Jump to content

Angst vor neuer Beziehung

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo,

ich habe mal eine Frage an Euch. Bitte aber nur ernstgemeinte Postings.

Ich habe, was Beziehungen angeht, nie wirklich viel Glück gehabt. Im Laufe der Jahre bin ich von einem Haufen Mist in den nächsten getreten. Es war auch eine langjährige Beziehung dabei, also nicht etwas für ein paar Monate.

Nach dem letzten Beziehungsende, welches für mich sehr schmerzhaft war, habe ich Monate gebraucht, um wieder klar zu kommen.

Jetzt zu meinem Problem:

Auf der einen Seite wünsche ich mir sehr einen Partner. Auf der anderen Seite habe ich aber massive Angst, dass das dann wieder in die Binsen geht.

Es hat so lange gedauert, bis ich da hingekommen bin, wo ich heute bin. Ich würde es mir nicht verzeihen, wenn ich das wieder aufs Spiel setzen würde und verliere. Versteht Ihr was ich meine ??

Ich weiss, dass es keine Garantie gibt und das ein Risiko immer dabei ist. Aber ich habe festgestellt, dass immer, wenn ich jemanden kennenlerne und der mir auch gefällt, ich mir die schmerzhaften Erinnerungen vor Augen führe. Dann frage ich mich, willst Du das wirklich ?? Willst Du wirklich wieder leiden ?? Letztens war das sogar bei jemanden, der mir nicht nur gefiel, sondern in den ich mich auch verguckt hatte. Also kein Strohfeuer, sondern schon mehr. Habe abends vor dem Einschlafen an ihn gedacht, morgens beim Aufstehen, habe meine Handy fixiert, ob er anruft. All sowas eben.

Natürlich möchte ich das nicht und dann lasse ich die Sache gegen die Wand laufen.

Wenn ich dann abends wieder einsam in meiner Wohnung sitze, hasse ich mich dafür.

Und auf der anderen Seite komme ich nicht raus aus meiner Haut.

Geht es Euch ähnlich ?? Was kann ich tun ??

Freue mich auf Eure Antworten.

Liebe Grüße

Shigo


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
lonesome50
Geschrieben

Ich denke mal die Antwort hast Du Dir selber gegeben.

Eine Beziehung einzugehen nur weil man nicht allein will ist bestimmt der falsche Ansatz.

Kontakte kann man real und auch ohne sexuelle Beziehung pflegen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
jeano2
Geschrieben

Klingt wie die sich selbst erfüllende Prophezeihung.

Niemand kommt drum rum es so lange zu probieren bis es endlich seine 100% sind. Das Problem ist, dass es auch dem Anderen seine 100% sein müssen.

Es sei noch zu beachten warum deine Beziehungen in die Binsen gegangen sind. Ursachen gibt es viele. Die für dich relevanten Gründe können wir hier nicht kennen und deshalb auch keine Ratschläge erteilen.

Generell ist es aber wohl so das es keine ewige Beziehung mehr geben wird. Es sind nur noch Lebensabschnittspartner, die wir finden.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

Auf der anderen Seite habe ich aber massive Angst, dass das dann wieder in die Binsen geht.



Eine " Garantie " wirst du niemals bekommen , aber das weisst du ja selber .

Du solltest dir klar werden , daß nicht JEDER Mann so tickt , wie dein Ex !
DAS hat zumindestens mir geholfen und siehe da , es funktioniert sogar ...
Was du beschreibst ... es hört sich für mich so an , daß du noch nicht wirklich abgeschlossen hast mit deiner Vergangenheit .
Erst wenn du das hast , dann bist du auch vom Kopf her frei .


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hi,
eigendlich ist schon alles gesagt worden

Ich hatte auch nicht mehr an die wahre Liebe,Treue , zuverlässigkeit usw. geglaubt , und dann passierte alles ganz schnell .
Und in dem Augenblick war auch die Angst vor einer neuen Beziehung ganz schnell weg
Zu dem Zeitpunkt war ich schon so weit das ich alleine leben wollte , so unter dem Motto , Männer sind eh alle !!! Schweine
Aber ich hatte mich getäuscht und unsere Beziehung hält schon über 10 Jahre .

Glaube einfach nur daran , laß dir Zeit und geh erst eine neue Beziehung ein wenn du auch wirklich mit der alten abgeschlossen hast.

Gruß Gaby


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Lady_Greeneye
Geschrieben

Das, was Geile72 schreibt - unterschreibe ich mit. Erst wenn Du mit Deiner Vergangenheit abschließt und mit Dir selbst im Reinen bist, dann klappt eine neue Beziehung. Ansonsten rutschst Du mit dem gleichen Verhaltensmuster in die nächste Beziehung und das kann (muss aber nicht) in die Binsen gehen, weil Du Vergleiche ziehst. Sobald der Partner vielleicht etwas tut, was in Deinen Augen nicht stimmig ist, gerätst Du in diese Verhaltensspirale hinein und das belastet eine neue Beziehung ungemein.

Erbitte Dir Zeit, erkläre Deinem "Schwarm", was in Dir vorgeht und versuche, herauszufinden, was Du wirklich möchtest. Mach Dir Notizen. Natürlich klingt der Rat, einen Therapeuten aufzusuchen, wahrscheinlich unverschämt. Vielleicht schaffst Du es auch alleine, Deine Vergangenheit aufzuarbeiten. Und sag Dir immer, dass es nicht an Dir gelegen hat. Das ist sehr wichtig.

Ich wünsch Dir, dass Du frei sein kannst - im Herzen und frei von Altlasten. Ich glaub, jeder von uns kann das ein bisschen nachvollziehen, was in Dir vorgeht.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
devilfire
Geschrieben

Aber ich habe festgestellt, dass immer, wenn ich jemanden kennenlerne und der mir auch gefällt, ich mir die schmerzhaften Erinnerungen vor Augen führe.



Du solltest versuchen, mit und an dir zu arbeiten, die Vergangenheit nocheinmal vor Augen halten und anschliessend an eine positive Zukunft denken.

Für mich liest es sich so, als ob du erlebtes verdrängt hast, aber noch nicht verarbeitet.
Nachfolgende Bindungen haben es immer schwer, da man durch manche/gleiche Situationen automatisch an vergangenes erinnert wird. Gegen diese Gedankengänge kann man wenig machen, ausser sie versuchen im Rahmen zu halten und langsam den neuen Partner kennenzulernen und merken das er doch ganz anders ist.
Nur dazu muss innerlich die Bereitschaft da sein, es auch zuzulassen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
AeriusZweier
Geschrieben


Natürlich klingt der Rat, einen Therapeuten aufzusuchen, wahrscheinlich unverschämt.



Finde ich nicht unverschänt, sondern einen sehr sinnvollen Rat.
Wenn wir Bänder gerissen haben, oder der Knochen angeknackst ist, versuchen wir ja auch nicht krampfhaft, das alleine hinzubekommen, sondern gehen zum Arzt.

Wenn das Beziehungsband gerissen ist oder die Seele angeknackst, meint aber jeder, es selber hinbekommen zu müssen.

Dafür gibt es doch Seelenärzte, damit wir uns die Hilfe holen können, die wir brauchen. Nimm deine seelischen Schmerzen ernst und nimm dir alle Hilfe, die du bekommen kannst.
Nicht ewig selber rumdoktoren, sonst wird es chronisch .
Viel Glück

Die Sie vom Zweier


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich hab zigmal ins Klo gegriffen und dann doch den richtigen getroffen. Wichtig ist nur das man frei bleibt und nicht den neuen mit den alten vergleicht, denn dann macht man gleich die neue Beziehung kaputt ... denn der neue Partner kann nix dafür, wenn bei dir schon was schief gelaufen ist, also warum soll er es ausbaden, deshalb sollte man auch nur eine neue Beziehung eingehen, wenn man bereit ist sich ohne Vorbehalte und Bedenken drauf einzulassen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×