Jump to content
Strumpfhosen_DWT

Also manchmal könnt ich Kotzen...

Empfohlener Beitrag

Strumpfhosen_DWT
Geschrieben

... ich musste heute in der Straßenbahn ein Gespräch zwischen zwei Mädels und zwei Jungs mit anhören. Ich schätze die warn Mitte/Ende 20. Irgendwie ham se ihre Wochenendparty mit reichlich Alkohol Revue passieren lassen. Eins der Mädels war wohl so harte, dass sie Heimgeschleppt werden musste. Zu einem Typen wurde gesagt: “Hättest ja meinen Zustand gar nicht ausnutzen können, so voll wie ich war, aber hattest ja noch Marcel...“ Er nur: “Nein, Danke, ich bin doch ni Sch***...“ Das war dann das Stichwort für den anderen der sagte: “Orr ich hab jetzt mal ne übelste Transe gesehen...So richtig abgefuckt...“ Mehr musste ich mir dann zum Glück nicht anhören. Mich regt es da gar nicht auf das Sie was gegen “andere“ haben, aber in was für einen Gossenton die Reden ist abartig.

Geschrieben

Dich regt anscheinend doch eher auf was sie gegen "andere" haben. IM Kern ist die Einstellung ja auch nicht falsch. Man muss nicht für alles Verständnis aufbringen und zum Beispiel Kerle in Damenkleidung sind halt nicht jedermann Sache. 

Meiner Meinung nach auch ganz übel.

  • Gefällt mir 1
DickeElfeBln
Geschrieben (bearbeitet)

Es gibt nun mal Menschen, die sehen angezogen blöd aus, und wenns dann noch Männer sind, die sich ohne Stillberatung in Frauenkleider zwängen , kann ich das nachvollziehen.

Und das die Jugend ne andere Sprache spricht, liesst man doch hier schon......die lesen nun mal nicht Schiller, Goehte, Kant, Kaffka um ihren Horizont zu erweitern.

bearbeitet von DickeElfeBln
  • Gefällt mir 1
Cayenne-Pfeffer
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb DickeElfeBln:

Und das die Jugend ne andere Sprache spricht, liesst man doch hier schon......die lesen nun mal nicht Schiller, Goehte, Kant, Kaffka um ihren Horizont zu erweitern.

Frag mal bitte, wer von unserer Generation das gelesen hat... und nicht, weil er/sie im Abi musste....lach

Und unsere Eltern /Großeltern würde es vermutlich etwas manierlicher ausdrücken, aber der Abscheu gegenüber "Transen" wäre vermutlich noch größer....

Ach ja.... wenn du kotzen musst: in der Apotheke gibt es wunderbare Brechmittel....

  • Gefällt mir 1
Joker139
Geschrieben

Also wäre es dir lieber gewesen wenn sie gesagt hätten "Ich habe Mittwoch einen Mann gesehen der hatte ein Frauenkleid an, das stand ihm so gar nicht?"

  • Gefällt mir 4
DickeElfeBln
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb uulos:

Frag mal bitte, wer von unserer Generation das gelesen hat... und nicht, weil er/sie im Abi musste....lach

Schulllllllschung...ich...einiges sogar in alter Schrift....ich schäme mich ja schon

  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

oh das ist doch noch harmlos. das geht noch viel schlimmer wenn man etwas nicht mag.  neulich... ist noch gar nicht lange her, 2-3 wochen... hatte ich eine unterhaltung mit jemand, bei der es um eine gruppe ging ( welche spielt aber keine rolle ) ... da hiess es " sorry, sei mir nicht böse aber hätte ich was zu melden würden sie alle verg*** werden."

dagegen ist das was du gehört hast doch noch sehr mild.

es ist doch normal, dass man sich auf unterschiedliche art und weise ausdrücken kann wenn einem etwas nicht gefällt und es gefällt nun mal nicht jedem alles.

bearbeitet von magnifica_70
Geschrieben

Ich bin Tolerant.

Aber auch als Toleranter Mensch gibt es Grenzen.

Männer in Frauenkleider geht gar nicht. !

Joker139
Geschrieben

Laß sie doch in Frauenkleidern rumlaufen, du musst doch weder die Klamotten anziehen, noch mit den Reaktionen darauf leben. Wenn es dich stört, schau halt weg.

  • Gefällt mir 4
Trallala66
Geschrieben

Das ist fies intolerant, das man Männer in Frauenklamotten nicht einfach toleriert. 😉

Da gibt es aber andere Sachen, die man für untolerierbar halten kann...

  • Gefällt mir 2
mondkusss
Geschrieben

siehste...die einen könnten kotzen über :

vor 19 Stunden, schrieb OneNo:

"warn", "ham se", "so harte"

die nächsten kotzen wenn so was nicht toleriert wird...und wieder andere könnten kotzen, wenn ihnen so ein anblick zugemutet wird:scream:

that´s life

  • Gefällt mir 3
kissingdragon
Geschrieben
vor 23 Stunden, schrieb Strumpfhosen_DWT:

Also manchmal könnt ich Kotzen...

Gehts um speien oder brechen - erst mal mit dem Fachmann sprechen!

 

Und selbsternannte Fachmänner oder Frauen gibt es hier zu jedem Thema - sei es wie andere zu denken haben - oder sich zu kleiden haben. Schön ist nur, dass sich bald herausstellt, wes Geistes Kind sie sind....

  • Gefällt mir 5
Engelschen_72
Geschrieben (bearbeitet)
Am 28.11.2016 at 22:03, schrieb Strumpfhosen_DWT:

 die warn

Irgendwie ham se .

Sorry, aber wenn man sich über die Sprache/den Ausdruck anderer Menschen so sehr echauffiert, dann sollte man  vielleicht selber mit gutem Beispiel vorangehen!

"Die waren" und "Irgendwie haben sie"... B|

 

Ansonsten dürfte es bekannt sein, ist ja nicht wirklich was Neues, daß viele Jugendliche sich heutzutage in der Art und Weise unterhalten, angefangen bei "Chill mal Alter" ...

Und leider ist heutzutage nicht jeder so aufgeschlossen, daß er Menschen, die sich anders präsentieren wie es sich angeblich "gehört", tolerieren kann.

vor 21 Stunden, schrieb LiebundTeuer:

Aber auch als Toleranter Mensch gibt es Grenzen. Männer in Frauenkleider geht gar nicht. !

Liest sich für mich nach "Wasser predigen und Wein trinken"!

Wenn man ja laut eigener Bekundung tolerant ist, dann ist es eben kein Problem andere Auffassungen, Meinungen und Einstellungen zu achten und zu dulden!

Ergo bist du eben nicht, wie kundgetan, tolerant!

bearbeitet von Engelschen_72
  • Gefällt mir 1
Geschrieben

 

vor 36 Minuten, schrieb Engelschen_72:

achten und zu dulden!

die eigenschaft der toleranz zeichnet sich vorwiegend durch die duldung dessen aus, was eigenen einstellungen konträr ist. geduldetes darf man getrost auch schayce finden und dies auch kommunizieren.

was du meist heisst achtung.

 

Engelschen_72
Geschrieben

Toleranz, auch Duldsamkeit, ist allgemein ein Geltenlassen und Gewährenlassen fremder Überzeugungen, Handlungsweisen und Sitten.

- Quelle Wikipedia -

 

Und genauso bin ich auch bzgl. des Begriffes Toleranz von meinen Eltern vor zig Jahrzehnten aufgeklärt worden, aber scheinbar haben die mir ja dann etwas falsch erklärt! B|:grin:

Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Engelschen_72:

Toleranz, auch Duldsamkeit, ist allgemein ein Geltenlassen und Gewährenlassen fremder Überzeugungen, Handlungsweisen und Sitten.

- Quelle Wikipedia -

 

gelten und gewähren lassen bedeutet lediglich nicht dagegen vorzugehen.

eine abweichende eigene meinung, wertung - ebenso wie deren kundtun - sind kein vorgehen gegen etwas anderes.

dulden heisst lediglich für die betroffenen anderen abweichende haltungen und handlungen gelten zu lassen, sie ihnen nich ausreden oder sie ihnen verbieten zu wollen. die schnittstelle liegt dabei an der grenze zu dir und deiner eigenen freiheit, deinem denken und physichen erfahren.

beispiel aus dem forum: bdsm sei nichts für dich. für toleranz reicht´s, die anhänger mit ihren vorlieben so zu akzeptieren wie sie sind. deine einstellung, dies sei nichts für dich, dessen äußerung oder deine persönliche wertung haben nichts mit intoleranz zu tun. ebenso wenig, wenn du es ablehnst da mitzumachen.

intoleranz beginnt dort, wo du die anhänger zu bekehren oder versuchst, sie generell ablehnend behandelst oder durch deine meinungsäußerung schlecht darstellst. der grat ist oft sehr schmal: "bdsm find´ ich schayce" kann noch als tolerant angesehen werden, die aussage "bdsm-anhänger sind schayce" hingegen schon nicht mehr.

 

 

 

Nitrobär
Geschrieben

Wenn die " Toleranz " bei Männern in Frauenkleidern endet ,ich es ein Witz sich selber als tolerant zu bezeichnen .

Ob ich selber so was mag ist absolut unerheblich , diese Leute sind ungewöhnlich mehr nicht .

Niemand hat das recht solche Leute zu diffamieren , egal ob in sprachlich anerkanntem Hochdeutsch oder im pseudo-coolen Jugendslang 

  • Gefällt mir 2
Engelschen_72
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Nitrobär:

Wenn die " Toleranz " bei Männern in Frauenkleidern endet ,ich es ein Witz sich selber als tolerant zu bezeichnen .

Genau das meinte ich :thumbsup:

DerLeibhaftige
Geschrieben

Toleranz heißt doch nicht, dass ich etwas gut finden muss, und mein Missfallen über etwas nicht auch zum Ausdruck bringen darf. Es bedeutet wörtlich nur, dass ich etwas ertrage und es hinnehme ohne dagegen aktiv zu werden.

Und um ehrlich zu sein, habe ich noch nicht viele Transen gesehen, die nicht vollständig lächerlich aussahen! Statistisch gesehen werden die pösen Purchen in der Bahn also in ihrer Kernaussage Recht gehabt haben!

Nitrobär
Geschrieben

Mißfallen äußern ist eine Aktivität 

DerLeibhaftige
Geschrieben

Haarspalterei! Keine, die jemanden daran hindert, dennoch zu tun, was er möchte.

OneNo
Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb Nitrobär:

Mißfallen äußern ist eine Aktivität 

Wenn es danach ginge, wäre kein Mensch tolerant.

Thorshammer59 hat es wunderbar auf den Punkt gebracht, worin sich Toleranz und Meinungsbild unterscheiden. Und jener Unterschied ist gewaltig.

  • Gefällt mir 1
Joker139
Geschrieben

Lern du lieber erstmal wie man Primat richtig schreibt , bevor du dich über Primaten lustig machen willst.:smirk:

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Off Topic Beiträge wurden entfernt. Auch wenn man glaubt die Beiträge wären nicht mehr lesbar, kann trotzdem noch rekonstruiert werden, was geschrieben wurde und entsprechend gehandelt.

Gruß

Brisanz

Team-poppen.de

  • Gefällt mir 1
×