Jump to content
BiFrau18

Blas Techniken

Empfohlener Beitrag

BiFrau18
Geschrieben

Habe mal eine Frage wie ihr es mögt, einen geblasen zu bekommen!?
Ja ich weiss es ist ja bei jedem anders, der eine mag das mehr der andere das oder auch nicht aber bitte erzählt mal ;-)


Geschrieben

Ich habe von dem Thema leider gar keine Ahnung, so dass ich Dir Deine Frage nicht beantworten kann, aber ich habe eine Gegenfrage: Wie kommt es denn zu dem großen Altersunterschied? Ich meine: An sich freue ich mich ja, dass Du mit 18 schon jemanden hast, aber zu mir sagen schon die 28jährigen, dass ich mit 35 zu alt sei. Und ich wollte an sich nicht erst 38 werden, um dann womöglich eine 18jährige zu haben... Also scheint zwischen Theorie und Praxis ja doch mal wieder eine ziemlich große Diskrepanz zu sein.


Geschrieben

bitte erzählt mal ;-)

Nö!

Schließlich sind wir hier jugendfrei.

Und was soll reden oder schreiben schon bringen? Schwimmen oder Fahrrad fahren kann man auch nicht aus Büchern lernen. Ich bin sicher, Du wirst für eine ausgedehnte Feldstudie genügend Freiwillige finden.


Geschrieben

Wie kommt es denn zu dem großen Altersunterschied? Ich meine: An sich freue ich mich ja, dass Du mit 18 schon jemanden hast, aber zu mir sagen schon die 28jährigen, dass ich mit 35 zu alt sei. Und ich wollte an sich nicht erst 38 werden, um dann womöglich eine 18jährige zu haben... Also scheint zwischen Theorie und Praxis ja doch mal wieder eine ziemlich große Diskrepanz zu sein.




Das ist doch nun mal Geschmacksache wie groß der Altersunterschied sein darf....

Zur Frage der Threadstarterin:
Ich finde es besonders geil wenn meine Maus meinen Schwanz ganz tief in den Mund nimmt und dann noch gleichzeitig mit der Zunge meine Bällchen leckt

Abgesehen davon kommen "die üblichen" techniken ganz gut bei mir an.


Geschrieben

Natürlich ist das alles reine Geschmackssache, aber ich wundere mich eben immer wieder, dass Theorie und Praxis so schlecht zusammenpassen. Beispiel: Man liest ständig, dass die meisten Leute sich auf der Arbeit kennenlernen. Ich aber treffe immer nur welche, die mir erklären, dass sie niemals was auf der Arbeit anfangen würden. Oder das schon genannte Beispiel: Mir wird immer gesagt, ich sei zu alt, dabei laufen draußen lauter Pärchen herum, die auch sehr unterschiedlich alt sind. Und selbst wenn ich überhaupt kein Frauentyp bin, so sehe ich draußen dennoch ständig Pärchen, wo ich finde, dass der Kerl noch viel weniger ein Frauentyp ist als ich, und trotzdem kriegen solche Leute zum Teil sehr schnuckelige weibliche Wesen ab. Ich will ja gerne versuchen, das alles zu verstehen, aber es will mir nicht so richtig gelingen.


jeano2
Geschrieben

@ berliner wo isn dein Problem? etwas da das du nicht verstehen kannst oder willst, das sich leute auch aus anderen gründen als der Optik zusammen finden?

das sich viele Leute auf Arbeit kennenlernen, heisst ja nicht das sie auch gleich was miteinander anfangen. fakt ist das man auf Arbeit viel Zeit verbringt und die Wahrscheinlichkeit dort jemanden kennenzulernen höher ist als im supermarkt. andererseits ist es ein eiserner grundsatz : "never fuck the company". es soll ja leute geben, die aus erfahrung klug werden.


Geschrieben

Sicher finden sich Leute auch aus anderen Gründen als der Optik zusammen. Aber das müssten dann eben Zusammenhänge sein, wo nicht das Kennenlernen, sondern irgendwas anderes im Vordergrund steht, zum Beispiel die gemeinsame Arbeit. Da ich Frauen immer nur in künstlichen Kennenlern-Zusammenhängen treffe, also in Singlebörsen und auf Singlepartys, wissen die ja erst mal nichts weiter von mir, außer wie ich aussehe. Und wenn ihnen das schon nicht gefällt, dann wollen die gar keinen weiteren Kontakt. Also geht es letztendlich doch nur um das Aussehen. Die schlimmsten Abfuhren habe ich übrigens von Frauen bekommen, die dieses berühmte Zitat vom "kleinen Prinzen" in ihrem Profil zu stehen haben. Und das ist ein oft gewähltes Motto in diesen Profilen: "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar". Wenn man dann von solchen Frauen eine so plumpe Abfuhr kriegt, dann wünsche ich mir manchmal schon, man könnte Stromstöße durch das Internet schicken.


jeano2
Geschrieben

tchja der Mensch ist ein augentier. so ist das nunmal. schliesslich muß in den falle eine frau dich ja auch täglich "ansehen". und wenn das schon schwerfällt, hilft ne tolle seele auch nichts. ich hab extra n anders bild in meinem profil drinne, weil dieses: "Hach, schöner Mann" Geschwafel nicht das ist, was mich grad interessiert.

jammern ist ein zeichen von schwäche. auch ein grund nichts mit so einem zu tun haben zu wollen. Frau möchte ja, wenn auch nur im Kopf, nem starken, einfühlsammen, schüchternen Mann. Sei frech und zeige das du nicht jede nimmst, die dir freundlich hallo sagt. und dann wird das schon.


TheCuriosity
Geschrieben




Wie niedlich ist das denn?

Da will ein junges naives Ding wissen wie sie Männer oral beglücken kann (dazu erst einmal: learning by doing!), und dann kommt ein älterer Kerl daher und macht daraus ein Jammerposting



jeano2
Geschrieben

bist wohl neidisch?


TheCuriosity
Geschrieben



Worauf?

Keine 18 mehr zu sein? Neee... heutzutage möchte ich das echt nicht sein

Das ich so einiges ohne Internetgebrauchsanweisung lernen musste? neeee... hat viel mehr Spaß gemacht!

oder

das ich einfach keinen Grund zum jammern habe? Da mach ich mir keine Sorge, der kommt wieder, gibt ja Männer



jeano2
Geschrieben


Worauf? Keine 18 mehr zu sein? ..

lol, wieso wußte ich das es wieder mal aufs alter hinausläuft? naja egal, ist doch immer das gleiche.


linguafabulosa
Geschrieben

Irgendwie hat ein Großteil des Threads keinerlei Verbindung zur Frage im Eröffnungsposting.

@Berlin2008: Solltest Du Deine Frage diskutieren wollen, dann eröffne doch bitte dazu an passender Stelle einen eigenen Thread.

@all: Wer die gestellte Frage beantworten möchte, denkt bitte daran, dass wir uns im FSK16-Bereich aufhalten.

Schönen Tag

Lingua - Team poppen.de


Haengscht
Geschrieben

@Spritzneuling
scheint nicht jugendfrei zu sein, deine meinung


Geschrieben (bearbeitet)

jepp - is schmutzelig, Minimum FSK40 (wärst Du ne Frau, würd ich dir anbieten 'ne PN zu schicken...)

Wenn ich das hier poste, kündigt mir die olle Lingua die Freundschaft...

(Wer mag kann mich ja antexten...)


bearbeitet von Spritzneuling
Geschrieben (bearbeitet)

**edit by mod**

**edit by contractor**
das wort lass ich mir hier nicht verbieten


bearbeitet von Contractor
Pumakaetzchen
Geschrieben

Zu meiner Zeit hat man sich die Techniken einfach durch Probieren angeeignet. Ne Gebrauchsanweisung find ich echt blöd. Erst durchlesen, dann blasen? Wie daneben ist das denn? Übung macht die Meisterin... Und wenn der 38jährige Partner nicht in der Lage ist, zu vermitteln, wie er es mag, tut es mir wirklich leid für ihn.


Geschrieben

sorry, aber ich wundere mich immer wieder über die nachfrage und das angebot an "gebrauchsanweisungen"...

für mich ist das teamwork, ich habe keine vorstellung "wie" es gemacht werden soll, es soll lustvoll sein... manches was mit einem partner lustvoll war, muss es mit einem anderen nicht sein...

teamwork muss man entdecken und genau das ist doch das schöne...die eigene lust einbringen und in die des partner einfühlen...

alles andere läuft auf "dr sommer - the next generation" hinaus...


Austernzüchter
Geschrieben

Na das wäre ja voll langweilig wenn alle frauen gleich blasen würden. Jede hat so ihre eigene technik.


Delphin18
Geschrieben

Habe mal eine Frage wie ihr es mögt, einen geblasen zu bekommen!?


Überhaupt nicht. Ich bin doch kein Luftballon. Über saugen und lutschen könnten wir reden.


Geschrieben

Wenn sie dabei aktiv ist, am liebsten weich und tief, dabei leicht mit der Zunge unterm "Köpfchen" entlangstreichen, nicht zu sehr saugen. Ist sie lieber passiv, dann taste ich mich gerne bis zum deepthroat vor, was natürlich ihrereseits Vorbereitung und Entspannung braucht und auch weniger mit Blas- sondern Atemtechnik zu tun hat.


Geschrieben


Ist sie lieber passiv, dann taste ich mich gerne bis zum deepthroat vor



da schliesse ich mich doch mal zu 100% an

gruß
michael


Geschrieben

Ich glaube, Männer sind da sehr unterschiedlich. Schau dabei hin und wieder in sein Gesicht, dann siehst Du, was er mag. (Außerdem mögen es viele Männer, wenn sie dabei hin und wieder zu ihm hochschaut und ihn lieb anguckt.)

Worauf Du achten kannst:
- Manche mögen es, wenn Deine Haare auf Bauch und Oberschenkeln kitzeln.
- Manche mögen es, wenn dabei der Sack gestreichelt wird, andere nicht. Der Sack kann gerade auf Druck sehr empfindlich sein, so dass Du kräftiges Kneten vermeiden solltest. (Ich musste bei unterschiedlichsten Frauen, die dachten, das wäre toll, Einhalt gebieten.)
- Der Kranz und die Haut am Bändchen sind besonders sexuell sensibel. Es tut nicht weh, wenn Du hier kräftiger zugreifst und kräftig lutschend mit der rauen Seite der Zunge drüber gehst, aber dieser Bereich wird mit zunehmender Reizung empfindlicher und es kann passieren, dass eine Überreizung eintritt, die der Überempfindlichkeit unmittelbar nach einem O. ähnelt, ohne dass ein O. eingetreten ist. Überreize also nicht eine Stelle, sondern lass Dir Zeit und ändere immer wieder Deine Technik. Probiere ruhig herum, aber überlege, was weh tun könnte, und acht dann besonders auf seine Reaktionen.
- Kreisende Bewegungen mit der Zunge erzeugen tolle Sinneserfahrungen, aber sind dezent einzusetzten.
- Schön ist es auch, wenn Du mit Wangeninnenseiten und Zunge eine Muschi simulierst. Mit der Zunge kannst du O.-Kontraktionen nachbilden.
- Wenn Du Deine Stimmbänder aktivierst, kannst Du Wunder bewirken. Mit vollem Mund geht das wie beim Summen durch die Nase. Die Schwingung überträgt sich direkt auf die Nervenenden, was ziemlich geil ist. - Dieser Tipp ist natürlich auch klitoral anwendbar.


Geschrieben

Zu meiner Zeit hat man sich die Techniken einfach durch Probieren angeeignet. Ne Gebrauchsanweisung find ich echt blöd. Erst durchlesen, dann blasen? Wie daneben ist das denn? Übung macht die Meisterin... .



da bin ich teilweise anderer meinung. außerdem find' ich es daneben, eine von der eigenen abweichende art der informationsbeschaffung als daneben zu bezeichnen

warum kann man nicht von den erfahrungen anderer profitieren?
ist doch eigentlich themen-unabhängig. beim tennis erklärt man ja auch erstmal, wie's funktioniert (üben steht dann ja in viel umfangreicherem rahmen trotzdem noch an). sollte es der trainer bei "...probier' mal einfach..." belassen, werden bestimmte fähigkeiten später bzw. (ungleich schlimmer) NIE erlernt.

ich bin der meinung, gerade ein internet-forum kann wunderbar zum meinungs- und erfahrungsaustausch genutzt werden um angelesenes "wissen" in den aufbau eigener erfahrungen einfließen zu lassen. in wie vielen beziehungen traut er oder sie sich einfach nicht, bestimmte wünsche zu formulieren (die gründe hierfür können ja an anderer stelle diskutiert werden ). auch diesem personenkreis wäre doch durch theoretischen erkenntnis-gewinn zumindest ein wenig geholfen.

gruß
michael


×