Jump to content

Vertrauen - fehlt mir total

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich habe null Vertrauen zu dieser Männerwelt!! Wem geht es genauso und wie geht ihr damit um?

Geschrieben

Seit der Negativ-Erfahrung vor kurzem geht's mir ähnlich... Weiß noch nicht wie ich ab jetzt damit umgehen werde... 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ja da hast du sicherlich recht @DickeElfeBln... 

  • Gefällt mir 3
kissingdragon
Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb Kurvenschnittchen:

Ich habe null Vertrauen zu dieser Männerwelt!

Hat das einen bestimmten Grund, oder ist es die Summe der Erfahrungen?

Trallala66
Geschrieben
vor 12 Stunden, schrieb Kurvenschnittchen:

Ich habe null Vertrauen zu dieser Männerwelt!! Wem geht es genauso und wie geht ihr damit um?

Wäre interessant zu erfahren, was Dir denn so schlimmes zugestossen ist, dass Du kein Vertrauen zu Männern mehr haben kannst....

mieh001
Geschrieben

Wenn man bzw in diesem Fall frau kein Vertrauen zu anderen hat, liegt das Problem daran, dass man/ frau sich selbst nicht vertraut.

Geschrieben

das glaube ich nicht das es daran liegt ....eher an den ganzen Erfahrungen über all die Jahre😉

  • Gefällt mir 1
DickeElfeBln
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Kurvenschnittchen:

das glaube ich nicht das es daran liegt ....eher an den ganzen Erfahrungen über all die Jahre😉

Für die du....... mitverantwortlich bist......es gehören immer Männlein und Weiblein dazu

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
vor 30 Minuten, schrieb DickeElfeBln:

Für die du....... mitverantwortlich bist......es gehören immer Männlein und Weiblein dazu

mmh...wird wahrscheinlich so sein😞

Geschrieben (bearbeitet)
vor 16 Stunden, schrieb Kurvenschnittchen:

Ich habe null Vertrauen zu dieser Männerwelt!! Wem geht es genauso und wie geht ihr damit um?

Und genau das sollte die "Grundhaltung" eines jeden sein! Alles beginnt bei "Null". Vertrauen ist das "Ziel" eines sehr langen Weges. Jeder einzelne Schritt besteht aus "trauen" und "zutrauen". Aber nicht nur trauen sollte dabei "positiv" gedeutet werden, sondern auch zutrauen! Sonst wird daraus "Misstrauen". Eigene Erwartungen sind niemals Realität.

Man kann sie Real werden lassen, oder weiterhin davon träumen.

Ich bleib jetzt mal bewusst bei diesem Terminus: "Männerwelt" ►Man stelle sich folgenden Satz vor: "Ich habe null Vertrauen zu der Tierwelt".

Wer von Misstrauen oder Vorurteilen geleitet wird sollte keine 'unbekannte Welt' betreten! Alles beginnt in dir selbst! Um Vertrauen zu finden muss man sich selbst etwas trauen.

Erwartungen kann man sich nur selbst erfüllen. Entweder durch sich selbst, oder durch fremde Personen. Also gilt es diese Person zu finden!  Nur man selbst weiß was man Erwartet!

Wenn ich erwarte, dass ich in der Tierwelt nur Raubtieren begegne, dann betrete ich sie nicht. Dann werde ich allerdings einer "zuckersüßen Anaconda" 🐍 niemals begegnen :D

bearbeitet von Anaconda_XL
  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Was machst du denn dann hier? Oder wieso bist du auf diesem Planeten? 

Männer sind ein Geschenk! Siehe mich.

Eisi751
Geschrieben

Wärst du jetzt ein Kerl, würde dir hier die Damenwelt was von "Jammerthread" schreiben und Tempos reichen 😎.

  • Gefällt mir 2
pit40
Geschrieben

Die Dame ist doch gar nicht mehr hier, denke mal sie wurde gelöscht.

Warum sich dann noch Gedanken drüber machen ????

Geschrieben

Ups, nicht einmal den TE's kann man mehr trauen :D Vielleicht hat sie ja auch nur auf Arcadius gehört und unseren Planeten spontan verlassen? 🌎🚀

  • Gefällt mir 1
mieh001
Geschrieben
vor 21 Stunden, schrieb Kurvenschnittchen:

das glaube ich nicht das es daran liegt ....eher an den ganzen Erfahrungen über all die Jahre😉

Ich schon, denn jeder sucht sich seine Lebensthemen aus und somit die Erfahrungen, die man macht.

Wenn ich genug Selbstvertrauen habe kann mich niemand täuschen- das steckt in dem Wort ent-täuschen

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Liebe Grüße an Püppi von "um die Ecke".

Wenn das Kind schon im Brunnen liegt, ist es müßig, die Schuld zu verteilen. Ein "selbst Schuld" kann niemand gebrauchen. Man war ja selbst nicht dabei. Es geht um Gefühle und Menschen. Sonst käme jeder ganz gut mit einem Vibrator oder der eigenen Hand klar :-)

Egal wie sehr man aufpasst, irgendwann macht jeder Bekanntschaft mit dem Bodensatz..... selbstverständlich ist hier jeder der Meinung, nicht dazu zu gehören. Ich denke das von mir auch nicht.

Ich drücke Euch die Daumen, immer den "richtigen" Partner zu finden und bei Fehlern möglichst glimpflich davonzukommen.

Nitrobär
Geschrieben

Klar besteht auch mit dem nötigen Sebstvertrauen immer die Möglichkeit enttäuscht oder verletzt zu werden ,

aber es ist meine Entscheidung ob ich verbittert und dauer-skeptisch durch´s Leben geh ,

oder weiter mit Anlauf auch mal vor die Pumpe laufe , aber zumindest bis kurz davor Spaß hab . 

DickeElfeBln
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Kuddelmuddel:

 Ein "selbst Schuld" kann niemand gebrauchen.

Verstehe ich das richtig, nur die anderen sind an meinem Elend Schuld, nicht auch ich selbst????..... das ja ideal..dann ist die Welt ja doch ein Ponyhof 

  • Gefällt mir 1
OneNo
Geschrieben

Das Vertrauen in die Menschheit ist mir bereits in jungen Jahren abhanden gekommen - damit lebt es sich wunderbar. Immerhin weiß ich dadurch, was ich erwarten kann, wenn ich einem Menschen begegne, den ich noch nicht kenne: Nichts. Das vereinfacht vieles.

goldenhills
Geschrieben

Guten Morgen,

jede negative Erfahrung hat auch ein positives Ergebnis.

Man fängt an sein eigenes Verhalten zu reflektieren. Wie @DickeElfeBln es schon schrieb...es gehören immer mindestens Zwei dazu.

Und Jede/r hat schon Enttäuschungen erlebt oder einen Vertraurnsbruch. das allerdings auf *alle* Menschen zu projezieren und immer mit einem Negativgefühl anderen zu begegnen.....dass sollte man nicht zulassen.

Männer sind seltsam. Frauen auch :-)

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Am 25.11.2016 at 20:13, schrieb mieh001:

Wenn man bzw in diesem Fall frau kein Vertrauen zu anderen hat, liegt das Problem daran, dass man/ frau sich selbst nicht vertraut.

Ich glaub, das ist der größte Bullshit, den man so schreiben kann. Klar. Man ist immmer selbst Schuld... egal wie fies, gemein und hinterhältig die Welt da draußen ist - man ist selbst Schuld.

Sorry aber: BULLSHIT! :)

Engelschen_72
Geschrieben

Fehlendes Vertrauen aufgrund schlechter Erfahrungen ist das eine. Das jedoch auf die gesamte Männer-/Frauenwelt zu projezieren hat für mich schon krankhafte Züge.

  • Gefällt mir 5
AmandiArs
Geschrieben

Mit steigendem Alter wird man vorsichtiger.....ich nehme nicht mehr so schnell einen Mann mit nach Hause, achte darauf, dass er nicht anonym bleibt (kann auch nicht verstehen, wieso ich das früher gemacht habe...).

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Auch wenn da etwas in einem sagt: Vorsicht, sagt etwas anderes: Es wäre so schön.

Man muss die Balance finden.

  • Gefällt mir 2
×