Jump to content

Brustwarzenpiercing

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich überlege schon seit geraumer Zeit, mir ein Brustwarzenpiercing machen zu lassen, hab im Netz gelesen, dass es irre lange dauert, bis so etwas abgeheilt ist und dass es höllisch weh tut. Hat jemand Erfahrung damit und kennt jemand ein seriöses Studio im Raum Ostfriesland/Oldenburg?


ohne-limitsDWT
Geschrieben

Schmerzen nimmt jeder individuell wahr.
Du wirst den Einstich merken, auch in der Abheilung kann es in der ersten Zeit ein wenig ziehen. Ist aber alles erträglich.
Die Abheilung dauert natürlich ein wenig länger als beim Ohr, ist aber von Person zu Person unterschiedlich.

Ich als Mann möchte meine Bw-Piercings nicht missen. Kann man wunderbar mit spielen und es gibt, grade für Frauen, sehr viel unterschiedlichen Schmuck.

Eine Empfehlung sende ich per PN, weil hier keine Werbung erlaubt ist.

Wünsche dir viel Spaß mit dem Piercing.


Nachtrag: würde dir gerne eine Empfehlung senden, komme allerdings nicht durch deinen Filter.


Ferkel007
Geschrieben


Es ist weniger schmerzhaft wie tattowieren weil es nur ein kurzer(aber heftiger) Schmerz ist. Die Nachsorge dauerte (bei mir) ca 4-6 Monate, je nach Heilungsverlauf und Pflege, war aber nichts gravierendes und nicht schmerzhaft.......

Allerdings kann auch alles mögliche schiefgehen, also keine Spielerei für mal eben.

Bei meiner rechten BW sind beide Versuche fehlgeschlagen und ich musste das erste nach anderthalb und das zweite nach einem Jahr wieder rausnehmen. Entgegen aller Erwartungen ist das Loch auch nicht mehr zugewachsen. Zwischen den Versuchen lagen 4Jahre und es waren unterschiedliche Piercer, beide gut und vom Fach.

Trotzdem genieße ich das verbliebene...........


kampfhoernchen
Geschrieben

Kann Filz eigentlich nur beipflichten, wobei ich selbst damals den Einstich kaum gemerkt hab, nur ca. für ne halbe Stunde danach ein auffälliges aber jetzt nicht wirklich schmerzhaftes Ziehen in der ganzen (Männer-)Brust.

Von Abheilungsdramen oder starken Entzündungen ist mir von Partnerinnen/Bekannten bisher nie was zu Ohren gekommen - im Gegensatz zum Mundraum. Jede(r) findet's toll und hat keine irgendwie-gearteten Gesundheitsprobleme deswegen.

DASS es dabei auch Negativbeispiele gibt, will ich deswegen natürlich nicht leugnen. Nur vermute ich rein subjektiv mal, dabei handelt es sich bei Brustwarzenpiercings um einen (verschwindend) geringen Prozentsatz.


Telefongeliebte
Geschrieben

Mal eine ganz blöde Frage von jemandem, den es schon beim Anblick schüttelt: WAS ist das Tolle an Metall in so sensiblen Regionen?

Wusstet ihr, dass man mit Piercings in Schleimhäuten (betrifft allerdings ja nicht die Warzen) nicht mehr als Blut spenden darf? Möglicherweise betrifft das allerdings nur den Bereich in der Klinik und evtl Blutplasma, aber hier in der Klinik sind Schleimhautpiercings ein KO-Kriterium.


Ferkel007
Geschrieben


Was finden Leute an GELBEN Autos?..............

Man findet es geil oder nicht, wie will man das beschreiben?........................


ohne-limitsDWT
Geschrieben


Wusstet ihr, dass man mit Piercings in Schleimhäuten (betrifft allerdings ja nicht die Warzen) nicht mehr als Blut spenden darf? Möglicherweise betrifft das allerdings nur den Bereich in der Klinik und evtl Blutplasma, aber hier in der Klinik sind Schleimhautpiercings ein KO-Kriterium.


Wenn es dich beim Anblick solcher Piercings schüttelt, dann darfst du keine Drings für James Bond machen. Der will sie nur gerührt.

Was das Tolle ist kann ich dir sagen. Das ist für mich das Feeling, auch beim Spielen, und die Gewissheit, dass nicht jeder so etwas hat. Es ist etwas individuelles.

Wieso darf jemand mit einem Piercing in Schleimhäuten kein Blut spenden?
Der Schmuck ist aus Titan oder Chirurgenstahl 316, also unbedenklich und in der Medizin gebräuchlich.


Telefongeliebte
Geschrieben

Na ja, gelbe Autos tun nicht weh und können sich nicht entzünden... Kann man den Reiz nicht erklären? Ist es der Anblick, die Lust des Schmerzes? Fühlt es sich gut an?


kampfhoernchen
Geschrieben (bearbeitet)

Hmm...ich wurde beim Plasmaspenden auch noch nie auf Schleimhautpiercings untersucht...*grübel*

Reiz: Allgemein wird gesagt, die gepiercte Region wird sensibilisiert. Ich für meinen Teil find's jedenfalls toll, wenn n Mädel an meiner rechten BruWa rumschleckt. Die linke (ungepiercte) sendet da weniger Feedback. Außerdem isses auch ein guter Indikator im Alltag, dass ich mir, wenn's zu kalt is, besser doch nen Pulli anziehen sollte


bearbeitet von kampfhoernchen
frauSCHULZE
Geschrieben

....jeder empfindet schmerz anders

..mir hats sau weh getan
..aber nur die zeit wo es gestochen wurde, so 1-2minuten
..sobald die kanüle und die zange weg sind, isses wieder okay

..lese immer wieder, männern tats nich so weh ..liegt wohl auch dran,
das sie nippelchen ham ..bei mir is das über 1cm

..telefongeliebte
..jeder hat n anderen tick ..ich mag körperschmuck halt gern an mir
aber auch an anderen ..aber ich trags nich offensichtlich


Telefongeliebte
Geschrieben



Wieso darf jemand mit einem Piercing in Schleimhäuten kein Blut spenden?
Der Schmuck ist aus Titan oder Chirurgenstahl 316, also unbedenklich und in der Medizin gebräuchlich.


Ich weiß nicht genau, warum das so ist, vermutlich eben weil man sich mit Piercings leicht Entzündungen einhandelt. Ein Piercing im Intimbereich soll bei Frauen auch die Gefahr von Pilzinfektionen drastisch erhöhen...


Ferkel007
Geschrieben


Bei anderen der Anblick, sicher, und die Reaktion wenn man dran spielt.........

Bei sich selbst, Hammer, zieht das Rückgrat runter, explodiert im Becken, läßt dich nur noch zucken,auch für Schmerz und Fesselspiele nicht schlecht,aber diese Beschreibungen bleiben fragmentarisch..............

Wenn der eigene Reiz fehlt wirst du das Gefühl nicht verstehen, sowenig wie ich gelbe Autos.............


ohne-limitsDWT
Geschrieben

Bei einem abgeheilten Piercing kommt es sehr selten zu einer Entzündung und wenn, dann nach einer Reizung oder Verletzung.
Pilzerkrankung klingt logisch, aber nur bei unzureichender Hygiene.

Mir ist bekannt, dass nach dem Stechen eines Piercing eine Sperre beim Blutspenden von 6 bzw. 3 Monaten verhängt wird, abhängig davon, ob ein erfahrener Piercer am Werk war oder ein in diesem Bereich unerfahrener Arzt.
Begründung: Entzündungsgefahr.

Klar, dann darf so gut wie niemand mehr spenden, weil fast immer irgend eine Stelle in den letzten 3 Monaten vor dem Spendetermin kaputt war.


frauSCHULZE
Geschrieben

..hab ich noch nie was von gehört telefongeliebte

..hab das erste intim vor 7jahren stechen lassen und noch nie
probleme gehabt ..weder entzündungen noch pilzinfektion

..es gibt frauen die für solches empfänglicher sind ..zum
beispiel bei bestimmten medikamenten, schwimmbäder, sauna, ja
sogar wenn die erdbeerwoche angesagt is
..aber nich vom piercen


Geschrieben

Ich kann Dir nur den Tipp geben, wenn Du nicht auf die Schmerzen beim piercen abfährst suche Dir einen Piercer der auch betäuben darf
So etwas darf nicht jeder (meiner ist Anästhesist im KH) und wenn Du Dir nicht sicher bist, ob es etwas für Dich ist, dann frag doch einfach mal nach, ob Du Dir sowas evtl. mal angucken darfst.
Viele die gepierct werden, haben nichts dagegen, sondern finden es noch "geil" wenn jemand zuguckt (zumindest war es bei mir so als ich zugucken durfte).
Mir hat es sehr geholfen und mein nächstes Piercing ist fürs nächste Jahr schon geplant


dat Sara


frauSCHULZE
Geschrieben

..och nö ..keine betäubung

..ich finde das sollte man scho spüren

..nein, ich bin nich schmerzpervers aber es gehört dazu


Geschrieben

Lach .... wie man sieht, gehen auch da die Meinungen auseinander

Und mit Schmerzpervers hat das m.E. auch nichts zu tun, denn wie schon unsere Vorredner bemerkten: jeder empfindet Schmerz anders

Ich für meinen Teil kann gut darauf verzichten, mag aber das "Endergebnis" sehr gern

Und dann hat das Ganze auch eine psychologische Wirkung, denn wer auf Schmerzen (egal in welcher Form) empfindlich reagiert, für den ist so eine Betäubung eher was, als für jemanden der Schmerzen "besser" wegsteckt.

Denn wenn ich weiß, das es weh tut (ohne Betäubung) dann WIRD es weh tun...
Wenn ich weiß es ist eine Betäubung da, dann wird alles "relaxter" ablaufen



dat Sara


frauSCHULZE
Geschrieben

..ja aber guck, du bist stolz wie oskar wenn du es hinter dir hast




Geschrieben

LACHWECH JAAAAAAAAAHAAAAAAAAAAAAAA
Und das ganz ohne Schmerzen


frauSCHULZE
Geschrieben

..nu sei ma nich son



MÄDCHEN






Geschrieben

GACKER bin ich aber GERNE und leugnen hätte auch keinen Sinn, denn dafür habe ich einfach ZUVIEL Oberweite


frauSCHULZE
Geschrieben

..okay okay ..ich bin auch gern n MÄDCHEN


Geschrieben (bearbeitet)

Wusstet ihr, dass man mit Piercings in Schleimhäuten (betrifft allerdings ja nicht die Warzen) nicht mehr als Blut spenden darf?



Also ich weiss das ich es nicht darf in den ersten 6 Monaten nach dem piercen aber ich hab offensichtlich Piercings,die man sieht, im Mundbereich, und hatte noch NIE Probleme zu spenden..*grübel* und PIERCINGS trägt man aus Überzeugung weil es einem gefällt. Die Entzündungen sind minimal (hatte bei keinem meiner Piercings Probleme bisher *auf Holz klopf*)

Bin nun auch stolze Besitzerin von mehreren "intim" Piercings

TE..Oldenburg..kenne da einen super guten Piercer in Delmenhorst..schreib mich doch ma an wenn du was genaueres wissen willst

die Lickle




Huch ich auch...aber jetzt so nach 3 Piercings in 2 Wochen binsch erstma geheilt..lach


bearbeitet von Rocco_Lickle
Telefongeliebte
Geschrieben

Also ich weiss das ich es nicht darf in den ersten 6 Monaten nach dem piercen aber ich hab offensichtlich Piercings,die man sieht, im Mundbereich, und hatte noch NIE Probleme zu spenden..



Also ich wollte hier am Blutspendezentrum der Uni spenden und da war eines der gravierendsten Ausschlusskriterien Piercings in den Schleimhäuten - allerdings darf nach deren strengen Kriterien niemand der hier sexuell aktiv ist spenden...

Was ich ja auch srstaunlich finde: Hier scheinen Piercings sehr weit verbreitet zu sein, in meinem Bekanntenkreis kenne ich hingegen niemanden, von dem ich weiß, dass er/sie mehr als Löcher in den Ohren hätte....


frauSCHULZE
Geschrieben

..ohweh ..was muß man denn da alles angeben zum spenden ?

..also ich wohn eher, sagen wir, ländlich ..hier gibts
auch nich so viel die das ausleben ..viele sagen, find ich toll,
aber meist nur an anderen
..aber mei piercer sagt, er hat sehr gut zu tun, also
werd ich kein exot sein mit mein metall

..aber manchma ham das auch leute, wo man das
niemals denkt und man is dann total überrascht

..find es eigentlich nich erstaunlich das es grad hier öfter
anzutreffen is
..und ich find das schön


×