Jump to content
KaffeetasseZI

Eine neugierige Frage an alle Vergebenen und Single Personen hier im Chat???

Empfohlener Beitrag

LeBatteur
Geschrieben

Liebe bedeutet stets Schmerz !
Somit erübrigt sich die Frage für mich ...

  • Gefällt mir 1
Quicksafe
Geschrieben

Sex ohne Liebe ist spontaner, manchmal aufregender und befriedigt auch das Ego. 

Sex mit liebe ist leidenschaftlicher, intimer und meistens länger...

 

  • Gefällt mir 1
kreter
Geschrieben

Für Sex brauche ich nicht die große Liebe. Hab ab und an ein Date mit ner Frau, die ich auf der Straße nie ansprechen würde. Paar Pfunde zu viel und alles andere als perfekt. Aber der Sex mit ihr ist der Oberhammer.....

Spreewaldjunge1979
Geschrieben

Kann man so pauschal nicht sagen. Kommt auch immer auf den Gegenüber an.

Geschrieben

Liebe ist käuflich :). ✌ Habt euch lieb

Geschrieben

Ich find immer noch das er schlechter ist... Fühlt sich mit Liebe einfach besser an

  • Gefällt mir 1
AnotherMan16
Geschrieben

Was ist Liebe?

SteWEN
Geschrieben

Meiner Erfahrung nach, ist Sex mit Liebe eindeutig besserer Sex.

 

Sex ohne Liebe geht natürlich notfalls auch, ist aber bei weitem nicht so gut und erfüllend.

Geschrieben

Sex ohne Gefühle ,liebe , verliert seinen Reiz aber schnell ausser man sucht einen. Kick nach dem anderen ,dabei befriedige ich aber nur die Vorstellung ...im gegesstzt zur Liebe , da ist beim Sex narbe veryrauheit Harmonie da bis zu Verschmelzung ....Und das ist wie weihnachten Neujahr und Geburtstag auf einmal ...ein herlliches Gefühl ..das seines gleichen sucht ..im Gegensatz zum kalten Sex wo jeder nur alleine die Befriedigung erlebt o getrennt ...erlebt Mann beim warmen sex mit Liebe beide die extase gemeinsam

Marie-Anne
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb kreter:

Für Sex brauche ich nicht die große Liebe. Hab ab und an ein Date mit ner Frau, die ich auf der Straße nie ansprechen würde. Paar Pfunde zu viel und alles andere als perfekt. Aber der Sex mit ihr ist der Oberhammer.....

Das könnte sich aber bald erledigt haben....falls die Dame des Lesens mächtig ist...O.o

 

 

Geschrieben

intimer Vverkehr ist Vertauenssache, um Vertrauen zu haben gehört eine gwisse positive Beziehung dazu! Menschen die sich nicht mögen haben selten gemeinsamen Sex, es sei sie tehen auf Vergrewaltigung oder ähnliche SM Praktiken.

kreter
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Marie-Anne:

Das könnte sich aber bald erledigt haben....falls die Dame des Lesens mächtig ist...O.o

 

Die ist nicht hier auf poppen.de..... das ist einfach nur der Sex bei uns beiden.

 

sensible_sarah
Geschrieben
vor 43 Minuten, schrieb kreter:

 

Auch wenn "nur" der Sex mit Ihr gut ist, wären ein wenig Anstand und Niveau schon angebracht. Ich finde sowas sehr schade. ¬¬

  • Gefällt mir 2
kreter
Geschrieben
vor 15 Minuten, schrieb softsex-w-44:

Auch wenn "nur" der Sex mit Ihr gut ist, wären ein wenig Anstand und Niveau schon angebracht. Ich finde sowas sehr schade. ¬¬

 

Fackelglanz
Geschrieben

@Jakob-bln: grins, so ist es....endlich jemand der es auf den Punkt bringt

bz_diener
Geschrieben

Ob Sex gut oder schlecht ist hat doch andere Gründe?

Geschrieben
Am 8.12.2016 at 16:53, schrieb horny_woman:

Ich liebe den Sex, insofern ist immer Liebe mit im Spiel.

Nicht schlecht diese Antwort. :smiley::grin:

Geschrieben

hm er ist anders, ist mehr so ein klein wenig das "wegwerfgefühl" bei liebe-sex wars glaube ich so das sex etwas war was gewachsen ist mit der zeit... kann mich aber nicht mehr genau daran erinnern ist schon zu lange her bei mir *lol*

Geschrieben
Am 9.12.2016 at 07:18, schrieb Cunni2069:

Liebe bedeutet stets Schmerz !
Somit erübrigt sich die Frage für mich ...

Genau diese Erfahrung mußte ich wieder und wieder machen. Das gebrannte Kind scheut das Feuer, ich dummes gebranntes Kind brauchte für diese Scheu etwas länger...

  • Gefällt mir 1
CountryMan177
Geschrieben
Am 8.12.2016 at 18:38, schrieb softsex-w-44:

Um die absolute sexuelle Erfüllung zu erlangen bedarf es meiner Meinung nach keine Liebe.

Da gebe ich Dir absolut recht, solange beide wissen was sie wollen und aufeinander eingehen, den Sex geniessen können.

  • Gefällt mir 1
Glitzy
Geschrieben

Auf keinen Fall ist Sex ohne Liebe schlechter... warum auch ?!

Wobei es natürlich auch immer auf die persönlichen Präferenzen ankommt. Habe schon Männer kennengelernt, für die eine gewisse Portion Liebe allein schon aus funktionalen Gründen Voraussetzung war.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich glaube ich kann Liebe und Sex gut trennen. Mit Sex ohne Liebe meinst du wahrscheinlich sowas wie einen One-Night-Stand und mit Liebe sowas wie Partnerschaft. 

Für mich ist der Sex wenn ich verliebt bin, insofern besser als das man sich besser aufeinander einspielen kann, und sich mit der Zeit besser entwickeln kann. Ansonsten kann der Sex ohne Gefühle natürlich auch geil sein.

Geschrieben

Welche Frau hat nicht schon ein Mal von ihrem Partner oder über den Partner einer Freundin diesen herrlichen Satz gehört: "Das war doch nur Sex. Das ist keine Liebe. Ich liebe nur dich. Wieso glaubst du mir das nicht?" Wenn die Situation einer entdeckten Affäre in aller Regel nicht so tragisch wäre, müsste Frau dann eigentlich laut lachen. Nein, das ist kein Schokosahnekuchen, das ist nur eine Brezel, und du weißt doch, Brezeln mag ich nicht wirklich. Übrigens: Es gibt offensichtlich auch Frauen, die ihren betrogenen Männern Ähnliches erzählen.

Kann Mann Sex und Liebe wirklich trennen?

Die Frage ist so uralt wie es Frauen und Männer gibt. Und heute, in einer sexuell freizügigen Gesellschaft, gehört es für viele Männer, auch gebildete, einfach dazu, zumindest in ihren Single-Zeiten beliebigen Sex mit Frauen zu haben, einfach nur so, weil man möchte. Manche Männer leben auch in Beziehungszeiten nach dieser Maxime.

Nur Männer? Oder auch Frauen?

Früher war eine promiske bis polygame Frau gesellschaftlich verdächtig, zumindest galt sie als emotional abgestumpft. Heute dürfen auch Frauen sexuell aktiv sein. Wobei die Frage im Hintergrund lauert: Wie viel Vorleben ist wirklich erlaubt?

Zum Glück, wie ich finde, achten wir Frauen zunehmend auch darauf, wie viel Vorleben Männer mitbringen. Waren die 60er und 70er der Freizügigkeit gewidmet als Symbol für wahre Emanzipation beider Geschlechter vom Mief und Muff der Nachkriegszeit und Vorfahren, die noch an der Untrennbarkeit von Leibe und Sex festhielten, so bemerkt man heute immer mehr in allen Altersschichten und gerade auch in der jüngeren Generation eine Gegenbewegung.

Soulsex statt guter Sex ohne Liebe.

Sind wir noch in einem Umfeld groß geworden, in dem man beim Sex allzu große Gefühle eher als hinderlich und als Ausdruck bürgerlichen Besitzdenkens betrachtete, so suchen Frauen heute wieder deutlich mehr Nähe und Intimität vor, während und nach dem Sex. Vielleicht glauben wir Frauen nicht mehr so sehr, was in alten Frauenzeitschriften aus den 50er Jahren stand, dass man nämlich aus Liebe heiratet, aber wir wollen mehr als nur wilden Sex, der deshalb angeblich so wild ist, weil man sich so schön fremd ist.

Soulsex - so ein Beitrag im aktuellen emotion-Magazin - gibt einen herrlichen Ausblick auf das, was Liebe und Sex (wieder) richtig sinnlich machen könnte. Frau und Mann lassen sich wirklich aufeinander ein, begegnen sich auf seelischer, geistiger und körperlicher Ebene, tauschen sich aus und tauchen ineinander ein.

So neu?

Im Grunde ist Sex aus Liebe, man könnte auch sagen: Sex in Liebe schon immer voll echter Intimität und Nähe. Wir haben es uns nur lange Zeit ausreden lassen (wollen). Und jetzt dürfen wir wieder der Pendelbewegung Richtung Mitte folgen.

Wie sagte ein älterer Freund, der seit 50 Jahren mit der gleichen Frau verheiratet und glücklich ist:

"Sex ist nicht alles."

Das macht in jeder Hinsicht Mut. Denn wenn der Sex irgendwann aus Alters- oder Krankheitsgründen weniger wird oder gar nicht mehr ist (und das wird es wohl sehr sicher), dann bleibt für all diese Paare dennoch etwas sehr Kostbares: ihre Liebe und eine Innigkeit, nach der wir uns wohl alle sehnen. Oder?

Geschrieben

Kann sowohl mit als auch ohne schlecht bzw. gut sein. Wobei ich selbst Sex mit Liebe am besten finde.

×