Jump to content
Ontopic

Eine Frage an alle ( auch Frauen )

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Erst mal ein Hallöchen zusammen !

Ich würde gerne mal wissen, bzw um Rat suchen, was ich in meiner Situation am besten machen kann. Ich, 25, ziemlich attraktiv ausschauend, bin eigentlich gar nicht so der Partygeher. Das heisst : Mir waren bisher innere Werte wichtiger als äussere. So hab ich mich dann auch mehr mit projekten und drum herum beschäftigt.

In den letzten Monaten habe ich dann immer mehr dass Gefühl bekommen, das mir diese Erfahrung quasi als letztes fehlt. Was machen ? Ich hab dann mal im Internet geschaut, bin auf partys gegangen ect. und habe ziemlich deutlich zu spüren bekommen, das ich nun jetzt dieses "Aufreisser" - manko habe. Ich kann wahnsinnig gut mit anderen Menschen Gespräche führen, reden, zuhören, meine Gesprächsartnerin in andere Welten führen. Also eher der Typ Romantiker. Nur sowas ist ja "auf der Suche" nicht gerade angebracht ( laut meinen bisherigen Erfahrungen ).

Mir geht es sich nicht darum, eine Dame mal für eine Nacht einfach schnell "aufzureissen" , sondern der Stil, die Umgebung, das gegenseitige Verständnis ist mir eigentlich viel wichtiger. Nicht "aufreissen" sondern "ausführen" meine ich. Nun ja, durch meine Situation bedingt, bin ich irgendwann bereit auch darauf zu verzichten.
nur wie machen ? Wo machen ?

Andere Damen dürften mir meine Unerfahrenheit schnell anmerken ( zumindest in den partytypischen Gangarten ). Dann stellt sich bei mir immer wieder die Frage, ob überhaupt heute und inwieweit innere Werte überhaupt noch zählen ? Wenn sie zählen, wie bringe ich sie rüber ? Also für an der Theke zu sitzen und dort Gespräche zu führen ist es - so denke ich zumindest - zu laut.

Um mein Problem mal auf dem Punkt zu bringen :
Ich habe Stärken im romantischen, gefühlsbetonten Bereich, andererseits Schwächen im aufreisserischen, und Partybereich. Aber letzteres scheint wohl dass A und O in der ganzen Sache zu sein. Vielleicht ist es ja gerade der Knackus, dass ich mich weder besaufe noch jemand bin der nicht die atypischen collen Sprüche ablässt, sondern vielmehr auf etwas zum "erleben" und nicht zum "ableben" aus bin.

meine frage nun:

hat jemand ratschläge, tipps, weis jemand wo ? Wann ?
Oder andere Hilfen ?


Wäre dieser Trieb nicht, dann wäre das Leben viel einfacher. dass ist vielleicht dass gleiche, als wenn Frauen ihre tage haben ( Wobei dass hier nur Mutmassung ist, da ein Mann soetwas nie nachvollziehen kann, sondern nur interpretieren kann, was eine Frau da durchmacht. Umgekehrt gilt dass gleiche für die andere Seite...)


Geschrieben

Lass es so, wie es ist. Du bist ok so.


Geschrieben

bleib wie du bist... am erfolgreichsten bist du, wenn du authentisch bist...

es gibt sicher frauen, die zu dir passen... ob du die allerdings auf die schnelle auf einer party findest, ist zu bezweifeln...

Ich kann wahnsinnig gut mit anderen Menschen Gespräche führen, reden, zuhören, meine Gesprächsartnerin in andere Welten führen. Also eher der Typ Romantiker. Nur sowas ist ja "auf der Suche" nicht gerade angebracht ( laut meinen bisherigen Erfahrungen ).



darum beneiden dich vielleicht einige partytypen... wer weiß...


Geschrieben

Danke für eure netten Aufmunterungen.

ich werde mich wohl auch nicht charakterlich ändern, dafür bin ich mir selbst sehr treu.
Aber der Druck ist da, und würde gerne einmal diese Erfahrung machen, damit ich meine " Ruhe " habe und mich aufs andere wesentlichere Sachen konzentrieren kann.


Geschrieben

Wenn du aber versuchst eine Maske aufzusetzen, dann wirkt das im Nachhinein aber ziemlich blöd.
Du wirst mächtig schnell durchschaut und kannst die Erwartungen gar nicht erfüllen die die Damenwelt an den "Aufreissertypen" stellt.

Besser bleib so wie du bist und lass den Dingen freien Lauf.
Jeder Topf findet seinen Deckel. (ist abgedroschen, stimmt aber)



Geschrieben (bearbeitet)

Es soll übrigens auch auf Parties Frauen geben, die so ticken wie Du.

  • </p><p>
  • Man kommt ins Gespräch,
  • stellt fest, dass man auf einer Wellenlinie schwingt,
  • das Gespräch wird intensiver,
  • und obwohl es komplett oberflächlichkeitsfrei ist, fällt es ganz leicht konzentriert, tiefsinnig und positiv kontovers zu sein,
  • man spürt, dass keine elektrische Funken auf der Haut brizzeln,
  • dass die Blicke nicht an der Haut des anderen kleben, sondern in Herz und Bauch dringen,
  • und dass ein Wunsch nach Verschmelzung entsteht, gegen den das reine Ineinanderstöpseln von Gechlechtsteilen zur absoluten Bedeutungslosigkeit verkommt...

Wenn Du aber lieber mal eine willst, zu der Du sagen kannst:

  • </p><p>
  • "Schöne Augen"
  • "Wenn ich dir "meinen" auf die Schulter lege, denkst Du ein Hubschrauber ist gelandet" und zum Schluss
  • "Figgn ey - bei dir oder bei mir?" -

dann muss ich dich vorwarnen -

am nächsten Morgen tastest Du schlaftrunken neben dich und betest:

  • </p><p>
  • "Lieber Gott, lass es 'nen Teebeutel sein..."


bearbeitet von Spritzneuling
Geschrieben

Mit der Maske hast du vollkommen recht.
ich habe auch gar nicht vor eine aufzusetzen.
uch suche ich keine feste beziehung, weil sie sich am wenigsten auf partys finden lassen würde.

ich suche blos meine erste Erfahrung.


Geschrieben

was reizt dich denn so sehr daran???

nur weil es andere gibt, die das tun???

hast du den eindruck, die macht das glücklich???

wie bekommst du diese suche nach erfahrungen mit deiner beziehung unter einen hut???


Geschrieben

Das diese Frage kommt dachte ich mir schon.

ich habe eine Fernbeziehung, wo ,wegen der hunderten Euro Flugkosten, Gebühren, Versicherungen ect frühestens ein Treffen nach meinem Studium möglich ist.
zudem trenne ich Sex ( ich habe mich wirklich lange damit ausseinandergesetzt und mit anderen Gesprochen ) und Liebe. Sex ist trieb, etwas körperliches. Liebe hingegen basiert auf geistige Sypathie, Liebe ist vielmehr als ein Sexpartner zu haben.

Mich reizt eigentlich gar nichts daran. Nur der Trieb spielt mir ein Strich durch die Rechnung.


Geschrieben

Es gibt auch ein Zwischending - eigentlich viele Nuancen dazwischen.


Geschrieben (bearbeitet)

In wie weit Nuancen ....?


bearbeitet von Ontopic
Geschrieben




@Ontopic


ich denke auch bleib so wie du bist.
Diese bla bla Macho Gehabe kommt auch nur bei einem bestimmten Klientel gut an, die du sehr wahrscheinlich gar nicht haben möchtest.





Geschrieben

@ playcat :

ich will mich garnicht in irgendeiner Richtung verändern. Auf keinen Fall.
Ich suche halt nur "dass erste mal", damit ich endlich wieder Ruhe in meinem Leben habe.
glaub mir, ich habe mir über ein Jahr überlegt, ob aktiv werden soll und in wie weit. Die Entscheidung ist mir nicht einfach gefallen, so sehe ich dass ganze als "einmalaktion" , um eifach mein inneres Gleichgewicht wieder zu haben.


Geschrieben

Permanentes Rollenspiel im zwischenmenschlichen Bereich geht auf Dauer wohl eher in die Hose.

Bleib so wie du bist. Bleib authentisch.

Das Einzige, was mich an deinen Ausführungen etwas stört, ist, dass du von "Projekten" sprichst.

Das macht mich jetzt doch irgendwie stutzig, weil das zu deinen sonstigen Ausführungen nicht in sich schlüssig ist und für mich deshalb die Authentizität deiner Fragestellung summarisch fragwürdig erscheinen lässt.


LG xray666


Geschrieben

Ich meine projekte in Form vón Vereinen, ehrenamtlicher Mitarbeit ect, weil dies meine hauptfreizeitbeschäftigung ist.


Geschrieben

Guten Abend Ontopic.

Was möchtest du für einen Rat hören? Was du schreiben oder wie du dich verhalten sollst?

Wenn deine Attraktivität eine Entschuldigung für dein unzureichendes Selbstvertrauen darstellt, wird dir niemals auch nur ein Satz gelingen und deine Attraktivität wird sich sehr schnell für andere als hässlich darstellen.

Finde dein Vertrauen und mach was du für richtig hälst. Das ist der einzige Weg deine Erfahrung zu machen.

Best


Geschrieben

@ Luftzug :

Was euch einfällt. Manchmal tut einfach nur reden gut.
Das ich Erfahrungen mir selbst erwerben muss, ist mir klar. Gerade deshalb stelle ich ja die Frage, um mir ein besseres Bild machen zu können. Das ich um Rat frage, ist eine ganz normale und menschliche Sache. Zudem ist es ein Unterschied ob ich die Sache nur aus meiner eigenen Betrachtung heraus sehe, oder mehrere verschiedene Sichtweisen miteinander vergleiche. Nicht umsonst heisst es : jede medaille hat zwei Seiten.


Ferkel007
Geschrieben (bearbeitet)

Welcher Druck? Die Angst was zu verpassen?.................

Wenn es dir bislang nicht gefehlt hat brauchst du es wohl nicht, vor allem wenn es nicht dein Ding ist wie du sagst..............

Selbst wenn du es schaffen würdest, es wäre wohl eine schale Entäuschung da du mit dieser Erfahrung nichts anfangen kannst..............

Deine ganze Schilderung zeigt mir, das du mit dem Kopf versuchst Dinge zu verstehen die von weiter unten kommen, Triebe,Gefühle usw und das funktioniert nicht.........

Nutze deinen Kopf um aus dem was du hast und kannst das optimale für dich herauszuholen, der Rest passiert wenns soweit ist, herbeizwingen oder berechnen kann man das nicht......


bearbeitet von Ferkel007
Sch...ß Rechtschreibung............
Geschrieben

Also :

Auch wenn ich eher Gefühlsbetont bin und dass ganze von der romantik aus sehe, so heisst es noch lange nicht, dass ich nicht wie alle anderen Menschen auch Bedürfnisse hätte.Ich muss doch kein rücksichtsloser Egoist sein um mit dieser Erfahrung etwas anfangen zu können !
Auch habe ich mit dem "Ding" etwas anderes gemeint. Und zwar, dass soetwas auf Leistung und Gegenleistung auf Leistung und Gegenleistung beruht. Ich bin nun mal halt nicht der Typ, der eine Frau besoffen macht, oder mit anderen Männern um die Wette buhlt.
Und ich denke mit meinem Köpfchen hole ich, was den Rest meines Lebens betrifft , sehr wohl ein grösseres Optimum raus, als viele andere in meinem Alter von sich behaupten können. Ich bin nicht der Typ der jeden tag auf Party aus ist, oder meint , sich als besonders cool durch Musik, Mode oder ähnlichem geben zu müssen. Statt dessen baue ich lieber Projekte auf, höre ältere Musik oder beschäftige mich mit meinen Tieren.

Naja, ich kann es halt nicht weiter als versuchen


Ferkel007
Geschrieben

Zähl mal durch wieviele es für keine gute Idee halten und wieviel dir zureden.......

Du fragst nach Rat und Erfahrung aber willst die Antworten nicht hören...........

Nichts an den was du suchst , da wo du suchst ist romantisch oder einfühlsam. Du trinkst nicht wie du sagst, wie willst du Sex unter Alk und Partylaune nachvollziehen? Und wie schal der Morgen danach ist? Du mußt Egoist sein um da zum Zug zu kommen......

Klar hast du Bedürfnisse, aber die wirst du so wohl nicht gestillt bekommen............

Und nochmal der Tipp, Gefühle durch Kopf/Berechnung gibts nicht............

Du denkst zuviel und bist zuwenig du..............


Geschrieben

Och, ich denke dass es hier durchaus Frauen gibt, die ihr Erlebnis ohne besoffen zu sein haben wollen, und die sehr wohl viel Wert auf dass Ambiente legen.

haha, ich will doch nicht Sex unter Partylaune und Alk nachvollziehen. Im Gegenteil, ich suche eben ganau nicht dies.......


Ferkel007
Geschrieben

So ähnlich hört es sich aber an.....

In den letzten Monaten habe ich dann immer mehr dass Gefühl bekommen, das mir diese Erfahrung quasi als letztes fehlt. Was machen ? Ich hab dann mal im Internet geschaut, bin auf partys gegangen ect. und habe ziemlich deutlich zu spüren bekommen, das ich nun jetzt dieses "Aufreisser" - manko habe. Ich kann wahnsinnig gut mit anderen Menschen Gespräche führen, reden, zuhören, meine Gesprächsartnerin in andere Welten führen. Also eher der Typ Romantiker. Nur sowas ist ja "auf der Suche" nicht gerade angebracht ( laut meinen bisherigen Erfahrungen ).



Schneller, einfacher Sex ohne Beziehung...................

Aber mit Stil und Gefühl, richtig?..................

Nicht "aufreissen" sondern "ausführen" meine ich. Nun ja, durch meine Situation bedingt, bin ich irgendwann bereit auch darauf zu verzichten.
nur wie machen ? Wo machen ?



Aber fürs ficken machst du auch ausnahmen.............................

Um mein Problem mal auf dem Punkt zu bringen :
Ich habe Stärken im romantischen, gefühlsbetonten Bereich, andererseits Schwächen im aufreisserischen, und Partybereich. Aber letzteres scheint wohl dass A und O in der ganzen Sache zu sein. Vielleicht ist es ja gerade der Knackus, dass ich mich weder besaufe noch jemand bin der nicht die atypischen collen Sprüche ablässt, sondern vielmehr auf etwas zum "erleben" und nicht zum "ableben" aus bin.

meine frage nun:

hat jemand ratschläge, tipps, weis jemand wo ? Wann ?
Oder andere Hilfen ?



Oder ist das bloß der übliche "Beischlafschautwienettichdochbinbettelfred"?.........



Geschrieben

ich sags mal so: dich verstellen oder etwas vorspielen geht meistens gewaltig nach hinten los und daraus erübrigt sich mein rat.


Geschrieben

Ich will mich gar nicht verstellen.

Ich such halt nur mal eine Möglichkeit.


×