Jump to content
Live_your_life_77

Halbmarathon / Marathon 2017

Empfohlener Beitrag

Live_your_life_77
Geschrieben

Hallo an alle.... 

wie motiviert ihr euch für das Ziel Halbmarathon / Marathon 2017 ?

Würde mich über nettes Feedback und vielleicht ja auch ein paar Kontakte zu Gleichgesinnten freuen...

  • Gefällt mir 3
popfan001
Geschrieben

Demnächst werden hier noch Kochrezepte ausgetauscht....

HardOn888
Geschrieben

vorm Spiegel :-D

Geschrieben

Laufpartner!

Geschrieben

Hier ❔❕👍😀😀😀😀😀😀😀😀

Geschrieben

Was kann ich gegen Blattläuse auf meinen Zimmerpflanzen tun ❔😀 😀😀👍 brauche mal ein Feedback 😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Also wenn es ums Laufen geht, dann ist mein zieh dieses Jahr wieder ein bis zwei halbmarathons :) mal sehe was da raus wird :P

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Ich lauf dieses Jahr den Strongman Run am Nürburgring 👍🏻

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Mit der Tatsache, dass der letzte schon fast wieder 4 Wochen her ist. :P

Ein Laufpartner kann schon eine wirklich gute Motivation sein. Ich habe mit einem Freund Laufchallenges gestartet, bei denen monatlich eine gewisse Anzahl Kilometer gelaufen werden müssen. Es geht dabei zwar um nichts weiter, aber keiner will sich die Blöße geben. :)

  • Gefällt mir 1
Liebesspiel_er
Geschrieben

Mit der Erinnerung an den letzten Marathon. Aber natürlich hilft es auch einen Laufpartner zu haben oder zumindest einen der das gleiche Ziel verfolgt. So kann man sich auf den Laufen halten bzw. sich gegenseitig anstacheln

Geschrieben

Mir hat es dafür geholfen in einer Gruppe zu laufen. Die Motivation gibt man sich dann gegenseitig. Ist aber nicht bei allen Läufern so. Manche haben da einfach einen natürlichen Drang für und wollen immer weiter kommen.

  • Gefällt mir 1
tmosbi
Geschrieben

der kopf muss auf jeden fall top motiviert sein. mit ner schau ma mal oder wird schon werden einstellung kann es schwerer werden. sich bewusst sein dass man es schaffen will, dementsprechend ernähren und trainieren, so zieh ich es für mich durch :) ich lauf am liebsten allein mit musik, mich lenken andere nur ab... aber die idee der virtuellen chellenge mit einem anderen gefällt mir! tschakka du schaffst es :D

  • Gefällt mir 1
Devotin9
Geschrieben

Wow, soviele hier, die Marathon laufen! 🙊👍 Bei mir hilft gute Musik, Hiphop Workout-Musik und ich gehe ab, danach bin ich viel mehr leistungsfähig. Vielleicht eine Top-Musikliste erstellen, die du nur beim Laufen hörst. Ein Laufpartner finde ich persönlich nicht angenehm, da ich dann nicht 100%ig konzentriert bin und das macht bei mir sehr viel aus! ...aber jeder tickt anders. Auch motivierend wirkt das frische Wetter auf mich (OK, auch nicht jedermanns Ding), dann die Natur und der schöne Geruch von Bäumen und Wiese, hach 😍

  • Gefällt mir 4
xTopperHarleyx
Geschrieben

Meine Motivation ist das ich nicht zunehmen will nachdem ich das rauchen aufgegeben habe. Bin zwar noch weit vom Marathon entfernt, aber mein Ziel ist es da hin zukommen. 

Ansonsten kann ich @Devotin9 zustimmen, gute Musik beim laufen hilft mir ungemein.

  • Gefällt mir 1
Pug84
Geschrieben

Schönen Platz zum laufen suchen, Ich liebe den Wald.

Gute Musik hilft auf jeden fall

Laufpartner wäre nix für mich, die können einen auch schnell Demotivieren

Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb popfan001:

Demnächst werden hier noch Kochrezepte ausgetauscht....

Das würde ich sehr begrüßen. Dürfte interessanter werden als die dreimillionensten Schwanzgrößen / Besamen / AO / Meine Frau macht dieses und jenes nicht / Mimimi-Threads.

Laufpartner hilft bei mir nix, mich stören die. Aber so Challenges wie oben wer angesprochen hat, das finde ich auch ganz interessant. Normalerweise nutz ich die Runtastic-App, (Fortschritte) dokumentieren motiviert mich ungemein. Oder auf ein Ziel hinarbeiten. Z.B. 5000 Laufkilometer ansetzen und nach jedem Lauf was wegstreichen, sowas finde ich auch befriedigend. 

Ansonsten brauch ich auch Musik, ich kann ohne ganz schlecht laufen. 

 

  • Gefällt mir 2
Wifesharing-Forever
Geschrieben
Am 22.1.2017 at 21:39, schrieb Lust_Mz:

Hallo an alle.... 

wie motiviert ihr euch für das Ziel Halbmarathon / Marathon 2017 ?

Wollte ich eh nicht laufen, aber mich reizt die Natur und motiviert mich weiter laufen zu lassen.

Ich laufe bei uns um den See und da gibt es soooo viel zu sehen, da vergisst man oft die Zeit, oder Kilometer ;)

Laufen ist bei mir kein "Muss" , ich laufe ja gerne.

  • Gefällt mir 2
sporty7607
Geschrieben

Also dieses Jahr stehen 2-3 Marathon und ein Ultra auf dem Plan. Ein Marathon ist als Vorbereitung auf den Ultra-Marathon. Die Vorbereitung auf den Ultra mache ich zusammen mit einer Laufgruppe. Kurze Distanzen bis 20 Kilometer kann ich gut alleine laufen. Darüber hinaus laufe ich lieber mit anderen zusammen.

Geschrieben

Mich motiviert das nicht. Sowas ist eher was für Pussy`s. Das Pensum laufe ich jede Woche im Fitnessstudio ohne Anstrengungen. Ich nehme am Ironman Ende Juni in Österreich teil. Wenn dann richtig und nicht so halbe Sachen.

OneNo
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Minuten, schrieb Rezeptfrei845:

Ich nehme am Ironman Ende Juni in Österreich teil. Wenn dann richtig und nicht so halbe Sachen.

Sowas ist eher was für Pussys. Das mache ich jeden Tag bei mir daheim ohne Anstrengung. Ich werde Ende Juni nackt und geil durch die Sahara sprinten. Wenn, dann richtig, und nicht so halbe Sachen.

bearbeitet von OneNo
  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ist klar. Womöglich noch mit einer Kippe im Maul :))))))))))))  Du schaffst nicht mal 2 Kilometer auf dem Laufband.

OneNo
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Rezeptfrei845:

Du schaffst nicht mal 2 Kilometer auf dem Laufband.

Weil ich rauche? Tja, die Kunst ist es, während des Laufens zu rauchen. Das ist Kondition. Du weißt schon: Wenn, dann richtig...

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ich weiß es, ich weiß es.....wenn zwei User Off Topic sind, und dies seid ihr, dann werde ich ganz pragmatisch die Beiträge entfernen, was ich hier mit getan habe.

Also klärt das doch bitte außerhalb des Forums, danke!

Gruß

Brisanz

Team-poppen.de

  • Gefällt mir 1
Sebastian-ERZ
Geschrieben

Wenn das Vorhaben an sich nicht schon Motivation genug ist, dann macht das Ganze wenig Sinn!  :confused:

Das Wichtigste ist doch, dass Du selber Lust drauf hast, Dir die Quälerei anzutun. Ich brauch eigentlich nur an die Atmosphäre in der Startaufstellung meines Lieblingslaufes zu denken - die Spannung bis es endlich los geht, das flaue Gefühl in der Magengegend, die Versuche der Leidensgenossen cool zu wirken, die dröhnenden Lautsprecher, das Adrenalin im Körper ... - und schon bekomm ich Gänsehaut und die Frage nach der Motivation ist vom Tisch. Wenn Dir solche Erlebnisse fehlen, dann such Dir einen Lauf aus, den Du gerne in Angriff nehmen willst und meld´ Dich an! Das sollte eigentlich Motivation genug sein.  ;)

Wenn das Ziel klar ist, fällt es auch leichter das Training entsprechend zu gestalten und ernst zu nehmen. Und dann musst Du halt probieren, was Dir hilft die Trainingseinheiten nicht als Last oder langweilig zu empfinden. Da tickt nun mal jeder etwas anders. Ich laufe beispielsweise lieber allein und konzentriere mich dabei ganz auf mich. Ich hab´s auch mal mit Musik versucht - ein Desaster! Irgendwie hat der Rhythmus der Musik nicht zu meinem Laufrhythmus gepasst. Das war nicht lustig!  (Naja, rückblickend betrachtet schon irgendwie!  :joy::joy::joy:)  Aber bei anderen funktioniert´s halt. Egal, was soll´s? Lass ich´s halt künftig bleiben. Mein Ziel ist ja nicht mit Musik laufen zu können, sondern möglichst in einer akzeptablen Zeit die Ziellinie des Halbmarathons oder Marathon zu überqueren. Mir reicht es auch mal eine andere Strecke zu laufen oder eine bekannte Strecke in die andere Richtung oder auch mal verschiedene Strecken zu kombinieren. Anderen helfen Laufgruppen, Laufpartner oder Freunde, die einen auf langen Läufen auch mal mit dem Fahrrad begleiten oder an bestimmten Punkten der Trainingsstrecke mit Flüssigkeitsnachschub versorgen. Protokollieren kann auch über kleine Durststrecken hinweg helfen. Manchmal hat man auch das Gefühl, es lief gar nicht und wenn man auf die Auswertung schaut, stellt man vielleicht fest, dass es eigentlich gar nicht so schlecht lief. Mich motiviert es, die Fortschritte schwarz auf weiß zu sehen. Die angesprochenen Challenges können auch helfen, sich aufzuraffen, die Laufschuhe zu schnüren und den Fuß vor die Tür zu setzen. Wenn man allerdings dazu neigt zu viel zu trainieren, sind solche Challenges eher riskant und kontraproduktiv. Und irgendwann kommt eh der Punkt, wo Du gar nicht mehr drüber nachdenkst, sondern einfach loslegst. Probier´s halt aus und schau was zu Dir passt!  ;)

Naja, s:P what? Und wenn absolut gar nix mehr hilft, dann mach´s einfach wie die Mädels! Kauf Dir neue Schuhe!  ...  Also Laufschuhe  ...  oder Laufklamotten  ...  oder so!  ...  Aber bitte keine Handtasche! Denn das sieht sowohl im Training als auch im Wettkampf etwas albern aus!  :jumping::jumping::jumping:

  • Gefällt mir 4
×