Jump to content
mariareimund

Puplic Disgrace, gespielte Vergewaltigung ?

Empfohlener Beitrag

AndyRandy
Geschrieben

Wouw...😇, selbst noch nie von gehört/gelesen, aber - klingt nach einem wirklich konsequentem Rollenspiel, sowohl für das Paar, als auch für die weiteren Beteiligten. Bin inspiriert und verfolge dies einfach mal weiter 💪😎

sailerx
Geschrieben

ja, das ist ein interessantes Thema. An so etwas hatte ich auch mal gedacht.

Aber, so wie ich weiß macht der Mann sich trotzdem strafbar, auch wenn die Frau eingewilligt hat.

Geschrieben

Schon mal mitgemacht, aber privat organisiert , ob es sowas als Event gibt? Habe es mal im bdsm Forum gesehen, aber nur 1 mal.

  • Gefällt mir 2
elegance4u
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb mariareimund:

Wir schauen uns öftrs Filme vom Puplic Disgrace an.

Dort muss eine Frau einen Wunsche äussern und auch unterschreiben, dass es in ihrem Wille geschieht.

u.a. eine gespielte Vergewaltigung, wo sie im Laufe eines Tages von mehreren Männern gefickt wird, oder aber in einer Bar gezerrt wird und auch von mehreren Männern gefickt wird.

 

Gibt es so etwas auch bei uns in Deutschland.

 

Wir würden gerne mal so etwas erleben

Ihr meint die Filme auf "kink..."?

Ich kenne nur die public disgrace Trailer. Und ich gehe davon aus, dass die "Öffentlichkeit" bei den Filmen, ebenfalls Darsteller sind. 

Wenn Ihr sowas erleben wollt geht doch auf eine BDSM Party, da gibt es doch teils so "Versteigerungen", Abend der O, bei welchen quasi der Mann bestimmt was mit der dame passiert. Das kommt dem Ganzen doch dann nahe.  

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Warum stehen manche menschen auf Schmerz oder Fisting? Warum entblößt man sich gerne in der Öffentlichkeit? Warum geht man fremd? Wenn man  danach geht,  verstehe ich persönlich auch vieles nicht,  jeder wie er will solange niemand UNGEWOLLT verletzt wird

  • Gefällt mir 4
elegance4u
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb mariareimund:

Wir schauen uns öftrs Filme vom Puplic Disgrace an.

Dort muss eine Frau einen Wunsche äussern und auch unterschreiben, dass es in ihrem Wille geschieht.

u.a. eine gespielte Vergewaltigung, wo sie im Laufe eines Tages von mehreren Männern gefickt wird, oder aber in einer Bar gezerrt wird und auch von mehreren Männern gefickt wird.

 

 

Public disgrace bedeutet ja öffentliche Demütigung und muß ja nun nichts mit einem Rape Game zu tun haben. Ein Rape Game hat auch nichts in der Öffentlichkeit zu suchen.

Wenn es Euch kickt, dann fangt doch im kleinen damit an. Also als Beispiel. Wenn die Dame immer super gestylt rumläuft, muß sie mit ihm im Jogginganzug zum shoppen gehen.  Wenn die Dame eher Sneaker bevorzugt: Samstags auf High Heels durch die Stadt. usw Mt ein bißchen phantasie fallen einem da ganz viele lustige sachen ein, die kein Unbeteiligter mitbekommt oder keinen stört.

  • Gefällt mir 2
Nettes87_paar90
Geschrieben

Sollte man vorsichtig mit sein

Geschrieben

Solange solche "Schauspiele" nur mit eingeweihten und ohne unwissendes Publikum stattfinden finden wir es zwar immer noch etwas befremdlich aber für solche Fans gangbar. In der Öffentlichkeit vor unwissenden Zuschauern ein absolutes No Go. Wer soll denn da noch abwägen können, ob die vergewaltigte nicht doch Hilfe braucht?

  • Gefällt mir 2
fake030
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb mieh001:

Was soll an einer Vergewaltigung toll sein, egal ob gespielt oder echt.

Solche Fantasien- anderen Gewalt antun- finde ich eigenartig

Dann musst du dadran ja nicht teilnehmen.

MrsGrinch
Geschrieben

Die haben doch früher oft in Berlin gedreht. Aber wie *echt* das nun ist.... man weiss es nicht.

achjeh
Geschrieben

Also ich kann Vergewaltigungen auch gespielt nicht ertragen.

  • Gefällt mir 3
Nitrobär
Geschrieben

Das A und O bei solchen Dingen ist logischerweise die nötige Sicherheit zu gewährleisten,

also quasi ne unbeteiligte security am Start zu haben , die auch " durchsetzungsfähig " ist .

der Rest ist zwar nicht Meins , aber finde ich jetzt nicht soooooooo aussergewöhnlich 

devotinHH
Geschrieben

...ich vermute da braucht es genauso viel oder wenig security wie bei S/M Spielen. Ein Saveword sollte reichen, wenn alle Beteiligten wissen, daß es ein Spiel ist...

_dedizione_
Geschrieben

Selber sowas inszenieren, mit Männern die ihr dazu aussucht! Du sollst aber nicht wissen, wann diese Aktion startet. Da kann eine "Entführung" beim spazieren gehen los gehen, oder nach einem Kino besuch, nach dem Essen. Genau abklären was geht, also ist es möglich das man dich in Kofferraum für die Entführung sperrt oder nicht usw usf Wichtig dabei, man sollte auch welche dabei haben die als Bodyguard/Aufpasser fungieren, nur für den Fall der Fälle. Beobachter am Rand. Viel Spaß

  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben

@devotinHH

Also ich behaupte jetzt mal , wenn das " Spiel " realistisch sein soll, müssen es ja quasi Fremde sein 

und da würde ich jetzt andere Maßstäbe anlegen was die Sicherheit angeht , aber da ich

nicht wirklich in der Materie drin bin , ist es nur meine Vermutung . 

  • Gefällt mir 1
PennyHH
Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb Devotin9:

Soweit ich weiß, sind diese Pornos genauso verboten wie Kinder- und Tierpornos...und man kommt schwer an das Material...Anders als bei anderen extremen Fetishen wie z.B. Kaviar.

Das hat einen Grund, weshalb es so ist...und ich würde es nicht verharmlosen. Es gibt Psychos, die unterbewusst alles aufnehmen und es irgendwann real(!) tun würden, durch diese Videos wird der Akt verharmlost...Mit der Zeit erscheint es immer normaler! Es ist ein Spiel mit dem Feuer!

 

Ist doch wieder alles nur völlig falsche Vermutung, die Filme kannst du über ***beziehen. Außerdem find ich es immer wieder erstaunlich, was manche Leute hier von sich geben, ohne auch nur den Funken einer Ahnung zu haben, was BDSM ist.  Tatsache ist, daß diese Filme völlig legal sind. 

Und um auf die Frage des Threaderstellers zurückzukommen, ja das gibt es hier auch. Allerdings nicht ganz so extrem, was die public activity angeht, da wir hier die Erregung öffentlichen Ärgernisses haben, was empfindliche Geldbußen nach sich ziehen kann. In Amiland geht man dafür in den Knast und deshalb fliegen die auch von New York nach Budapest um die Szenen zu drehen.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Das gibt es und findet auf diversen erotischen Partys statt, alles natürlich einvernehmlich. Ob das dann in der Realität so erotischen ist, weiß ich nicht, denn es gibt schon einige ekelhafte Typen, die sich auf solchen Events bewegen , die würde ich garantiert nicht ranlassen! Doch es ist nicht Sinn und Zweck, dass eine Frau da sehr wählerisch ist. Und klar, wirklich hübsche Männer haben sowas nicht nötig.

  • Gefällt mir 1
×