Jump to content

frauen über männer mit fi ...

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

hallo zusammen,

dass manche männer gerne schöne stunden mit einer hh verbringen,
das scheint inzwischen standard zu sein -
denn da weiss mann (hoffentlich) was man hat -
und kann sich auf schöne stunden freuen ...

doch wie ist das umgekehrt?
gibt es auch frauen,
die mal nen mann mit fi kontaktieren würden -
oder käme das für euch nie infrage?

was sind für euch die vor-
was die nachteile von männern mit fi?

den damen nen herzlichen dank für eure rege teilnahme,
ciao


Geschrieben

Eine Frage, welche die Männer anscheinend immer wieder fasziniert...

Schau z.B. hier.


Geschrieben

Warum sollte ich für etwas bezahlen das ich hier umsonst haben kann?
Gerade auf einer Seite wie Poppen.de, wo auf 1 Frau mind. 5 Männer kommen (kann ich das so stehen lassen? ) ist diese Frage wohl mehr als überflüssig!


Geschrieben

Kannst Du wohl so stehen lassen.

Schließlich weißt Du doch selber am besten, wie viele Männer auf Dir kommen.
(Sorry, Elfmeter muss man versenken.)

Es hat hier im Forum schon User gegeben, die anhand der Online-Zahlen Zählungen vorgenommen und veröffentlicht haben. Die grobe Richtung stimmt wohl ungefähr.


Geschrieben

@ Brise

Vorlage erkannt und versenkt

Solange Frau den Überblick hier nicht verliert, sollte sie es wissen


Geschrieben

warum sollte ich "dafür" bezahlen, also noch seh ich nicht so scheisse aus das ich nicht soe einen mann kriegen würd, aber brauch ich zum glück eh nicht, hab nen supertollen mann :-)))


Geschrieben

Frauen zahlen im Gegensatz zu Männer sicherlich nicht für normalen Sex.

Weil sie ihn ersten recht schnell so bekommen können, 2. Frauen weniger Geld haben als Männer, 3. die wenigsten Frauen dieses Machtprinzip anspricht (man zahlt und der andere macht was man will).

Dennoch gibt es CallBoys. einfach weil es doch Frauen gibt Geld haben und halt die Profi Nummer mit einem guten Kerl vorziehen, da danach kein schlechtes gewissen...

Frage gabs hier schon oft genug, der Markt ist sicherlich recht klein und gerade bei poppen.de ist die kostenlose Konkurenz einfach zu groß


Geschrieben

2. Frauen weniger Geld haben als Männer,



Kannst du so nicht sagen .

Natürlich gibt es Frauen die für Sex bezahlen. Derer aber sehr wenige. Letztens hab ich eine Reportage gesehen, wo die Betreiberin einer "Begleitagentur" äußerte, dass sie im letzten halben Jahr 10 Damen mit Herren aus ihrer Kartei beglückt hat. Also nicht wirklich ein lukratives Geschäft. Sind wohl eher die Geschäftsfrauen die weder Lust noch Zeit haben sich in anderen Städten schnell nen Leckerchen zu suchen.

Otto Normalfrau holt sich ihren Sex gratis bei ihrem Herzallerliebsten, bei Poppen.de oder überall wo es Männer gibt .


Geschrieben

@ sumse

siehst, Frauen die das Geld haben, die gönnen sich das dann auch.

aber frauen verdienen (bzw. bekommen nur mal einfach wneiger Gehalt als Männer.

Und haben beim ausgeben auch noch andere Prioritäten. bei Männer sparen sich auch weniger wohlhabende das Geld für den Puff vom Munde ab.

Vielleicht auch einfach ne Wertesache. Bei Männern ist der Gedanke am Puff einfach weiter verbreitet als bei Frauen.


abenteuer30
Geschrieben

@ OrginalSix

dem kann ich so nicht zustimmen. du pauschalisierst zu sehr.
selbst als ich single war, habe ich mir keinen sex gekauft und ich verdiene in meiner branche nicht weniger als ein mann.
im ausland gehörte ich sogar zu den besserverdienern.
es wäre mir nie in den sinn gekommen, für sex geld zu bezahlen.



ich denke eher, dass eine frau es durchaus genießt, begehrt zu werden und dass um ihrer selbst willen und nicht wegen des geldes.
natürlich kann ich jetzt nur von mir ausgehen, aber ich würde nicht in ein bordell gehen.
das wäre doch nur selbstbefriedigung mit nem mann...sorry, da kann man es sich auch gleich selbst machen.



und nicht jeder mann will oder war schon in einem bordell oder bei einer hure.

gruß annett


Geschrieben

@ Abenteuer30

und Du liest scheinbar nicht alles, ich habe oben mehrer Gründe aufgezählt.

Und das was Du schreibst, das Frauen genießen begehrt zu werden, bestätigt ja eigentlich meinen 3. Punkt, das sie es nicht genießen sich durch Geld die "Macht" erkaufen Sex zu bekommen.

Wenn du jetzt also auch sagst das Du Dich der Gedanke einen Mann fürs Sex zu bezahlen reizt und du probleme hast Sex umsonst zu bekommen und trotz deines vielen Geldes keinen Callboy gebucht hast, dann hättest ich unrecht.

Ansonsten schön zu hören das man verallgemeinert und als Gegenargument die verallgemeinerte subjektive Erfahrung des anderen bekommt.

Das mit Männer und den Puff gabs hier schonmal an andere Stelle und ich würde für keinen Mann der Welt die Hand ins Feuer legen das er nicht schon da war oder es ihn zumindest reizt. Wenn er einmal da war und sagt es ist nicht für ihn, das kann ich glauben. aber zu sagen es reizt einen Mann nicht Geld auf den tisch zu legen, sich eine Frau nach genau seinem Geschmack auszusuchen, die dann auch noch beim sex genau das macht was Mann will. Das halte ich für gelogen, kann aber verstehen warum Mann das gegenüber anderen Frauen erzählt.

Grönemeyer hathat mal gesungen "Männer kaufen Frauen".


Geschrieben

Ich hab neulich mal für mich über das Thema nachgedacht, weil mich ein FI-ler angeschrieben hat. Ich habe abgelehnt. Warum?

Weil ich es mir einfach nicht leisten kann.

Könnte ich es mir jedoch leisten und die Dienste eines FI-lers in Anspruch nehmen, so würde ich erwarten, daß ich auch etwas geboten bekomme für mein Geld. Das fängt mit ansprechendem Äußeren (=Gepflegtheit) an. Würde er dann ein Vorspiel von 5 Minuten praktizieren, um dann den Akt an sich zu vollziehen, so hätte ich dann wahrscheinlich das Gefühl, daß das Preisleistungs-Verhältnis nicht stimmt. Ich würde mir auch komisch vorkommen, wenn einer zwischen meinen Beinen kniet und ich merke, das törnt denjenigen gar nicht an. In dieser Situation könnte ich ihn dann gleich wieder heim schicken, weil ich nicht feucht werden würde.

Somit bleibt für mich persönlich das gedankliche Resultat, daß sich FI-Sex für mich nicht lohnen würde. Also nehme ich es auch nicht in Anspruch.

Bei Frauen hingegen, die wohlhabend wenn nicht sogar reich sind, sind die Beweggründe vielleicht andere. Möglicherweise geht es ihnen weniger um Sex, als mehr um das Gefühl, daß ihr Geld auch Macht beinhaltet. Die Macht einen Menschen zu "kaufen" und sich ihre Wünsche erfüllen zu lassen. Also sozusagen eine andere Form von Dominanz. Herr Rechtsanwalt geht abends zur Domina, Frau Society-Lady holt sich nen Callboy.

Aber wie gesagt, daß sind nur Gedanken, die mir neulich durch den Kopf gingen. Ob sie der Wahrheit entsprechen, who knows.


frascho
Geschrieben

Der Kellner bekommt Geld, weil er meinen Teller durch die Gegend balanciert, der Friseur weil er mir den Kopf wäscht...... ja, gibt´s denn da einen Unterschied?

Liebe Grüße

Frau Frascho


Geschrieben

@ Frascho

macht es keinen unterschied ob ein mann Deiner frau die Haare schneidet oder mit ihr Sex hat?


abenteuer30
Geschrieben

@ six

mich hat noch nie der gedanke gereizt, einen callboy zu engagieren, denn ich habe bisher noch nie probleme gehabt, kostenlosen sex zu finden. okay?
ich fand nur deine aussage, dass frauen weniger geld haben und auch weniger verdienen zu pauschal. denn so selten ist das gegenteil deiner aussage heutzutage eben nicht mehr.

in deinem 3. punkt stimme ich dir ja zu. ich denke mal, die wenigsten frauen genießen diese machtspielchen.
weil die meisten eben persönlich begehrt werden wollen.



die fragen des te´s kann ich nicht wirklich beantworten.
ich persönlich sehe generell keinen vorteil daran, dass man sich und seinen körper verkauft. und das ist nicht diskriminierend gemeint.
ein vorteil für vielbeschäftigte geschäftsfrauen wäre vielleicht, wie von sumse beschrieben, die bequemlichkeit, sich abends noch jemanden für sex anzulachen.
da ruft man halt einfach an und fertig.

es gibt halt, meiner meinung nacht, viel weniger frauen, die sex ohne gefühl genießen können, als männer. deshalb auch der unterschied.

gruß annett


Geschrieben

@ Anett

laut Statitik verdienen frauen nunmal signifikant weniger als Männer und damit ist es nunmal trotz einiger Ausnahmen die Tatsache.

gründe dafür sind sicherlich vielfältig.


×