Jump to content

Fetische und Frauen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo Gemeinde,

ich als Mann mit einigen "Macken" stelle mir und auch - der mir bekannten - Frauenwelt die Frage, warum es bei Frauen eine so geringe Fetischneigung gibt. Bisher habe ich nur eine Frau kennen gelernt, die in sexueller Hinsicht, auf Ohren steht. Aber sonst so gut wie nichts..?

Ich z.B. stehe auf Füße, Finger, Nylons, Lack, Latex usw. Ich könnte die Liste noch ellenlang weiterführen... Was aber nicht heißen soll, dass ich nicht auch noch die Blümchensexnummer mag. Von daher bin ich nicht wirklich ein richtiger Fetischist. Aber meine Erregtheit steigern so manche Dinge ins schier Unermessliche. Dummerweise gibt es in diesem großen Spektrum keine Diskussionspartnerin in meinem Bekanntenkreis. Welche Sie kann mir das mal aus Frauensicht erklären?

Ich bedanke mich mal lieb im Voraus!

Tom


captivate
Geschrieben

du kennst eine von wievielen?


Geschrieben

du kennst eine von wievielen?



Menno, zählen kann ich die nach 39 Jahren Lebenserfahrung nicht mehr. Aber tut das hier etwas zur Sache...? Die Gegenfrage ist nicht gerade hilfreich...


captivate
Geschrieben

Menno, zählen kann ich die nach 39 Jahren Lebenserfahrung nicht mehr. Aber tut das hier etwas zur Sache...? Die Gegenfrage ist nicht gerade hilfreich...




sicher tut es was zur sache. grob geschätzt dürften (nach meiner erfahrung) 50 % der frauen einen fetisch haben. wenn du so wenige kennst, kennst du entweder insgesamt nur sehr wenige oder sie hatten keine lust es dir zu erzählen ;-)


Geschrieben

Das könnte es natürlich sein. Frauen erzählen es eben nicht Männern... Ich glaube, Männer sind in dieser Hinsicht vielleicht offener. Vielleicht ist die Begründung ja wirklich viel einfacher als gedacht.


Suggar_w
Geschrieben

Also mein Fetisch sind Schuhe! kann an keinem Schuhladen vorbei ohne mir welche zu kaufen


Geschrieben

Warum erzählen Frauen das nicht offen?

Geh das Problem mal von dieser Seite an.

Eine Frau will nicht an ihrem Fetisch festgemacht werden(die meisten jedenfalls) das wird sie aber, wenn sie den offen kundtut.


lonesome50
Geschrieben (bearbeitet)

Also die beliebtesten Fetische von Frauen:

- Kreditkarten ohne Limit
- Stundenlang telefonieren
- Film- und Schlagerstars
- Kleinwagen
- Nagellack

- Staubfänger


bearbeitet von lonesome50
Geschrieben

Das ist ja im Prinzip dann so, wie den Homos...

Anfangs wollte sich ja auch keiner outen, doch je mehr es tun, umso normaler wird das.


Geschrieben (bearbeitet)


- Kreditkarten ohne Limit
- Stundenlang telefonieren
- Film- und Schlagerstars
- Kleinwagen
- Nagellack



Da ist je echt nichts dabei, das mich sexuell auch nur im geringsten erregen würde

Ich fürchte, ich bin einfach zu normal. Fetisch ist für mich ja ein Reiz, ein Gegenstand, der mich sexuell anmacht, unabhängig von einer Person, die jetzt mit dran oder drin ist. Und so was habe ich nicht.
Die Frauen, die ich kenne, und mit denen ich über sexuelle Themen rede, fahren auch alle einfach auf Menschen ab, auf Zuneigung, die Art, wie sie behandelt werden, oder auf jemanden, den sie lieben. Stinklangweilig einfach.

Ich kenne auch keine Frau, die allein der Geruch von Leder kommen läßt oder der Anblick eines Po's in Verzückung geraten lässt.
Die einzige, die ich aus dem S/M - Bereich kenne, die mag zwar auch mal leichten Schmerz und heftigere Behandlung, aber das ist in meinen Augen kein Fetisch.

Vielleicht haben Frauen einfach seltener diese:
"singulärer optischer Reiz führt direkt zur sexuellen Erregung - Schiene", als es bei Männern vorzukommen scheint.
Für mich ist es komplexer, vielschichtiger, und es müssen mehrere Komponenten zusammenkommen, um mein Kopfkino und damit sexuelle Erregung auszulösen.
Z.B. reicht der Anblick eines attraktiven Mannes alleine nicht, er muß mich schon auf eine bestimmte Art anschauen und anlächeln . Wenn er dann noch schwarze Lederkleidung trägt, kann das vielleicht das Kopfkino noch besser in Schwung bringen, aber das ist weder hinreichend noch notwendig.

Das einzige, was mich relativ sicher erregt ist erotische Literatur. Wobei es sehr auf die Schreibweise und auch die Themen ankommt, aber ich habe da schon ein paar Lieblings-stories, die recht gut wirken, wenn ich sie nicht gerade täglich lese .
Das wäre noch am ehesten mein Fetisch. Ob das das ist, wonach du suchst, mußt du selber beurteilen.


bearbeitet von DieAlte
lonesome50
Geschrieben (bearbeitet)

Wo steht eigentlich das ein Fetisch immer mit Sexualität in Verbindung zu bringen ist ?
Es gibt auch religiöse und konsumorientierte Fetischliebhaber. Entscheidend ist, dass Dinge und nicht Menschen bzw. der Bezug dazu in den Vordergrund treten.

Und da wäre ich mit Aussagen, mich davon freisprechen zu können vorsichtig.


bearbeitet von lonesome50
lonesome50
Geschrieben

Da fällt mir ein, gestern war noch eine da die stand auf Stinkefüsse.
Aber die haben sie wohl inzwischen rausgeschmissen.


Geschrieben

Da ist je echt nichts dabei, das mich sexuell auch nur im geringsten erregen würde

Ich fürchte, ich bin einfach zu normal...

....hinreichend noch notwendig.

Das einzige, was mich relativ sicher erregt ist erotische Literatur. Wobei es sehr auf die Schreibweise und auch die Themen ankommt, aber ich habe da schon ein paar Lieblings-stories, die recht gut wirken, wenn ich sie nicht gerade täglich lese .
Das wäre noch am ehesten mein Fetisch. Ob das das ist, wonach du suchst, mußt du selber beurteilen.



Danke dir - das ist die Art von Beiträgen, die ich mir hier gewünscht habe! Erfahrungsbericht - eigene Meinung und informativ. Das mit der erotischen Litheratur ist in meinen Augen jetzt zwar kein Fetisch, so wie ich ihn verstehe, aber doch eine Sache die anmacht. Andere Leute werden nicht verstehen, dass ich auf schöne Füße stehe.

Danke dir für diesen Beitrag!

P.S. Wo ich deine PLZ sehe... Ich habe mal in Alteglofsheim gewohnt ;-) Grüß mir die Oberpfalz!


Geschrieben

obs ein fetisch ist, ich weiss es nicht.

aber ich mag total gut gemachte tattoos und brustwarzenpiercing find ich auch sehr erotisch. bei schönen männerhänden könnte ich dahinfliessen und ich stehe total auf gut riechende männer, mit glatze? noch besser, brustbehaarung? der helle wahnsinn. dieser gewisse blick, der mich auf die knie zwingt, eine sonore stimme, die meine kleinen härchen sich aufstellen lassen.

aber ob das fetisch ist? ich mag meine langen fingernägel, ohne fühle ich mich als halber mensch. und schuhe! und schmuck!

so, jetzt isses aber auch gut.


Geschrieben

Hi,
wo fängt denn ein Fetisch an ???

Ist nicht alles "normal" was beiden gefällt ?

Ich mag es wenn mein Schatz mich so richtig hart ran nimmt und einfach nur benutzt , ja ich schäme mich auch
Ist das dann ein Fetisch?
Ich glaube nicht
Anderseits stehe ich voll auf gut geschriebene Lovestory´s , ob "man(n) " es glaubt oder nicht, bei ner gut geschriebenen erotischen Literatur werde ich geil.
Fetisch oder nicht ?

Gruß Gaby


×