Jump to content

Sex zu Dritt in einer Beziehung...

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

... macht es die Beziehung kaput, oder ist es doch eher interessant? Warum machen sich Frauen immer mehr gedanken wie Männer? Warum ist Mann mit 2 Frauen normal, aber Frau mit 2 Männern eher ungewollt vom Partner? Wie sind eure Erfahrungen?


Geschrieben

Meine Erfahrungen hier auf Poppen ist es eher so, dass meist ein zweiter Mann gesucht und wenn eine 2. Frau gesucht wird, meist die Frau bi ist!
Kann natürlich sein, dass es nur mein persönliches Empfinden ist und andere dies hier anders sehen.
Es kann eine Beziehung bereichern, wenn beide Partner dazu stehen und nicht einer nur duldet, weil er seinem Partner einen Gefallen tun möchte.
Ich weiss dies aus eigener Erfahrung mit einem Ehepaar, wo sie bi ist und sie aber in diesem Fall einen Hausfreund für sie hatten und auch nach einer 2. Frau für beide suchten.
Die Ehe scheiterte und danach kam heraus, dass das Swingen mit eine Ursache, aber nicht alleine der Grund war.
ER wollte öfter swingen und für sie war es nur für ab und an um etwas Würze in den Sex"Alltag" zu bringen und dann kam der Stress auf.
Jetzt sind beide getrennt, aber dies ist ja nicht pauschal auf alle swingenden Pärchen zu sehen und hängt immer von einer gefestigten Partnerschaft ab, wo viel über diese Dinge geredet wird und klare Grenzen gezogen werden sollten.


Geschrieben (bearbeitet)

Ja das ist ja das was ich meine 3er sind ja ne feine sache, aber meist wollen die männer anschließend mehr ... Da bringt dann alles reden nichts mehr, weil sie dannunzufrieden sind, weil sie das nicht so oft bekommen wie sie es dann gerne hätten und die frauen sind genervt weil sie es garnicht so oft wollen... Und der Stress und Streit nimmt seinen lauf...

Zum Beispiel bei einer Freundin habe ich es miterlebt, Ihr Partner hatte bislang nur einen 3er mit 2 Männern und einer Frau, sie hatte einen 3er mit 2 Frauen und einem Mann. Nun wollten sie in der Beziehung einen 3er, aber er will auf keinen in einen Swingerclub oder mit einem Pärchen, weil er nicht sehen möchte wie sie mit einem anderen Mann, aber er hingegen möchte mit einer anderen Frau schlafen und sie darf dann auch was mit der Frau haben. Wo is da die gerechtigkeit? Was denken sich die Männer bei sowas?


bearbeitet von MissDeluxe25
Geschrieben

Hi,
bei uns kein Problem , es wurde im Vorfeld alles besprochen, Regeln aufgestellt und Vertrauen ist eh vorhanden.
Wir kommen beide damit klar und es ist eine Bereicherung in unserem Sexleben gegal ob 2. Mann oder 2. Frau.
Gruß Gaby


Geschrieben

... macht es die Beziehung kaput, oder ist es doch eher interessant?

Hm, ich denke die Beziehung ist auf dem besten Weg dorthin. Für was interessiert man sich in einer Beziehung?


frauSCHULZE
Geschrieben

..für viele, nicht alle, männer is es einfach kontrolliertes
fremdficken ..nix anderes

..ich habs oft in clubs gesehen ..das die frau einfach nur mitgeschleppt
wurde ..er hat versucht aktiv irgendwo mitzumischen und die sie stand
einfach nur dabei, passiv..

..oda das man ein pärchen getroffen hat und sie wußte garnich
richtig damit umzugehn
..also war es doch der frau nicht recht oda unangenehm

..warum läßt sich jemand das gefallen ?

..da kann eine beziehung nich funzen
..denke mir, da waren keine klärenden gespräche vorher ..über
wie weit mann/frau gehen darf ..es fehlte vertrauen usw


Geschrieben

Meine Erfahrung mit Pärchen ist die, daß sich bereits im Vorfeld, also beim Kennenlernen über Mails oder Chat, herausstellt daß der Mann die treibende Kraft ist und hofft, die Frau noch davon überzeugen zu können, daß swingen eine tolle Sache ist.

Bislang hab ich nur 3 Pärchen kennengelernt, bei denen die Frauen ebenso aktiv waren und das von sich selbst aus wollten.

Ich denke, die wichtigste Voraussetzung ist, daß sich alle 3 gleich sympathisch sind. Sonst fühlt sich einer der dreien schnell als 5. Rad am Wagen. Und man selbst muß sich auch im klaren darüber sein, daß man alles was man tut, für 2 Personen Gültigkeit hat. Das Aufstellen von Regeln und Nogos darf ebenfalls nicht vergessen werden. Jeder muß wissen, wo seine Grenzen sind, um Mißverständnisse von vornherein auszuräumen.


Geschrieben

Hallo "popperfreunde",

Hmmmm...eine interresante Frage.

Also ich sehe das so.Bei verschiedenen Diskusionen unter Freunden und Bekannten komme ich zu diesen Ergebnissen.

Saugefährlich wenn man dadurch etwas kitten will oder Pepp in eine von vornherein problematische Beziehung bringen will.....geht schief.....

dem Anderen zuliebe diesen Wunsch erfüllen..... geht schief.....

wie Ihr schon geschrieben habt ohne alles vorher 100% tig abgeklärtzu haben.....geht meistens daneben.....

kann nur bei einer gut funktionierenden und vertrauensvollen Partnerschaft gehen.


die Bereicherungen und positiven erfahrungen habe ich extra zum Schluß aufgehoben,da sie ja als schöne Eindrücke bei Euch haften bleiben sollen.....grins....

bei einer" WWM" konstellation bin ich überzeugt,daß die Frau mit Recht den größeren Vorteil hat.


zum Einen die doch intensievere Zärtliche Variante der Frau die den weiblichen Körper immer noch am besten kennt und gleichzeitig den meist dom. Part des Mannes der dann die Bedürfnisse ergänzen kann.
dies sehe ich auch als Antwort der Akzeptanz einer solchen Konstellation.


zum Thema" MMF" kann ich hier nichts beitragen,da diese Variante in meinem Bekanntenkreis keine Bedeutung hatte.


Eines noch zum schluß,es war für alle eine Regel nie 1 zu 1 sondern immer gemeinsam.


liebe Grüse an Euch Michel


.....Erfüllung ist der Tod der Sehnsucht.....


frauSCHULZE
Geschrieben

..es is scho richtig das frau den weiblichen körper
am besten kennt ..oda kennen sollte

..aber als ich das erste x eine frau vor mir hatte, hab ich
das getan was ICH schön finde ..SIE hat aber ganz anders reagiert
wie ich ..lach

..also mußte ich erstma umdenken


Geschrieben

@frau SCHULZE...boa gut zu wissen,daß nicht nur wir Männer manchmal Probleme haben die Frauen zu verstehen...grins...


.....Erfüllung ist der Tod der Sehnsucht.....


SmartInfo
Geschrieben

... macht es die Beziehung kaput, oder ist es doch eher interessant?


Beides kann eintreten. Es kommt immer darauf an, wie gefestigt die Beziehung ist und ob Beide das auch wirklich wollen. Geht der Wunsch nur von einer Person aus und zieht die Andere aus Gefälligkeit mit, dann sehe ich schon die Gefahr, daß langfristig die Beziehung zerbricht.

Warum machen sich Frauen immer mehr gedanken wie Männer?


So pauschaliert würde ich dies nicht in den Raum stellen. Männer machen sich auch ihre Gedanken, wobei die eher kurzfristiger Natur sind und sie sich nur auf den einen Moment konzentrieren. Frauen hingegen denken ganzheitlicher und vor allem langfristiger.

Warum ist Mann mit 2 Frauen normal, aber Frau mit 2 Männern eher ungewollt vom Partner?


Ein Mann mit zwei Frauen ist eher die Ausnahme. Kommt ganz selten vor. Liegt auch sicherlich in der Natur der Sache begründet, denn zwei Frauen bei einem Dreier zufrieden zu stellen, ist sehr schwierig, weil Mann sich immer nur auf eine richtig konzentrieren kann.

Eine Frau mit zwei Männern oder mehr ist eher der *Normalfall*, zumal die Frau dabei auch gleichzeitig *bedient* werden kann, ergo keiner *warten* muß.

Sicher sprichst Du den Wunsch der Männer an, ihre Frau für derartige Spiele nicht mit einem anderen Mann teilen aber im umgekehrten Fall eine weitere Frau dabei haben zu wollen. Das hat sehr viel mit einseitigem Besitzanspruch zu tun und vielen Männern schwillt der Kamm, wenn sie sehen, daß ihre Frau genauso leidenschaftlich bei einem anderen Mann reagiert, wie bei ihm selbst. Im Umkherfall soll aber die sehnlichst herbei gewünschte zweite Frau voller Leidenschaft unter ihm abgehen. Ein ambivalentes Verhältnis, was wohl auch auf die Natur des Mannes zurück zu führen ist: Möglichst viele und die sollen nur ihm treu ergeben sein.

Wie sind eure Erfahrungen?


Einen reinen Hetero-Dreier mit zwei Frauen habe ich bisher noch nicht erlebt und scharf darauf bin ich im Gegensatz zu meinen Geschlechtsgenossen auch nicht, weil ich einschätzen kann, daß das in *Arbeit* ausarten kann. Es ist eine typisch männliche Fantasie, die fernab der Realität leicht zur Überschätzung der eigenen Fähig- und Fertigkeiten führt. Ausserdem präferiert man(n) doch eine von Beiden, was für die Frau, die nicht so begehrt wird, nicht so prickelnd ist.

Da mag ich es lieber entspannter und bearbeite mit einem guten Freund oder in einer wildfremden Gruppe die Dame. Bisher habe ich kaum Eifersüchteleien oder Ähnliches erlebt, wobei ich einschränken muß, daß, wenn ich über beide Ohren in die Frau verliebt bin, erst gar nicht die Gedanken an sowas aufkommen.

Dann will ich nur sie und keine Andere.


Geschrieben

daß das in *Arbeit* ausarten kann

kommt drauf an worauf der Fokus liegt. Bei vorwiegender Penetrationsfixierung mag das zutreffen - das muss aber nicht sein...
Wenn man sich zu dritt sehr mag, treten derlei Ängste und Zwänge in den Hintergrund, weil Erotik wichtiger ist, als sexuelle Technik und Frequenz.

Sind die Partner beliebig zusammengewürfelt und man trifft sich nur umwillen von Lustbefriedigung mag das eintreten - zeugt aber im Prinzip von eindimensionalem Sexverständnis.

Denn WWM heißt ja nicht nur ein männliches und zwei weibliche Geschlechtsorgane, sondern auch:
dreimal Haut, dreimal Wärme, drei Zungen und Lippenpaare, sechs Hände, sechs Augen und Ohren - und 33% mehr Nervenenden...

Bei einer Frau kann sich der Karnickelpopper womöglich noch mit Stehvermögen rausmogeln und seinen Mangel an erotischer Einfühlung ausgleichen - bei zweien entstehen ohne Phantasie und innere Hingabe sicher Probleme...


SmartInfo
Geschrieben

... Bei vorwiegender Penetrationsfixierung mag das zutreffen - das muss aber nicht sein...


Nunja, mit einem zweistündigen *oooohmmmmm* bringt wohl kein Mann dieser Welt zwei Frauen gleichzeitig zum Höhepunkt und wenn ich es richtig gelesen habe, geht es der TE um ein SEXTREFFEN zu dritt und nicht um den Austausch erotischer Fantasien bei einem Kaffeekränzchen.

Hab zwar keine Ahnung, wann Du das letzte Mal gevögelt hast, aber die *Penetrationsfixierung* ist nicht nur einseitig dem männlichen Geschlecht zu zu ordnen. Manchmal habe ich keine Lust darauf und das wird mir dann schon vom weiblichen Gegenüber ein wenig übel genommen und nichts unversucht gelassen, *ihn* in den *Hafen* zu bugsieren.

Meine Erfahrung.


Geschrieben

Ja SmartInfo - das liegt daran, dass es beim Sex zu Dritt letztlich genauso ist, wie beim Sex zu zweit - es ist dann am Besten, wenn die drei zueinander passen -

ja, und es gibt auch Frauen, die penetrationsfixiert sind - das bestreite ich nicht. Hier hat es der Mann tatsächlich schwer - keine Frage.

Von genau dem Fall habe ich ja auch gar nicht gesprochen...
Ich sagte:

kommt drauf an worauf der Fokus liegt.

, oder hast Du das überlesen?

Du wirst aber im Weiteren sicher verzeihen, dass ich, wie Du, meine Erfahrung in das Thema einbringe - und dass Du nicht weißt, wann ich das letzte Mal gevögelt habe ist ja auch gut so... es geht dich nämlich nichts an...

Ich kann dir aber zugeben, dass es schon eine Weile her ist - weil ich seither eher Liebe mit wundervollen Frauen gemacht habe...


Geschrieben

Also bei mir war nach einem 3er die Beziehung kaputt..
Ich habe kein Problem damit 1m und 2w wenn vorher alles durchgesprochen ist.. Was ich aber auf gar keinen Fall dulde ist das zwischen den beiden doch noch was läuft wenn ich nicht dabei bin..
Es ist auch nicht so einfach auf eine Frau einzugehen, weil auch hier jeder andere Sachen gerne hat.. Die Konstellation 2m und 1w ist fast immer problematisch.. Ich als Frau habe leider keine Ahnung was da so schlimm dran ist.. Ich habe es schon erlebt, dass dann der Mann nicht will, dass man was mit einem anderen hat, aber er darf alles..


Geschrieben

Ich denke beide Kombinationen reizvoll wenn beides es wollen. Ich kenne viele Männer,die keinen 2ten Mann wollten würden wegen "Penisneid" oder so..und ich kenne auch viele Frauen,die keine 2te Frau haben wollen wegen Konkurrenzdenken

auch hier könnte es bereichen oder aber die Beziehung kaputt machen


spitzpassauf69
Geschrieben

Nun mal ehrlich!
Ich würde z.b. Sinnlich40 mit keinem anderen Mann sehen wollen! Andererseits hätte ich auch kein Verlangen nach einer anderen Frau, wenn es in der Beziehung klappt!

LG


zaertlichespaar
Geschrieben

Fürs Swingen gilt im allgemeinen eine Regel was beziehungen angeht.

Swingen wird/kann keine beziehung retten, es kann aber eine gute besser machen.

Die Ehrlichkeit und das miteinander reden sind die wichtigsten Faktoren, da wenn einer sich nicht beschwert das ihn was stört der andere dies ja nicht abstellen kann.

Klare Regeln und grenzen ausmachen und sich an diese halten bzw. Rücksprache halten falls man diese grenzen übertretten will. Davor und danach klar und offen drüber reden.

Und gerade für die Anfänger gilt:

Langsam vorran und immer auch auf das Tempo des Partners rücksicht nehmen, sonst ist die erste Swingererfahrung vielleicht auch die letzte.


Geschrieben

Andererseits hätte ich auch kein Verlangen nach einer anderen Frau, wenn es in der Beziehung klappt!



Es geht ja auch net nach dem Verlangen nach was anderem sondern nach einer eventuellen Bereicherung oder Erfahrung im sexuellen Bereich. Wenn es danach gehen würde,mir reicht auch ein Mann vollkommen aus..trotzdem bin ich noch einen Versuch mit ner 2ten Frau sehr aufgeschlossen


spitzpassauf69
Geschrieben

Na ja, ich weiss nicht!
Mir drängt es sich auf, dass dann in einer beziehung irgendwie nicht stimmt und wenn ich eine frau hätte die ständig das verlangen nach einer anderen frau hat, dann passt es halt für mich nicht!
Bin dann halt eher der monogame typ, wenn ich echte liebe spüre...
LG


Geschrieben

...wenn ich eine frau hätte die ständig das verlangen nach einer anderen frau hat...



Aber wer sagte den ständig? Mal hin und wieder...ich finde auch monogam geil aber das heißt ja nicht das man net nach links oder rechts gucken kann..und wenn beide es prickelnd finden sich hin und wieder mal ne Spielgefährtin oder nen Spielgefährten zu suchen,is das doch ok...solang sich jeder des anderen sicher is und es zu keiner Eifersüchtelei kommt


Geschrieben

Viele Männer die sich bei einem Pärchen"bewerben",haben oft die fatale Vorstellung das sie den Ehemann/Partner ersetzen sollen,weil der es nicht so richtig bringt.
Sex zu dritt ,bedeutet Sex zu dritt und nicht einer wartet bis der Andere fertig ist.
Es geht um das Spiel zu dritt,wir z.B. sagen immer,wir suchen einen Mitspieler und keinen Ersatzspieler und dazu muss niemand bi sein.
Spieler mit Besitzansprüchen kommen mit diesen Konstellationen nicht zurecht und sollten dergleichen erst gar nicht in Betracht ziehen,es kann nur schief gehen.
Nur Paare die von sich sagen können "wir gehören zusammen ,aber wir gehören uns nicht" werden auch Spaß am Spiel zu dritt haben.


Susi


Geschrieben

Sex zu dritt, kann sehr aufregend sein.
Egal in welcher konselation, MMWoder WWM.
Wichtig ist das sich alle fallen lassen können, vertrauen und absprachen eingehalten werden. Es kann sehr geil sein 2 Frauen zu beobachten oder selber dabei aktiv zu werden. Wie auch immer, es ist eine Bereicherung.
Sowas sollte Man(n) oder Frau auf jeden fall erlebt haben.
Es ist einfach geil aber nur zu selten das die Chemie paßt.
Wie ein sechser im Lotto oder ein 4 blättriges Kleeblatt.

Dann laßt uns weiter suchen.


Geschrieben


Wie ein sechser im Lotto oder ein 4 blättriges Kleeblatt.
Dann laßt uns weiter suchen.




@geilausgiebig
Mit dem Lotto glaub ich ...leider... aber das 4 blättrige Kleeblatt könnte man auch outdor finden...grins...

.....Erfüllung ist der Tod der Sehnsucht.....


kyra_maus
Geschrieben

also ich denke, dass es immer sehr auf die beziehung und die beiden partner ankommt! ich hatte bereits mit 14 an meinen ersten 3er gedacht (gut da war ich betrunen und alles aber von da an hben wir die idee dann tatsächlich bis zur umsetzung weiter verfogt auch wenn das noch ca 1,5 jahre gedauert hat...) aber in der geziehung war das eh kein problem (außer das auffinden einer 2. frau...) weil wir beide sehr locker damit umgegangen sind und auch über so ziemlich alles geredet haben...
das einzige, was mein ex immer total abgelehnt hat war nen zweiter kerl im schlafzimmer dabei...

aber ich hab auch schon bei anderen paaren mitbekommen, die das auch ausprobiert haben und wo dann einer total eifersüchtig wurde und dachte, dass der patner jetzt fremdgeht und dass man ihm nicht mehr genug ist und solche sachen... da muss man schon aufpassen, ob man das selber bzw als paar machen will/kann


×