Jump to content
reifundmollig

Schmerzgrenze bei Nicknamen

Empfohlener Beitrag

reifundmollig
Geschrieben

wann ist für Euch die Schmerzgrenze bei Profilnamen erreicht. Habe heute ein Profil gesehen, mit dem Fachausdruck eines Arztes für Tumore und denke dass hier der Spass aufhört. Jeder von uns wird sich wohl wünschen, Ärzte dieser Fachrichtung niemals aufsuchen zu müssen. wie denkt Ihr darüber?
Sollte die Frage in einen anderen Bereich gehören, bitte verschieben

Auch wenn ich heute nicht mehr antworden kann, bin ich doch sehr am Ergebnis interessiert


Geschrieben

auch wenn es jetzt persönlich schon gegen Dich ist, ich mag mollig, Rubens oder XXL im Nick absolut nicht.

Nichtmal weil ich keine Dicken mag, hatte selber mal ne Phase wo ich sehr mollig mochte, aber das man sich scheinbar darüber definiert, das finde ich komisch.


SweetArsch
Geschrieben (bearbeitet)

Nun, wer sich einen kranken Namen gibt, ist eventuell auch irgendwie krank.
Ich bin hier im Forum gern ein Arsch. Manche brauchen halt einen direkten Spiegel. Besonders die Schwachmaten, die sich hier als Alphatierchen aufspielen. Meine diesbezüglichen Erziehungsmaßnahmen habe ich übrigens zu vertiefen beschlossen.
Bei den Nics gibt es natürlich auch Grenzen. So etwas zu überwachen und evnetuell nicht zu erlauben, ist edv-technisch ganz schön problematisch und daher nicht so einfach. Das beste wäre, ein Überprüfung neuer Nics auf Lauterkeit durch die Administration. Ich glaube aber nicht, dass das hier gemacht wird. auch in anderen Foren sind Anmeldungen unter den guten Geschmack verletzenden Nics möglich, manchmal werden sie jedoch nach kurzem Intermezzo geperrt.
Wäre mal interssant, vom Moderat zu erfahren, wie das hier so gehandhabt wird.


bearbeitet von SweetArsch
Geschrieben

Hallo Ihr zwei

Es ist aber auch recht schwer sich einen interessanten Nick zu suchen. Ich finde beide Nicks, sinful... und reif...mollig beide auf ihre Weise schon interessant. Sie deuten wahrscheinlich auf die eine oder andere Weise auf Vorlieben oder Neigungen hin.
Mein Nick besteht schon seit fast 6 Jahren und spiegelt meine Herkunft, mein (damaliges) Alter und meine Geschlecht wieder.
Ein Nick wie Menschenfresser oder Ki..Fi..XX gehört sich schon aus Anstand nicht. Meine Meinung.

Greetz STEVE


Geschrieben

Ich persönlich finde es auch nicht in Ordnung, sich wie eine schwere Krankheit zu nennen. Aber durch die Wahl des Nicknamens entscheidet sich bei mir bereits im Vorfeld schon einiges. "Geile Hengste" und "Superschw***e" haben gleich genauso schlechte Karten wie Männer, die Rechtschreibfehler in ihrem Namen haben (besonders bei englischsprachigen Nicks sehr beliebt) oder "böse" Nicks (irgendwas mit Satan im Nick o.ä.). Manche wirken bereits bei ihrem Namen so unsympathisch, dass sie dann mit einer Nachricht einiges rausholen müssen...

Neutralere Nicks wie der vom Lipper sind mir da lieber.


Geschrieben

vermutlich sind die Schmerzgrenze auch geschlechtspezifisch, da Frauen eher selten kranken Nicks suchen und wir und daher schon an Kleinigkeiten anstoßen

Vermutlich sind Namen von anderen Persönlichkeiten oder halt Krankheiten recht objektiv nicht zu akzeptieren unabhängig von persönlichen Schmerzgrenzen bei der konkreten Auswahl


frauSCHULZE
Geschrieben

..finde scho körper bezogene namen doof
..dickes würstchen, harter schwanz, massen besamer, dicke titten usw
..kann auch sein das ich auf solch nick garnich reagier,
egal welch legga käfer dahinter steckt

..und solch richtig kranker name wie -HIVpositiv- gehn garnich ..hab
ich aber scho auf ne andere seite gesichtet

..schlimm find ich auch die ganzen hasis, mäuschens, schnecken

..da ich niemands hasi, mausi, schatzi bin, fand ich frau schulze
lustig ..wollte eigentlich -frau der ringe- sein ..gabs aber schon, also konnt ich das vergessen
..ich bin nämlich auch nich frau der ringe 1, 2, 3 oda a, b, c


Geschrieben

ich habe auch schwierigkeiten mit meinem nick gehabt und habe mir überlegt, was mache ich in meiner Freizeit am liebsten "Party" und was bin ich? Ein "Girl" wir fassen zusamm "Partygirl" leider schon vergeben heul okay machen wir noch meine lieblingszahl hinten dran 225 und es entstand das Partygirl225.

Ich stimme der ersten Lady zu, dass es krank ist einen Nick auszusuchen der mit einer Krankheit verbunden ist.


onkelhelmut
Geschrieben

Warum manche Leute sich so abstoßende Nicks aussuchen, vermag ich nicht zu bewerten. möglicherweise ist der/die eine oder andere etwas "abgefressen" weil er/sie von Administratoren verscheucht wurden. Manche sind nur zum "stänkern" hier und legen sich deshalb solche Nicks zu.

Ich finde solche Nicks ebenfalls abstoßend, wollte aber p.de noch auf solche Nicknamen abprüfen, wäre das mit gewaltigem Aufwand verbunden. Die stecken ihr Gehirnschmalz eher in die Verbesserung der Seite und das erscheint mir nützlich

Jeder trägt seine Visitenkarte vor sich her - der Nick ist der wichtigste.

Onkel Helmut


Geschrieben

nun ja...reifmollig oder onkelhelmut bewegen sich doch nickmæssig auch an der absoluten schmerzgrenze....oder sollte ich wieder irren?

eure liebe ese, die weder auf onkelz noch auf moppels steht


Geschrieben

@ reifundmollig

Vielleicht wärst Du besser damit bedient, denjenigen selbst direkt anzuschreiben, anstatt einen Thread aufzumachen, bei dem keiner wirklich den Namen kennt, um den es sich handelt. Das provoziert nur unsachliche Beiträge.

So würde ich es zumindest bei provokanten Namen machen, bevor ich eine Diskussion entfache, die vielleicht sinnlos ist, weil sich jemand sogar tatsächlich was dabei gedacht hat. Weiß man's?

Ich glaube schließlich auch nicht jedem, der über meinen Nachbarn Schauergeschichten erzählt, und führe diesen dann persönlich und ohne Untersuchung zum Galgen.

Und selbst wenn sich herausstellen sollte, dass er unglücklichen Unsinn verzapft hat, könnte man ihn zuerst freundlich drauf hinweisen, anstatt mit anderen über sein Fehlverhalten zu diskutieren, in der Hoffnung, er bekommt es vielleicht irgendwann mal mit.

Gruß Minx


4sarasvati
Geschrieben (bearbeitet)

Man kann Nicks ja auch falsch verstehen (bei mir glauben viele, es hieße "4Saras Vati" - und ich steh definitiv nicht auf Männer im Alter meines Vaters und heiß auch nicht Sara...), und manche sind nur aus einer Laune im Moment der Anmeldung heraus entstanden und keineswegs repräsentativ für die ganze Person, deshalb geb ich in der Regel nicht sooo viel drauf, ob's nun Kosenamen sind, auffällige körperliche Merkmale oder Vorlieben (selbst wenn ich sie nicht teile) - oder wenn sich z.B. jemand auf der "Visitenkarte" als Anfänger in der Kunst der Ejakulation vorstellt.
Manches ist vielleicht ironisch gemeint oder eine Anspielung (Lieblingsfilm o.ä.), die ich bloß nicht kapiere... und ein ungewöhnlicher Nick kann ja ein ganz praktischer Aufhänger für ein bisschen Small-Talk sein.

Bei Krankheiten ist meine Schmerzgrenze aber auch erreicht, egal ob es um schwere Krankheiten geht oder um harmlose. Rumblödeln ist ok, aber die mit Krankheit verbundenen Assoziationen passen einfach nicht zu Sex.


bearbeitet von 4sarasvati
Pumakaetzchen
Geschrieben (bearbeitet)

Für mich stoßen Namen an die Schmerzgrenze, die pornografische Bezeichnungen der primären Geschlechtsorgane verwenden. Ebenso Dreilochstute, Eheschlampe, Fickf..., sowie alles, was irgendwie menschenverachtend rüberkommt. Ebenso die Namen der "tierlieben" Sodomistenfraktion. Ganz zu schweigen von Namen betreffend Pädophilie, Nekrophilie und ähnlichem. Da sind für mich absolut die Grenzen.

Der Name, den die TE meinte, war mir sofort klar, finde ihn auch daneben.

Ach so...und dann die Babymacher, Schwängerer etc. pp. Sorry, auch da rollen sich meine Fußnägel.


bearbeitet von Pumakaetzchen
ohne-limitsDWT
Geschrieben

Nun ja, einige Nicks sind für meine Begriffe etwa bis voll daneben. Hat aber den Vorteil, dass diese nicht in die engere Wahl kommen.

Interessant ist es für mich, dass, je kleiner das Tier bzw. größer die Verniedlichung, desto gewaltiger die Person, die dahinter steht. Nicht immer, aber oft.
So kann ein Hasi oder Häschen auch schon mal 150 kg wiegen.


Geschrieben

Also, mein Nick ist nun wirklich dämlich...

Ich hatte mal einen sehr schönen, wie ich fand, bekam ihn nach meiner Abmeldung aber nicht wieder zurück - der nächste war nicht ganz so schön wie der erste, aber auch nicht ganz so blöd wie der jetztige, der das Produkt eines Schnellschusses ist, weil ich mich nur mal eben anmelden wollte, um was zu guggen...

Ich hab auch schon versucht ihn zu ändern, aber die meisten waren der Meinung, ich soll es jetzt so lassen - man kenne mich so, und so schlimm sei er auch nicht...



Blöd ist vermutlich, dass manche Post von mir ungelesen gelöscht wird, weil die Frau sich denkt, dass hinter sich diesem Nick nur ein Schwachmat verbergen kann.

Aber damit kann ich leben... ich finde den Koitus ohnehin überbewertet...

(Ach ja, wenn sich einer bemüßigt fühlt, den Satz mit dem Schwachmaten in einer Form zu kommentieren, welche die vermeintlich Berechtigung dieser Vermutung zum Thema hat - soll er das tun...)


Geschrieben

Ich mag, obwohl ich selbst so einen hab, am liebsten Nicks ohne Zahlen. Zweistellig gehts ja noch, aber wenn sich jemand "tollertyp29384930948" nennt, geht mir das schon beim Lesen aufn Geist. Da frag ich mich dann direkt, wie groß die Phantasie des Betreffenden sein kann, wenn ihm sonst nichts eingefallen ist.

Einfache Namen sind mir am liebsten... die kann ich mir am besten merken, die bleiben im Gedächtnis. Oder witzige Wortspielchen-Namen. Namen, die etwas aussagen.
Ohne jetzt schleimen zu wollen und ich bitte, das auch nicht als solches zu verstehen... "Minx" find ich z.B. gut. Ist kurz, prägnant, klingt nach Katze... und ich liebe Katzen Also verbinde ich damit was positives. So einfach ist das...

Wenns zu kompliziert wird und ich mir den Namen nicht gleich merken kann und immer wieder nachschauen muss, wie er geschrieben wird, find ich das blöde... das wird mir dann zu anstrengend, da bin ich faul


onkelhelmut
Geschrieben

@ese

wieso ist, nach deiner Meinung, mein Nickname an der Schmerzgrenze?

Mein Vorname stimmt, Onkel bin ich auch. Die kleinen witzigen Strichzeichnungen mit dem Titel "Onkel Helmut" habe ich auch gerne gelesen.

Übrigens: Mein Nick enthält kein "z" und wer mich kennt, hat mich bisher nicht als böhser Onkel tituliert.

Onkel Helmut


Herr_Bierbauch
Geschrieben

ich gebe zu, der Nickname ist für mich doch recht oft ein Grund, mir das entsprechende Profil dahinter anzusehen und ggf. auch anzuschreiben.
In dieser Hinsicht ist es sicher nicht erstaunlich, daß mich so wenige Damen anschreiben und auch kaum eine positiv auf meine Mails reagiert.
Doch ich will deshalb meinen Nick nicht ändern! Ich kann einfach nicht aus meiner Haut heraus, ich kann mich selbst eben nicht so ernst nehmen, wie es einige andere hier tun.


Engelschen_72
Geschrieben

Für mich sind Nicks an der absoluten Grenze , die in Richtung Sodomie , Pädophilie oder Nekrophilie gehen !

Fachausdruck eines Arztes für Tumore


Find ich auch daneben !
Soll wahrscheinlich spassig gemeint sein , aber den Witz daran kann ich nicht wirklich verstehen .

Mein Nick ist ziemlich dämlich , es war vor Jahren ein " Schnellschuss " .
Eigentlich hab ich mich mittlerweile dran gewöhnt , nur wenn mich Männer fragen , ob mein Nick " Programm " sei , dann merke ich , was wohl damit verbunden wird .
Ich sollte mich einfach umbenennen in " ZartesReh72 " oder " SchüchternesBlümsche72 " .

Gruss dat Geilschen


Geschrieben

Für mich sind Nicks an der absoluten Grenze , die in Richtung Sodomie , Pädophilie oder Nekrophilie gehen !


da geb ich der geilen geli erst einmal recht denke aber auch das solche namen von der forensoftware von vornherein ausgeschloßen sind .
was den ärztlichen ausdruck für einen tumor angeht , kein mensch auch nicht die programmierer dieses forums können jeden schwachsinn vorhersehen auf den die menschen kommen .

wird dann ein solcher name gewählt hat man natürlich ein problem , was tun ?
es ist vielleicht geschmacklos aber nichts verbotenes .
also , ne neue regel ?
dann gibt es hier bald mehr regeln als deutsche gesetze .
der umgang damit ist also nicht ganz einfach .

was andere nicknamen angeht ist es bei mir so , das sie bei forenvielschreibern nach kurzer zeit einfach nur noch namen ohne großartige bedeutung sind , letztendlich ist doch interessanter was von diesem namen kommt als der eigentliche name .


×