Jump to content

Affärenuntauglich, weil Gefahr des Verliebens?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Aus aktuellen Anlass mal eine neues Thema (da meine Windowstaste icht klemmt kann ich wieder schön tippen).

Warum wird man als Mann für eine Affäre ungeeignet, wenn Frau das Gefühl hat sie könnte sie in einem Verlieben?

Man versteht sich super, telefoniert und chattet stundenlang, plant das erste Treffen. Man texte per Sms. alles recht intensiv, gerade weil es sich innerhalb von eine paar Tagen abspielt.

Als Randbedingung muss noch erwähnt werden, das die Entfernung bei knapp 200 km lag
(PLZ Filter bei ihr gesetzt, aber wofür gibts GB )

Jedenfalls kam dann plötzlich das es keinen sinn hätte, Entfernung zu groß, gerade weil auch Gefahr bestehen würde das sie mehr empfinden könnte Sie deshalb jemand aus der Nähe suche.

Da ist man natürlich als Mann etwas perplex, weil im endeffekt war der einzige Fehler scheinbar keinen gemacht zu haben.

Sind Frauen da einfach abgeklärter und ziehen sofort die Reißleine?

Mich persönlich freute die Entfernung auch nicht, allerdings lag es in dem Rahmen und da es menschlich und auch vom Aussehen her passte, mache ich lieber Kompromisse beim der Anfaht, zumal bis Jahres Ende eh viel Zeit.

Aber es soll hier nicht um mich im spezielle gehen, sondern eher allgemein.

Wäre die Gefahr des Verliebens bei einer Affäre, gerade unter schwierigen Bedingungen, ein Grund es zu lassen?

Da ich Grundrechte nicht aufheben will, können natürlich sowohl Männer als auch Frauen diskutieren.

Falls Frauen auf Anhieb sagen das sie für mich bis ans Ende der Welt fahren würden, dann bitte Pn an mich , das gilt diesmal aber nicht für Männer.


Geschrieben

Warum wird man als Mann für eine Affäre ungeeignet, wenn Frau das Gefühl hat sie könnte sie in einem Verlieben?

Ich finde, das erklärt sich von selbst, und drückt aus, dass die Betroffene eine vernünftige Verantwortung sich selbst gegenüber hat.
Andere stürzen sich kopfüber in den Schmerz - und der Mann sagt irgendwann "Du hast es doch gewusst."

Als Mann sollte man versuchen, das zu akzeptieren.


Geschrieben

PN ist raus.


LG xray666


Geschrieben



Wäre die Gefahr des Verliebens bei einer Affäre, gerade unter schwierigen Bedingungen, ein Grund es zu lassen?




Das ist einer der Gründe warum ich mich fast nie auf gebundene Männer einlasse.Ich gehe davon aus das du meintest, das einer der beiden Beteiligten gebunden ist.

Solltest du von 2 ungebundenen reden, wäre mir die Entfernung - sofern es passt, zwar nicht unbedingt egal, aber letztendlich nicht unbedingt ein Ausschlusskriterium.


Geschrieben (bearbeitet)

@ rubens
es ging um 2 ungebunden, das Frau nen gebunden ziehen läßt aus angst vor Gefühlen ok.

wir reden hier übrigens von einem Zeitraum von knapp 3 Tagen!!!

ebend Entfernung ist dann halt kein Auschluss, war es ja anfangs nicht, halt nur weil es jetzt plötzlich mehr werden könnte.

@ xray?

an wen, hast sie jetzt angeschrieben?

Mich jedenfalls nicht.

Oder werde ich gemeldet

@ Spritzneulig

was ist Vernunft? ich bade wiedermal schlechte Erfahrungen mit anderen Kerlen aus

Theoretisch könnten wir beide nächstes Jahr sogar in derselben Stadt wohnen.

Das Gespräch darüber war auch recht emotional und nicht schmerzfrei, nur stehen am Ende einer Affäre zumindest schöne Erinnerungen, die einem keiner nehmen kann.


bearbeitet von sinful2008
Geschrieben

Sin, wenn du auch noch so ehrlich und lieb bist.

Sie weiß oder ahnt, dass Du nur eine Affäre willst - sie hat aber Angst mehr zu wollen und dann im Schmerz zu enden.

Was hat das mit anderen Kerlen zu tun?

Ok, wenn man glaubt, dass die unglückliche Liebe zu einem netten Mann schöner ist, als die zu einem bösen Exemplar...


Geschrieben

@ neuling

es geht hier nicht explizit um mich.

Ich weder lieb noch immer ehrlich

In ihrem Profil steht explizit auch nur ONS und Affäre.

Wenn sie ne Beziehung suchen würde und ich explizit nicht, das wäre mir auch klar, das sie dann nen Grund hätte.


Geschrieben

Wenn sie eine Affäre sucht, ist es doch nur logisch, dass sie Männer meidet, in die sie sich verlieben könnte.

Mal böse gesagt kann man doch fomulieren, dass Du eine Affäre mit ihr möchtest, von der Du (affärespezifisch) weißt, dass sie irgendwann endet.

Und wenn sie dann verliebt zurückbleibt ist es ihr Problem, oder nicht?

(kann mir denn nicht mal ne Frau beispringen? Er glaubt mir das nicht...)


Geschrieben

hey, wir reden hier über einen recht kurzen Zeitraum, ich hätte noch genug Zeit mich von meinen schlechten Seiten zu zeigen.

Ich plane auch nicht zwangsläufig das Ende von Affären, muss man halt gucken was draus wird. Pontial hätte sie definitiv schon

Bis jetzt springt Dir scheinbar keine Frau bei


Geschrieben

als erstes mal solltest du nicht versuchen eine frau zu verstehen, dass schaffen wir oft selber nicht.

ich denke aber spritzneuling könnte garnicht so falsch liegen, sie möchte sich im moment nicht verlieben und da du ihr gefährlich werden könntest, möchte sie es lieber nicht drauf ankommen lassen.

für ne einfache affäre wohnt ihr doch etwas weit auseinander, da heißt es planen was das zeug hält, da sucht man doch lieber jemanden aus der nähe, den man auch mal schnell zwischendurch sehen kann, wenn einem spontan danach ist


jeano2
Geschrieben

si?????? ...... ich würde gern mal eine neue variante ins feld führen. duw arst evtl nicht er einzige in der engern auswahl. und der eine oder andre grund sprach halt dafür, sich nicht für dich zu entscheiden. wobei die jugend meiner meinung nach eher unbeschwert mit den gefühlen anderer umgeht als wir alten gefühlstechnisch mit narben übersähten Leute.

ich selbst kenn es nur zu gut das in diesem kurzem zeitraum durch intensiven kontakt sich auch starke Emotionen aufbauen können. Diese sich aber auch relativ schnell wieder abbauen.


Geschrieben

gibt für mich doch keine wirkliche Konkurenz

Ernsthaft, ich habe ihre gesagt das ich das verstehen könnte, aber da ist ja angeblich nichts.

Und ihre Reaktion beim Gespräch über ein mögliches Ende war auch recht emotional von ihrer Seite.

Hatte sie überzeugt ne Nacht drüber zu schlafen, allerdings kam dabei bis jetzt gar nicht bei raus, da sie gestern jedenfalls nicht verlauten lassen hat.

@ Teufel

was nützt mir das verstehen, letztendlich kann ich ihre Argumentation schon nachvollziehen, nur ist meine halt komplett conträr.

Natürlich weiß ich das die Entfernung recht groß ist, allerdings bin ich auch in 2 Stunden da, zu ner Affäre in HH brauch ich mit ÖPNV auch ne gute Stunde.

Außerdem hat nen Kommilitone ne Geliebte in der selben Stadt, und das heißt entweder fährt sie hier hoch oder er runter, so das ach die Kosten überschaubar bleiben.

Ich würde das ganze auch geren abhacken würden, nur gibts leider wenig Frauen hier, bei denen scheinbar fast alles passte (abgesehen von der Entfernung)


Geschrieben

Also ich kann mir schon vorstellen, dass sie festgestellt hat, dass ihr die ganze Sache emotional gefährlich werden könnte.

Und es gibt nunmal Menschen, die aus diversen Gründen solchen "Gefahren" lieber vorher aus dem Weg gehen!


Geschrieben

ja, und für diese Gründe kann ich ja nunmal nichts.

Und ich bin halt selber auch traurig, weil ich sie ja nunmal auch mag

Hätte ich das ganze ruhiger angehen lassen, dann wäre es vielleicht nicht dazu gekommen

Und das ist halt irgendwie blöd, das man halt eigentlich ja nichts falsch gemacht hat.


Geschrieben (bearbeitet)

Eigentlich is es ja scho in deiner Überschrift geschrieben..."Gefahr des Verliebens"..mir geht es zumindest so wenn ich mich über nen längeren oder kürzen Zeitraum mit dem gleichen Mann treffe,dann besteht die Gefahr der Schmetterlinge halt. Und warum sich selbst einen Dolch ins Herz rammen wo man genau weiss wie sehr man es sich sowas emotional reinzieht?

Vielleicht auch einfach zuviele Gedanken gemacht und der Kopf hat mal wieder eingesetzt..sowas soll es ja auch geben.

Sin wäre es für dich denn überhaupt denkbar gewesen das es vielleicht doch zu mehr hätte passieren können als nur ne Affäre? Manche Frauen suchen zwar Affären aber hätten gerne nen offenes Ende..wie "alles kann nix muss"


bearbeitet von Only_lickle
Geschrieben


Hätte ich das ganze ruhiger angehen lassen, dann wäre es vielleicht nicht dazu gekommen



Inwiefern ruhiger angehen lassen? Ich denke mal, die Wellenlänge hat einfach optimal gepasst und eben auch das ganze Drumherum.

Ich denke, sie hat einfach Angst vor diesen Gefühlen. Lass ihr doch einfach mal ein paar Tage Zeit um sich damit auseinanderzusetzen. Sehnsucht wirkt oft wahre Wunder ...


Geschrieben

@ only

warum denn Gefahr? Ich bin derzeit ja nicht vergeben, was wäre so schlimm wenn mehr draus wird? Ich mache mir bei sowas ja selber keine Gedanken und wenn dann passiert es halt,

@ trelflein

gab da ein paar Äußerungen meinerseits, die halt schon sehr emotional waren, aber dem entsprachen was ich in dem Moment gedacht habe. Erst dachte ich hätte sie verschreckt, weil sie Angst hätte ich würde mehr wollen, aber letztendlich war es halt so das sie diese Äußerungen als sehr schön emfpand, wodurch sie sich halt der vermeidlichen gefahr ausgesetzt sah, sich in mich zu verlieben.

Wäre ds nicht passiert, wäre das Problem jetzt vielleicht gar nicht da.

Aber ich sage halt oft was ich denke und fühle, ohne drüber nachzudenken.


Geschrieben

Ich denke, ich hab schon verstanden, wie das gelaufen ist.

Kann dir nur den Rat geben, ihr Zeit zu geben und dann nochmal einen Versuch starten. Wenn ein Mensch sich emotional in der "Zwickmühle" befindet, wäre ein "Drängen" das Schlimmste, was du machen kannst.

Ich weiss, dass das nicht einfach ist ..... Geduld ist auch nicht gerade eine meiner Stärken!


Geschrieben

@ only
warum denn Gefahr? Ich bin derzeit ja nicht vergeben, was wäre so schlimm wenn mehr draus wird? Ich mache mir bei sowas ja selber keine Gedanken und wenn dann passiert es halt,



ok ein kleiner Schwank aus meiner Kiste es gibt Männer,die wollen nur Affären und schliessen alles weitere von sich gleich aus. Viel Zeit miteinander verbringen und "unverbindlichen"(wie ich dieses Wort hasse) Sex. Manche können es halt tatsächlich soo für sich trennen. Da ich nu scho öfter in den besagten dolch gerannt bin,sind die Sorte von Männern nix für mich...vielleicht sieht sie es auch so?


Aber ich sage halt oft was ich denke und fühle, ohne drüber nachzudenken.



Wie trelflein75 scho sagte..gib ihr ein paar Tage Zeit,versuch dann nochma mit ihr zu reden..vielleicht bringts ja noch was

viel Glück


Geschrieben

Hm, ich dachte immer das Männer vorrangig keine weiteren Nebenbuhler ertragen können.

Das übrigens Frauen sich schneller und/oder leichter verlieben halte ich für ein Gerücht. Wenn man es denn hinterfragen sollte.

Bei dir sinful könnte man annehmen, dass du entweder dich vor Beziehungen schützen willst, oder du hier einfach einen begehrenswerten Mann makieren möchtest.

Ich fände es toll wenn man soviel Vertauen in so kurzer Zeit hat aufbauen können. Wäre es nicht so, hätte mit Abstand sicher nicht diese unsichere Frage einer Frau erhalten, die womöglich damit nur einen Wunsch geäussert hat.


Geschrieben (bearbeitet)

Problem ist das ich in der Zwickmühle aus selbstschutz vom negativen Ergebniss ausgehe und daher selber dann irgendwann abblocke.

Klar ist das falsch, aber so ticke ich halt, auch wenn ich das gerne ändern würde.

Für mich bedeutet dieses Warten auf Entscheidung bei Leuten halt ne Qual und daher neige ich unter Umstände dazu das ganze selber zu beenden, beovr sie es tut.

Wobei der positve Ausgang natürlich weg ist.

Und ich bin keine Sorte von Männern, ich bin in viellen Punkte anders, als die meisten. Nicht unbedingt besser, sondern ticke oft ganz anders.

@ luftzug

ich habe hier keine Beziehung ausgeschlossen, sie selber sucht keine. Ich kann nach 3 Tagen, ohne jemand getroffen haben nicht einschätzen ob da mehr draus werden kann.

Ich kann mit Mitbewerbern recht gut umgehen, warum auch nicht? Aber halt nicht mit Ungewissheit.


bearbeitet von sinful2008
Geschrieben

ich denke mal ihr habt euch in der kurzen zeit in etwas reingesteigert ... (ihr könntet nächstes jahr in der selben stadt wohnen) ... und nun hat sie angst vor der intensität dieser beziehung oder affäre ...

vielleicht ist es auch einfach so, wie jeano geschrieben hat und sie hatte mehrere eisen im feuer und ein anderer hat besser gepaßt


Geschrieben

Aber ich sage halt oft was ich denke und fühle, ohne drüber nachzudenken

Ich sehe da ein Problem...


Geschrieben

Problem ist das ich in der Zwickmühle aus selbstschutz vom negativen Ergebniss ausgehe und daher selber dann irgendwann abblocke.



Diese Verhaltensweise ist mir äusserst bekannt .... bei mir selber! Und ebenso die Qual des Wartens, die kaum erträglich ist!

ABER ...um das Warten erträglicher zu machen: setz dir als Ziel doch einfach einen Tag, an dem du nochmal nachhakst. Und auf diese Reaktion kannst du dann deine Entscheidung treffen! Du musst ja nicht wochenlang warten .. gib ihr einfach zwei drei Tage!


Geschrieben

@ Neuling

nachzudenken über die Folgen, also was meine Äußerungen bei meinem Gegenüber auslösen können.

@ teufel
und warum sagt sie davon nichts? Nachdem ich hier ständig erklärt habe das ich dann weniger Probleme mit einer Absage hätte?

Ehrlich gesagt geht es mir jetzt hier auch zu sehr an persönliche Dinge, das Thema sollte ja eigentlich auch eher allgemein betrachtet werden. also zurück zum Thema.


×