Jump to content

Kinder vs Eltern

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

der titel verwirrt sicher einige, aber welchen namen gibt man einem solchen fred ?

es geht eigentlich um folgende frage:

seid ihr im kinderheim oder bei anderen eltern aufgewachsen ? kennt ihr eure realen eltern und was habt ihr so selbst erlebt in eurer kindheit bezüglich eltern oder aufwachsen ?

durch ein erlebnis am we kommt uns dieses thema in den kopf, da sicher einige u.a. auch in waisenhäusers aufgewachsen sind oder adoptiert wurden.

l.g. von uns 2 beiden


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Saftschubse80
Geschrieben

Hallo ihr zwei...puhhh heikles Thema. Ich kann euch jetzt schon sagen das ihr kaum oder wenig realistische Antworten bekommen werdet. Zu diesem Thema könnte ich Stunden schreiben, tue es aber nichtmal ansatzweise da es wirklich zu persönlich ist. Natürlich ist das nur meine Meinung, ich kann nur soviel sagen: Ich bin bei meinen Eltern aufgewachsen aber meine Kindheit war alles andere als glücklich und erfüllt. Ich fürchte ich wäre in einem Kinderheim besser aufgehoben gewesen.
In diesem Sinne
Liebe Grüße
Mausi


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich bin bei meiner Mama aufgewachsen hatter allerdings immer Kontakt zu meinem Daddy.

Was extreme Varaiten angeht: meine Ex hatte immer Probleme mit ihren eltern, weil ihre Mama irgendwie Mutterliebe für sie entwickelt hatte und zuletzt hat sie dann erfahren das sie Adoptiert wurden ist (hat die Mutter nicht freiwillig zugegeben sondern nur weil sie im krankenhaus dachte es würde bei der einen untersuchung eh auffallen)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

Dann will ich mal ...

Ich bin im Alter von 2 Jahren adoptiert worden , kam mit knapp 3 Monaten ins Kinderheim und war dort , bis ich von meinen Eltern adoptiert wurde .
Ausgesetzt an einer Bahnhofsmission .
( finden viele immer " lustig " , obwohl ich bis heute nicht verstanden hab , was daran lustig ist ) .

kennt ihr eure realen eltern und was habt ihr so selbst erlebt in eurer kindheit bezüglich eltern oder aufwachsen ?


Vor knapp 10 Jahren wollte ich meinen Wunsch nach der Suche nach meinen Wurzeln in die Tat umsetzen .
Ich hatte die Möglichkeit , meine Erzeuger kennenzulernen , nicht mehr , beide verstorben .
Wer weiß , für was es gut war ...

Ich habe in meiner Kindheit nie das Gefühl vermittelt bekommen , daß ich nicht das " richtige " Kind sei , bin mit Liebe , Respekt , Vertrauen etc. grossgezogen worden .

Meine Eltern sind meine Eltern , MEINE Mama und MEIN Papa .
Das andere sind meine Erzeuger , nicht mehr und nicht weniger .

Mich persönlich lässt es manchmal nicht ruhen , die Frage nach meinen Wurzeln , die Angst , meine Eltern zu verlieren und das dann alles
" weg " ist .
Ist vielleicht schwer zu verstehen , aber ich kann`s schwer beschreiben .


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

hi mausi,

danke für deine liebe antwort. das thema ist sicher heikel - da hast du unbedingt recht. aber, es gibt leider zum teil vorurteile und auch andere dinge, die wir nicht immer so nach unserem "wissen" verstehen und sicher werden wir auch zu diesem thema später mehr erklären.

habt ihr eure eltern gesucht ? gefunden ? war es eine positive oder nagative erfahrung für euch selbst ?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben (bearbeitet)

Dann muss ich nicht alles neu niederschreiben
-&gt http://www.poppen.de/forum/showpost.php?p=221538&postcount=32

Das Posting ist fast 3 Jahre alt , aber das wird sich nie ändern .

es gibt leider zum teil vorurteile und auch andere dinge, die wir nicht immer so nach unserem "wissen" verstehen


@Bichas ...
Was denn z.B. ?


bearbeitet von Geile72

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
TodesFee
Geschrieben

Einzelkind
bei den eltern aufgewachsen
eltern 38 jahre verheiratet
alles bestens
so wie es eigentlich sein sollte


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

sorry für OT, aber geli, ruf bitte mal an

du hast auch ne pn dazu

so, bitte nun wieder zum thema


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Duliner
Geschrieben

Ich bin 2. von 5, wobei 3 und 4 gleichzeitig kamen.
Ich habe meine Eltern immer noch und nie irgendwelche familiäre Probleme gehabt, außer mit meinen beiden Ex-en, (wobei ich mit der 1. Ex keine Probleme mehr habe, glaube ich.)


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Leute, das Thema ist ernst gemeint!

Ich hab auch ne heile Familie erlebt, Mama, Papa und Geschwister.
Ich schätz mich wirklich glücklich!

Um es mal genauer zu erklären, warum das Thema von meinem Ollen angegriiffen/aufgegriffen wurde:

Es geht um eine junge Frau, in Sri Lanka geboren, ihre Mama war gerade 17 Jahre alt..
Sie (das Adoptivkind) wurde im Alter von 8 Wochen von deutschen Leuten adoptiert und hat eine schöne Kindheit und Jugend erlebt hier erlebt:
Sie sucht nun nach ihrer leiblichen Mama.


bearbeitet von Charli0810
Satz war überflüssig.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
linguafabulosa
Geschrieben

Von der Logik her würd ich ja sagen, vom Ankommen in Deutschland rückwärts suchen?

Es muss ja eine Agentur oder ähnliches involviert gewesen sein - wenn die Adoption legal war.
Da wird nix anderes übrigbleiben, als Stückchen für Stückchen in die Vergangenheit zu recherchieren. Es gibt und gab ja Veröffentlichungen, dass es gelungen ist, die leiblichen Eltern zu finden und auch Kontakt zu knüpfen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Juicyfruit69
Geschrieben (bearbeitet)


Es geht um eine junge Frau, in Sri Lanka geboren, ihre Mama war gerade 17 Jahre alt..
Sie (das Adoptivkind) wurde im Alter von 8 Wochen von deutschen Leuten adoptiert und hat eine schöne Kindheit und Jugend erlebt hier erlebt:
Sie sucht nun nach ihrer leiblichen Mama.

Kann uns da wer vielleicht weiterhelfen?



die adoptiveltern sollten doch über informationen verfügen,
die sich z.b. bei der botschaft von sri lanka verwerten lassen.

vielleicht kann ihr aber da auch das rote kreuz weiterhelfen!
sie sollte sich auf jeden fall mal da melden.
die kennen bestimmt einige tips und anlaufstellen.


bearbeitet von Juicyfruit69

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Duliner
Geschrieben (bearbeitet)

[sB]*edit by MOD*[/sB]

Natürlich ist das hier kein Witzthema, aber wie es sowohl von Dir als auch von Sumse gezeigt wurde, sind die ganze Geschichte eine Nummer zu ernst für die Öffentlichkeit (oder wurden schon in alten Threads behandelt), und sollte auch die heile Welt als Ausgleich genannt werden dürfen.

Außer der TE möchte es anders.

Und das was Charli als Anlass hineingebracht hat, sollte separat behandelt werden, wenn überhaupt hier möglich. linguafabulosa und Juicy haben schon das Wichtigste erwähnt, wobei ich vermute, dass hier wenig sinnvolle Erweiterungen darauf erwartet werden können.


bearbeitet von dickmanns69
Probleme mit der MOD Löschung....der Weg ins PN Fach des MOD ist sicher offen

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

... wie es sowohl von Dir als auch von Sumse gezeigt wurde, sind die ganze Geschichte eine Nummer zu ernst für die Öffentlichkeit



Hm ...
ICH hab kein Problem das zu schildern , nie gehabt .
Es ist nichts , für was ich mich schämen müsste , es ist ein Teil meines Lebens .


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Duliner
Geschrieben

OK, Du nicht, aber ich kann mich durchaus vorstellen, dass nicht jeder seine Geschichte hier veröffentlichen möchte.

Die können das dann per PN mit dieBichas, Charli0810 oder NeueSocken klären


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Stutenschwesterchen ich kenne deine Geschichte ja aus deinem eigenen Mund.

Es ist gut das du nicht haderst und noch viel besser liebende Eltern gefunden zu haben,die dir bis heute einen Hafen geben.

So schlimm diese Geschichte auch ist,(mir trieb es auch die Tränen in die Augen) es gibt viele Kinder die dieses Glück im Unglück leider nicht haben.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Hm ...
ICH hab kein Problem das zu schildern , nie gehabt .
Es ist nichts , für was ich mich schämen müsste , es ist ein Teil meines Lebens .


Das sehe ich ebenso. Und deshalb finde ich diesen Thread auch vollkommen ok.

Drüber schreiben und diskutieren kann auch oft sehr hilfreich für jemanden sein. Ja, auch hier auf dieser Plattform


bearbeitet von 20x5sind100
Der "Kriegsschauplatz" ist ja nun weg :)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Barnabas667
Geschrieben

ich hab auch tolle eltern,und aus mir ist auch nichts geworden!
währ ich sonnst hier????


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Juicyfruit69
Geschrieben

ich habe auch nie meinen leiblichen vater kennen gelernt!
o.k. bis auf zwei monate als baby, wer kann sich aber daran noch erinnern?

mein vater wurde 1966 nach vietnam eingezogen, von wo er sich noch dreimal per brief mit zwei fotos meldete.
von meiner mum überliefert waren die letzten zeilen seiner briefe: "god bless my only son…“
das war es.

danach hörten wir nie mehr etwas von ihm!
meine mum versuchte danach über die army etwas über ihn heraus zu finden, was ihr aber nicht gelang,
da meine mum nicht mit ihm verheiratet war, gab es für die u.s.army keinen anlass auskünfte zu erteilen!
also versuchte sie es über das deutsche jugendamt und rote kreuz,
indem sie denen auch noch die briefe und fotos aushändigte.
vergeblich.

schlimm finde ich, dass diese persönlichen dokumente auch noch über diverse dienstwege abhanden kamen,
sodass ich noch nicht einmal weis wie mein leiblicher vater überhaupt aussah!!

nun gut, ich hatte einen liebevollen stiefvater, war mir aber immer bewusst, dass dieser nicht mein leiblicher ist.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

dass ich noch nicht einmal weis wie mein leiblicher vater überhaupt aussah!!



Das ist auch das , was mich " bewegt " .
Das Interesse zu wissen , ob da äusserliche Ähnlichkeiten sind , ob ich jemandem gleich sehe .


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

mich hat meine mum ab dritten lebensjahr allein grossgezogen .. hatte nie nen bezug zu mein vater und auch der stiefvater kam an mich net ran .. war halt KEIN vaterkind .. hab aber auch nix vermisst aber im bekanntenkreis hab ich einige die adoptiert wurden bzw die ein kind adoptierten .. kann mich also gut in deren situation hineinversetzen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Juicyfruit69
Geschrieben

mich würde mal interessieren ob sich eine plötzliche mutter - tochter zusammenführung ergeben hat,
da vom te so gar nichts mehr kommt?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

@safti:


nein, aber wir sind dabei, einige dinge zu klären


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×