Jump to content

Die Frage einer Freundin!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo Liebe Gemeinde,

gestern erhielt ich von einer Freundin einen Anruf mit einer Bitte zu einem dringenden treffen! Wir hatten lange nix voneinander gehört, da Sie sehr beschäftigt war sich auf Ihr Baby vorzubereiten! 

 Bevor hier jemand ankommt und sagt pallaber du bist vergeben, denkt was Ihr wollt! Macht einen Klick weiter und spart euch jeglichen Kommentar's

 

Also die Frage von Ihr: Sag mal warum will mein Mann kein Sex mehr mit mir? Während der Schwangerschaft habe ich es ja verstanden, als er es mir begründet/erklärt hat! Jetzt weiss ich es einfach nicht, er schaut sich lieber Pornos an und macht Druckabbau!

Ich stelle diese Frage bewusst an die Männer und Frauen des Forums! Wenn euch das alles zu intim ist und Ihr gern privat was dazu sagen möchtet, einfach melden

 

Freue mich zu lesen und eventuell auch ein zwei nette Gespräche! Bis dahin!

  • Gefällt mir 3
Knut_Schmund
Geschrieben

Wenn er bei der Geburt dabei war, kann dies ein Grund sein.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Ich denke auch, wenn er sein Kind hat auf die Welt kommen sehen, dann ist es alles Kopfsache. Sie soll ihm Zeit geben, dass ändert sich wieder.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Hat sich ihre Optik stark verändert? Stillt sie noch? Ist er vielleicht nur rücksichtsvoll, verunsichert oder unwissend? War er bei der Geburt dabei und weiß jetzt live, was da untenrum bei Frauen noch so passiert?....Fragen über Fragen...

  • Gefällt mir 3
Saje911
Geschrieben

Ich finde es interessant, ihr habt länger kein kontakt, sie wird Mutter, meldet sich bei dir mit so einer Frage? nun zur frage: ich denke er muss sich auch erstmal an das neue Leben mit Kind gewöhnen. er braucht ein bisschen Zeit., plötzlich ist mehr Verantwortung da.

  • Gefällt mir 2
LeBatteur
Geschrieben

Nun, offensichtlich scheint die Libido dieses Mannes intakt (Pornos & Druckabbau),
aber aus irgend einem Grund mag er mit der Mutter seines Kindes nicht mehr intim werden.
Hier kann nur ein offenes Gespräch zwischen den beiden helfen;
alles andere ist Spekulation ...

  • Gefällt mir 2
blue_elephant
Geschrieben

Die Frau riecht anders, solange de schwanger ist und auch während sie stillt. Hormone und Pheromone, das was unseren Sexualtrieb nunmal steuert. Wenn Sie abstillt und sich wieder in Form bringt, dann wird das schon.

  • Gefällt mir 1
wahnsinns-beute
Geschrieben

Blöderweise neigen Männer dazu, solchen Gesprächen aus dem Weg zu gehen, oder er kann es selbst nicht mal erklären. Die meiste Ursache ist, wenn Männer bei der Geburt dabei waren. Deshalb gibt es auch Frauen, die ihre Männer nicht dabei haben wollen.

 

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Blöderweise sind wir Frauen in der Schwangerschaft voll mit Hormonen und dauergeil und Männer sind dann so gehemmt und machen so einen Scheiß. Einfach den Vib benutzen und dem Kind diese tollen Glückshormone gönnen. Nach der Schwangerschaft sind die Männer dann wieder normal und nehmen lieber ihre Frau als die eigene Hand ;)

  • Gefällt mir 5
tammoandpoaltje
Geschrieben

Ich als mann hab damit eigentlich gar keine probleme gehabt. Ein tag vor der geburt hatten wir sogar noch sex, und nach gut eine woche fing das auch wieder vorsichtig wieder an.

  • Gefällt mir 1
furnish
Geschrieben

Solltest du mal indem Genuss kommen eine normale Geburt live zu sehen dann schreckst du nachher auch erstmal zurück. Frag Sie mal ob ihr Mann bei der Geburt des Kindes dabei war und somit beantwortet sich die Frage. Eine Frau so zu sehen ist kein schöner Anblick, sorry ich möchte damit keiner Frau auf den Fuß treten

  • Gefällt mir 1
Mic73HH
Geschrieben

Ich glaube als Mann der bei der Geburt dabei war ist es manchmal schwierig!

Bei mir war es so! Die Geburt war aber auch nicht schön.

Frag Sie mal wie die Geburt bei Ihr ablief. Vorsichtig natürlich!

  • Gefällt mir 1
basti0704
Geschrieben

Was für ein Problem habt ihr ("Männer") mit der Geburt eures eigenen Kindes?

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ich bin erstaunt über die vielen Beiträge und werde einige dieser Sachen, die hier gelandet sind, mal ansprechen! Vorerst ein herzlichen Dank! Halte euch auf dem laufenden

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Es ist für mich unverständlich wie man jemanden Schwängern kann und sich dann nur noch selbst Befriedigt ... Ich für meinen Teil hatte während der Schwangerschaft häufig Sex Als die Mutter meiner Kinder das erste mal Schwanger war und der Zeitpunkt der Geburt näher kam sagte mir die Hebamme das wir die Zeit beschleunigen können indem wir Sex haben .... hatten wir (ultrageil) hat aber nix genutzt ... Sie kam dann doch 8 tage nach dem Termin ;)

  • Gefällt mir 2
Knut_Schmund
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb furnish:

Solltest du mal indem Genuss kommen eine normale Geburt live zu sehen dann schreckst du nachher auch erstmal zurück. Frag Sie mal ob ihr Mann bei der Geburt des Kindes dabei war und somit beantwortet sich die Frage. Eine Frau so zu sehen ist kein schöner Anblick, sorry ich möchte damit keiner Frau auf den Fuß treten

Wieso das denn? Ich war mittlerweile bei 3 Geburten live dabei, als "Beistand" oder wie auch immer. Was bitte sieht ein Mann denn da anders, als eine Frau? Man kniet sich doch nicht vor den "Eingang" (das ist Sache der Hebamme/des Arztes). Und es ist ja nu auch keine OP am offenen Herzen oder Gehirn.

Das einzige womit Männer Probleme haben könnten, ihre Partnerin so leiden zu sehen ohne wirklich was tun zu können. Aber alles andere.....nicht wirklich. (meine Meinung)

  • Gefällt mir 2
Knutschegern
Geschrieben
vor 39 Minuten, schrieb basti0704:

Was für ein Problem habt ihr ("Männer") mit der Geburt eures eigenen Kindes?

Es gibt Männer, die es regelrecht traumatisiert, ihre Frau leiden zu sehen. Mir hat mal ein Mann erzählt, dass er nach der Hausgeburt die Bilder von Blut, Schleim und Nachgeburt einfach nicht mehr aus dem Kopf bekam und daher echte Probleme hatte. Immer, wenn er mit seiner Frau intim werden wollte, sorgten die Bilder im Kopf dafür, dass er dann doch nicht mehr konnte. Laut seiner Schilderung hat es fast ein Jahr gedauert, bis er das so weit verarbeitet hatte, dass es wieder normal funktionierte.

  • Gefällt mir 5
basti0704
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Knutschegern:

Es gibt Männer, die es regelrecht traumatisiert, ihre Frau leiden zu sehen. Mir hat mal ein Mann erzählt, dass er nach der Hausgeburt die Bilder von Blut, Schleim und Nachgeburt einfach nicht mehr aus dem Kopf bekam und daher echte Probleme hatte. Immer, wenn er mit seiner Frau intim werden wollte, sorgten die Bilder im Kopf dafür, dass er dann doch nicht mehr konnte. Laut seiner Schilderung hat es fast ein Jahr gedauert, bis er das so weit verarbeitet hatte, dass es wieder normal funktionierte.

Anscheinend geht es der Allgemeinheit so, womit ich wiedermal sagen kann, dass ich nicht zu dieser allgemeinheit gehöre. Was ich mich nur frage ist, wann ist dieser Wandel entstanden?

Knutschegern
Geschrieben

Ich denke nicht, dass es der Allgemeinheit so geht. In dem von mir geschilderten Fall fand ich sehr interessant, dass er ein Typ war, den jeder für einen "harten Kerl" halten würde und der er eigentlich auch ist...nur da hat es ihn halt ziemlich umgehauen.

  • Gefällt mir 2
basti0704
Geschrieben

Wenn ich hier so die Beiträge lese, scheint es ziehmlich vielen so zu gehen.

Miraculixder2te
Geschrieben

Warum möchte ein Mann nachher Geburt erstmal nicht mehr mit seiner Frau intim werden - da fällt mir soviel ein.

1. Er war bei der Geburt dabei, hat gesehen, was da alles an "Nebengeburt" raus kam und musste evtl sogar beim Dammschnitt zusehen - das ist alles nicht schön anzusehen

2. Die Frau verändert sich in Ihrem Wesen - und das nicht unerheblich. Jetzt steht das Kind im Mittelpunkt - das ist auch Richtig so- von daher wird Sie Immer mit einem Ohr beim Babyphon sein und nicht voll bei der Sache - also ändert sich auch die Sexualität

3. Eine Frau die stillt riecht ganz anders (überall)

4. Die Natur hat es ursprünglich so eingerichtet, dass Männer dann besonders "scharf" auf Frauen sind, wenn diese gerade fruchtbar sind. Stichwort Pheromone und Körperhaltung. Eine frisch gewordene Mutter sendet diese Signale nicht aus.

 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Naja Basti, das seh ich anders und ist ein wenig vorschnell solch eine Aussage zu tätigen! Bevor es aufkommt, ich war selbst bei einer Geburt dabei!

Subausbildung
Geschrieben

Vielleicht geht er auch woanders hin ...

×