Jump to content

Ist Hausarbeit unmännlich?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Am Wochenende hatte ich eine gute Freundin zu gast.

Wir kamen irgendwann auf das Thema Hausarbeit zu sprechen.

Bei ihr ist es wohl so, dass sie die Hausarbeit komplett alleine macht und ihr Mann nur für den Garten verantwortlich ist.

Sie findet das auch vollkommen ok so. Sie ist sogar der Meinung, dass Männer die Hausarbeit machen, irgendwie lächerlich und unmännlich auf sie wirken.

Das hat mich doch etwas erstaunt.

Was ist nur aus der guten, alten Emanzipation geworden? Bisher dachte ich immer, Frauen lassen sich gerne im Haushalt unterstützen.

Ist Hausarbeit wirklich unmännlich?

  • Gefällt mir 1
DickeElfeBln
Geschrieben

Ne, allerdings finde ich die Aufteilung Haus/Garten vollkommen oki

Da fällt mir ein, ich such neben dem Froschkönig noch nen Gartenelf

MrsZicke
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn der Mann dabei nicht im Schürzchen rumläuft, finde ich das nicht unmännlich sondern gut, wenn sich der Mann auch am Haushalt beteiligt, zumal ich Hausarbeit nicht wirklich gerne mache. Wenn ich wählen kann, mähe ich da lieber den Rasen als dass ich die Wäsche bügeln muss. Meiner Meinung nach lassen sich da im Haushalt eh noch viel zu viele Männer bedienen.

bearbeitet von MrsZicke
  • Gefällt mir 2
elegance4u
Geschrieben

Ich finde Männer die  Hausarbeit  erledigen auch nicht unmännlich. 

Was sollen  denn, laut deiner Bekannten, Männer machen, die alleine leben? Oder sollen Männern erst bei Mama wohnen und dann nahtlos in eine Beziehung übergeben werden? Oder soll bei Single Männern, die Mama immer vorbei schauen ud die Hausarbeit erledigen?

  • Gefällt mir 3
Geschrieben (bearbeitet)

wenn männer die hausarbeit machen lächerlich sind und hausarbeit unmännlich ist, müsste sie ja zumindest allein lebende männer die in einem dreckstall leben zum teil männlich finden.

unmännlich ist hausarbeit nicht, finde es aber ok wenn man sich arbeiten aufteilt. wenn einer den haushalt macht und der andere die übrigen arbeiten ( rasen mähen, schnee schaufeln, autos reifenwechsel usw ) ist es auch ok. richtet sich aber auch nach den jobs.

arbeitet er nichts, erwarte ich dass er den haushalt alleine macht. denn damit wird er vom arbeitsaufkommen her, bestimmt nicht überfordert sein. andernfalls zieht er aus.

 

bearbeitet von magnifica_70
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb YourPleasure106:

Ist Hausarbeit wirklich unmännlich?

Mein ExMann sieht das auch so, daher ist er ja mein EX mann :D

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Ich kümmere mich selbst um meinen Kram, ist überhaupt kein Thema. Und ich kenne da auch keine Rollen.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Ich find's maennlich , wenn's fuer den Mann zum Alltaeglichen dazu gehoert !

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Unmännlich find ich eher Männer, die ohne Frau keinen Haushalt schmeißen können. 

  • Gefällt mir 2
schwandorfer01
Geschrieben

Wenn Hausarbeit unmännlich wäre, sollte ich meine Wohnung dann aussehen lassen als wenn ne Bombe eingeschlagen wäre??

Das Geld für eine Putzfrau gebe ich lieber anderweitig aus ( z.B. jemand zum Essen gehen einladen )

Geschrieben (bearbeitet)
Am 9/1/2017 at 13:34, schrieb YourPleasure106:

Am Wochenende hatte ich eine gute Freundin zu gast.

Wir kamen irgendwann auf das Thema Hausarbeit zu sprechen.

Bei ihr ist es wohl so, dass sie die Hausarbeit komplett alleine macht und ihr Mann nur für den Garten verantwortlich ist.

Sie findet das auch vollkommen ok so. Sie ist sogar der Meinung, dass Männer die Hausarbeit machen, irgendwie lächerlich und unmännlich auf sie wirken.

Das hat mich doch etwas erstaunt.

Was ist nur aus der guten, alten Emanzipation geworden? Bisher dachte ich immer, Frauen lassen sich gerne im Haushalt unterstützen.

Ist Hausarbeit wirklich unmännlich?

Da wo ich her komme (und lebe)kennen wir dass NUR so!

Maenner haben nichts im Haushalt zu suchen sprich Spuellen,Socken Buegeln etc.Die Frauen verteidigen ihr Territoriom,ums mal auf Deutsch zu sagen die Hosen hat die Frau im Haus an.Wir kuemmern uns nur um die Hausarbeiten und das macht mein Handwerker sehr gut.

Wir leben wie die Pascha,s hier:smiley:

ps

ich muss nur dafuer Sorgen das die Kreditkarten Funzt:flushed:

bearbeitet von Slowfake
I--Felix--I
Geschrieben

Voll Schwachsinn - soll ich etwa meine Hütte verkommen lassen, nur weil ich Single bin?

Und für den Haushalt, brauche ich auch keine Frau, weil ich sehr selbstständig bin und vieles, selber kann - nicht nur waschen, kochen, putzen und bügeln, neben meinem Job.

 

 

Aber das viele Männer nur dafür eine Frau brauchen, kann ich auch verstehen....

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 24 Minuten, schrieb I--Felix--I:

Voll Schwachsinn - soll ich etwa meine Hütte verkommen lassen, nur weil ich Single bin?

Und für den Haushalt, brauche ich auch keine Frau, weil ich sehr selbstständig bin und vieles, selber kann - nicht nur waschen, kochen, putzen und bügeln, neben meinem Job.

 

 

Aber das viele Männer nur dafür eine Frau brauchen, kann ich auch verstehen....

Sorry ich meinte meine Putzfrau,geb dir recht wenn ich Single bin mag ich sowas genau so wenig...

Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden, schrieb Slowfake:

,ums mal auf Deutsch zu sagen die Hosen hat die Frau im Haus an.

Das sind die größten Waschlappen die zu Hause ein Röckchen anziehen, weil die Frau zu Hause die Hose des Mannes braucht.

Da behalte ich meine lieber an und mache im Haushalt mit.

bearbeitet von MFsuchenDich
Zusatz.
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Minuten, schrieb MFsuchenDich:

Das sind die größten Waschlappen die zu Hause ein Röckchen anziehen, weil die Frau zu Hause die Hose des Mannes braucht.

vielleicht in deiner Welt,bei uns steht immer eine Starke Frau hinter einem Starken Mann

bearbeitet von Slowfake
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb Slowfake:

vielleicht in eurer Welt,bei uns steht immer eine Starke Frau hinter einem Starken Mann

 

Aber irgendwann ist Mama eben nicht mehr da. Und dann muss der Bub alleine wohnen.

Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Minuten, schrieb MFsuchenDich:

 

Aber irgendwann ist Mama eben nicht mehr da. Und dann muss der Bub alleine wohnen.

Kann ich was dafuer das du den falschen Beruf hast und selbst Hand anlegen musst:smiley:

Tut mir nicht leid fuer dich

bearbeitet von Slowfake
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Slowfake:

Kann ich was dafuer das du den falschen Beruf hast und selbst Hand anlegen musst:smiley:

Das hat nichts mit Beruf zu tun, eher mit Berufung den Haushalt fair zu teilen, anstatt sich wie ein Pascha bedienen zu lassen. ehrlich gesagt wäre es mir auch ein Graus wenn Mama bei mir noch Hand anlegen müsste, aber wenn Du es brauchst.*kopftätschel*

Watches
Geschrieben

Wenn man alleine lebt, muss "Mann" wohl zwangsläufig die "Hausarbeit" machen oder? Einen unmännlichen Haushalt pflegen ist unmännlich. In einer Beziehung macht die Frau natürlich den Haushalt, da sie durch ihre schmaleren Hände besser in Nieschen und Ecken putzen kann und es ausserdem ihrer Natur entspricht. Frauen, die nicht staubsaugen oder putzen dürfen, werden irgendwann krank. Deswegen ist Haushalt teilen, wenn beide berufstätig sind, ok aber im Haushalt was machen lassen muss man die Frau allein deswegen, weil einem etwas an ihrem Seelenheil liegt. Den Garten dagegen mache ich. Da kommt mir kein Weib rein. Nach meiner Erlaubnis darf sie ihn betreten und vielleicht dann auch mal die ein oder andere Pflanze sanft(!) anfassen, wenn ich dabei bin.

MGer1971
Geschrieben

Hausarbeit ist unmaennschlich! :smiley:

Joker139
Geschrieben

Eher unnütz. Montag hast du Staubgewischt, Mittwoch darfst du schon wieder. Aber nützt ja nichts.

freak_uit
Geschrieben

Geschlechtsunabhänig ist erstrebenswert , dass man alles kann, man muss es aber nicht.

Ist man allein, ist es eventuell sinnvoller die Seidenhemden in die Reinigung zu geben statt jeden Monat neue zu kaufen.

In einer Beziehung teilt man den Haushalt, jeder hat etwas was ihr/ihm leicht fällt und sich ergänzt.
Ob kochtechnisch bei Ihr die asiatischen Hackbächen oder ihm die gefüllten Aubergine vom Grill. …usw.

Bei mir ist es so, dass ich Geschirrhandtücher noch gern bügle, aber Hemden oje ~ da brauch ich ewig für.
Staubsaugen ist auch okay, aber mit dem Wischmopp durch die Wohnung – da stelle ich mich deppert an.
naja, notfalls geht es , aber das Ergebnis ist nicht so perfekt wie das meiner Putzfee. (Die leider Urlaubsanprüche hat)

Fenster, die reinige ich gerne profilike mit Spiritus/Wasser und Zeitungspapier und das Ergebniss hat bis dato jede/n beeindruckt.
Und es gab schon Fälle die gegen die geschlossene Loggiatür gelatscht sind^^
Igendwie habe ich auch Angst , das "Sie" mir aus dem Fenster purzelt.





 

freak_uit
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Joker139:

Montag hast du Staubgewischt, Mittwoch darfst du schon wieder

»Staub« ein Mysterium - ich frage mich immer wo der herkommt

Geschrieben

Mmhh und wenn beide dieselben Hausarbeiten /Gartenarbeiten lieben bleibt der Rest liegen oder wird gewuerfelt ? Oder darf Frau an das Ungeliebte wieder ran , weil man keinen Spass dran hat ? ;)

Joker139
Geschrieben

Dann wird ein Plan gemacht. Mo. du, Di. ich, usw.

  • Gefällt mir 1
×