Jump to content

Ü40, ist es wirklich schlimm ?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Was ist für Euch der Vorteil und was der Nachteil ?


Sicher empfindet es jeder Mensch anders, aber wie sind da Eure Erfahrungen und was hat sich für Euch geändert. ?


Oder hat sich einfach NIX geändert und Euch ist das eigene Alter egal ?

L.G.


Geschrieben

Für mich hat sich gar nix geändert...
Im Gegenteil, es ist nur besser geworden *g*


Geschrieben

schlagartig ändert sich nix. wir sind heute gelassener als früher und müssen nicht mehr alles und jeden poppen.
allerdings wissen wir auch genau was wir wollen und setzen unsere fantasien in die tat um. den mut hatten wir deutlich unter 40 noch nicht


Neuland1968
Geschrieben

für mich hat sich auch nichts geändert. Nur im laufe der Jahre beginnt man seine freie Zeit und alles andere mehr zu geniessen.


Geschrieben

Da wir auch Kontakt zu jüngeren Menschen haben, fällt uns selbst das Alter garnicht so auf.


Allerdings sieht man schon einige Dinge mit anderen Augen und geniesst mehr die Zeit zusammen und man erscheint mit seinen Äusserungen auf reifer - naja, nicht immer


Geschrieben

Die Einschläge kommen immer näher, soweit man nicht sogar selber fast einschlug...

Letzte Woche war's ein ganz naher Mensch bei mir, dann diese Woche dieser Thomas Dörflein und seit Januar stimmt mit der Gaby Köster irgendwas nicht mehr.
Also so insgesamt alles ü-Mitte40, ja, ab hier beginnt es schlimm zu werden...


Geschrieben

Mein 40 zigster Geburtstag war der Tag, an dem ich mir wirklich Gedanken über mein Leben gemacht habe...und es komplett umgekrempelt habe!
Seit dem fühle ich mich jeden Tag lebendiger!!


Geschrieben

Ich hab mich in meinem ganzen Leben noch nie so sauwohl gefühlt wie die letzten 5 Jahre und es wird immer besser.

Ich habe gelernt mir manches und manchen vom Hals zu halten das oder wer mir nicht gut tut.

Die Kinder werden erwachsen(ok,da ist Wehmut dabei*seufz) ich habe mehr Zeit für mich,meine Belange und Bedürfnisse und trotzdem sicher und mit sehr viel Wärme,Geborgenheit im Familienbund.


Geschrieben

ich werd nächsten Monat 39, und schaue nicht beglückt drein, aber dieser thread macht Mut lol...auch die letzte Stern Serie, aber trotzdem....


Geschrieben

Nun ja, wenn man über 40 ist und morgens ohne Schmerzen aufwacht weiß man das man Tot ist!

LG Tribadie


Geschrieben

Mein Mutter die jetzt 70 Jahre alt ist, hat immer gesagt, dass ihre besten Jahre ab 45 anfingen und das macht mir Mut.
Mein Sohn ist jetzt volljährig und ich fühle mich, ausser den paar mehr Wehwehchen einfach toll, obwohl ich mich manchmal frage, ob ich dass ein oder andere Teil in meinem Kleiderschrank noch tragen kann, aber man ist eben immer so alt wie man sich fühlt.
An manchen Tagen sehe ich morgens einfach nur alt aus und bis sich mein Gesicht wieder geordnet hat, dass dauert jetzt eben ein Weilchen länger, obwohl ich mich nicht wegen vieler Falten beklagen kann...gute Gene sei dank!
Wenn ich mit 70 so aussehe wie meine Mutter jetzt, dann gehe ich mit einem guten Gefühl ins Alter.
Wenn ich jetzt noch den richtigen Partner finden würde, der mit mir die letzten 30-35 Jahre erleben darf, dann wäre ich rundum glücklich, denn alleine lässt sich die Schmerzsalbe so schlecht an diverse Körperstellen einreiben


Engelschen_72
Geschrieben

Also wenn ich dran denke , daß ich in 3 Jahren , 3 Monaten und 11 Tagen 40 werde , dann könntsch Plaque kriegen .
Aber das war vor meinem 30. genauso .
Und wenn ich jetzt , nach fast 7 Jahren sehe , wie die Zeit ab 30 war/ist , dann fühl ich mich wohl und hab irgendwie ab dem 30. erst angefangen " richtig " zu leben , zu geniessen ...
Aber 40 hört sich so alt an .

Ich hab bei meiner Mum ihrem 60. Geburtstag da gesessen mit Tränen in den Augen , da war ich 27 . Sie fragte mich , was los sei und ob ich Probleme hätte .
Ich sagte " Ja , weil ich so `ne alte Mum hab " .
Zum Glück ist sie humorvoll und hat`s dementsprechend aufgefasst .

Wenn ich jetzt meine Eltern sehe , Mum wird 70 , Papa wird 65 und ich sehe , wie die beiden drauf sind , dann wünsch ich mir für mich , daß ich es in dem Alter auch bin .


So unn jetzt gehsch ma meine Falten zählen


Geschrieben

Ich bin mit 40 das erste mal Oma geworden drei Jahre vor der Silberhochzeit und das alles mit 40,Wir haben uns damals fast kringelig gelacht,das wir tatsächlich schon so alt sein sollen.Jetzt 10 Jahre später fragen wir uns , wo ist nur die Zeit geblieben und sind mental nicht einen Tag gealtert,körperlich ja ,es geht definitiv nicht mehr alles so leicht und locker .Aber was solls,die Rente naht



Susi


Geschrieben

Hey,
was wollt Ihr denn, 40 zu sein ist doch ein schönes Alter....
Man ist klüger... und nimmt nicht mehr jeden Mann mit!!! grins
Ich kann nicht klagen, bin 40 und sehe aus wie 36 und habe eine super gute Figur....


005.jpg


ohne-limitsDWT
Geschrieben

Heute als fast UHu (Unter Hundert) bin ich seelisch und geistig besser drauf wie mit 40.
Liegt mit Sicherheit daran, dass ich mit 40 noch meine Privatfeten mit Mariacron, Puschkin, Gorbaschoff und einigen Sehenswürdigkeiten aus Warstein und Jever gefeiert habe.

Körperlich komme ich in das Metalalter: Silber im Haar, Gold in den Zähnen und Blei in den Knochen.
Dafür bin ich aber immer noch knackig. Mal knackt es hier, mal da.

Ach Leutz, dass Alter hat doch was für sich.
Ich bin ruhiger und besonnender geworden , kann das Leben und Kleinigkeiten genießen und das Positive sehen.
Naja, wenn es irgend wann mit dem Autofahren nicht mehr klappt, spendiert die AOK einen hübschen Rollator. Kostet auch keine Steuern und Parkgebühren sind auch Vergangenheit.

Auf die nächsten 50, und dann beginnt das Leben !


Geschrieben

Ja ja, in der Jugend sind alle Glieder locker nur Eins immer steif, im Alter ist das umgedreht!

LG Tribadie


vauef
Geschrieben

Damals hat man sich in der Woche von den Strapazen des Wochenendes erholt...
Ist heute auch irgendwie anders ...


Mainzelmann66
Geschrieben

Schöner Zeiten gedenk ich,
wo alle Glieder gelenkig,
- bis auf eins.
Diese Zeiten kehren nie wieder,
denn steif sind alle Glieder,
- bis auf eins.



@susiundmann47 Was für Rente?


Geschrieben




Oder hat sich einfach NIX geändert und Euch ist das eigene Alter egal ?

L.G.



nüx hat sich mit der 0 geändert:-)


Pumakaetzchen
Geschrieben

Die 40er waren klasse, kein Grund deswegen in Panik zu verfallen.

Übernächsten Monat werde ich 50. Das ist der erste Geburtstag, vor dem ich ein leicht flaues Gefühl in der Magengrube habe. Mal sehen, wie es wird.


jen_web
Geschrieben

Sicher empfindet es jeder Mensch anders, aber wie sind da Eure Erfahrungen und was hat sich für Euch geändert. ?





da ändert sich garnie nix mal ist so alt wie man sich fühlt


Geschrieben

seit ich 40 bin muß ich darauf achten was ich zu mir nehme weil ich sonst FETT werde.
meine haare fallen langsam aus und der pillemann wird nicht mehr so hart.
aber wirklich schlimm ist´s erst wenn alle haare weg sind und der lümmel garnicht mehr steht.


Geschrieben

Klar jeder ist so alt wie er sich fühlt.

Heute bzw. die letzten Tage fühle ich mich wie 50......

Schließe mich aber Paan-Tuu an, die Einschläge kommen immer näher.
Innerhalb von 7 der 8 Monaten haben zwei Ex-Arbeitskollegen den letzten Gang angetreten.
Die waren in meinem Alter.

Ich kann mich an Sachen erinnern die wir vor 30 Jahren abgezogen haben, da kommt es mir vor als sei es gestern gewesen. 30 Jahre vergehen irgendwie doch recht schnell. Was ist mit mir in 20 Jahren?


Dracaena
Geschrieben

Ich werde in ein paar Wochen 42 und find das richtig klasse . Ich fuehl mich einfach grossartig, denn ich kuemmer mich um meine Beduerfnisse und um mein Wohlergehen: Bewegung, gesunde Ernaehrung, stilsicher bei der Kleidung, fest im Leben - mich haut so schnell nix um denn ich weiss was ich will und besitze eine ordentliche Portion Selbstbewusstsein. Ich find mich selbst heute deutlich besser als vor 10 oder 20 Jahren .


×