für möglich gehalten hätte .

Hätte er mir von Anfang an gesagt " Ich will das und das und das machen " , dann hätt ich vielleicht die Flucht ergriffen .
Klar haben wir drüber gesprochen , aber nie hatte ich das Gefühl , ich müsse es tun , um ihm " entgegenzukommen " , ich wurde neugierig .

Wie hier schon angesprochen , Vertrauen ist das Grundlegendste bei solchen Dingen .


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@ Robert

NS (finde ich einfach besser als WS) ist nunmal ne schwierige Sache. Die meisten Frauen dürften es noch nicht ausprobiert haben und lehnen es erstmal kategorisch ab. (weil einfach Iiieeeeh- Scheinkram).

Jemand zu finden der drauf steht ist deswegen schwer. Sinnvolere wäre halt wirklich das ranführen daran. Und das geht halt wirklich nur in einer starken Partnerschaft.

Denke NS - spielichen erstmal nur in der dusche und halt wirklich intensiv darüber reden.

Was ich hier noch nicht ganz herausgehört habe:
geht es um NS aktiv oder passiv?

Wenn du passiv bevorzugst denke ich kann man das von der Frau die einen liebt auch erwarten Dir diesen Wunsch hin und wieder zu erfüllen. Wenn du aktiv sein will liegen die Dinge halt anders, da man davün schon eine leichte devote einstellung als Frau haben muss. (auch wenn es soowas durchaus gibt)

Letztendlich solltest dich nicht auf sowas fixieren, wenn Du jemand findest den Du liebst kann man denke ich auch auf einige Sachen verzichten oder muss sich diese sachen dann außerhalb holen,


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

Wenn du passiv bevorzugst denke ich kann man das von der Frau die einen liebt auch erwarten Dir diesen Wunsch hin und wieder zu erfüllen.


Kurze Frage ...

Das heisst also , wenn er NS geniessen möchte ( die Frau also der aktive Part ist ) , dann kann er von ihr erwarten , daß sie ihm das ab und an erfüllt ?!?!?
Auch dann , wenn sie das für sich selber strikt ablehnt ?

Sorry *koppschüttelt*


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@ geile72

ja, ich denke wenn man jemand liebt kann man Sachen bei denen man sich selber nicht entwürdigen muss durchaus machen. Ich denke niemand muss sich in Popop poppen lassen nur weil der Partne rdas will. aber wenn es der größte Traum von Mann ist das seine Partnerin in den Popo mit nem strapon poppt sollte das akzeptabel sein.
Mann muss sich nicht unbedingt schagen lassen, aber wenn der Partner in kleinen Maße geschlagen werden will denke ich schon das man das machen sollte.

Ich denke in ner Partnerschaft geht auch darum zu geben.

Wenn Frau vom Obermacho verlangt er solle jetzt abwaschen und auf die Kinder aufpassen, schreit auch keiner auf. Und oft macht Mann es auch, weil er sieht das er seiner Partnerin damit Freude bereitet.

Ich bin weder NS noch großer SM - Fan, aber wenn Frau es ausdrücklich fordert übernehme ich den aktiven Part, einfach weil ich es gut zu sehen wie es ihr gefällt.

Ne Partnerschaft ist nunmal immer Kompromisse und warum sollte das im sexuellen Bereich dabu sein?

Wenn ich Monogamie strikt ablehne, brauch ich dann auch nie treu sein?
oder ist das wieder was anderes?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

Sorry , da scheinen wir unterschiedlich zu ticken .
Ich tue nichts , was mir widerstrebt ( warum auch immer ) NUR , weil es dem Partner gefällt und er es gern hätte .

Das wäre ja genauso , wenn ich z.B. weiß , daß mein Partner keinen Oralverkehr mag , ich es aber liebe .
Und ich dann von ihm erwarte , daß er sich überwindet und es mir zuliebe tut .
Da hätt ich nichts davon ?
Warum ?
Weil man merkt , ob der Gegenpart mit richtigem Spass dabei ist oder ob er da was tut , was er eigentlich gar nicht will .

Und da man es ja hier immer öfter betonen muss ... meine Meinung


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

vermutlich einfach unterschiedlich was wir hier für ne Level an Widerstreben habe.

Sicherlich gibt es auch dinge die ich auch nie machen würde (gerade was große Schmerzen zufügen betrifft, da ich dafür einfach zu sehr weichei bin), aber Sachen die ich selber nicht brauche und mich nicht stören könnte ich durchaus machen wenn es Frau Spaß macht.

Vermutlich ist das halt der Unterschied. NS aktiv finde ich persönlich halt nicht schlimm, daher bin ich der Meinung das Frau das durchaus machen könnte für ihren Mann.

NS Passiv dagegen fände ich für ne Frau die keine Neigunge dafür hat, als extreme Zumutung.

Denke da es einfach subjektive Grenzen gibt kann man das nicht pauschalisieren.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Ritter_Lancelot
Geschrieben

daher bin ich der Meinung das Frau das durchaus machen könnte für ihren Mann.



1.) Wenn, dann solltest Du es so schreiben, dass es Geschlechterneutral klingt. So könnte man annehmen, dass es eine Aufgabe der Frau ist Ihren Mann Dinge zu erfüllen von denen Sie nicht überzeugt ist.

2.) Es ist absolut unvorstellbar, dass man von jemand etwas verlangt oder erbittet was man selbst nicht mag. Das hat für mich den faden Beigeschmack der Nötigung.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

1.) Wenn, dann solltest Du es so schreiben, dass es Geschlechterneutral klingt. So könnte man annehmen, dass es eine Aufgabe der Frau ist Ihren Mann Dinge zu erfüllen von denen Sie nicht überzeugt ist.



Es geht in diesem Fall aber um einen weiblichen Te also, speziell um Frauen, desweiteren habe ich von Partner gesprochen und auch davon das ich (als Mann) anderum auch mache

2.) Es ist absolut unvorstellbar, dass man von jemand etwas verlangt oder erbittet was man selbst nicht mag. Das hat für mich den faden Beigeschmack der Nötigung.



Also muss neuerdings jeder Dom sich vorher selber auspeitschen? Muss jeder Mann erstmal nen Schwanz blasen und sich selber ficken lassen bevor es von einer frau verlangt?

sorry solche Phrasen sind lächerlich.

Wenn ne Frau von dir verlangt sie ins Gesicht zu schlagen beim Sex, sagst dann du zuerst?

Wie gesagt Problem ist echt die subjektive Grenze des jeden einzelnen und was man für sich selber nie machen würde.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
0815Erwin
Geschrieben

@ Ritter
In wieweit man einem Partner (auch beziehungsabhängig) entgegenkommt, ist eher eine Frage von mehr oder weniger, nicht von ja oder nein.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hallo Gemeinde,

vielen Dank nochmal für Eure rege Beteiligung!
Zur Information: Bei WS bin ich an "aktiv" und "passiv" interessiert (hab's allerdings erst passiv ausprobiert).

@ OrginalSix: Ich kann Deine Argumentation auch nicht nachvollziehen; wenn jemand nun mal WS (oder sonstwas) nicht mag, dann wär's sowohl "aktiv" wie "passiv" eine Zumutung.

@ Geile72, Willigerssztt: Da ist schon was dran, dass mit der Zeit das Vertrauen wächst, den Partner anzusprechen, mal etwas "Anderes" auszuprobieren. Mich hatte es jedenfalls vor Überraschung förmlich aus den Socken gehauen, als mir vor etwa acht Jahren meine damalige Lebenspartnerin vorschlug, AV auszuprobieren. Ich war zu der Zeit damit noch unerfahren (okay, bin vielleicht 1 bisschen 1 Spätzünder) und war mehr als neugierig; ich hätte mich damals aber niemals getraut, es als erster anzusprechen.

Ansonsten, weil irgendwo das Stichwort "SM" gefallen war: WS hat nicht unbedingt mit Dominanz/Erniedrigung bzw. Sadismus/Masochismus zu tun - für mich jedenfalls ist wesentlich, dass alle Beteiligten Spaß an dem haben, was sie tun (ich toleriere BDSM und weiß auch, dass hierbei normalerweise sehr viel Vertrauen im Spiel ist - es ist halt nix für mich und ich kann's auch nicht nachvollziehen). Einen Großteil meiner sexuellen Lust beziehe ich eben daraus, die Erregung des / der anderen zu spüren (nicht mal so ungewöhnlich, glaube ich).

Liebe Grüße, Robert


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben


Ist es denn so ungewöhnlich, dass mir trotz (?) meiner Neigung
auch Intimität, gleiche Augenhöhe und emotionale Nähe wichtig sind?



*schluck*

Hallo Robert!

Ich finde es super schlimm, dass du überhaupt Gedanken dieser Art hast!

Welche sexuelle Neigung ein Mensch auch immer haben mag, schließt doch normale Nähe, Kuscheln, Kommunikation oder auch den "Blümchensex" nicht aus. Immer nur Vanilleeis wird ja auf Dauer auch langweilig.

Eine Beziehung einzugehen, ohne schon recht früh "Aufklärung" zu betreiben halte ich (meine Meinung) für falsch. Ist die Liebe erst gewachsen und der richtige Zeitpunkt überschritten, endest du genau wie tausende andere hier: Fester Partner, den du liebst aber sexuell eben nicht deine Erfüllung. Dann geht das Fremdgehen los, darauf folgt dann vielleicht das schlechte Gewissen und der Kreis beginnt sich von vorne zu drehen.

Mein Tip: Schieß alle Frauen/Männer, bei denen du diese Erfahrungen gemacht hast in den Wind. Sex-Toy zu sein und alles in Kauf nehmen zu müssen um seinen Vorlieben nachgehen zu können, das hält keine Seele lange aus.

Wenn du dir einfach mal "Luft" machen willst oder einfach nur "Quatschen" (denn das scheint dir ja im Moment auch zu fehlen), schreib mir eine PN. Ich bin ein super Mülleimer mit ganz viel Herz *lacht*

*Daumen drückt*
Tanni


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hallo
Tanni
, ich finde Deinen Beitrag echt sympathisch.
Die Frage, die Du zitierst, hab ich schon ein wenig provozierend
gemeint; sie ist aber durchaus keine Aussage, hinter der ich völ-
lig stehe. Danke für Dein Angebot zu quatschen, im Moment
reicht mir der Austausch übers Forum.

@ alle:
Vielleicht bin ich manchmal zu zynisch und sollte mir vor
Augen halten, dass das, was ich immer wieder in (vielen, nicht
aber allen) PN an mich zu lesen bekomme, nicht wirklich
reprä-
sentativ
ist.

Ich meine dabei gar nicht den ganzen Mist, der von manchen of-
fenbar
völlig wahllos
verschickt wird (d. h., ohne dass sie vorher
wenigstens den Profiltext des Empfängers lesen).

In
wirklich vielen
PN allerdings geht's um Treffen gleich direkt im
Pornokino, oder um die Suche nach einem Seitensprung aus ei-
ner Beziehung/Ehe.

Mich enttäuscht dabei nicht,
dass
ich solche PN bekomme (ich
weiß wohl, dass wir hier nicht bei einer katholischen Heiratsver-
mittlung sind), sondern dass leider
sehr wenig
andere Angebote
dabei sind.

Ich schätze durchaus einen guten ONS: Man lernt sich kennen,
beide sind spontan scharf aufeinander, ficken ein bisschen und
mindestens einer von beiden wünscht sich (dann) kein zweites
Mal.

Schade allerdings finde ich es, wenn
von vornherein ausge-
schlossen
wird, dass mehr daraus werden
könnte
.

Natürlich hab ich mich bereits selbst gefragt, ob ich mit dieser
Einstellung überhaupt richtig bei Poppen.de bin; aber anschei-
nend (laut Profiltext) haben einige hier schon einen festen Part-
ner gefunden.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Na, dann wollen wir doch diesen Thread wieder aufleben lassen, damit du auch weiterhin in einer herrlich zynischen Weise etwas zum Besten geben kannst

Zitieren tue ich jetzt mal nicht *lacht* aber wenn diese Plattform, also poppen.de nicht die richtige ist... *überlegt* na, dann weis ich auch nicht mehr weiter.

Ich denke in einer Partneragentur direkt im Vorstellungsvideo zu sagen: "Hi, ich bin der XXX, mag lange Spaziergänge, Essen bei Kerzenschein, lasse mich gerne von dir anpinkeln, liebe Katzen...[..]" wäre gewagt *lacht*

Früher oder später jeder findet hier jeder was er sucht. Und das muss nicht immer das sein, was er/sie ursprünglich geplant haben/hatten zu finden.

Ich habe z.B. schon total vergessen, warum ich/wir uns hier anmeldeten.... die lockere Unterhaltung und die meist schön, schmutzigen Themen kann man eben nicht in jeder Kneipe führen.

... und wenn du denkst, du kommst nie mehr.... kommt von irgendwo deine Traumfrau her...



Schick dir mal ne Menge Sonnenstrahlen rüber....sonst wird`s zu kalt für Wassersport

Tanni--------Buuuuuuuuum


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@
Tanni
:

Danke, danke für Deinen wieder mal
überaus sympathischen
Beitrag!

Dass ich Dir hier & jetzt antworte zeigt doch jedenfalls, dass ich
Poppen.de

noch nicht aufgegeben habe.

Die Idee mit dem Vorstellungsvideo der Agentur . . . - na, die muss ich jeden-
falls noch ein bisschen abwägen. Könnte vielleicht sogar ganz romantisch rü-
berkommen, so mit einem hübschen, prächtigen Springbrunnen im Bildhin-
tergrund vielleicht?

Wie gesagt, ich bin kein eigentlicher Fetischist, deshalb bin ich auch nicht dar-
auf fixiert,
unbedingt
jemand mit Interesse an WS kennen zu lernen (natür-
lich sollte man sexuell schon ganz gut zueinander/ineinander passen ).

Zumal ich eben auch die Erfahrung gemacht habe, dass guter Sex allein eine
Beziehung nicht trägt. Andere Kompatibilitäten sind auch gefragt.

Ich denke, da muss wohl jeder auf seine Weise für sich einen Kompromiss zwi-
schen dem Bedürfnis nach emotionaler Nähe und dem nach möglichst ausfül-
lender Sexualität suchen; Affären kämen für mich jedenfalls nicht in Frage.

Schade, dass Du weiter weg wohnst, sonst könnte ich Dir in HH noch ein paar
Kneipen zeigen, wo man ebenfalls mal über schön schmutzige Themen reden
kann (die Musik ist dort allerdings oft sehr laut, man muss evtl. manchmal et-
was brüllen ).

Danke auch für Deine Sonnenstrahlen. Wenn auch nicht als Hilfe bei WS (
das

Zeug hat 37 Grad . . .), so doch, um mein Gemüt ein bisschen aufzuheitern!

Liebe Grüße, Robert

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×