Jump to content

Ob die Frauen sich auch so bereitwillig und kostenlos opfern würden?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Anknüpfend an diesen Straung mal die Frage in die Runde:
http://www.poppen.de/forum/showthread.php?t=1045566

Wäre alles mit anderen Vorzeichen, also der Mann der suchende, der für solche Aufnahmen eine Devote sie sucht, würde er da eine einzige hier finden, die das ohne finanzielle Absichten macht?

In welchem Zeitalter leben die Kerle hier denn? So vor dem ersten Weltkrieg oder vor Karl Marx, der ja auch die Gleichberechtigung der Geschlechter, die wir heute einseitig haben, propagiert hat?

Sorry, da die Politik auch Einzug ins private hielt, kann und sollte man sie nicht ganz aus einer zwischenmenschlichen Seite heraushalten.


Geschrieben


Wäre alles mit anderen Vorzeichen, also der Mann der suchende, der für solche Aufnahmen eine Devote sie sucht, würde er da eine einzige hier finden, die das ohne finanzielle Absichten macht?



Bitte nicht falsch verstehen, aber ich bin wirklich davon überzeugt, dass ein wirklich guter Fotograf mit Referenzen hier kein Problem haben wird, Modelle für die Aktfotografie zu finden.

Da spielen aber auch andere Dinge eine Rolle, wie z.B. die Selbstdarstellung im Forum als Person.


vauef
Geschrieben




Da spielen aber auch andere Dinge eine Rolle, wie z.B. die Selbstdarstellung im Forum als Person.




Mag schon sein, aber in der Suche wird drauf hingewiesen das die "Komparsen" eine Maske tragen werden. Dann wirds schwierig mit Selbstdarstellung, oder mit ausgelebtem Exibitionismus. Aber eventuell ist die Maske ja auch nur Option? Denke ich aber nicht


Geschrieben

Mag schon sein, aber in der Suche wird drauf hingewiesen das die "Komparsen" eine Maske tragen werden.




Sorry, aber es geht um die Themen und Antworten selbst des Suchenden

Ich möchte dem TE sicherlich wirklich nichts negatives andenken, aber ich hätte seine Beiträge als Fotograf, der Modelle sucht, anders gestalltet.

Es gibt mit Sicherhiet genug Frauen hier, die gerne schöne Bilder von sich haben würden.


Ixforqu
Geschrieben

... Wäre alles mit anderen Vorzeichen, also der Mann der suchende, der für solche Aufnahmen eine Devote sie sucht, würde er da eine einzige hier finden, die das ohne finanzielle Absichten macht? ...



@ Lichtzeichner32:

Hm... da möchte eine Frau die Kosten für einen Kleindarsteller (männliches Model) sparen und bietet auf dieser Plattform eine Art Tauschgeschäft an = für sie in gestellten Szenen als Sklave zu posieren und dafür (als Entgelt) ein paar Souvenirbilder zu erhalten. Eventuell - abhängig von den zwischen beiden ausgemachten Bedingungen - kann ER die Bilder nachher irgendwo für die eigene Selbstdarstellung verwenden?

Es hilft vielleicht, wenn ER ohnehin devot-masochistische Neigungen hat, aber an sich ist das nicht nötig. Spekuliert wird jedoch darauf, daß es einem Mann MIT solchen Neigungen etwas geben könnte, an einem Foto-Shooting teilzunehmen.

Wäre es umgekehrt, d.h. würde ein Mann eine Sklavin für eine Fotosession suchen, wäre das m.E. nur insofern etwas anderes, als daß die Aussichten, binnen kurzem eine Freiwillige für die Aktion zu finden, geringer wären - zumindest über die Suche auf dieser Plattform.

.


Geschrieben

Schlimm ist wirklich, dass eine Frau hier selbst eine Anzeige wie z.B. :


" Suche netten Mann für alles mögliche"

........und es gibt Erfolgsmeldungen in den Antworten ohne Ende

Man(n) kann diese Dinge einfach nicht vergleichen, da Männer anders gepolt sind - oder nennt es, wie Ihr wollt


0815Erwin
Geschrieben

Um die Suche betreffender nicht zu stören, melde ich hier mal meine Frage an:
Warum soll der Komparse eine Maske tragen, wenn auf Einzelprofilen nur der Inhaber abgebildet sein soll?


Geschrieben

Ausschlaggebend für den Erfolg für eine solche Suche nach Fotomodellen dürfte auf beiden Seiten sein, wie seriös man rüber kommt. Sprich: Haben Fotograf(in) und Model die gleichen Intentionen? Haben beide wirklich Interesse an Fotos oder ist es für einen oder gar beide nur ein Vorwand, um an das zu gelangen, wofür wir letztlich alle hier sind?

Fakt ist, daß sich gerade Männer oft gern (Hobby-)Fotograf nennen, um damit ein niedriges Ziel zu erreichen - nämlich daß sich die Frau in seine Hände begibt und er die Hoffnung haben kann, da könne mehr gehen. Da diese Konstellation nunmal häufiger gegeben ist als anders herum, nämlich daß die Fotografin Models unter einem Scheinvorwand sucht, ist es logisch, daß sich Frauen auf solche Inserate eher weniger melden


Geschrieben (bearbeitet)

Bitte nicht falsch verstehen, aber ich bin wirklich davon überzeugt, dass ein wirklich guter Fotograf mit Referenzen hier kein Problem haben wird, Modelle für die Aktfotografie zu finden.



Habe ich mit einem Wort geschrieben, daß es darum geht, als Fotograf ein weibliches devotes Model zu finden? Ich dachte dabei daran, daß ein männlicher dominanter Darsteller für solche Aufnahmen von sich einen weibliche devoten Darsteller dazu sucht. Das würde wohl keine so bereitwillig machen wie man es in diesem Strang steht.

Da spielen aber auch andere Dinge eine Rolle, wie z.B. die Selbstdarstellung im Forum als Person.



Gut, wie ich mich darstelle ist eine andere Sache, hat aber rein gar nichts mit meinem Thema hier zu tun.


Wäre es umgekehrt, d.h. würde ein Mann eine Sklavin für eine Fotosession suchen, wäre das m.E. nur insofern etwas anderes, als daß die Aussichten, binnen kurzem eine Freiwillige für die Aktion zu finden, geringer wären - zumindest über die Suche auf dieser Plattform.



Und ich glaube, daß man dazu einfach keine findet, die so etwas kostenlos macht. Mit einer Ausnahme vielleicht: Der Fotograf ist ein bekannter Fotokünstler und die Aufnahmen könnten auch ihr als Referenz dienen. Dann würde ich allerdings nicht hier suchen sondern auf Plattformen, über die man (Amateur-)Models findet.


Fakt ist, daß sich gerade Männer oft gern (Hobby-)Fotograf nennen, um damit ein niedriges Ziel zu erreichen - nämlich daß sich die Frau in seine Hände begibt und er die Hoffnung haben kann, da könne mehr gehen.



Immer diese verallgemeinernden Klischees vom Mann, der immer nur das eine will. Das stimmt eben nicht, wie auch neuere Untersuchungen beweisen. Ein anderes Klischee wäre "der will mich blos nackt sehen", obwohl man, wenn man das ernsthaft betreibt, nicht mal dabei erregt wird.

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß es sehr viel Einfacher ist, eine Frau ins Bett zu bekommen als vor die Kamera. Daher würde ich ganz sicher nicht diesen Weg gehen, wenn ich das überhaupt noch wollen würde. ;-)

Fakt ist aber auch, daß ein Mann die Frau anders sieht und daher werden Frauenbildnisse höchstens noch von einer Vollblutlesbe ähnlich erstellt. Ich brauche mir dazu nur die kalten Akte einer Bettina Rheims ansehen. Ist schon klar, daß die bei den Kampfemanzen gut ankommt, die sie ja auch förderten bzw. hochjubelten.

Da diese Konstellation nunmal häufiger gegeben ist als anders herum, nämlich daß die Fotografin Models unter einem Scheinvorwand sucht, ist es logisch, daß sich Frauen auf solche Inserate eher weniger melden



Ich denke, daß es eher daran liegt, daß der Mann das sozialere Geschlecht ist - und vor allem wenn sie einer Frau helfen können. Da erkenne ich bei Frauen nichts soziales. Die Frau ist nur dann sozial, wenn sie die Hilfe mit Macht verbinden kann: Macht durch Hilfe eben. Es wurde auch festgestellt, daß Frauen mit einem sehr hohen Testosteronspiegel hilfsbereiter sind.

Es gibt mit Sicherhiet genug Frauen hier, die gerne schöne Bilder von sich haben würden.



Sicher gibt es jene. Das war allerdings nicht das Thema dieses Threads. Das Problem das man allerdings bei den Frauen hier hat, die schöne Bilder möchten, ist die Nutzung der Fotos. Hier soll man doch nach dem Erstellen der Fotos die Speicherkarte herausrücken, so daß man nichts von den Fotos hat. Nach dem Fotografieren geht die Arbeit allerdings erst los. Das was früher der Amateurfotograf entwickeln und abziehen/vergrößern nannte findet heute auf dem PC statt.


bearbeitet von Lichtzeichner32
0815Erwin
Geschrieben

@Lichtzeichner32: ich würde es begrüßen, wenn du mir keine Zitate zuschreiben würdest, deren Urheberschaft ich mich nicht rühmen kann.


Geschrieben

LZ, wie viele Threads eröffnest du denn noch, in denen du dich wieder, zum tausendsten Mal, darüfer aufregst, dass Männer und Frauen nicht gleich sind?
Meld dich doch einfach endlich ab, wenn du das alles so schrecklich findest.


Geschrieben

LZ, wie viele Threads eröffnest du denn noch, in denen du dich wieder, zum tausendsten Mal, darüfer aufregst, dass Männer und Frauen nicht gleich sind?



Siehst Du, und genau aus dem Grund wird die Frau nie gleichberechtigt sein können. Denn was nicht gleich ist, kann man beim besten Willen nicht gleich machen. Der Mann wird immer für sexuelle Dinge finanziell bluten und die Frau wird sich immer daran bereichern können. Daran beispielsweise wird sich nie etwas ändern. Mit der Gleichberechtigung hat die Politik nur das Ziel verfolgt, die Gesellschaft horizontal in Gewinner - die Frauen - und in verlierer - die Männer - zu spalten. Die Frau verteidigt heute diese Spaltung allerdings und das ist das Problem. Leider wird genau dieses Posting wohl schnell wieder gelöscht werden und so bleibt mir hier nur das eine: Die Frauen zu beschuldigen.


Geschrieben

An deiner Stelle würde ich mich schleunigst hier abmelden und mal einen guten Psychologen aufsuchen. Das ist echt krank.

Ich fühle mich übrigens nicht beschuldigt, weil ich dich in keiner Weise ernst nehme. Puh, Glück gehabt.

Aber ich hab ja eh immer Glück, ich bin ja eine Frau!!! Lalalaaaal laaaallaaaa, ätschibätsch....


Ixforqu
Geschrieben

... Und ich glaube, daß man dazu einfach keine findet, die so etwas kostenlos macht. Mit einer Ausnahme vielleicht: Der Fotograf ist ein bekannter Fotokünstler und die Aufnahmen könnten auch ihr als Referenz dienen. Dann würde ich allerdings nicht hier suchen sondern auf Plattformen, über die man (Amateur-)Models findet. ...



Ach, es kommt doch immer darauf an, wer was oder wen für was sucht. Und wo jemand nach Mitwirkenden für was auch immer sucht - P.de ist jetzt nur nicht gerade die Parade-Plattform für eine neutrale Suche nach Freiwilligen ohne weitergehendem Interesse als der Teilnahme an einer Fotosession.

In diesem Fall ging es um eine Frau, die einen Komparsen für ein Erotikshooting mit ihr als Hauptperson suchte. Sie hätte einen Kleindarsteller engagieren können, doch der hätte wohl Gage verlangt - stattdessen hat sie sich hier einen Freiwilligen gesucht, der aus Spaß mitmacht. Der Fotograf scheint ein Profi zu sein, was gleichbedeutend damit ist, daß sie ihn für die Aufnahmesession buchen (bezahlen) müssen wird. Womöglich entstehen ihr weitere Kosten für Örtlichkeiten, Requisiten etc.?

Wie dem auch sei, ich sehe hier keinen Grund für eine Klage, daß Frau(en) alles umsonst in den Schoß fällt und Männer grundsätzlich für alles bezahlen müssen.

Mal angenommen, ein Mann oder eine Frau - mit seriösem Hintergrund - sucht im Internet nach Frauen, die bereit sind, bei einer Talkshow zu erotischen Themen das Publikum zu mimen und fleißig mitzuplauschen. Auf so ein Inserat werden sich dutzende Frauen melden und sich darum reißen, unbedingt mitmachen zu wollen, nur um einmal im TV auftreten zu dürfen. Bei manchen Sendern zahlen Männlein UND Weiblein sogar bereitwillig dafür, das Publikum stellen zu dürfen oder sind als Entgelt - wie beim Blutspenden - mit einer Brotzeit zufrieden.
.


×