Jump to content
Juicyfruit69

hässlich!

Empfohlener Beitrag

Juicyfruit69
Geschrieben

was verbindet ihr mit diesem doch sehr aussagekräftigen wort?
der erste gedanke zählt wahrscheinlich am ehesten...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

hässlich ist ein verdammt dehnbarer Begriff.

Unfall, abgerissene Gliedmaßen ein hässlicher Anblick.
Einige Menschen sind leider nun mal hässlich. (für den einen mehr, für den anderen weniger, Ansichtssache)

Menschen die anderen Menschen Gewalt antun um sich zu befriedigen....hässlich! Nicht bildlich gesehen....

Einige Tiere (Spinnen, Schlangen etc.) findet der eine hässlich, der andere findet sie faszinierend.

Die Liste ist lang und das komische ist, von Zeit zu Zeit verändert sich eben diese Liste.

Ich selbst empfinde oben genannte Unfälle und Menschen die anderen Gewalt antun um sich zu ...... einfach nur hässlich.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

schlicht und einfach:
individuellbedingtes missfallen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

- billig plastikspritzteile
- oskar bogenpisser


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Pumakaetzchen
Geschrieben

Hässlich ist für mich in erster Linie der Charakter gewisser Zeitgenossen. Manchmal ist es gut, dass der nicht auf's Aussehen abfärbt, sonst könnten diese Menschen nur im Dunkeln mit Tüte über dem Kopf auf die Straße.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

schlicht und einfach:
individuellbedingtes missfallen



zustimmung!!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
wyllie
Geschrieben

Hässlich ist für mich, wenn Frauen sich Zuhause den ganzen Tag ausruhen um alle paar Wochen ihren Geliebten zu verwöhnen. Dies ohne schlechtes Gewissen, weil der Ehemann bringt ja die Kohle nach Hause.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hässlich ist genauso relativ wie Schön. Ansichtssache...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hässlich ist genauso relativ wie Schön. Ansichtssache...



D'accord, auch Esmeralda erkannte das Schöne im Glöckner...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Genau so ist es
Ein attraktiver Mensch kann sehr hässlich sein. Aber dann ist er eben "nur" attraktiv, nicht schön.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ein attraktiver Mensch kann sehr hässlich sein.



Und wiederum d'accord, von der Sorte gibt es eine Menge- wiederum gibt es aber viele, die bei erster Betrachtung häßlich wirken und allein schon durch ein Lächeln schön werden, weil es ihre innere Schönheit zum Vorschein bringt.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wobei Menschen eigentlich nie wirklich "hässlich" auf mich wirken... sie sind vielleicht nicht attraktiv, nicht mein Typ... aber das ist dann eben auch nur mein persönliches Empfinden. "Hässlich" ist für mich eher ein Adjektiv, dass die inneren Werte beschreibt.
Aber wie Du schon sagtest, ein Lächeln, leuchtende Augen oder einfach nur nette Worte können einen scheinbar unattraktiven Menschen sehr attraktiv wirken lassen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

Ich bin der Meinung , daß jeder Mensch was Schönes an sich hat .
Seien es die Augen , der Mund , die Hände , das Lachen etc. ...

" Hässlich " sind für mich eher gewisse " innere Werte " .


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

In den meisten Fällen würde ich Dir zustimmen und sehe meist häßlich auch eher als Charaktereigenschaft oder -umschreibung, aber ich habe auch schon wirklich physiognomisch häßliche Menschen gesehen, die es sicher nicht leicht hatten im Leben.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Da stellt sich mir aber gleich die Frage, woran Du das festmachst. An einer großen Nase? Abstehenden Ohren? Was macht einen Menschen "physiognomisch hässlich"? Und ist das nicht auch wieder Definitionssache?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ach sicher ist das auch Definitionssache, aber wenn ich mir so manche alte Photos z.B. aus den appalachischen "Hinterwäldern", die während der Depression aufgenommen wurden, ansehe und die zum Teil die Konsequenzen eines über Generationen praktizierten Inzests dokumentieren, so betrachte ich die Anhäufung der hervorgerufenen Mißbildungen- gepaart mit geistigen Defiziten- schon als häßlich, wenn auch eine morbide Faszination ausstrahlend... Versteh mich aber bitte nicht falsch, weder belustige ich mich über diese Menschen noch über deren Lebensumstände, ich bin betroffen, daß so etwas nicht nur passieren konnte, sondern in Teilen der Welt immer noch passiert, denn durch diese letztendlich völlig unnötigen Defekte wurde diesen Menschen die Möglichkeit genommen, eine innere Schönheit zu entwickeln.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Darüber musste ich jetzt erstmal nachdenken.
Ich verstehe, was Du meinst, wobei ich mich unheimlich schwer damit tue, selbst dafür den Begriff "hässlich" zu verwenden. "Hässlich" ist einfach ein hässliches Wort, das mir nicht über die Lippen kommen mag. Aber ich teile Deine Betroffenheit durchaus.
Andererseits weiß ich nicht, ob sich innere Schönheit nicht gerade ERST RECHT durch ein weniger schönes Aussehen entwickelt. Wobei sich da wieder die Frage stellt, wie sich innere Schönheit definiert... da gibt es sicher auch wieder unterschiedliche Ansichten.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Im allgemeinen benutze ich das Wort ebenfalls fast ausschließlich charakterlich (wenn überhaupt), aber in diesem genannten speziellen Fall will mir einfach kein anderes einfallen.

Andererseits weiß ich nicht, ob sich innere Schönheit nicht gerade ERST RECHT durch ein weniger schönes Aussehen entwickelt. Wobei sich da wieder die Frage stellt, wie sich innere Schönheit definiert... da gibt es sicher auch wieder unterschiedliche Ansichten.



Da gehen wir wieder d'accord, meiner Erfahrung nach bin ich sogar ziemlich sicher, daß dem so ist, egal, ob bewußt oder unbewußt- allerdings war durch die genetischen Umstände diesen bedauernswerten Wesen selbst das genommen. Allgemein als schön empfundene Menschen- wobei hier "anzusehen" hinzugefügt werden sollte-, mit denen ich zu tun hatte oder die ich erlebt habe, waren oft von einer starken Selbstsucht und Oberflächlichkeit geprägt, da ihnen vieles im Leben, wenn nicht zuflog, dann doch erleichtert wurde und oft hatten sie auch Schwierigkeiten, gleichfalls "schöne" Menschen neben sich bestehen zu lassen, da sie diese wohl als Konkurrenz empfanden.

Wohlgemerkt, das sind meine Erfahrungen und Ansichten, keinesfalls Generalisierungen oder Pauschalurteile, ich kann aber- ebenfalls für mich- sagen, daß ich innere Schönheit, Charakter, Herzenswärme und Authentizität jederzeit einer schönen Hülle vorziehe, die sowieso vergänglich(er) ist.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Morgaine_le_Fay
Geschrieben

Hab eure Beiträge nun auf mich wirken lassen und kann die Gedanken teils teils unterstützen . Was ich aber als Einwand sehe sind die fakten das auch die innere Schönheit von außen beeinflusst werden kann , denn als Kind ist der Mensch noch in alle Richtungen offen . Die Erfahrungen prägen jedoch auch das Wesen . Und wenn nun Das Kind von klein auf durch seine Mitmenschen gemieden bzw auf den in ihren Augen Defizit oder anders sein hingewiesen, wird dann verkümmert auch ein Teil seines Sozialverhaltens mit. Als Elternteil ist es sehr schwer dieses Aufzufangen . mit der Liebe die man ihm gibt versucht man sein bestes , ob es allerdings ausreicht zeigt sich erst später.
Herkömmlich gesehen wird jede art des anders Aussehens, was nicht in das Normbild passt ,als hässlich angesehen.
Für mich persönlich sind aber eher die Menschen ,die nur nach der Optik gehen und somit niemals die inneren Werte einer Person sehen .. die hässlichen . Denn sie haben für mich eher die Wesenszüge die ich als hässlich definiere .


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Was das Thema "Konkurrenz" betrifft, so kann ich das aus meiner Erfahrung heraus nur bestätigen.
Ich habe als junges Mädel mal einen Jungen "bekommen", der wirklich sehr attraktiv und heiß begehrt war. Ich hatte nicht groß um ihn gekämpft, er hatte mich einfach angesprochen. Im Nachhinein hab ich dann von vielen Mädels Sätze gehört wie "Warum will er eine wie Dich, ich bin doch viel schlanker/hübscher/sexier, etc." Lustig war, dass ich ihn gar nicht haben wollte, weil hinter der schönen Fassade nicht viel steckte und man auch nicht wirklich mit ihm reden konnte. Dafür wurde ich dann noch mehr verachtet...
Und erst letztes Jahr hatte ich ein ähnliches Erlebnis mit einer sehr guten Freundin von mir, die normalerweise auf Parties immer sehr umschwärmt wird... an diesem Abend war es andersrum, es gab einige Männer, die sich für mich interessierten, aber niemand so wirklich für sie. Einer sagte ihr sogar, dass sie viel zu krampfig und zickig wirke und sich wohl für was schöneres halte... das konnte sie gar nicht vertragen und jammerte noch Wochen später darüber Ich fand das sehr witzig, einfach deswegen, weil es sie so fürchterlich aufregte und ich sie so aufgebracht gar nicht kannte... aber eine Woche später hatte sie dann wieder ein Erfolgserlebnis und war beruhigt, dass sie "noch Chancen" hatte.

Mir wäre das nie so wichtig, dass ich mich darüber tagelang aufregen könnte. Natürlich möchte jede Frau begehrt werden, aber wenn es mal nicht so ist, ist es doch auch okay. Meine Freundin jedoch zweifelte gleich an sich und ihrer Wirkung, an überhaupt allem und das fand ich einfach sehr traurig.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Juicyfruit69
Geschrieben

personen als hässlich zu bezeichnen, finde ich schon anmaßend!
da gebrauche ich dieses wort auch nicht.

anders sieht es bei charaktereigenschaften, mode und gebrauchsgegenständen aus...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ein meines Erachtens (!) verkehrtes Benehmen...


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Hässlich ist für mich in erster Linie der Charakter gewisser Zeitgenossen.

Der Charakter und das Tun gewisser Menschen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Seba20
Geschrieben

Den wirklich löblichen, reflektierten Ansichten zum Thema Schönheit und Hässlichkeit in diesem Thread zum Trotz, glaube ich, dass man gerade auf so einer Plattfporm hier, ein sexuell befriedigerendes Leben führt wenn man äußerlich schön ist und innerlich hässlich, ungeachtet wo wahre Schönheit nun herkommen mag.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×