Jump to content

Forumswandlung ?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Mir fällt auf, dass sich im Forum vieles geändert hat bezügl. Fun und Spass . Auch lese ich einige Vielschreiber nicht mehr so oft und es ist alles sehr ernst um pp.de geworden.

Empfinde nur ich das so, oder liege ich da falsch ?

Vor Monaten ging mal einfach mal ins Forum, um ein wenig abzuschalten, um zu schmunzeln und zu lachen. Es wurde gestritten und gezankt wie im Kindergarten, aber es war unterhaltend.

All das fehlt zumindest mir ein wenig.

Gab es einen Wechsel der Generationen ? Einen Wechsel der User und Themen ?
Selbst ***** ist inzwischen kein Mitglied mehr

Was ist Eurer Meinung nach ein Grund und empfindet Ihr das Forum selbst so beser ?

Danke für Meinungen


bearbeitet von AGB_Leser
Geschrieben

Ich empfinde das Forum inzwischen als langweiliger.

Es fehlt zur Zeit der "Biss".

Und im F&U-Bereicheherrscht eher lasche Schenkelklopf-Glücksbärchis-Stimmung.

Was dem Forum fehlt,sind etwas kontroverse Persönlichkeiten mit eigener Meinung,welche abseits der von Internet-Diven und deren dressierten "Ey,ich bin voll anders!"-Hündchen ist.

Aber ich habe den Eindruck,das diese bieder-harmlose und gekünstelte "Friede,Freude,Eierkuchen"-Stimmung von den meisten Verantwortlichen hier gewollt ist...

Deswegen bin ich auch immer seltener hier.


Geschrieben

Ich empfinde das Forum inzwischen als langweiliger.

Es fehlt zur Zeit der "Biss".


Aber ich habe den Eindruck,das diese bieder-harmlose und gekünstelte "Friede,Freude,Eierkuchen"-Stimmung von den meisten Verantwortlichen hier gewollt ist...



Der Biss fehlt sicher auch in meinen Augen. Allerdings glaube ich nicht daran, dass diese Stimmung von den Verantwortlichen gewollt ist, sondern von einigen Mitgliedern gefordert wird............

Sicher gibt es in jedem Forum mal laue Zeiten, aber es melden sich sehr viele ab, die hier wirklich fun gebracht haben. Selbst die Vielschreiber liest man leider immer seltener. Dafür sind mehr die Dummschwätzer unterwegs, die alles Wissen für sich gepachtet haben und lehrerhaft ihr Wissen ausschütten.


Geschrieben

ich mag die stärkere Trennung von Diskussion und Flirt/Spam - auch wenn sie nicht zu 100% funktioniert (und auch nicht muss, weil es auch einen Schuss Witz und Esprit kosten würde), führt die stärkere Kontrolle dazu, dass im "ernsthaften" Bereich ruhiger diskutiert werden kann.
(Für manch galoppierenden Blödsinn, der manchmal zum Thema wird, kann ja das Forum nichts...)

Abhängen und Fun und Spaß haben kann man im Flirtbereich genug.

Gestritten wird ja auch noch - aber das ist immer unangenehm und nur für einen Teil der Leser unterhaltsam. Schon dich zu wehren, wenn Du angegriffen wirst, führt dazu von anderen missbilligend angegegangen zu werden.
Manche Farbtupfer hat da eher eine Herbstfarbe und riecht nach früheren kulinarischen Köstlichkeiten - darauf kann man verzichten.


Geschrieben

ich mag die stärkere Trennung von Diskussion und Flirt/Spam - auch wenn sie nicht zu 100% funktioniert (und auch nicht muss, weil es auch einen Schuss Witz und Esprit kosten würde), führt die stärkere Kontrolle dazu, dass im "ernsthaften" Bereich ruhiger diskutiert werden kann.



Diese Trennung ist ja nun nicht unbedingt neu und sie wird bereits seit einiger Zeit praktiziert - von wenigen Ausnahmen abgesehen.
Selbst sehr viele Spamer haben sich dort zurück gehalten und diese Regelung akzeptiert.


Geschrieben

bedeutet das unter dem Strich, dass es dir "oben" zuwenig spritzig ist und "unten" zu flachpfützig?


Geschrieben

"oben" zuwenig spritzig ist und "unten" zu flachpfützig?




Oben eher zu dumm oftmals ( liegt an den Themen , sorry ) und unten zu eintönig. Es gab sicher bereits sehr viele Themen und auch das mag ein Grund sein.

Aber, mir fehlt oftmals auch die Ironie, der Spass und das Verständnis eben für diese Art der Ironie.

Persönliche Angriffe sollten klar vermieden werden.

Aber, was sind die Gründe für diese Wandlung ?

Sicher haben sich auch viele Mitglieder täglich beklagt über Spam usw.. Aber , selbst wenn dieser Spam nur noch im F/U gepostet wurde, gab es Meldungen einiger Beiträge und es wurden extra nervtotende Threads dazu eröffnet, um zu klagen, so dass ich als Verbesserungsvorschlag eine Klagemauer einrichten lassen wollte.

Einige Poster fehlen hier und haben inzwischen und das Forum hat auch dadurch ein wenig Fun verloren - zumindest für mich


Geschrieben

Tja nun, erlaubst du dir die Frechheit, eine komplett andere Meinung als der ein oder andere TE zu haben werden Hetzjagden veranstaltet,oder du wirst direkt von TE's als blöd bezeichnet, weil es nicht als Meinungsäusserung verstanden wird ,sondern als persönlicher Angriff.
Nein, weniger im Forum selbst, aber hintenrum.
Da hört man Sachen über sich, von denen man selbst noch nix wusste
Man wundert sich,das sich von jetzt auf nachher Leute von einem abwenden, bis man erfährt mit wem der/diejenige gerade PN Kontakt pflegt. Ok, auf solche Kasper kann ich eh verzichten, wollte es aber mal erwähnt haben.

Ich bin ja nun als Spämeule bekannt, aber auch ich bemühe mich redlich, das im Diskussionsbereich zu unterlassen.
Warum? Weil ich finde man muss das trennen.
Nur manchmal geht halt der Spamgaul mit einem durch, wenn man manch hanebüchenen Unsinn oder eine granatenmässige Steilvorlage lesen muss.

F&U wird sogar mir, als bekennendes Mitglied der Spassfraktion, tageweise einfach zu blöd.
Viele Fred werden als persönliche Baggerfreds missbraucht, für was gibt es hier eigentlich ein PN System?
Nichts gegen flirten, aber das permanent Gebagger von manchen an allem was irgendwo einmal ein freundliches Wort für sie hat, ist schlicht zum kotzen.

Dann sind manche Fred Themen in F&U so gezwungen erstellt, das es weh tut.

Auch im Diskussionsbereich reicht mir oft schon die Überschrift um da gar nicht reinzugucken.
Bei manchen Freds lese ich sehr gerne mit, poste da aber nix, weil ich so hochgeistig einfach nicht schreiben kann.

Aber eines kann ich aus Erfahrung hier sagen. Die Leute die viel mitspammen (bis auf wenige Ausnahmen) das sind auch die Leute in diesem Forum, mit denen man auch mal diskutieren kann und die einen nicht wahlweise als blöde Kuh/Ochse bezeichnen, nur weil man eine andere Meinung hat.
Das sind die toleranteren hier die sagen: Ich mag dich, aber diese Meinung teile ich nicht und gut ist.
Oder die auch mal per PN nachfragen, wie etwas gemeint ist oder warum man eben diese Meinung vertritt.

Wenn hier wieder weniger perfekte Gutmenschen und Friede-, Freude-, Eierkuchenwinsler rumlaufen, wird das Forum auch wieder interessanter.


Geschrieben

Ich denke es kommt doch auch auf die Themen an.
Manche Themen veranlassen doch wirklich nur zu schweigen und andere eher zum lachen.
Ich schreibe was mir durch den Kopf geht und möchte kein Studium anfangen um etwas zu verstehen .
Dann gibt es Themen die hat man schon so oft durchgekaut ,das langweilt eher.
Auch traut man sich oft gar nicht was zu schreiben ,weil es direkt so ausgelegt wird ,das man etwas gegen Männer oder Frauen hat.
Bei einigen wünsche ich mir mehr Toleranz und etwas Gelassenheit und bei andern denke iich ,das etwas Sinnvolles der Person auch mal gut täte.
Ausserdem ist Weihnahctszeit ,da sind auch viele nicht da.


Geschrieben (bearbeitet)

ich denke mal das problem wird sein das der mensch nie mit dem ist-zustand zufrieden ist .

es gab zeiten da flogen hier im forum wirklich die fetzen und es hat mich doch etwas gestört und , ja ich gestehe , im moment ist es extrem ruhig im forum und auch das stört mich ein wenig .

ok , ich gestehe ja das ich der friede , freude , eierkuchen fraktion angehöre und fast immer nur still mitlese statt mich in streiterreien einzumischen , trotzdem gab es zeiten in denen das forum so spannend war das man (ich) schon fast entzugserscheinungen bekam wenn man (ich) mal einen tag nicht mitlesen konnte .

aber ich denke wir sind da wie die bauern , entweder es ist zu kalt oder zu warm oder zu trocken oder zu naß , auf alle fälle ist es nie so wie wir meinen das es sein müßte .


bearbeitet von Schmuseloewe51
Maigloeckchen65
Geschrieben

Gut, wie es "früher" war, da kann ich nicht mitreden, so lange bin ich hier im Forum noch nicht unterwegs.

Was auffällt, sind die Teils persönlichen Angriffe. Ich habe auch schon manchmal was falsch verstanden, einen unüberlegten Kommentar abgegeben. Aber darüber kann man sprechen, sich ggf. auch entschuldigen. Dafür sollte sich keiner zu schade sein.

Wie schon erwähnt wurde, einiges läßt sich auch per PN klären, es muss ja nicht jedes Detail hier ausgebreitet werden.

Ein bisschen mehr Achtung dem Anderen gegenüber würde sicher nicht schaden. Lieber einmal mehr fragen, wenn etwas unklar ist.

Mein persönlicher Eindruck: weniger Angriffe - mehr offene Schreiber/innen


Geschrieben

Fun und Spass .

Das Forum existiert nicht nur dafür, dass dort "Fun und Spaß" zelebriert wird. Es gibt auch Teilnehmer, die würden gelegentlich am Rande des Dauermaskenballes etwas anderes als Albernheiten austauschen.

Ich vergleiche das mit einem öffentlichen Ort mit vielen Räumen. Und innerhalb dieser Räume gibt es viele Tische, an denen Gespräche über alles und jedes stattfinden. Nicht jede Gesprächsrunde sollte beliebig Opfer von einer "Spaß"-Fraktion werden. Für Polonaisen gibt es Platz genug. Sie müssen nicht durch jeden Thread stampfen.

Es ist ein Armutszeugnis für diesen Forenbereich, dass immer wieder Gesprächsrunden so gegen die Wand gefahren werden, dass sie mit einem Aufzug abtransportiert werden müssen.


Geschrieben

ich finde das forum so super wie eh und je

eigentlich sogar viel besser als frueher

wozu kontrovers diskutieren, wenn es sich genormt viel einfacher bløken læsst?

alle forumsteilnehmer sollten immer einer meinung sein! abweichler sollten streng bestraft werden!

es kann nicht sein, dass einige wenige user anderen hier den spass an eitler selbstdarstellung und selbstgefælliger phantomfrøhlichkeit rauben!

blæhungen sollten als menschlich akzeptiert werden. sie sind gesund und sollten immer mit standing ovations belohnt werden.

geringe geisteskraft und spærliches innenleben førdern den spass-und sexfaktor!

politisch korrekte standardansichten ohne reflexion sind begruessenswert und fertigbau-satzteile einfacher zu verdauen als ketzerhaftes gegenanstinken gegen die massenblæhung.

eure ese


lonesome50
Geschrieben

Sach' ich doch dumm figgd guud.

Was ich immer merkwürdig finde ist mit dem Finger auf andere zu zeigen, wenn die eigenen Konsumbedürfnisse nicht befriedigt werden.

Es gibt zwei banale Möglichkeiten etwas für sich zu ändern, wenn's einem nicht passt:
1. gehen
2. aktiv teilnehmen.


Geschrieben

@ ese,soll alles sein,solange es nicht zu einer Hetzjagt und Mobbing gegen einzelne User ausartet.
Sich mal über die Art einzelner zu amüsieren und auch ein bissel verscheißern ist noch akzeptabel,aber ewig unter die Gürtellinie treten und als Meute immer gegen die Gleichen stänkern, kann es nicht sein.Viele derer ,die hier ausgleichend versucht haben dagegen anzugehen, sind nicht nur aus dem Forum verschwunden.Wenn ich jemandem absolut nicht auf den Pelz gucken kann,gehe ich ihm aus dem Weg,aber versuche nicht ihn hier zu vertreiben.Viele haben offensichtlich vergessen was Benimm bedeutet und das macht das Forum zur Zeit wenig lesenswert.


Susi


Geschrieben

Wandlung? Jo,empfinde ich auch so.

Fast nur noch Beischlafbetteleien und äusserst dumme,doofe Threads. (meine persönliche Meinung)

Auch das ein Grund warum ich nur noch sehr wenig poste. (was wahrscheinlich einige freuen wird )


Tschööö


ohne-limitsDWT
Geschrieben

Der Biss fehlt.

Bei Nichtgefallen der Antworten wird vom sensiblen TE sofort ein Jammerthread auf gemacht.

Es wird meiner Meinung nach zu schnell gelöscht (Spam).

Die interessanten Themen fehlen.

Die "alten" Haudegen fehlen und neue kommen nicht nach.


bangbangladash
Geschrieben

Ich persönlich halte nichts von Threads á la „Früher war es besser“.
Früher hatten wir auch 'nen Kaiser…

Die Zeiten ändern sich nun mal und die User eines Forums auch.
Es wäre ja sturzlangweilig, wenn sich nichts ändern würde.
Denn dann gäbe es bestimmt „Es-ändert-sich-nie-was-Threads“!


Geschrieben

Hi,

ich war in den letzten Monaten auch nicht so aktiv hier, weil es mich doch auch sehr gelangweilt hat.

Mit ein Grund dafür ist (aber vielleicht empfinde ich es ja nur so), dass zu viel in den Threads herumgepfuscht wird. Zu viele Kommentare werden gelöscht und wenn es dann mal brenzlig wird, wird der Thread gelöscht oder dichtgemacht.

Das war früher nicht so. Da wurde von der Lady oder anderen mehr moderiert, aber nicht so viel gelöscht und dass Threads geschlossen wurden, gab es gar nicht. Irgendwann hatten sich diese "Streitereien" meist von selbst geregelt und der Thread verlief im Sande... von sich aus.

Und wenn jemand zu beleidigend oder persönlich wurde, dann gab es auch mal eine Schreibsperre für denjenigen, der Thread lief aber trotzdem weiter.

Für mich ist das einer der Haupgründe, warum es mir hier nicht mehr so viel Spaß macht.
Wenn mir manchmal was "auf der Zunge liegt", schreibe ich es aus diesen Gründen oft trotzdem nicht. Geht vielleicht auch anderen so?


Geschrieben (bearbeitet)



Gab es einen Wechsel der Generationen ? Einen Wechsel der User und Themen ?
Selbst ***** ist inzwischen kein Mitglied mehr

Was ist Eurer Meinung nach ein Grund und empfindet Ihr das Forum selbst so besser ?

Danke für Meinungen




Dieser Wechsel geschieht permanent. Das nennt man allgemein "Leben".

Und wenn du bei summarischer Würdigung deiner Argumentation inzident ins Feld führst, dass es hier mittlerweile zu wenig „Charaktere“ gibt, die für dieses oder jenes stehen, beklagst du da nicht auch dein eigenes Unvermögen?

Was darf ich bitte schön von „Persönlichkeiten“ halten, die ihre Nicknamen wechseln, wie ihre tägliche Unterwäsche? Wie wär es denn, du würdest dich jetzt mal outen, unter welchem Nicknamen du hier früher unterwegs warst? Dann hättest du auf alle Fälle schon mal meinen Respekt.

Ich frage mich, was soll so etwas. Ich stehe zu meinem Nick und insbesondere dazu, was ich unter diesem Pseudonym hier veröffentlicht habe. Und weil ich dazu stehe, fällt es mir auch nicht schwer, Wandlungen von Ansichten oder Meinungen einzuräumen. Das fällt mir deshalb nicht schwer, weil sich der Mensch ändert. Das ist der Lauf der Dinge, der Lauf der Welt.

Wer seine Ideen nie ändert, hat irgendwann mal fixe Ideen.

In einem Punkt gebe ich dir allerdings Recht. Ich sehe das auch, dass es da ein Generationenphänomen gibt. Woran das nun liegt, weiß ich allerdings auch nicht mit 100 %-iger Sicherheit. Nur wenn ich meine Töchter im Heranwachsendenalter und deren Freundinnen und Freunde sehe und mich auch mit denen unterhalte, fällt mir immer wieder auf, dass da fast schon ein Unvermögen vorhanden ist oder zumindest sehr wenig Bereitschaft, eine kontroverse Debatte zu führen. Kontroverse Debatten liegen für die sehr nahe am Streit. Und streiten ist verpönt.

Warum eigentlich soll streiten verpönt sein?

Wenn ich die ausgeprägte Bereitschaft zum Widerspruch und zur Renitenz meiner eigenen Jugend sehe, insbesondere was politische und gesellschaftspolitische Themen anbelangte, kann ich manchmal nur noch den Kopf schütteln. Die sind alle so was von brav, braver geht fast schon nicht mehr. Das ist ja fast schon langweilig. Da ist ja überhaupt kein Leben drin.

Das ist für mich eine gesellschaftliche Entwicklung, die halte ich für äußerst bedenklich.





Das war früher nicht so. Da wurde von der Lady oder anderen mehr moderiert,




Sorry Yenne, das kann ich absolut nicht nachvollziehen. Ich habe von professioneller Moderation eine völlig andere Begrifflichkeit.

Hier kommt sie wieder ins Spiel, diese sprachliche Anarchie und die missbräuchliche Verwendung von feststehenden Begriffen.


LG xray666


bearbeitet von xray666
Geschrieben

Auch das ein Grund warum ich nur noch sehr wenig poste.

Ich wünsche Dir, dass die anderen Gründe hinter dem "auch" bald wieder weg fallen.

Wenn Du aber "Fast nur noch Beischlafbetteleien und äusserst dumme,doofe Threads." Threads hier siehst: Leben und leben lassen heißt das Motto. Das Forum gehört ALLEN Teilnehmern.


Geschrieben



Das war früher nicht so. Da wurde von der Lady oder anderen mehr moderiert, aber nicht so viel gelöscht


Vollste Zustimmung. Gerade Lady hatte den Bogen raus. Mir gefiel die Art wie sie moderiert hat.


Ich wünsche Dir, dass die anderen Gründe hinter dem "auch" bald wieder weg fallen.


Danke


Wenn Du aber "Fast nur noch Beischlafbetteleien und äusserst dumme,doofe Threads." Threads hier siehst: Leben und leben lassen heißt das Motto. Das Forum gehört ALLEN Teilnehmern.


Natürlich gehört das Forum allen Teilnehmern. Für mich aber sind es genau diese Sachen die dieses Forum seid einiger Zeit "langweilig" machen.
Ebenso diese "meldefreudigen" User. Das "Melden" scheint hier seit geraumer Zeit gross in Mode zu sein. Anders kann ich mir diese oft "blitzartigen" Löschungen nicht erklären


Geschrieben

Dafür sind mehr die Dummschwätzer unterwegs, die alles Wissen für sich gepachtet haben und lehrerhaft ihr Wissen ausschütten.



Also das finde ich jetzt echt mal voll fies und so . Da bemüht man sich und dann sowas .

Früher war alles besser oder schlechter oder gleich. Schau mal in Threads zum Thema "früher war alles besser", die haben wir ja in totaler Regelmäßigkeit ... aber glaub mir ... es hat sich elementar nix geändert, außer das der extreme Spam vielleicht nachgelassen hat, dass macht so einigen Thread vielleicht langweiliger aber andererseits auch interessanter, sofern man hier interessant diskutieren kann. Meine Meinung ist ja seit jeher, wenn ich auf einem anderen Level diskutieren will, dann mache ich das mit Sicherheit nicht hier. Es gibt User die dies tun, ich sehe dies hier nur als - auch schon öfters gesagt - seichte Unterhaltung an, weshalb mich auch der Spam nie wirklich gestört hat.


sleeping_beasty
Geschrieben

Ich bin hier oft monatelang gar nicht - nicht weil's mich langweilt, sondern weil ich schlicht nicht in Internet-Naehe bin.
Aber jedesmal, wenn ich wieder mitschreibe, dauert es nicht lange, bis jemand klagt, dass es hier schlechter geworden ist.
Wenn ich jetzt oeffentlich grueble, ob das an mir liegen koennte, ist das dann spam?

Gelegentlich finde ich es zwar auch weniger spannend hier (mir fehlt auch das leichte humorvoll-korrigierende Lady-Haendchen),
aber es liegt ja auch an uns, wenn wir keine interessanten Fragen stellen, oder?
Wobei ich auch eine gewisse Menge spam meist zum Schmunzeln finde. Wer eine so ernsthafte Frage stellt, dass er keinen spam lesen moechte, sagt das ja meist auch gleich. Und die eine oder andere dumme Bemerkung macht nix. Froh bin ich, wenn boese persoenliche Angriffe geloescht werden. Und wenn ein harmloser thread zu viel spam erzeugt und runtergeschoben wird, finde ich das nicht schlimm.

So wie die Sumse lese ich hier als Unterhaltung (und was die Sumse sagt, lese ich immer wieder gern), die wirklich elementaren Fragen, die mein Leben veraendern, stelle ich hier eher selten.


Geschrieben (bearbeitet)

[...] Sachen die dieses Forum seid einiger Zeit "langweilig" machen.
Ebenso diese "meldefreudigen" User. Das "Melden" scheint hier seit geraumer Zeit gross in Mode zu sein. Anders kann ich mir diese oft "blitzartigen" Löschungen nicht erklären

Mag ja sein, dass manche Beiträge, die gelöscht werden müssen, einen gewissen Unterhaltungswert haben. Aber ich bilde mir ein, dass die Mehrheit der Schreiber hier nicht wegen dieser Art von Unterhaltung teilnimmt.

- - - - - - -
Nachtrag:

Aber jedesmal, wenn ich wieder mitschreibe, dauert es nicht lange, bis jemand klagt, dass es hier schlechter geworden ist.

Der Zusammenhang ist doch offensichtlich? Also grüble nicht länger.

Wer eine so ernsthafte Frage stellt, dass er keinen spam lesen moechte, sagt das ja meist auch gleich.

Zum Beispiel dadurch, dass er einen "Spamfreien Bereich" für sein Thema wählt...

Und wenn ein harmloser thread zu viel spam erzeugt und runtergeschoben wird, finde ich das nicht schlimm.

Ich finde das oft schade. Es trifft immer wieder Themen, die besseres verdient hätten, als bis zur Unbrauchbarkeit mit "Müll" vollgeschüttet zu werden. So etwas ist einfach kein Umgang.

Klar hat die Lady gut moderiert. Aber ein Forum, in dem viele Teilnehmer sehr regelmäßig dabei sind, müsste unter erwachsenen Menschen auch tagelang ohne mahnenden Eingriff funktionieren. Von erwachsenen Menschen darf man doch annehmen, dass sie die ganz offensichtlichen Grenzen irgendwann einhalten, ohne dass man sie beständig darum betteln muss?


bearbeitet von SommerBrise
×