Jump to content

Baden...

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Gerade lag ich in der Badewanne als Junior,fast 3,vor dem Badewannerand stand und meinte "Mama will auch mit baden",sich die Klamotten vom Leib riss und darauf wartete das ich ihn über den Wannenrand hob

Mir schossen Gedanken durch den Kopf denn damals,als ich in England wohnte,so 2000 ging gross durch die Nachrichten "kindesmissbrauch" und das auch das gemeinsame baden mit kleinen Kinder drunter fiel sowie die Verabreichung von Zäpfchen..da die kleinen sich net äußer könnten ob sie das wollen oder nichtl.Meine Hebamme gucke mich damals auch sehr erschrocken an als sie die Paracetamolzäpfchen sah,die ich mir regelmässig aus Deutschland hab schicken lassen.Aber nach erkunden beim Kinderarzt meines Vertrauens in Deutschland,riet der mir den Saft für die Säuglinge sowie Kleinkinder lieber nicht zu verabreichen weil diese Säfte den Magen von den Kleinen so angreift. Da mein Exmann in der Army is war der so davon eingeschüchtert Ärger zu kriegen,was in der Army definitiv extreme Folgen hätten sein können,das er mit der Kleinen nur noch in die Wanne ging mit Badehose.

So nu mal endlich zu meiner Frage...findet ihr das das schlimm is wenn Eltern oder vielleicht sogar Grosseltern mit ihren Kindern/Enkelkindern baden oder gar zusammen duschen? ich weiss nicht mal ob das Thema auch so akut hier in Deutschland is


Pumakaetzchen
Geschrieben

Ich finde es einfach abartig, wenn jemand was Schlimmes dabei denkt, wenn Eltern mit ihren Kiddies baden. Ich denke, die Zahl derjenigen, die sich wirklich an ihren Kindern vergreifen bzw. vergreifen würden, ist doch im Vergleich zu denen, die es nicht tun, verschwindend gering. Wobei jedes missbrauchte Kind natürlich eines zuviel ist und ich mir da oftmals drastischere Strafen für die Täter wünsche.

Aber ich weiß auch noch, wieviel Spaß ich hatte, als ich gemeinsam mit Papa, Mama oder meiner Schwester in der Wanne planschen durfte.

Genießt die Zeit mit Euren Kindern und habt kein schlechtes Gewissen.


Geschrieben

Ich glaube und hoffe nicht, dass dies hier ein Thema in Deutschland ist. Bei anderen Ländern, z.B. USA, habe ich schon davon gehört und bin echt fassungslos.

Zumindest in den eigenen vier Wänden soll und muss es doch Eltern gestattet sein, Kindern den natürlichen Umgang mit der eigenen Nacktheit vorzuleben.

Es wäre schlimm, wenn man jetzt nicht mal mehr nackt mit seinen eigenen Kindern unter die Dusche oder ins Planschbecken dürfte. Ich habe da noch nicht einmal Probleme mit meinen 3 Patenkindern, mit denen ich noch nicht einmal verwandt bin. Von Anfang an hab ich ihnen die Windeln gewechselt (sollte das nicht eigentlich auch verboten werden? Immerhin pult man da auch alles mögliche aus den verschiedensten Falten und Ritzen), habe sie geduscht und im Urlaub beim Campen auch mit ihnen zusammen geduscht - gar kein Problem. Und für die Kinder ist Nacktsein etwas ganz Normales, zum Glück.


Geschrieben

So sehe ich es auch..ich war früher gerne mit jemanden baden und hab mir nie was dabei gedacht...umso mehr war es ein Schock für mich...was mich in der Zeit in UK aber nicht abhielt meinen Kinder Zäpfchen zu verabreichen oder mit ihnen baden zu gehen..denn was in den 4 Wänden geschiet is mein Ding und wer was dagegen hatte...so what


Geschrieben

Hallo Only_lickle,
das gemeinsame baden ist doch an sich völlig normal,
und du als Frau solltest da weniger schlechtes Gewissen/ gedanken haben.
Als Vater ist es da schwieriger .
Aber solange man darauf achtet, es natürlich und normal dem Kind
gegenüber darzustellen, ist da nix verwerfliches bei.
Wie ist es denn beim FKK ???
da rennen auch die ganz kleinen zwischen den erwachsenen rum .
Und in den grossen Saunalandschaften findest auch kinder !!

Nur wenn die Kinder in die pupertät ( hoffentlich richtig geschrieben )
kommen, wollen selbst kinder aus FKK haushalten sich nicht nackig zeigen,
erst später wieder .

Bin selber Vater und Saunagänger.


gruß Kai


Geschrieben



Nein, mach dir keine Sorgen.

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, das ich mit meiner Mutter, Papa und Geschwister gebadet habe.
Das war völlig normal. Nix verbotenes.
Meine Eltern wollen mich völlig zwanglos erziehen, das Kinder nun mal nach Kinder aussehen und Eltern eben etwas mehr am Köper haben.

Ich denke, die Leute die was Böses mit den Kindern vorhaben, machen dies nicht nur in der Badewanne. Und die, die was schlechtes denken, sollten mal ihr denken
überdenken.

Ich kann mich noch daran erinnern, als Michel Jackson im Verruf gekommen ist , da er mit den Kindern Bett lag.
Ich lag auch mit meinen Eltern im Bett. Haben rum getollt, Bücher gelesen, oder einfach nur gekuschelt.

Ich finde das gehört zu einer gesunden Eltern-Kind Verhältnis/Beziehung dazu.

Wenn ich mir als Eltern teil mir ständig Gedanken machen muss, darf ich jetzt mein Kind auf dem schoss nehmen, darf ich mein Kind in den Arm nehmen, oder darf ich meinen Kind vom Fieber befreien, und ihm ein Zäpfchen geben.....

Irgendwo hört es auf.








Geschrieben

Oh versteht das nicht falsch..ich nehme meinen kleinen gerne mit in die Wanne..meine Grosse,die jetzt 7 wird,scho nicht mehr...aber das kuscheln is unser Ritual für abends und am WE besonders..lach..und geniessen tu ich das natürlich auch


Pumakaetzchen
Geschrieben

Naja, Michael Jackson lag ja wohl, so wird berichtet, mit wildfremden Kindern im Bett und das finde ich dann schon leicht merkwürdig und nicht mehr im Rahmen des Normalen. Ich hab als Kind auch öfter bei Freundinnen übernachtet. Da wäre kein Vater auf die Idee gekommen, zu uns ins Bett zu kriechen. Aber den Knaben kann ich ohnehin nicht ernst nehmen. Welcher NORMALE Vater hängt seinen Kindern schon Tücher über den Kopf?


Geschrieben

... Kühlschrankauf... Senftube rausnehm... aufdreh... und los gehts...

Welcher NORMALE Vater hängt seinen Kindern schon Tücher über den Kopf?



... oder hält diese aus dem Fenster im 1. O.G.?

Zurück zum eigentlichen Thema...

Alles natürliche in der Eltern-Kind-Beziehung kann nur gut für die Kinder sein.

Gerade das gemeinsame Baden und Plantschen ist der klare Bote für eine normale Entwicklung, denn ein braucht auch die körperliche Nähe der Eltern und es gibt keine geringer Distanz wie der direkte Hautkontakt.

Wenn Kinder also von alleine die Mama oder den Papa fragen, ob sie mit in die Wanne dürfen, dann ist das ein ganz normales Verhalten, was nur von denen, die hinter jeder Ecke einen Päderasten sehen verwerflich. Vielleicht haben diese Menschen nie gelernt was wirkliche Liebe zwischen Kindern und ihren Eltern ist, nähmlich nicht nur Verbalnähe...

...Senftube zudreh... zurück damit in den Kühlschrank.


Schlüppadieb
Geschrieben

Ich habe da noch nicht einmal Probleme mit meinen 3 Patenkindern, mit denen ich noch nicht einmal verwandt bin. Von Anfang an hab ich ihnen die Windeln gewechselt (sollte das nicht eigentlich auch verboten werden? Immerhin pult man da auch alles mögliche aus den verschiedensten Falten und Ritzen), habe sie geduscht und im Urlaub beim Campen auch mit ihnen zusammen geduscht - gar kein Problem. Und für die Kinder ist Nacktsein etwas ganz Normales, zum Glück.



Das ging mir auch durch den Kopf. Ich kann mir keinesfalls vorstellen, das mir meine Frau je etwas unterstellen gewollt hätte, wenn sie einmal die Woche Abends mit ihren Freundinnen weg war und ich daher für das ins Bett bringen der Kinder zuständig war.

Und da gehörte auch dazu, die Tochter frisch zu wickeln, und das mit der gleichen Sorgfalt, wie es meine Frau sonst immer machte. Nur wäre ich da nicht mal ansatzweise dabei auf die Idee gekommen, darin etwas anstößiges zu sehen und ich hätt ja kaum hingehen können, den Gartenschlauch zu verwenden, um gebührend Abstand vor dem Genitalbereich einzuhalten

Was die Zäpfchen angeht, ich glaube, jedes Elternteil, welches in die Lage kommt, seinen Kindern Zäpfchen verabreichen zu müssen, leidet in dem Moment deutlich mehr, als das betroffene Kind und hat dabei sicherlich nicht im entferntesten sexuelle Assotiationen.


Geschrieben

Ich finde nichts dabei...ich gehe wenn er möchte auch mit ihm in die Badewanne...

Warum...weil er mich darum bittet...okay manchmal wirds etwas nässer...

Aber hier stehe ich voll und ganz hinter meinem Sohn und würde ihn niemals
vernachlässigen...

Bei fremden Kinder wäre das wohl dann doch etwas zuviel...das würde ich selbst nicht
wollen...


HotSchwanz83
Geschrieben

ich sehe das auch als etwas total unproblematisches an. gemeinsam baden ist doch nix schlimmes und da kinder nunmal auch gewaschen werden müssen ist das doch nix unnormales. und zum waschen gehört ja jeder körperteil, da muss man doch schon ziemlich bescheuert sein wenn man einem elternteil sexuellen mißbrauch unterstellt nur weil er/sie das kind wäscht.


boarderline747
Geschrieben

Der Lütte ist doch grade mal 3 Jahre alt. Natürlich kannste mit dem Baden gehen, solange er es gern hat. Wer ohne böse Absichten mit Kindern in die Badewanne steigt, hat doch keine bösen Absichten

Kinder entwickeln schon von alleine ihre Grenzen, und irgendwann kommt de Zeitpunkt, wo sie sich mehr sexuellen Rückzugsraum wünschen, und dann darfst du nicht mehr ins Bad, wenn er duscht oder so. Aber mit drei Jahren und auf seinen Wunsch hin mit deinem Sohn zu baden... herrje... warum denn nicht?


Engelschen_72
Geschrieben

Ich seh auch kein Problem darin , mit seinen Kindern zu baden oder zu duschen !

Ich selber hab jahrlang mit meinem Patenkind gebadet , in einer Wanne .
Bis der Punkt kam , den Boarder anspricht ... sie wurde älter und entwickelte für sich ihren " Rückzugsraum " .


ladyallista
Geschrieben

Durch die übertriebene Prüderie in einigen angeblich so "fortschrittlichen" Staaten wird bei den Kindern mit Sicherheit einiges kaputt gemacht...

Ich habe oft mit meinem Vater oder meiner Mutter gebadet. Und da haben weder meine Eltern noch ich irgendetwas bei gefunden.

Auch wurde bei uns das Bad nicht verschlossen; wir waren 6 Personen mit einem Badezimmer - da war es normal, wenn einer in der Wanne lag, der zweite sich die Zähne putze während die dritte gepullert hat...

Laßt den Kindern um Himmelswillen die Möglichkeit, ein vernünftiges Gefühl ohne falsche Scham für Nacktheit und den eigenen Körper zu entwickeln... und den Eltern die Freiheit, diese Entwicklung ohne schlechtes Gewissen zu unterstützen!

Natürlich kommt irgendwann die Phase, wo man sich der eigenen Sexualität bewußt wird und dann plötzlich ein Heidenspektakel veranstaltet, damit die Eltern bloß die Körbchengröße halb A nicht zu Gesicht bekommen... auch das ist normal und wurde von meinen Eltern schmunzeln toleriert.

Heute habe ich wieder kein Problem damit, wenn mein Vater mich nackt sieht, oder ich ihn - und keiner von uns würde da irgend etwas Anzügliches hineininterpretieren...


Geschrieben

Naja, ich denke ja immer dass die Gedanken so ziemlich dem Eigentümer gehören.

Wenn es mich nicht stört, warum sollte es dann jemand anderen stören?

Warum muss ich mir Gewissheit und Bestätigung durch Dritte holen.

denn was in den 4 Wänden geschiet is mein Ding und wer was dagegen hatte...so what

Wie du mich verstehst liegt allein an dir, aber bei diesen Bemerkungen und dem Inhalt deiner Darstellung würdest du sicherlich mehr Aufmerksamkeit erfahren als ein anderer


Geschrieben

Meine 2 Kleinsten Söhne (3+5) steigen bei mir auch immer mit in die Wanne und ich sehe dabei nicht schlimmes. Die flitzen immer Sommer auch Nackt durch den Garten und das ist OK so.
Wie Prickel schon so treffend gesagt hat ist das geben von Zäpfchen für mich schlimmer als für das Kind und ich bin noch nie auf die Idee gekommen das dabei jemand was schlimmes erkennen könnte.
Meine älteren Söhne gehen immer alleine Baden/Duschen, die sind an dem Punkt wo Sie sich schämen, nämlich mitten in der Pubertät!


Geschrieben


Nur wenn die Kinder in die pupertät ( hoffentlich richtig geschrieben )
kommen, wollen selbst kinder aus FKK haushalten sich nicht nackig zeigen,
erst später wieder .

gruß Kai


wir baden auch nackt und sind immer im fkk bereich. ebenso in der sauna. wie willst du denn den kids erklären das sie plötzlich nicht mehr mit in die sauna dürfen und auch nicht zum nacktbaden? woran erkennst du exakt den zeitpunkt der pubertät?
meistens wollen die kids dann selber nicht mehr oder ziehen sich badesachen an. ist auch völlig ok.aber doch nicht zwangsweise *koppschüttel*


Engelschen_72
Geschrieben

Er schrieb doch nix von Zwang , sondern ...

wollen selbst kinder aus FKK haushalten sich nicht nackig zeigen


Da steht nicht , daß er es seinen Kindern verbietet , sondern das sie sich von selber einfach nicht mehr nackig zeigen wollen , wenn sie in die Pubertät kommen .


Endurion
Geschrieben

Sorry aber amerikanische Einstellungen würde ich nicht als Wegweisend nehmen, bei den Amerikanern gibt es wirklich nichts, was es nicht gibt. Mal wird ein "Kind" gesäugt, bis er 18 ist (!!!), mal wird ein Kind mit Alkohol in der Babyflasche ruhiggestellt und in manchen Staaten ist man ja in der Nachbarschaft schon verpöhnt wenn man auch nur weiß, was ein Porno ist

Aber zum Thema... Also ich weiß nimmer wie lange ich mit wem gebadet hab, weiß nur hab recht lang mit meinem Bruder (4 Jahre älter) die Badewanne unsicher gemacht und meine mum hat mir oft genug den Rücken gewaschen, weil ich das halt net hinbekommen hab (oder mir halt helfen lassen wollte *g*). Also alles in allem sehe ich da so gar kein Problem drin...
Und Eltern die wirklich etwas furchtbares mit ihren Kindern vorhaben machen das meines Erachtens nach nur sehr begrenzt in Badewanne oder Dusche sondern eher im Bett...
Aber auch hier gilt: Sollte ich, wenn ich nun Vater würde meinem Kind verweigern zu mir ins Bett zu krabbeln weil es vieleicht Angst wegen einem Alptraum hatte...? Sicher nicht. Die Frage ist immer: Von wem kommt die Initiative? Solange eindeutig das Kind den Wunsch hegt den Eltern nah zu sein und diese nichts in die "falsche Richtung" gehendes machen ist doch alles prima...


Geschrieben

Kann den Vorrednern nur zustimmen.
Bei uns gehen sogar die beiden Kids (Mädchen und Junge) NOCH zusammen baden.
Solange sie das beide wollen, warum denn nicht?
Erstens macht es den beiden Spaß
Zweitens spart es Wasser *gg*
Und auch mit Papa toben, baden, duschen sollte normal sein.
Sicher, bei der Großen wird in naher Zukunft das "mag ich nicht" kommen...aber mit 9 ist das dann wohl auch normal.

Und selbst beste Freunde sollten das ruhig dürfen.
Sonst müßte man ja immer ein schlechtes Gewissen haben, wenn man abends mal weg will und der Babysitter fürs Wickeln zuständig ist...

Aber in Amerika ist der kleine Junge ja schon ein "Mann des Mißbrauchs", weil er der kleinen Schwester beim Pullern hilft....
DIE darf man eh nicht ernst nehmen


search39
Geschrieben

vielleicht wäre die welt nicht so verklemmt, wenn offene schaustellung des anderen geschlecht alltäglich wäre...

zu mir selbst ist zu sagen, dass ich meine mutter nie nackt gesehen habe...und danach fragt auch kein kind.

ich hab z.z. so einen pubertären weiblichen teenager zu hause...wo ich mich auch oft frage, muß ich mich jetzt nach dem duschen sofort verhüllen, darf ich sie noch nackt anschauen?


Schlüppadieb
Geschrieben (bearbeitet)

...wo ich mich auch oft frage, muß ich mich jetzt nach dem duschen sofort verhüllen, darf ich sie noch nackt anschauen?



die Frage würde ich davon abhängig machen, wie das bisher gehandhabt wurde, eine spontane Änderung des Verhaltens würde vermutlich irritieren und grade bei einem pupertierenden Kind, würde ich auf die Signale hören, die vom Kind ausgehen, sprich, wenn das Kind signalisieren würde, das es sein verändertes Körperverhalten lieber für sich behalten würde, dies auch respektieren.

Es ist denk ein Unterschied, ob man, wie bisher, locker mit einer Sache umgeht, oder ob man etwas bewußt versucht, zur Schau zu stellen.

Ich bin von Anfang an sehr locker mit dem Thema aufgewachsen, muß aber zugeben, das ich zu Beginn meiner Pupertät eher etwas pikiert war, wenn meine Oma nach dem Duschen nackig durch die Wohnung lief .


bearbeitet von Prickel
Geschrieben

Ich finde es einfach abartig, wenn jemand was Schlimmes dabei denkt, wenn Eltern mit ihren Kiddies baden. Ich denke, die Zahl derjenigen, die sich wirklich an ihren Kindern vergreifen bzw. vergreifen würden, ist doch im Vergleich zu denen, die es nicht tun, verschwindend gering. Wobei jedes missbrauchte Kind natürlich eines zuviel ist und ich mir da oftmals drastischere Strafen für die Täter wünsche.

.




Mal kurz off topic.............jedes dritte Kind in Deutschland ist ein sexuell missbrauchtes Kind und die Täter stammen meist aus den nahen Umfeld(Väter,Onkel etc)

Ich finde man kann mit seinen Kindern baden oder duschen, solange die Kinder das wollen.
Meine beiden fanden das auch immer ganz toll.
Irgendwann kommt die Zeit, beim einen früher beim anderen später, wo das von selbst aufhört.


×