Jump to content

gefährlicher Puff-Sex in Berlin ?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Heyho

Bin schon seit 2 Wochen Single und wollte mal im Puff bisschen Spaß haben...

Allerdings hört man und liest man, dass Nutten der Metropole sehr viele Krankheiten haben und viele sich trotz Kondomen sich Krankheiten geholt haben.. Naja keine Wunder auch, wenn man überlegt , wer schon alles drauf war.

Konkrete Frage: Wie gefährlich ist berliner Puff-Sex für mich ?


Geschrieben

sofern du auf küsen, lecken, whirlpool und so ziemlich alles mit körperflüssigkeiten verzichtest und direkt dannach duschst, wohl nicht mehr als jeder andere^^


Geschrieben

Bestimmt viiiiel gefährlicher als hamburger oder frankfurter Puff-Sex


Ohhh mannnnn... wat für ne Frage. Is ja wie in der Bravo hier


Naja keine Wunder auch, wenn man überlegt , wer schon alles drauf war.



Auf wie vielen warst du denn schon "drauf"???
Hast du schon mal einen kompletten STD-Test gemacht?

Eine verantwortungsvolle Sexarbeiterin arbeitet nur mit Kondomen und wird sich wohl regelmäßig untersuchen lassen, da ihr Körper ihr Kapital ist

Wenn du jetzt ein sauberes und ordentliches Bordell aufsuchst, dann denk bitte daran, dass jede Prostituierte auch immer noch ein Mensch ist


Frau lucky


Geschrieben

Alles eine Frage des Geldes.
Wenn du ins Bel Ami oder ins Artemis gehst, werden die Frauen gesund sein, da dies vom betreiber gefordert ist(bei den jeweiligen Preisen kann man dies auch verlangen).
Wenn du allerdings an der Kurfürstenstr. oder am stutti in einen Puff gehst, dann kann das schon in Russisch Roulette ausarten.


Schlüppadieb
Geschrieben

Naja keine Wunder auch, wenn man überlegt , wer schon alles drauf war.



Bei so einer klischeehaften Denke kann ich Dir nur raten, lass es


Geschrieben

hmmm zu klischees sag ich nur einwas:

nie vergessen: die jenigen, die man für artig hält, sind meist am schluss die schlimmsten

*angstmach*


Geschrieben (bearbeitet)

Alles eine Frage des Geldes.
Wenn du ins Bel Ami oder ins Artemis gehst, werden die Frauen gesund sein, da dies vom betreiber gefordert ist(bei den jeweiligen Preisen kann man dies auch verlangen).


interessant

was sind da die preise so?


bearbeitet von Prickel
Geschrieben

Bel Ami - Teuer, verdammt teuer für normal verdienende. Beispiel:
Ein Pils kostet 11 euro. Da kriegste bei Plus eben schon 2 Kästen+ne packung kondome.

Artemis-70euro mit wellness bereich und kost+getränke umsonst. die halbe stunde dort liegt dann wohl bei 60euro. aber es soll sich wohl schon allein wegen des wellness-bereichs und der verpflegung lohnen


Geschrieben

Heyho
Allerdings hört man und liest man, dass Nutten der Metropole sehr viele Krankheiten haben und viele sich trotz Kondomen sich Krankheiten geholt haben..
Konkrete Frage: Wie gefährlich ist berliner Puff-Sex für mich ?



Warum sollen Prostituierte in Bärlin sehr viele Krankheiten haben?
Meinst Du der Paysex ist in München, Hamburg, Bamberg oder Paderborn gesünder?
Außerdem kommt es immer auf die Praktiken an, die Du buchst.

Zu Deiner konkreten Frage: Ein Puffbesuch in Berlin ist genau so gefährlich wie eine Autofahrt über die A2 von Bielefeld bis nach Hannover. Also ziemlich risikolos wenn Du Dich anschnallst und keinen auf Geisterfahrer machst.


Geschrieben

Artemis-70euro mit wellness bereich und kost+getränke umsonst. die halbe stunde dort liegt dann wohl bei 60euro



redest du von stundenpreisen? falls nein, wie wären die denn bei einer stunde, ohne besonderen extras und sagen wir mal analsex, falls es extra kostet?


ladyallista
Geschrieben

Wer lesen kann ist klar im Vorteil...

Ich erklär Dir das Posting von Pecker jetzt aber nicht, meine soziale Ader schläft noch um die Uhrzeit...


Geschrieben

bin wohl nicht so erfahren auf dem gebiet, wie andere^^


ladyallista
Geschrieben

Siehs mal so: Auf anderem Gebiet wäre das Gespräch folgendermaßen verlaufen:

x: "Beim Bäcker um die Ecke kosten die Brötchen 20 Cent das Stück."
y: "Meinst Du pro Brötchen? Was ist ein Bäcker?"


Geschrieben

ein bäcker ist doch sowas ähnliches, wie ein schwarzbrot, oder?


TitusohneTizia
Geschrieben


x: "Beim Bäcker um die Ecke kosten die Brötchen 20 Cent das Stück."
y: "Meinst Du pro Brötchen? Was ist ein Bäcker?"






Schönes Beispiel! Das Thema ist aber auch schwierig zu durchdringen.


nie vergessen: die jenigen, die man für artig hält, sind meist am schluss die schlimmsten



Ist das eine Adaption von "Stille Wasser sind tief!"?

Konkrete Frage: Wie gefährlich ist berliner Puff-Sex für mich ?



Wenn Du das Bezahlen nicht "vergißt", gibt's wahrscheinlich keine unmittelbaren Schäden.

Salve , Titus


Geschrieben

Bestimmt viiiiel gefährlicher als hamburger oder frankfurter Puff-Sex


Ohhh mannnnn... wat für ne Frage. Is ja wie in der Bravo hier


Frau lucky



Hexi .....

DAS hier ist die Bravo, wo solche Fragen mit BRAVOUR gestellt werden.


Gruß M S S


ohne-limitsDWT
Geschrieben

@slader_one, hier ein Tipp von mir:

Besuche eine sadistisch veranlagte Domina, drücke ihr 250 Tacken in die Hand und erzähle ihr deine Ansichten.
In Punkto Geschlechtskrankheiten und Ansteckungsgefahr die sicherste Methode, ansonsten...

nun ja, irgend einen Hacken gibt es immer.
.............


wyllie
Geschrieben (bearbeitet)

Eigendlich ist das Risiko überall gleich hoch oder niedrig.


bearbeitet von wyllie
Pumakaetzchen
Geschrieben


Ist das eine Adaption von "Stille Wasser sind tief!"?/QUOTE]

Off topic....hab kürzlich noch ein Profil gesehen, wo unter einem Foto die Bildunterschrift stand:

Tiefe Wasser sind tief!

Na wenn DAS mal keine neuen Erkenntnisse sind!

Zurück zum Thema: Ich kann mir kaum vorstellen, dass der Sex mit Berliner Prostituierten gefährlicher sein soll, als in jeder anderen beliebigen Stadt. Und wenn Du Bedenken hast, dann lass es doch einfach bleiben. Verabrede Dich mit Frl. Faust (einer der beiden Faust-Zwillinge) und geh auf Nummer Sicher.

If you think that fuck is funny, fuck yourself and safe your money...


Geschrieben

Konkrete Frage: Wie gefährlich ist berliner Puff-Sex für mich ?

Bis sich hier jemand meldet, der eine exakte Analyse aller Prostituierten hat (das erkennst Du dann sofort daran, dass es nach ca. einjähriger Pause wieder los geht) empfehle ich Dir eine Deiner Vorlieben auszuleben, die 100% sicher ist: Spielzeuge.
Kauf Dir eine schöne Gummimuschi und einen passenden Dildo dazu und schau zu, wie sie es miteinender treiben. Wenn es nach 100 Elektroorgasmen noch keine Probleme gab, kannst Du Dir die Gummimuschi gönnen. Und dann auf die Analyse und Freigabe warten . . .


Geschrieben



If you think that fuck is funny, fuck yourself and safe your money...



Genau unser Spruch


Juicyfruit69
Geschrieben


Allerdings hört man und liest man, dass Nutten der Metropole sehr viele Krankheiten haben und viele sich trotz Kondomen sich Krankheiten geholt haben.. Naja keine Wunder auch, wenn man überlegt , wer schon alles drauf war.



aha, wo hört und liest man denn so was?
und wer war alles schon wo drauf?


Konkrete Frage: Wie gefährlich ist berliner Puff-Sex für mich ?



die frage kann ich dir leider nicht beantworten, da ich kein puffgänger bin.
aber eins weiß ich, ne tüte puff-reis ist auch schön geil und verursacht vor alldem keine üblen krankheiten...


Geschrieben (bearbeitet)

hab kürzlich noch ein Profil gesehen, wo unter einem Foto die Bildunterschrift stand:

Tiefe Wasser sind tief!

Das war bestimmt nur ein Freud'scher Verbrecher.


bearbeitet von SommerBrise
Juicyfruit69
Geschrieben

Das war bestimmt nur ein Freud'scher Verbrecher.


klugscheißmodus an
ich hab den fehler: heißt es nicht wässer oder gewässer...?


ElPerro888
Geschrieben (bearbeitet)


Eine verantwortungsvolle Sexarbeiterin arbeitet nur mit Kondomen und wird sich wohl regelmäßig untersuchen lassen, da ihr Körper ihr Kapital ist



stimmt, die "müssen" sogar alle parr wochen zum gesundheitsamt ihren bockschein verlängern lassen, und das passiert nur nach eingehender untersuchung des amtsarztes!

es sei denn du gehst zu den heroinhuren auf der kurfürstenstraße in berlin, da muß nichts untersucht werden, da ist fast zu 99% sicher daß die mindestens hepatitis c haben!



Ist das eine Adaption von "Stille Wasser sind tief!"?/QUOTE]



Zurück zum Thema: Ich kann mir kaum vorstellen, dass der Sex mit Berliner Prostituierten gefährlicher sein soll, als in jeder anderen beliebigen Stadt.



erkönnte ja auch wenn es ihm mit der hure in berlin zu gefährlich ist, sich mit ihr in potsdam verabreden, dann ist es nicht mehr im puff-gefährlichn
berlin, und ausserdem soll potsdam realtiv ruhig und save sein, weiß jetzt nur nicht wie sich huren dort entwickeln sobald sie die stadtgrenze nach potsdam überquert haben ?!?!?


bearbeitet von ElPerro888
×