Jump to content

Fetisch unbehaarter Mann

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hat jemand schonmal von dem Fetisch gehört? Männer die am Oberkörper gar nicht behaart sind und am restlichen Körper auch nur gering behaart sind? 

Oder ist das aufgrund der Rasur-Möglichkeiten kein Thema für die Menschen?

Also macht es für euch einen Unterschied ob jemand am Oberkörper rasiert ist, oder erst gar keine Haare wachsen?

  • Gefällt mir 1
Knut_Schmund
Geschrieben

Aber warum sollte das ein Fetisch sein? 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Das habe ich mich auch gefragt. Ist doch höchstens eine Frage des Geschmacks ;-)

Pug84
Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe kaum Achselhaare und keinerlei Oberkörper behaarung, aber das es eine fetisch sein soll habe ich noch nie gehört

Aber was so meine erfahrung sind bei Bi-frauen... Die mögen weniger Haare...

bearbeitet von königstiger84
  • Gefällt mir 1
Virginia_JC4L
Geschrieben

Ich halte es wie Lust-Häschen,aber Kopfhaar muss für mich sein 😎

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Einspruch! :D

Geschrieben

Keine ahnung, wenn ich mich rasiere dann zwar nur an den "angebrachten" stellen. Aber komplett enthaaren möchte ich mich als Mann nun auch nicht. Und ob man das nun als nen Fetisch deklarieren kann weiss ich nicht, habe da eher meine Zweifel.

Geschrieben

Ich habe so gut wie keine Körperbehaarung und das finde ich super. Die drei Brusthaare entferne ich regelmäßig und der intim Bereich wird sowieso rasiert. Fetisch würde ich das aber nicht bezeichnen. Finde allerdings unbehaarte Körper einfach geiler.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Also ich bin an Brust Achseln und im Intimbereich rasiert aber im Gesicht trage ich Bart.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich bin fast komplett ohne Haare und das fanden die Mädels immer toll. Bei mir gibt es nur Haare auf dem Kopf und ein paar an den Beinen!

  • Gefällt mir 1
Knut_Schmund
Geschrieben
vor 13 Stunden, schrieb königstiger84:

Ich habe kaum Achselhaare und keinerlei Oberkörper behaarung, aber das es eine fetisch sein soll habe ich noch nie gehört

Aber was so meine erfahrung sind bei Bi-frauen... Die mögen weniger Haare...

Was hat das mit Bi-Frauen gemein? :crazy:

Wenn ich als Frau keine Haare mag, dann hat doch meine sexuelle Ausrichtung nüscht damit zu tun, sondern weil ich ne Frau bin und es nicht mag.

  • Gefällt mir 1
rubiotom
Geschrieben

hmm .. hab aber überall ganz viele haare , erstens komm ich nicht überall dran und auf pickels hab ich kein bock

TvAndrea22
Geschrieben

ich mag keine haare nur die auf dem Kopf gehören .Ich finde es einfach schöner sieht einfach schön aus bei Frau oder Mann 

Geschrieben

Ich weiß zwar nicht,ob das ein Fetisch ist,Manche haben Haare,manche nicht.

Bei mir sollten Kerle behaart sein.Brust,Bauch,Beine,auch der Intimbereich.

Ich finde es Abtönet,wenn sich die Kerle jedes Haar abrasieren.Sehen aus wie kleine Bubis.

Sorry,will keinen wehtun.An einen Mann gehören Haare. Außer man hat von Natur aus keine.

Geschrieben

Mir persönlich ist der Haar-Fetisch bekannt. Ich hatte bereits das Vergnügen eine sympathische Dame kennenzulernen, bei welcher sich die sexuelle Lust ins Unermessliche gesteigert hat, je behaarter ein Mann war. Vom Fetisch "Unbehaarte Männer" habe ich bisher noch nichts gehört oder gelesen, da es sich jedoch dabei um das Gegenteil meiner oben genannten Erfahrung handelt, kann ich mir gut vorstellen, dass ein solcher Fetisch existiert.

Kismet60
Geschrieben

Ich denke auch es gibt  für fast alles einen Fetisch und für vieles eine Vorliebe.

Haare sind ja auch eine Modeerscheinung man sieht es da ja, seit einiger Zeit der Bart bei Männern total angesagt ist und ein Dutt

( Haare einfach auf dem Kopf zusammengebunden ) ist für Männer Salonfähig.

Glatzköpfe galten vor einigen Jahren noch als  wenig attraktiv und kaum ein Mann hätte sich damals freiwillig eine schneiden lassen.  

Wir alle unterliegen mehr oder weniger dem was uns die Medien zeigen.

 

Wie stark behaart jemand von Natur aus ist kann er sich ja nicht aussuchen, und wenn ein Mann sehr behaart ist finde ich es seltsam wenn dieser sich alle abrasiert.

Leicht nachgewachsene Haare finde ich eher störend denn sie stechen.

Ich würde auch nie ein Treffen von Haarlänge oder ob vorhanden oder nicht abhängig machen, denn einschränken tue ich dadurch doch nur mich.

Aber im Intimbereich hätte ich gerne kurzes oder kein Haar weil Haare auf, und zwischen den Zähnen nicht mein Ding sind.

 

  • Gefällt mir 1
sveni1971
Geschrieben

Grundsätzlich soll das jeder halten wie er mag und wie er sich wohl fühlt. Ich selbst finde, es sollte einigermaßen zum Typ passen. Wenn ich an meine 3 Haare auf der Brust denke, die rasiere ich eben lieber mit weg, es gefällt mir einfach nicht. bei anderen sieht es vielleicht sexy aus, weil die Haut dunkler ist, die Haare besser verteilt.

Ich glaube nur Schwimmer und Radfahrer rasieren sich komplett wegen ihrem Sport. Ob rasieren nun ein Fetisch ist? Falls ja, habe ich den eben auch und fühle mich wohl damit.

Geschrieben
Am 12/24/2016 at 13:53, schrieb Seltene_Jungfrau:

Hat jemand schonmal von dem Fetisch gehört? Männer die am Oberkörper gar nicht behaart sind und am restlichen Körper auch nur gering behaart sind? 

Oder ist das aufgrund der Rasur-Möglichkeiten kein Thema für die Menschen?

Also macht es für euch einen Unterschied ob jemand am Oberkörper rasiert ist, oder erst gar keine Haare wachsen?

Das ist der Unterschied zwischen den Barbaren und den Römern,  rein historisch

Geschrieben

Warum fetisch? Ich würde es Körperpflege nennen :)

×