Jump to content

Stell dir vor du könntest…

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

...bei deiner Geburt eine DVD von deinen Leben sehen und hättest die Möglichkeit drei Dinge zu ändern
1. würdest du dir die DVD anschauen
2. würdest du was ändern ohne dann zu Wissen wie es weiter geht(was du alles mit deiner Entscheidung möglicherweise noch änderst)
3. was würdest du ändern wollen


Geschrieben

1: nein
2: ich würde meine Brille bei Filmann kaufen
3: nein


Geschrieben

Eines der interessantesten Sachen am leben ist doch, daß man eben NICHT weiss wie es abläuft.

Also NICHT ansehen und NICHTS ändern!



Geschrieben

1. Ja
2. Ja
3. Behalte ich für mich


Geschrieben


2: ich würde meine Brille bei Filmann kaufen


...*rofl*

1: ja
2: ja
3: 2-3 entscheidungen anders treffen, als ich sie getroffen hatte in meinem leben!


Geschrieben

...*rofl*


3: 2-3 entscheidungen anders treffen, als ich sie getroffen hatte in meinem leben!



Ja, im Nachhinein...aber schon vorher ???


Geschrieben

Ja, im Nachhinein...aber schon vorher ???


naja, wenn ich den "film" gesehen habe kann ich ja was ändern! - vorher kann man ja nichts ändern weil man ja nicht weiß was kommt!!!


Geschrieben

Naja, so ein bischen recht hast du an dieser Stelle schon...


setzer
Geschrieben

Babys können noch nicht richtig sehen und auch noch keine Entscheidungen dieser Tragweite treffen, aber seis wies sei, besser man weiss nicht wies kommt und wenn man es ändern könnte, was fürn Chaos!!!


Geschrieben

Babys können noch nicht richtig sehen und auch noch keine Entscheidungen dieser Tragweite treffen.......


Es war eine was wäre wenn Frage mehr nicht!!!


setzer
Geschrieben

Das war auch nur theopraktisch gesehen, ich hatte ja geschrieben, dass es, wenn es ginge, nur Chaos verursachen wird.


Geschrieben

1. ja
2. ja
3. nicht heiraten und anderen Job


marccgn
Geschrieben

Als ich geboren wurde gab es noch keine DVD-Player, deswegen hab ich die Scheibe weggeworfen ;o)

Marc


Engelschen_72
Geschrieben

Klare Antwort NEIN .

Ich will nicht wissen , was geschieht , ich will das Leben leben !
Was passiert , passiert ...


search39
Geschrieben

1. ja
2. ja
3. die kinderschwester in den arsch treten, die mich bei der geburt vertauscht hatte...


Geschrieben

1. nein
2. ja
3. gehört hier nicht her


kuenstler41
Geschrieben

1,2,3, Niemals. Mag mich wie ich bin, und mit meinem Leben so zufrieden! ;-)))


Geschrieben

1,2,3 NEIN

Wie die Meisten, habe ich auch schon Fehlentscheidungen getroffen, aber sie gehören zu meinem Leben, und ich glaube aus ihnen gelernt zu haben...na,ja, wenigstens aus vielen!


Geschrieben

Hi,
1. ja
2. ja
3. ich hätte nie Kinder mit meinem Ex bekommen und meinen Schatz 20 Jahre früher kennenlernen wollen

Gruß Gaby


Geschrieben (bearbeitet)

@Gaby

Sorry, aber ich verstehe dich doch richtig!
Du breust die Geburt deiner Kinder?
Bitte klär mich auf, sollte ich dich absolut falsch verstanden haben!

1. 2. 3. Ein klares NEIN!

Mein Leben war nie leicht und es hat eine Menge Kraft gekostet es bisher zu leben, aber es jetzt ändern?
Ich wüsste nicht wo ich anfangen und wo ich aufhören sollte und darum lass ich´s!


bearbeitet von Sinnlich40
Geschrieben

Hätte, wenn und aber !!!

Das eigene Leben hängt auch von den Entscheidungen andere ab, daher ist die ganze Frage völlig irrelevant.


Geschrieben

1...Ja
2...Ja
3...Muß ich nicht unbedingt wiedergeben...

@Sinnlich40

Ist doch einleuchtend, dass wenn sie ihren jetzigen Mann 20 Jahre vorher kennen gelernt
hätte nicht automatisch die gleichen Kinder hat...

Vielleicht meinte sie das damit...


SexyAusMarzipan
Geschrieben

würde bedeuten wir bräuchten keine schulen mehr,
weil wenn wir bei der geburt das schon entscheiden können und wissen was es bedeutet würden wir über solche dinge nicht nachdenken müssen.


stellt euch vor eine mutter deren kind stirbt würde wählen
und jede mutter würde das wählen das es nicht stirbt.

die folge wäre ei tzunami. will man das wirklich wissen,
wie würde man entscheiden.

will ein teenager seine jugendliebe um alles in der welt behalten,
dafür kinderlos bleiben
oder mit 30 selber sterben müssen?

will man sowas so weit wissen.

ich denke wir wissen es vor der geburt
und dann sind wir frei und sauber für alles das was unser leben uns zu bieten hat,
inclisive einiger disskussionen hier und alkoholabstürze, fressanfälle, kummer, freude, glück....das leben eben!


was nicht heist das es uns immer gefällt!


die sexy


Geschrieben


Ist doch einleuchtend, dass wenn sie ihren jetzigen Mann 20 Jahre vorher kennen gelernt
hätte nicht automatisch die gleichen Kinder hat...

Vielleicht meinte sie das damit...



Selbst wenn es so wäre, würde ich mir das niemals wünschen!
Alleine der Gedanke...sorry, aber geht für mich garnicht!
Wenn ich auf mein Kind verzichten sollte, nur um einen anderen Mann früher an meiner Seite haben zu wollen, würde ich auf den Mann verzichten und nicht auf mein Kind.

Wie sagt man so schön..."Ein Mann kommt von der Seite, ein Kind vom Herzen!"


linguafabulosa
Geschrieben

Ich hab' Gaby nicht so verstanden, dass sie ihre Kinder nicht bekommen hätte oder nicht wollte oder dass sie andere Kinder haben wollte, als sie hat.
Sie hätte sich wohl nur einen anderen Vater für ihre Kinder ausgesucht.


×