Jump to content
fuutsie

Abnehmen, aber mit Verstand...

Empfohlener Beitrag

fuutsie
Geschrieben

Hallo, ich hoffe, das Thema ist auch dieser Seite hier würdig!?!

Hintergrund ist, daß ich persönlich seit etwa fünf Monaten arge Probleme mit meinem Wunschgewicht bekommen habe (Veränderungen in Job und Beziehung gleichzeitig).

Tatsächlich ist es so, daß mich plötzlich die Kalorien regelrecht anspringen. Ich brauche Essen nur anschauen und schon habe ich wieder 100 Gramm drauf. So kann es manchmal an nur einem Wochenende (Grillsaison) schnell zu +2,5 Kilo kommen, die ich bisher nur sehr, sehr schwer und mühsam wieder runter kriegte.

Aber jetzt habe ich einen Tip bekommen und zwar eine Art Kartoffeldiät!
Also, nicht Diät jetzt in diesem herkömmlichen Sinne, sondern einfach nur für eine selbstbestimmte Zeit fast nur noch Pellkartoffeln essen.
Ich mach das jetzt schon ein paar Tage und habe ruckizucki 4 Kilo runter und das völlig ohne Hungergefühle.
Pellkartoffeln haben anscheinend "nichts drauf" und man kann da wohl hemmungslos fressen ohne daß man ansetzt.

Kann das so sein? Kann man dabei was falsch machen?
Wer hat dazu richtig Ahnung (bitte kein Halbwissen verbreiten)!?


Geschrieben

Na grundsätzlich scheint das schon zu stimmen, wenn Du abnimmst...das Problem kommt erst dann, wenn Du nach zu langer einseitiger Ernährung die Heißhungerattacke kommt...und die kommt ganz sicher!

Ich hab schon so ziemlich alles gemacht, glaub das einfach mal..

Davon abgesehen...verrat mir mal wo Du bei nur Pellkartoffeln die notwendigen Vitamine Ballaststoffe etc. herbekommst.

Das soll kein Vorwurf sein, Du solltest nur darüber nachdenken okay?


Geschrieben

Hi,
ich kann dir da einen Tipp geben der dir mit Sicherheit weiterhelfen wird, so schaffst du es in einer Woche über 5 KG abzunehmen und du hast auch noch Spaß daran
Nuckel ne Woche lang einfach nur an Füssen
Gruß Gaby


Geschrieben

Kartoffeln ohne Fett ( wie z.b. Bratkartoffenln) sind ideal zum abnehmen ............ ABER ... bin kein Profi und sag nich mehr ...


reifundmollig
Geschrieben

Ahnung von dieser "Diät" habe ich absolut nicht. Aber mich würde interessieren, was und wieviel man essen darf. Kämpfe immer noch mit meinen Kilos seit ich nicht mehr rauche...


fuutsie
Geschrieben

@bienschken
Das war jetzt spontan erstmal die beeindruckenste Antwort für mich.
Ja, ich habe mir darüber auch keinerlei Gedanken gemacht, probiere das halt einfach mal so aus für mich.
Ich bin jedenfalls im Moment schwer begeistert, wie die Kilos einfach so purzeln ohne Ende, obwohl ich mir die Pellkartoffeln (mit 0,1% Magerquark mit Schnittlauch und Knobie) wirklich hemmungslos reinstopfe, sobald mal Hunger aufkommt.

@Gaby
Das mit dem "beeindruckend" gilt natürlich auch für deinen Beitrag.


Aber ich meine das hier wirklich ernst (bin natürlich nicht böse für Spaß).
Hat sonst noch jemand Tips oder Tabellen oder irgendwas, was man sonst noch bedenkenlos in sich reinstopfen darf, wenn es einen mal wieder überkommt?


Nightstars
Geschrieben

Hi google doch mal nach den Weightwatschernullpunktern... ich weiss, dort gibt es Lebensmittel, da darf man soviel essen wie man will und ich mein da gehören auch Kartoffeln zu... aber Vorsicht, ich denke, sobald du wieder "normal" anfängst zu essen, wird sich dein Gewichtsverlust wieder "normalisieren" sprich JoJo-Effekt.. ggf. vielleicht morgens lieber Obst und Müsli essen und viele Dinge mit Eiweiss.. So als Mineralstoffausgleich und so! ) Trotzdem viel Erfolg


Pumakaetzchen
Geschrieben (bearbeitet)


Nuckel ne Woche lang einfach nur an Füssen
Gruß Gaby



Grööööööööööl. das war fies... Aber sicher effektiv.

Ich weiß ja nun nicht, ob Du Fisch magst. Ich hab vor 5 Jahren durch Fisch in 5 Monaten 19 Kilo weggekriegt. Einfach nur ein Schlemmerfilet ohne Beilagen, langsam mit der Kuchengabel gegessen. So 3 - 4 mal die Woche. Sollte ich mal wieder machen. Durch den Tod meiner Mutter hat sich so ne Frustfressphase.


bearbeitet von Pumakaetzchen
Nachtrag
fuutsie
Geschrieben

Ja, der JoJo macht mir auch echte Sorgen. Ich will mal nicht hoffen, daß ich da eine fiese Quittung bekommen werde?

Mir ist auch klar, daß unbedingt Sport dazu gehören sollte aber genau da hapert es bei mir wohl zur Zeit.
Man wird ja nicht einfach so fett, das hat alles schon irgendwo seine Gründe, sprich Freßsucht oder Faulfieber.

@Pumakätzchen
Dein übertriebenes Gegrööööle verstehe ich zwar jetzt hier grad nicht so richtig. Aber jeder Jeck ist ja anders, gelle


Nightstars
Geschrieben

Vielleicht guckst du einfach, dass du nicht zuuuuuviele Kohlenhydrathe und Fett zu dir nimmst, sprich Zucker und so ungesundes Zeug. Kein Obst abends, da ist auch zuviel Fruchtzucker drin, getreu dem Motto morgens wie ein Kaiser und abends... du weisst ja was ich meine und z.b. abends könntest du ja deine kartoffeln futtern (würd gerne nette smilies einfügen, findet aber keine ()


Pumakaetzchen
Geschrieben

Ich fand die Idee einfach köstlich.


fuutsie
Geschrieben

@Nightstars
Das mit den Kohlehydrathen und dem Zucker ist mir auch bekannt. Gefährliche Kiste, insbesondere zum späten Abend.

Ganz brutal soll dabei wohl Pasta/sprich Nudeln sein. Klar, da ist ja kein Zucker drin, denkt man...
Aber Pustekuchen: Die Kohlehydrathe werden vom Körper in Zucker umgewandelt, damit wird über Nacht massiv Insulin ausgeschüttet und wieder nichts verbrannt.
Dann hätte man sich auch gleich die Tafel Schokolade reinhauen können.
Schlimmer Trugschluß!


Geschrieben

Ach Mensch,

immer da gleiche ..... seufz .... bin auch nich schlank aber fühl mihc wohl so wie ich bin ... ) waren schon mal 15kgt mehr und da hab ich mich nimmer wohlgefühlt) .....

entweder menschen sind krank und können deshalb nicht abnehmen oer sie fühlen sich wohl oder nich ..................... das muss jeder für sich selbst beurteilen ..

ich bin nicht schlank .. ABER das würde mir wahrscheinlich gar nicht stehen ........... Menschen die wirklich Gewichtsprobleme haben, sollten sich an die entsprechenden Stellen wenden z.B. weightwatchers usw ........... das sage ICH als MOLLIGE .........

Alle diäten sind shit .... entweder man stellt dauerhaft seine ernährung um oder nich ......... mehr hab ich nich zu sagen.


Nightstars
Geschrieben

Ach Mensch,

Alle diäten sind shit .... entweder man stellt dauerhaft seine ernährung um oder nich ......... mehr hab ich nich zu sagen.



da hast du wohl recht.. ist halt ne totalumstellung mit langzeitcharakter...

ich nehm ständig 5 kg zu und wieder ab, weil ich nicht ganz gesund bin ( essen mag bei mir nicht so wirklich drin bleiben in stressigen zeiten, ist chronisch und besonders gemocht vorm sommer, so spar ich mir doofe diäten *grins*

aber sport schadet auch nicht und wenn man mal den schweinehund besiegt hat und das ganze regelmässig macht, kann das auch nicht schaden ;o)


fuutsie
Geschrieben

@elflein75
Irgendwie kommt das grad etwas frustriert rüber für mich.

Ernährung ist jedenfalls nicht alles, der Sport bzw. die Bewegung ist einfach wichtig.
Wenn man Gewichtsprobleme hat, dann muß man sich auch mal an die eigene Nase fassen und sich gewisse Dinge eingestehen.

Ich zum Beispiel habe ganz klar die Probleme, seit ich mich schlechter ernähre UND!!! mich viel zu wenig bewege. Ganz simpel ist das.

Aber ich suche ja mit diesem Thema hier nach Lösungen, wie das (Über)Gewicht runter zu kriegen ist und nicht, wie ich mir das (Über)Gewicht jetzt wohlfühlmäßig schönreden könnte.


LaGreca
Geschrieben

Hi,

die Tipps die du bekommst würden mich auch interessieren, denn ich hab im Winter zu viel Zeit am Rechner verbracht( Weiterbildung) und zu einseitig- natürlich nur das Ultra leckere Hüftgold machende Essen, sprich Pizza, Pasta ect.- gegessen.
War wohl ne Art Nervennahrung.
Und Schwupps...ein Paar Kilo mehr auf den Hüften

Die Pellkartoffel Diät klingt zwar im ersten Moment verführerisch, aber ich denke dieses einseitige wird gefährlich wenn man wieder anfängt "normal" zu Essen.

Ich denke eine Ernährungs Umstellung ist das effektivste langfristig gesehen...einen anderen Tipp hab ich leider nicht für dich


Geschrieben

Ich will jetzt nicht lange von Sport und Ernährungsumstellung schreiben.
Das sollte mittlerweile jeder wissen.

Mein Ex-Schwiegervater, ein absoluter Sportmuffel hat es damit geschafft 20 Kilo abzunehmen. Google mal nach "Montignac-Methode".


reifundmollig
Geschrieben

also ich habe es immer mit den WW`s geschafft, vom März bis ca Juni 12 kg abzunehmen. Da keinerlei Einschränkungen bestehen ist diese Umstellung auch gut einzuhalten. Aber leider habe ich ab Herbst keinerlei Motivation mehr, mein Gewicht zu halten und habe dann wieder einige Kilos drauf und es ging im März wieder los. Aber seit ich nicht mehr rauche klappt es einfach nicht mehr und wegen OP wurde Sport vorerst in die hinterste Ecke geschoben. Hoffe ja immer noch darauf, dass ich den Absprung wieder schaffe.


Geschrieben

4 kg Fett entsprechen ca 36 000 Kalorien, die würdet ohne irgendwas zu essen bei normaler Bewegung in ca. 15 Tagen verbrauchen als Mann.

Also können Deine 4 kg wohl kaum Fett sein.

Kartoffeln sicherlich gesund und haben nen gutes Volumen/Kalorienverhältniss, aber sie besitzen kaum Eiweiß.

Ernährst Dich also ausschließlich davon und nimmst dmait zuwenig Kalorien und Protein zu Dir ist das erste was Dein Körper macht Eiweiß zu verbrennen. Das hat er nur in den Muskeln.

Denn der Körper wird olange er keinen Grund hat Muskeln zu erhalten immer zuerst Muskeln verbrennen, denn Muskeln sind für den Körper Luxus (schlechter Speicher für schlechten Zeite und kosten außerdem selbst in Ruhezustand Kalorien).

Das heißt wenn Du irgendwann Deine Diät beendest ist der großteil des gewichts in Verlust von Muskelmasse zu finden.

Ergo ist dein grundumsatz deutlich niedriger als vorher, fängst wieder an normal zu essen, freut sich Dein Körper und fängt sofort wieder an noch mehr Fettreserven aufzubauen weil er nun jede Menge überschüssiger Kalorien bekommt (das nennt man dann JoJO Effekt)

Falls es nicht darum geht mal schnell 1-2 Kilos abzunehmen für den urlaub oder sonstwas ist jede Diät für den arsch, die sich durch einseitige Ernährung auszeichnet.

Falls Du die Kartoffeln so toll findest, ergänze die Mahlzeiten um Geflügel (wenig Fett, viel Eiweiß) und mache irgnedwelchen Sport damit Dein Körper keinen Grund hat die Muskeln zu verbrennen, sondern an die Fettreserven geht.

Gruß
Six,
dessen Bauchmuskeln man trotz BMI 27 sehen kann


fuutsie
Geschrieben

Oha! @OrginalSix, ganz fieser Beitrag, das schmerzt ja schon fast körperlich.

Aber echt klasse, einleuchtend, in einfachen Sätzen beschrieben, so sehr es mir im Moment auch weh tut.
(Ein kleiner Widersprecher ist allerdings drin, nämlich deine Frage nach meinen verlorenen 4 Kilo. Muskelmasse ist schwer und damit könnte es doch tatsächlich so sein, daß bei mir grad noch nicht viel Fett verbrannt wurde in den paar Tagen.)


griselda
Geschrieben

Kartoffeln sind nachhaltig sättigend. Du musst sie nicht immer als Pellkartoffeln essen, da gibt es jede Menge andere Zubereitungsmöglichkeiten. Etwas anderes Gemüse zu den Kartoffeln kann nichts schaden und ganz ohne Fett sollte man sich eh nicht ernähren.
Allerdings ist der einzig sinnvolle Weg, sein Gewicht dauerhaft zu reduzieren und den Jojo-Effekt zu vermeiden, eine dauerhafte Ernährungsumstellung. Weight Watchers macht eigentlich nichts anderes und das System ist einfach.
Wenn man dem Körper drastisch etwas entzieht, greift er auf Reserven zurück. Diese Reserven sind leider nicht mal eben Fett, sondern gehaltvollere Masse wie Muskulatur. Die muss man also weiter ausbauen und dem Körper anzeigen, dass er das vernichten soll, was nicht so reichhaltig, dafür aber unerwünscht ist: Fett. Sport macht also nicht nur Sinn, weil er den Energiebedarf steigert.
Das fatale am Jojo-Effekt nach Crash-Diäten ist, dass Fett angesetzt wird, während wertvollere Substanz in der Diät abgebaut wurde. Der Körper sagt: Juhu, endlich wieder Energie, schnell einlagern. Und Fett ist eben der schnellste Weg zur Lagerung.
Fazit ist, dass Du zwischendurch Dein Kartoffelprinzip ruhigen Gewissens verfolgen kannst, nur eben besser nicht dauerhaft. Du solltest auch mit den Kartoffeln nicht auf andere Dinge verzichten, fettarm gut, fettfrei schlecht. Zum Beispiel werden ungesättigte Fettsäuren nicht vom Körper produziert, man muss sie zuführen (Nüsse sind fein oder manche Öle...). Viel Erfolg.

p. s.: Six war schneller, die Ratte.


Geschrieben

super funktioniert auch die Homöopathie als Ergänzung zu einer grundlegenden Ernährungsumstellung in Kombination mit mehr Bewegung.
Man google nach Schüssler-Salzen!

Diäten nützen auf Dauer nichts!


BinUeberall
Geschrieben

Bei mir waren es 9kg die es zu beseitigen galt. Habe erstmal Cola,Alkohol und Süssigkeiten ausm Fressprogramm gestrichen.
Desweiteren nur noch alle 2Tage warm gegessen. Warme Nahrung waren dann Fisch, Huhn und Rind. Meine letzte Mahlzeit spätestens um 19Uhr zu mir genommen.
Innerhalb von 2 Monaten war alles so wie ich es wollte. Muß aber dazu sagen das ich täglich bis zu 8Std auch in freier Natur unterwegs bin.Also reichlich Bewegung ist vorhanden.. Sportlich Aktivitäten beschränken sich auf 2-3 Std Fahrrad fahren die Woche plus ein bissle Hantel-aufundab nach Laune.
Da mir das Essen schmeckt und ich auf Sweetys verzichten kann (ausser ich werde von ner Rittersport-Rum-Trauben-Nuss verfolgt) ist auch alles noch so wie es sein soll. Ab und wann gönne ich mir auch ein Jack Daniel mit Coke.
Rene.. allen Abnehmern viel Erfolg wünsche

Ps Kartoffeln sind übrigens prima dafür. Dazu Sauerkraut und es stimmen auch die Vitamine


Geschrieben (bearbeitet)


(Ein kleiner Widersprecher ist allerdings drin, nämlich deine Frage nach meinen verlorenen 4 Kilo. Muskelmasse ist schwer und damit könnte es doch tatsächlich so sein, daß bei mir grad noch nicht viel Fett verbrannt wurde in den paar Tagen.)



Wie jetzt? Muskelmasse hat eine höhre Dichte als Fett, das stimmt. Daraum sehen trainierte Menschen meist dünner aus als untrainierte mit dem selben Gewicht.

Allerdings bestehen Muskeln nunmal hauptsähclich aus Eiweis und Eiweiß hat nur 4000 Kalorien pro kg, also sind es dafür nur 16000 Kalorien nötig um 4 kg abzunehmen.

Auch wenn wir das anders sehen, der Körper mag keine Muskeln.

ich bin weder Ökotrophologe noch irgendwie Ernährungsberater, beschäftige mich in meiner freizeit aber halt mit fitness und das ist Ernährung halt wichtig. Allerdings ernähre ich mich selber auch viel zu ungesund, aber habe halt ne gesunder Basis.

Falls Du es billig und gesünder magst: einfache Haferflocken + Milch und das das meist nach nichts schmeckt einfach noch Kakao oder so dazu (ich nehme Eiweißpulver mit Geschmack dazu). Haferflocken gehören zu den billigsten Sachen, die wirklich gesund sind (500g kosten 35 cent) enthalten langkettige Kohlenhydrate, etwas Eiweiß und viele Ballaststoffe und Vitamine)



p. s.: Six war schneller, die Ratte.



Tja, die Jungspunde halt


Bei mir waren es 9kg die es zu beseitigen galt. Habe erstmal Cola,Alkohol und Süssigkeiten ausm Fressprogramm gestrichen.




Es sind halt solche dinge bei denen man recht einfach sparen kann. Finde ich gut.

1,5 Liter Falsche Cola = 750 Kalorien
1g Alkohol irgendwas um die 8 Kalorien und dazu ganz scher zu verbrennen
der Liter Bier (5%) hat daher auch gut 400 Kalorien, nur was in schon ein Liter


bearbeitet von OrginalSix
fuutsie
Geschrieben

@griselda & (nochmal)@OrginalSix

Danke, denn mit euren beiden Beiträgen hat sich dieser thread jetzt schon für mich gelohnt.
Dieser Hintergrund, der simple Zusammenhang von Muskelabbau und Körperreserven bzw. die Wichtigkeit von Sport war mir in dieser Form noch nicht bewußt.

Aber auch alle anderen Beiträge sind echt gut für mich, z.B. der Hinweis von @MrX61 auf die Montignac-Methode.
Ich kann natürlich hier nicht jedem persönlich für jeden einzelnen Beitrag Danke ausprechen, aber pauschal schon jetzt mal Danke an alle bisher!

Ich denke, das Thema hat eh eine große Resonanz, denn es gibt da einfach Probleme in unserer Gesellschaft.
(Natürlich auch in gegensätzlich ebenso ganz falscher Richtung, sprich Magersucht und vermeintliche Idealvorstellungen)


×