Jump to content
SinnlicheXXL

Männer wollen immer! - stimmt nicht, leider!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben


Zumindesten ist es doch selbst für einfach denkenden Menschen einfach zu folgen. Die TE ist verheiratet ,er mag kein Sex mit ihr, und das bisschen Sex ist für sie unbefriedigensd. Er will nicht reden darüber ,blablabla.
Warum muß man dann Zahlen und Zeiten angeben ,der eine reicht 5 Minuten ,der andere 20....



Hexe, das Problem ist das sie kürzlich ihr Sexleben ganz anders geschildert hat.Liest du eigentlich mit?


jeano2
Geschrieben

@ Rubi bist du irgendwie neidisch auf die alte Aussage? Und freust dich jetzt ihr eins reinzuwürgen weil es anscheinend ja doch nicht so ist?


Cellerpaar
Geschrieben

Wo hätte man einen Mann zerriessen



Wenn ein Mann sich in seinem eigenen Thread so widersprochen hätte. Dann wäre er in der Luft zerissen worden.

Ausserdem wäre ein Mann als Schwanzgesteuert abgestempelt worden wenn er geschrieben hätte das er zu wenig Sex von seiner Frau bekommt.

Beispiele gibt es genug im Forum.

Die TE ist verheiratet ,er mag kein Sex mit ihr, und das bisschen Sex ist für sie unbefriedigensd.



Das ist noch nicht so genau geklärt, denn einmal ist es unbefriedigend und ein mal erfüllend.

Also was stimmt nun ???

Gruss aus Celle


Geschrieben

@wolforshepp

Wo hätte man einen Mann zerriessen
Ich kann von mir behaupten das ich jeden Menschen gleichwertig behandele
Wenn du negative erfahrungen mit den Umgang hier gemacht hast ,würde ich dich bitten ,das nicht zu verallgemeinern . Sonst wirst auch du unglaubwürdig in deiner argumentation.



Da hast Du gerade ziemlich heuchlerischen und verlogenen Dünnpfiff von Dir gegeben.

Oder bist Du heute zum ersten Mal hier und weisst nicht,was im Forum so abgeht?!


Geschrieben

@ Rubi bist du irgendwie neidisch auf die alte Aussage? Und freust dich jetzt ihr eins reinzuwürgen weil es anscheinend ja doch nicht so ist?




Nein, Jeano auf was sollte ich da neidisch sein? Ich muss mich ja nicht mit einem Ehemann rumärgern der einmal vögelt wie ein junger Gott das andere mal frigide ist.
Ich fand den Diskussionsansatz eigentlich sehr interessant.
Auch die Tatsache das Frauen mit diesem Problem beweihräuchert und bemitleidet werden und Männer für das Gleiche in der Luft zerrissen.(siehe dein erstes Post in diesem Fred,damit hast du meiner Meinung nach, übrigens Recht)

Nur wenn ich den Eindruck habe das TE's die Leute verscheissern wollen nur um sich meiner Meinung nach mal interessant zu machen, wird es halt auch sehr schnell uninteressant über etwas zu diskutiren was sich im offenbar im 14 Tage Takt, je nach Laune der TE, ändert.
Wie ich schon schrieb, kann jeder seine Meinung mal ändern.
Aber wenn ich mir selbst so grundlegend widerspreche, darf ich mich nicht wundern wenn ich nicht mehr ernst genommen werde.
Und damit verabschiede ich mich auch von hier, wenn die TE dann mal weiss was sie für Sex mit ihrem Gatten hat, kann man ja an die Diskussion wieder anknüpfen.


Cellerpaar
Geschrieben

Hier mal ein paar Auszüge aus einem Thread in dem ein Mann eine vergleichbare frage gestellt hat:

Spiel 5 gegen Willi, mach Sport oder geh kalt duschen. Wenn deine Freundin schon nicht kann, obwohl sie will (du schriebst ja, es liegt nicht an der Unlust), dann verhalte dich nicht noch so egoistisch, indem du dir deinen Spaß woanders holst.

Dem Partner beistehen und nicht noch zusätzlich belasten mit solch unwichtigem wie Sex

Klingt so, als dürften Männer immer schwanzgesteuert sein und Frauen müssen im Bett funktionieren...


Und hier noch etwas schönes von der TE:

Ich finde, Sex wird da mal wieder einfach überbewertet.



Tolle Aussage, die jetzt 2 Wochen später schon wieder keine Gültigkeit mehr hat. Denn sonst hätte sie den Thread ja nicht eröffnet.

Gruss aus Celle


jeano2
Geschrieben

...Nur wenn ich den Eindruck habe das TE's die Leute verscheissern wollen nur um sich meiner Meinung nach mal interessant zu machen, ....

den eindruck habe ich zwar auch gelegentlich, aber dennoch fand auch ich dieses Thema mal besprechens und nicht zerreissenswert. Mal davon abgesehn merke ich mir nicht wer was hier vor 14 tagen von sich gegeben hat. Dazu fehlt mir einfach der Ergeiz.
Es wäre ein Leichtes gewesen das Thema, wie vom TE beabsichtigt, nicht personenbezogen zu behandeln. Dazu halte ich speziell dich für befähigt.


Telefongeliebte
Geschrieben (bearbeitet)

Mensch - ganz ehrlich, ich kapier nicht mal, was ihr mir hier teilweise unterstellt, Das mit den zwei Nicks hatte ich von Anfang an erläutert und auch dass ich den Telefonnick erst seit Juni habe. Da dieses Thema eher zu meinem Nick Sinnlichexxl gehört (und vermutlich auch, weil ich halt grad unter diesem eingeloggt war) habe ich es unter dem Nick geschrieben. Es ist doch kleinlich, von mir zu verlangen, jedesmal nur unter diesem Nick eingeloggt zu sein, wenn ich hier was schreiben will. Ihr wisst es doch eh und es hat auch nicht das Mindeste mit dem Inhalt zu tun. Ich habe es nicht nötig zu lügen, wenn dann habe ich mich entweder missverständlich ausgedrückt oder ihr habt nicht richtig gelesen. Wen es interessiert, der kann doch einfach von jedem Schreiber hier sämtliche Beiträge nachlesen!

Natürlich könnte ich mir die Mühe machen, jede ungerechtfertigte Unterstellung zu zerpflücken. Aber erstens ist das kleinlich, zweitens langweilig für Leser und drittens sind mir diejenigen, von denen das aufgeht, auch in anderen Threads negativ aufgefallen: wenig Einfühlungsvermögen, ständige Unterstellungen und Zerreißen von Beiträgen. Auch wenn das nun eine bösartige Unterstellung ist: euer Leben scheint ganz schön trist zu sein!

Ich habe Sex, sehr guten sogar, aber eben nicht mit meinem Mann. Ich kann doch über tollen Sex (mit einem Liebhaber) schreiben und gleichzeitig bedauern, dass der mit meinem Mann nicht stattfinden kann.

Es ist auch nicht so, dass ich meinen Mann dafür verurteile. Er tut mir leid, weil er vermutlich aufgrund seiner Kindheit nicht in der Lage ist so etwas wie tiefe Lust und Sinnlichkeit zu spüren. Sex ist für ihn letztlich eine primitive Triebbefriedigung und selbst auf die scheint er verzichten zu können. Ich weiß nicht, ob man Sinnlichkeit lernen kann, wenn einem der Sinn dafür fehlt! Das Thema bespreche ich bewusst nicht mit meinen Freundinnen, da die alle auch meinen Mann gut kennen und er nicht will, dass unsere Freunde seine Intimsphäre kennen.

Können wir jetzt wieder zu einer sachlichen Diskussion zurückkehren? Nicht über mich und meine Beziehung, sondern über das Thema an sich: ein Partner will nicht - was könnte das für Ursachen haben, welche Auswege gibt es und wie geht der sexuell bedürftigere Partner damit um. Männer, die unter diesem Problem leiden, müssen genauso offen behandelt werden wie Frauen, denn das Problem ist für alle ähnlich.

Ich schätze mal, dass hier sicher 100 000 bis 200 000 gebundene Frauen angemeldet sind. Wenn ich davon ausgehe, dass davon nur ein Bruchteil nymphoman - im Sinn von täglich Sex suchend, ist, dann ist das ein Problem, über das man offen reden muss. Entschuldigung, ich habe die Männer vergessen - da gehe ich von einer noch sehr viel höheren Zahl aus, die das Thema betrifft.

Danke den anderen Menschen, die sich trauen, sich hier zu outen und schön, dass die nicht auch alle zerrissen werden!


bearbeitet von Telefongeliebte
Geschrieben

1 geht es mir um das Thema nicht um die TE.
2. lese ich sehr wohl mit ,aber merke mir nicht alles ,was andere schreiben . Auch blättere ich nicht durch das Forum um etwas zu suchen ,was derjenige irgendwann mal gepostet hat,dafür fehlt selbst mir die Geduld.
3. weiß ich sehr wohl ,das es genug Leute gibt die andere hier verscheissern ,aber da ich das weiß ,kann ich damit umgehen.Ich ignoriere so etwas und es regt mich nicht auf.
4. habe ich es nicht nötig zu heucheln ,ich habe noch nie einen Mann verurteilt ,das liegt mir nämlich sehr fern.Wenn andere es tuen, ist es nicht meine Sache und ich muß mir sowas nicht anziehen.
5. . schreibe ich was ich denke in den Moment , wo ich etwas lese .
6. geht es eben in diesen Thread um ein Problem ,was ich selbst erlebt habe und deswegen interessiert es mich ,auch wenn ich nicht Zahlen und Fakten brauche.


Geschrieben

ich stimme meiner vorposterin zu.

und ich sage mal ganz klar - obgleich sie sicherlich eine "ehrenrettung" nicht nötig hat - daß ich alle beiträge, die ich bisher von der sinnlichen telefongeliebten gelesen habe, lesenswert fand!


Telefongeliebte
Geschrieben

@Hexexxl: dich hatte ich natürlich nicht gemeint, sondern ein paar andere. Und ich finde auch nicht, dass man meine Beiträge studieren muss; so wichtig nehme ich mich nicht!

Das nun für die, die ich meinte: Aber wenn man mich schon zerfleischen will, sollte man alle Postings lesen und auch nicht einzelne Sätze so aus dem Zusammenhang reißen, dass sie nicht mehr nachvollziehbar sind.
Ich weiß jetzt auch was, sie meinten. Ihnen war entgangen, dass ich geschrieben hatte, dass ich Liebhaber habe. Noch mal: mit meinem Mann: 2 mal Sex seit Jan. 2003, mit meinen Liebhabern, die ich mir aber erst nach 5 Jahren Abstinenz gesucht habe, wie es sich eben ergibt...


sleeping_beasty
Geschrieben

Ist schon traurig: da sucht eine Frau nach einer Loesung, ihre Ehe zu retten und wird von einem Paar, das solche Probleme wie mangelnde Lust im Ehebett offensichtlich noch nie erlebt hat, dafuer in der Luft zerrissen, dass sie gleichzeitig zugibt, sich Liebhaber zu halten (und dafuer ein anderes Profil zu haben...)

Waere es nicht viel interessanter, wenn das cellarpaar mal verraet, was sie tun, damit bei ihnen die Lust bleibt?
Schliesslich scheint bei Euch die Kommunikation zu klappen, habt Ihr da einen Trick?


Geschrieben

war denn dein mann bei den geburten der kinder dabei? es gibt wohl einige männer, denen vergeht bei so einem anblick alles ...

es gibt auch männer, die ihre frau nicht mehr wollen, nachdem sie sich einige liebhaber zugelegt haben ... ich hoffe das war jetzt nicht persönlich


Telefongeliebte
Geschrieben (bearbeitet)

Meine Kinder kamen per Kaiserschnitt, das ist es also nicht. Und Liebhaber habe ich mir erst nach Jahren ohne Sex zugelegt. Das scheint ihn weder abzustoßen, noch zu erregen!

Danke, Beasty, aber ich glaube nicht, dass ich hiermit meine Ehe retten kann. Ich fürchte es handelt sich um sehr tiefliegende Persönlichkeitsprobleme, wo vermutlich nur ein Therapeut evtl. helfen könnte. Mit scharfer Wäsche, Intimrasur oder ausgefeilten Techniken ist es da nicht getan.

Aber darum geht es nicht. War vielleicht blöd, als Aufhänger meine persönliche Geschichte zu wählen, aber erstens finde ich das persönlich glaubwürdiger, zweitens wäre es mir ohnehin unterstellt worden. Und manche Antworten bringen mir durchaus was und wenn es nur das ist, dass ich zum Nachdenken angeregt werde.

Das Thema betrifft viele hier und eigentlich sollte so ein Kontakt- und Erotikforum auch das geeignete Medium sein um sich über sexuelle Themen auszutauschen!


bearbeitet von Telefongeliebte
Geschrieben

ich möchte ja nicht persönlich werden, weil du es eigentlich nicht willst ...

aber du schreibst, dass dein mann pornos schaut, also hat er wohl lust ... ich will jetzt nicht sagen, dass es an dir liegt, da du ja auch geschrieben hast, dass er in früheren beziehungen auch eher lustlos war ... kann es sein, dass dein mann eigentlich auf männer steht und sich nur nicht traut dazu zu stehen?


Geschrieben

kann es sein, dass dein mann eigentlich auf männer steht und sich nur nicht traut dazu zu stehen?



Das ist jetzt aber tief in die Klischeekiste gegriffen:
Der feige,lustlose Ehemann,der seiner Alibifrau nicht gestehen kann,daß er eigentlich schwul ist.

Hauptsache,dem Mann ist die Schuld irgendwie zugeschoben worden,damit die TE sauber dasteht,gelle.


Telefongeliebte
Geschrieben (bearbeitet)

@BlonderTeufel: Habe ich selbst auch schon vermutet und ihn auch darauf angesprochen. Verneint er, die Pornos, die ich früher mal gesehen hatte, waren nur hetero und auch ein besonderes Faible für anal oder oral konnte ich nie ausmachen. Wenn es das wäre, da könnte ich vermutlich mit umgehen, gibt schließlich genug BI-Männer.


Hauptsache,dem Mann ist die Schuld irgendwie zugeschoben worden,damit die TE sauber dasteht,gelle.



Danke für diesen konstruktiven Beitrag! Da bin ich ja nur froh, dass von dir gleich Vorschläge kommen werden, wie mein Mann wieder Lust bekommt. Ich ziehe auch gerne das Büßergewand an und mache alles, was du oder er von mir verlangt, wenn mein Mann dann glücklich ist und mich ab und an mit gutem Sex belohnt. (ähem, leider müsste ich meine Liebhaber dann wohl wieder aufgeben)


bearbeitet von Telefongeliebte
Geschrieben


Hauptsache,dem Mann ist die Schuld irgendwie zugeschoben worden,damit die TE sauber dasteht,gelle.




junge junge wo ist dein problem? ich mache aus diesem thread kein krieg mann gegen frau, weil ich es lächerlich finde ...

und wenn du dir die mühe gemacht hättest, mein posting davor zu lesen, hättest du auch gesehen, dass ich erst 2 andere möglichkeiten in betracht gezogen haben ...


Geschrieben

Musetta,ich vermute das das in gut 50 % aller Ehen so ist,viele arrangieren sich irgendwie,einige wollen es miteinander ändern und der Rest,tja der Rest landet hier,weil sie aufgegeben haben?
Ich kann nur Vermutungen aufstellen ,aber ich kann mir vorstellen, wenn es mit dem Sex weniger wird,das auch die Kommunikation unter den Partnern weniger wird und miteinander lachen und Blödsinn machen überhaupt nicht mehr stattfindet.
Für mich wäre es nicht möglich mit jemandem zusammen zu leben,lieben und Spaß im Bett zu haben,mit dem ich nicht auch lachen und reden kann.

Susi


Geschrieben


Hauptsache,dem Mann ist die Schuld irgendwie zugeschoben worden,damit die TE sauber dasteht,gelle.




Sie schrieb doch aber auch(ich meine sogar direkt im Eingangspost) das sie schon verschiedenes versucht hat um ihn anzuheizen. Dann hat sie doch die Schuld nicht gleich bei ihm gesucht.
Frauen im Allgemeinen neigen in einer Beziehng dazu, erst einmal die Schuld bei sich zu suchen.
Gutes Beispiel ist Kinderlosigkeit.Wer geht in den meisten Fällen denn zuerst zum Arzt wenns nicht klappt mit dem Schwangerwerden?


Geschrieben

*seufz*.... ich habs geahnt, und der digge hat seine pflicht getan.
aber onkel google hält das gedicht "sachliche romanze" von erich kästner bereit... sollte man vielleicht mal lesen, falls man es noch nicht kennt....

schuldzuweisungen sind obsolet.....


w0lkenr7
Geschrieben

Falls der eingangs beklagte Zustand ernst gemeint ist:

Im Zweifel könnte es helfen, wenn man miteinander redet. Sieht so aus, als wenn es da große Defizite gibt.


Geschrieben

Vielleicht ist es ja eher ein Voyeur und braucht keinen körperlichen Sex.


Da er ja wie du beschrieben ,bei anderen Beziehungen auch so war , ist es eben nur eine Vermutung.

Wie ich schon beschrieben ,habe ich Jahre gebraucht um meinen Mann zum reden zu bekommen.
Es war für uns eine schmerzhafte Zeit ,aber wir haben das Problem gelöst.
Aber solche Problem lassen sich meistens nur dann lösen ,wenn man wirklich ehrlich zueinander ist und sich bewusst ist ,das es sich lohnt zusammen eine Lösung zu finden .
Es gibt wie gesagt tausend Gründe ,aber der Wahre Grund kann nur in deinen Fall dein Mann dir geben.
Leider geraten viele in einer Art Trance und erwachen erst zu spät aus dieser .


Telefongeliebte
Geschrieben

Leider gehört zum Reden immer die Bereitschaft beider Partner und ich fürchte, dass gerade Männer oft abblocken, wenn Frau sagt: "Wir müssen reden!"

Das Ganze ist es ein Teufelskreis: die offensten Gespräche finden in entspannter Atmosphäre statt (also bevorzugt nach/ zwischen Sex) - ohne Sex gibt es auch diese gelöste Stimmung seltener.

@Hexe: wie habt ihr es geschafft, aus diesem Abwärtssog herauszufinden?


blackman722
Geschrieben

Zum Glück Gibt Poppe De.hole Dir Was Deine Man Nicht In Der Lage Is.wos Liege Das Probleme Der Möschte Nicht Und Du Schonne.


×