Jump to content
Filou1976

Vorliebe & Fetisch

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich frage mich langsam wo der unterschied zwischen Fetisch und Vorliebe ist...

wenn ich etwas mag ist es deshalb auch gleich ein Fetisch?  

Wie seht ihr das?  

 

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Ich würde sagen das hängt von dem Grad der Bevorzugung ab. Ein Fetisch ist etwas, was man zu verehren bereit ist während eine Vorliebe etwas ist was man besser findet aber deshalb nicht un bedingt verehrt.

  • Gefällt mir 1
devdom50
Geschrieben

Ich habe irgendwo mal gelesen, dass ein Fetisch ein Gegenstand (unpersönlich) sei, ohne den man/frau beim Sex keine Befriedigung erfährt. Also so eine Art Orgasmus-Katalysator.
Schon mal bei Wikipedia nachgesehen?

 

  • Gefällt mir 1
saschax
Geschrieben

Da gibt es keinen Unterschied!

Geschrieben

Nur weil du was gerne hast, ist es kein Fetisch. Ein fetisch ist meiner Meinung nach etwas, was einen wirklich extrem anzieht oder anmacht.

  • Gefällt mir 1
BerlinerMaedchen
Geschrieben

Wenn du zB einen Lederfetisch hast, bist du ohne Leder sexuell nicht erregbar. Eine Vorliebe macht dich an, aber du bist auch ohne erregt.

  • Gefällt mir 5
Derdennis91
Geschrieben

Ich finde fetish geil ^^ ich habe ein fetish dafür naja Tangas in der Öffentlichkeit zu sehen ^^ aber auch andere dinge ;) naja und ne vorliebe hmmmm ich habe ne vorliebe sie zu lecken ;) ^^

wahnsinns-beute
Geschrieben

Als sexueller Fetischismus wird in der Regel eine sexuelle Devianz verstanden, bei der ein meist unbelebter Gegenstand (vgl. Objektsexualität), der sogenannte Fetisch, als Stimulus der sexuellen Erregung und Befriedigungdient.[1][2] Das fetischistische Verhalten unterscheidet sich individuell stark und kann sich auf einen einzigen Gegenstand, auf mehrere Objekte, Materialien oder auch auf Körperteile (auch solche des Partners) beziehen. Darüber hinaus gibt es sowohl therapeutisch als auch umgangssprachlich verschiedene Verwendungen des Begriffs, die zum Teil stark voneinander abweichen und sich vor allem durch die Frage unterscheiden, ob der sexuelle Fetischismus eine mit anderen Vorlieben gleichberechtigte sexuelle Präferenz ist oder es sich grundsätzlich um eine behandlungsbedürftige Störung des Sexualverhaltens, eine Paraphilie, handelt. Im Rahmen der sexualmedizinischen Diagnostik oder der Psychoanalyse wird der sexuelle Fetischismus dann als behandlungsbedürftig verstanden, wenn der Fetisch als vollständiger Ersatz für die partnerschaftliche Sexualität dient, die sexuelle Befriedigung ohne Verwendung des Fetisch erschwert ist oder unmöglich erscheint und bei dem Betroffenen dadurch ein entsprechender Leidensdruck entsteht.[1] Sexueller Fetischismus ist als Teil des Formenkreises der Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen als Störung der Sexualpräferenz in der „Internationalen statistischen Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme“ (ICD) unter der Schlüsselnummer F65.0 gelistet.[3]

Zu den Ursachen fetischistischen Verhaltens gibt es verschiedene Theorien, wobei keine vollumfänglich anerkannt ist.[4] Ebenso ist wegen der mangelnden Behandlungsbedürftigkeit des Fetischismus und der zunehmenden gesellschaftlichen Akzeptanz sexueller Abweichungen unbekannt, wie weit sexueller Fetischismus in der Bevölkerung verbreitet ist. Betroffene suchen nur in seltensten Fällen therapeutische Hilfe. Durch Überschneidungen sowohl in der sexuellen Devianz selbst als auch durch die gemeinsame diagnostische Einordnung des erotischen Sadomasochismus, Fetischismus und fetischistischen Transvestitismus wird die Szene häufig der sadomasochistischen Subkulturzugeordnet. Dieser Subkultur schließen sich Ausübende fetischistischer Praktiken bei Aktionen und in politischen Organisationen mitunter an.

 

quelle:Wikipedia 

  • Gefällt mir 1
MissSerioes
Geschrieben (bearbeitet)

Meine Vorlieben lebe ich aus....Ich bringe sie mit ein fordere sie ein...

oder lasse den Partner gern wissen das ich etwas sehr mag.

Im Grunde ergänzt man sich durch die Vorlieben....man harmoniert zusammen ....

weil man immer seines gleichen sucht!

Mein Fetisch in dem Falle NS ..hüte ich wie ein Schatz!

Das ist mein meins ganz allein....das macht mich aus...und macht mich schwach!

Es lässt mich knien ...und wenn ich es fühle schmecke rieche weiss ich immer wieder...

Ich möchte nie wieder darauf verzichten!

Mein Fetisch hat mich geprägt

Er gehört mir allein....und wenn ich es zulasse führt es mich in eine andere Welt!

Mir Vorlieben nicht zu vergleichen...

Vorlieben sind wie guter Wein.....

aber ein Fetisch ist wie teurer edler Champagner....:balloon:

bearbeitet von MissSerioes
  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Nein ich habe es nicht bei Wikipedia eingegeben weil ich wissen wollte wie die Meinung von euch ist. Für mich ist das auch kein Unterschied... Jeder kann Wikipedia zitieren aber spiegelt das auch immer deine eigene Meinung wieder?

  • Gefällt mir 1
Hades638
Geschrieben

Wikipedia ist keine wissenschaftlich anerkannte Seite . Da nach zuschauen ist nicht das sicherste 😉

  • Gefällt mir 2
Mausibär
Geschrieben

Vorliebe ist der Raum indem du dich bewegst, Fetisch ist der , der sich in deinem Raum bewegte

wahnsinns-beute
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Filou1976:

Nein ich habe es nicht bei Wikipedia eingegeben weil ich wissen wollte wie die Meinung von euch ist. Für mich ist das auch kein Unterschied... Jeder kann Wikipedia zitieren aber spiegelt das auch immer deine eigene Meinung wieder?

Das was dort steht deckt sich mit meiner 😉

  • Gefällt mir 2
wahnsinns-beute
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde, schrieb Hades638:

Wikipedia ist keine wissenschaftlich anerkannte Seite . Da nach zuschauen ist nicht das sicherste 😉

Klingt für mich aber logisch 

insbesondere der Teil wo Fetischismus und psychische Störungen unter einen Hit gebracht werden..... ich glaube und hoffe, dass die meisten hier nur Vorlieben haben aber Fetisch klingt irgendwie kompetenter 😂

bearbeitet von wahnsinns-beute
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Warum fragt man sich sowas? Steht ne Klassenarbeit an? Is fetisch nicht etwas was man mag? Vorlieben könnte auch etwas sein was man mag. Ich sehe da kein Unterschied ob Vorlieben oder fetisch

wahnsinns-beute
Geschrieben
vor 46 Minuten, schrieb ha2eiOh79:

Warum fragt man sich sowas? Steht ne Klassenarbeit an? Is fetisch nicht etwas was man mag? Vorlieben könnte auch etwas sein was man mag. Ich sehe da kein Unterschied ob Vorlieben oder fetisch

Vorliebe ist etwas was man mag und Fetisch etwas ohne das man nicht sein kann....für mich ein himmelweiter Unterschied 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb wahnsinns-beute:

Vorliebe ist etwas was man mag und Fetisch etwas ohne das man nicht sein kann....für mich ein himmelweiter Unterschied 

Ah ok... Mann lernt nie aus.   

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

So unterschiedlich können die Meinungen zu einem Wort sein😎

Geschrieben

Fe̱·tisch: Substantiv [der] 1. ein Gegenstand, dem man magische Kräfte zuschreibt. "die Verehrung eines Fetischs" 2. ein Gegenstand, der jmdn. in sexuelle Erregung versetzt. Ist das mit dem googeln so schwer? Internet hast du doch?!? Ein Fetisch ist also auch immer eine Vorliebe, aber nicht jede Vorliebe muss zum Fetisch werden.

tom-aus-nuernberg
Geschrieben
Am 20.1.2017 at 21:57, schrieb Hades638:

Wikipedia ist keine wissenschaftlich anerkannte Seite . Da nach zuschauen ist nicht das sicherste 😉

Da irrt der Verfasser, Wikipedia ist als seriös anerkannt. Nicht umsonst stellen die traditionellen Lexikonverlage gleich reihenweise die Produktion ihrer Wälzer ein, auch der Wissenschaftsbetrieb orientiert sich erst mal bei Wikipedia.

 

Aber das ist ja nicht das Thema:

Ein Fetisch ist zumindest eine extreme Form der Vorliebe, in Reinform quasi auch die einzige.

Die Fetischszene ist wiederum etwas, was mit Fetisch nur bedingt was zu tun hat, die meisten leben dort eben nur eine etwas verruchtere Form von Sexualität aus. Ich stehe z.b. auf Stiefel, das gibt mir einen besonderen Kick, aber als Fetisch würde ich es nicht unbedingt bezeichnen, denn zur Not tun es auch Pumps....

Hades638
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb tom-aus-nuernberg:

Da irrt der Verfasser, Wikipedia ist als seriös anerkannt. Nicht umsonst stellen die traditionellen Lexikonverlage gleich reihenweise die Produktion ihrer Wälzer ein, auch der Wissenschaftsbetrieb orientiert sich erst mal bei Wikipedia.

 

Aber das ist ja nicht das Thema:

Ein Fetisch ist zumindest eine extreme Form der Vorliebe, in Reinform quasi auch die einzige.

Die Fetischszene ist wiederum etwas, was mit Fetisch nur bedingt was zu tun hat, die meisten leben dort eben nur eine etwas verruchtere Form von Sexualität aus. Ich stehe z.b. auf Stiefel, das gibt mir einen besonderen Kick, aber als Fetisch würde ich es nicht unbedingt bezeichnen, denn zur Not tun es auch Pumps....

Ich denke das es trotzdem sehr wichtig ist auch wenn es hier nicht das Hauptthema ist.

 

Zu Wikipedia 

Die Wikipedia ist ein Online-Lexikon, in dem jeder Nutzer einen Artikel erstellen oder an ihm mitarbeiten kann. Dies ist auf der einen Seite ein Vorteil (z.B. bei der Aktualität von Artikeln), andererseits ein Nachteil, da die fachliche Qualifikation und die Identität der Autoren nicht sichergestellt werden kann.

Auch wenn viele Artikel der Wikipedia eine hohe Qualität aufweisen, kann die Wikipedia aufgrund der genannten Argumente nicht als zitierfähige Quelle angesehen werden – es sei denn, es geht in der Hausarbeit um die Wikipedia selbst.

 

B) Wikipedia selbst schreibt es auch habe ich eben gelesen.

 

C) berühmt / bekannt ist der Eintrag von Dieter Thomas Heck der meines Wissens Jahre benötigt hat um seine Biographie richtig zustellen da dort enorme Fehler mit bei waren. 

Geschrieben

angenommen du lernst eine frau kennen mit einem augenfetisch, dann wird sie von deinen augen stimmuliert und kann dazu noch zb die vorliebe blasen haben. geil wird sie aber durch deine augen

  • Gefällt mir 1
LeBatteur
Geschrieben
Am 21.1.2017 at 11:44, schrieb wahnsinns-beute:

Vorliebe ist etwas, was man mag;
und Fetisch etwas, ohne das man nicht sein kann ...

Kurz & knapp auf den Punkt gebracht !

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

"Ohne das man nicht sein kann..." 

Würde ich eher sagen " ohne das man nicht sein mag" 

Es wurden nun verschiedene Beispiele gebracht. Ob nun Augen, Stiefel oder Leder...

Augen mal ausgenommen ( die sind ja immer dabei )  aber ansonsten würdet ihr mit eurer Traumfrau/ Traummann keinen Sex haben bzw. nicht zum Orgasmus kommen? Wenn sie kein Leder trägt oder Stiefel/ Pumps? 

 

×