Jump to content

So ist es mir ergangen, einach nur mal so

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Und auf einmal geht nichts mehr

Es war so ein Tag der sowieso schon nicht so gut gelaufen war, zuviel Stress, ja eigentlich wie immer.
Die Sehnsucht endlich wieder zu Hause zu sein war sehr groß, bei dem Menschen zu sein den man liebt, der einen versteht, so ging es mir an jenem Tag an dem mein Leben einen Riss bekam.
Es war so ein Scheisstag,…ich wollte nur weg von der Arbeit, hat mir schon lange keinen Spass mehr gemacht, einfach weg,…zu meinem Schatz.
Mein Gedanke war,..an diesem schönen sonnigen Tag endlich die Winterreifen an ihrem Auto aufzuziehen, deshalb entschloss ich mich meine Arbeit früher als üblich zu beenden.
Mit einer grossen Vorfreude fuhr ich nach Hause, war mir sicher das sie sich freut mich so früh zu sehen.
Wir hatten den Abend davor noch etwas gekuschelt,ich suchte bewusst ihre Nähe, die letzte Zeit war es einfach zu wenig, doch seit einigen Wochen war die Lust sie zu fühlen wieder da.
Ich versuchte so oft wie möglich sie zu berühren, sie zu fühlen,es war wie eine Sucht,es ist einfach schön sie zu fühlen.
Ich stellte mein Auto im Hof ab und ging zu unserem Hauseingang.Beim betreten des Hausflurs fiel mir auf das es ziemlich dreckig auf der Treppe war, was sich vor unserer Haustüre noch verstärkte.
Ich wunderte mich aber machte mir keine grossen Gedanken.
Ich schloss die Tür unserer Wohnung auf und wurde irgendwie stutzig.
Man konnte in die Küche schauen,…aber da war keine Küche mehr.
Ich ging in den Flur und fragte vollkommen in Trance,….was ist denn hier passiert ?
Ich schaute in die Küche und sah einige Leute die damit beschäftigt waren Schränke abzubauen und sah auch meine Freundin die ganz entgeistert schaute, ich war wohl zu früh gekommen.
Ich konnte nichts sagen, nur soviel,…was ist denn hier los?
Sie sagte ganz lapidar,..ich konnte ja nicht mit dir darüber reden,…worüber?,ich war platt.
Ohne eine Wort zu sagen setzte ich mich ins Wohnzimmer, es war als ob mir jemand den Boden unter den Füssen weggezogen hätte, ich dachte einfach nur ich träume.
Mir ging soviel durch den Kopf aber alles war wirr, unwirklich,was war los ?
Das einzigste was mir einfiel das ich keine Zigaretten mehr hatte, ich stand auf und ging.
Ich fuhr zur Tankstelle und holte mir eine Packung Zigaretten, war aber vollkommen daneben weil ich noch immer nicht begriff was da passiert.

Ich fuhr wieder zurück, ging in die Wohnung wo mittlerweile noch mehr Leute damit beschäftigt waren Gegenstände zu einem Umzugswagen zu tragen.
Mir fehlten dermassen die Worte das ich mich ins Wohnzimmer setzte und eine Zigarette rauchte,ich konnte es immer noch nicht verstehen.
Wir hatten uns noch einen Tag vorher geküsst, wir haben uns umarmt, gedrückt, es war so ein schönes Gefühl.
Ich hatte sie drei Tage vorher noch gefragt ob sie mich liebt,…sie hat ja gesagt.
Was man wohl sagen muss das wir vorher eine Zeit hatten wo unsere Liebe und auch unser Sex einfach zu kurz gekommen ist, nicht weil wir uns nicht begehrt hätten, es war eine Phase die jedes Paar wohl mal durchlebt.
Das schlimme für mich war,…da sie den ganzen Tag daheim war und sich nur im Internet war überhaupt noch an sie dran zu kommen.
Alles was mit Internet zu tun hatte war ihr wichtiger.
Als ich im Wohnzimmer saß hielt ich es einfach nicht mehr aus und bin gegangen, ich wusste mit ihr zu reden hat genauso viel Sinn als ob ich gegen eine Mauer spreche..
Ich setzte mich ins Auto und fuhr ziellos umher.
Erst am späten Abend fuhr ich wieder nach Hause.
Was ich dann sah hat mich umgehauen, die Wohnung sah aus wie ein Schlachtfeld, vieles kaputt, leer, ich konnte es nicht glauben.
Heute haben wir den 31.01.2009, mittlerweile sind über zwei Monate ins Land gezogen, es gibt viele Dinge die ich geschafft habe, renoviert, Möbel gekauft, vieles sieht wieder nach Wohnung aus aber heute muss ich mir eingestehen das meine Kraft zu ende ist.
Ich habe mir durch die ganze Arbeit die ich hatte etwas vorgemacht, ich komme darüber weg, es ist nicht so.
Den Hass und die Wut die hatte sind zum grössten Teil verflogen, ich hätte die Möglichkeit gehabt diesen Menschen zu vernichten, ich habe es nicht getan.
Das schlimme Gefühl das meine Gefühle missbraucht wurden und das ich von vorne bis hinten belogen wurde bleibt.
Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie einem Menschen so vertraut und geliebt wie diese Frau, sie war das liebste und beste , so habe ich es empfunden.
Heute, auch nach dieser Zeit muss ich sagen das ich sie noch immer liebe,ob ich blöd oder was auch immer bin, es gibt Menschen die haben einen Draht zueinander, ich habe bestimmt Fehler gemacht aber ich war treu und habe von Herzen diesen Menschen geliebt.
Vielleicht wird dieser Mensch das auch so empfinden, ich bin heute körperlich und mit vielem anderen am Ende,….
Wenn es wirklich Liebe war dann haben auch Menschen eine Chance die sich mal verloren haben,….und warum sollte man daran nicht glauben dürfen.


Geschrieben

kenn`ich !

diese Leere, das bleibt lange, sehr lange

das Einzige was sich ändert ist, daß die Abstände zwischen den Grübeleien darüber im Laufe der Jahre größer werden

Abhilfe ? gibt es nicht !

der einzige Tip den ich Dir geben kann ist: denke nicht über das Warum nach, diese Frage führt zu nichts, nur in einen Teufelskreis, und in dem gibt es in diesem Fall keine Antwort

eine produktive Frage die hilft, kann sein: "was ?"
was mache ich jetzt, wie geht es weiter

bis man allerdings dazu wirklich halbwegs in der Lage ist dauert es .....


Geschrieben

Die Fragen werden imma im Kopf schwirren solang wie du keine antworten bekommst. Schrecklich ist es weil man dann selber nicht mit dem Thema abschliessen kann..weil ja noch sovieles offen ist. Glaub mir nach etlichen Jahren habe ich gelernt abzuschliessen auch mit offenen Frage. Kopf hoch

die Lickle


Geschrieben

Es heißt zwar, die Zeit heilt alle Wunden. Das stimmt aber leider nicht - weiß ich aus eigener Erfahrung.
Es wird leichter, ja. Aber wenns wirklich DIE große Liebe war, dann tust mir leid.
Ich laborier da seit 20 Jahren dran rum - ohne Erfolg.

Alles Gute für Dich.


Geschrieben

ups, ich dachte gerade ich lese meine eigene Story.

Viele Frauen planen das vorher sehr genau, sie sind berechnend, sehr sogar.
Am Abend vorher noch die große Liebe über die bevorstehende Hochzeit gesprochen und Abend's war dann die Hütte leer.

Die Zeit danach war hart! Grübeleien, Fragen nach dem Warum und und und...!
Nach 12 Jahren frage ich mich das immer noch. Ich bin nie wieder eine so enge Beziehung eingegangen, weil ich es nicht konnte.
Heute denke ich so gut wie gar nicht mehr daran zurück, nur ganz selten und wenn ich so etwas wie von Dir lese.
Dir gönne und wünsche ich es, das Du es schaffst zu verarbeiten, wieder zu vertrauen und wieder zu lieben!


Geschrieben

Ich musste mich jetzt erstmal vergewissern, ob wirklich ein Mann das schreibt. Tatsächlich - und es antworten sogar Männer und geben zu, Gefühle zu haben oder mal gehabt zu haben. Eine Wohltat auf dieser Seite, die mich echt berührt.

Sonst werden wir Frauen doch immer daran erinnert, dass wir hier schließlich auf poppen.de seien und Gefühle unerwünscht. treffen, poppen, gehen ist die Devise - und wer mehr will, soll sich gefälligt abmelden! andererseits werden unter den Männern dann die Tipps ausgetauscht, wenn man auf einer single-börse Gefühle vortäuscht und die Frauen belügt, kommt man schneller zum "erfolg".

bin gespannt,w ann die Machos auftauchen, und ihren Senf dazu geben.

Dem TE wünsch ich, dass er , trotz der Enttäuschung, sein Vertrauen nicht verliert. Die mehrheit der Frauen sind liebevoll, ehrlich und treu!


Leckerbaer6
Geschrieben

@nochimmerjung
Hm, ich kann Dir keinen Tip geben wie Du den Schmerz überwinden kannst. Jeder von uns ist anders und geht auch unterschiedlich um damit. Aber da es jetzt auf ein Outing hinaus läuft, mir kommt Deine Geschichte auch sehr bekannt vor. Meine Frau hat mich letztes Jahr Ostern verlassen (es waren keine anderen Partner im Spiel), nach 20 Jahren, ist ähnlich gelaufen wie bei Dir, leider sind noch drei Kinder da. Jetzt beginnt der Rosenkrieg.
Die Fragen nach dem Warum und Wieso wirst du Dir noch lange stellen, auch Gespräche führen meist ins Leere. Ich hoffe Du hast gute Freunde, die können sehr hilfreich sein (habe ich Gott sei Dank) und Dich in dieser schweren Zeit stützen. Zieh Dich nicht zurück, sondern geh raus ins Leben, und Du wirst sehen, es geht weiter. Such Dir eine Aufgabe, durch die Du unter Menschen kommst (engagiere mich z.B. politisch), ein Ehrenamt oder einen Sport.

@Mandarina
Also Prinzesschen, Du erstaunst mich aber schon. Wie kommst Du denn darauf, dass Männer keine Gefühle haben? Gut, ich halte Dir zu gute, dass Du vielleicht noch keine kennen lernen durftest, was ich bedauere.


Geschrieben

Wie kommst Du denn darauf, dass Männer keine Gefühle haben? Gut, ich halte Dir zu gute, dass Du vielleicht noch keine kennen lernen durftest, was ich bedauere.



Vielleicht hätte ich einschränkend "die meisten" schreiben sollen. Aber inszwischen kommen mir die mit Gefühlen wie Ausnahmen vor! doch, im wahren Leben habe ich auch schon ein paar dieser ausnahmen kennen gelernt, auch wenn es irgendwann mal in die Brüche ging.

Ich bezog das vor allem auf die, die sich hier über die Gefühle von Frauen lustig machen, mit dem namen dieser Seite als Argument.


Geschrieben

kann nur sagen,bei mir ist es ähnlich gelaufen.
knall auf fall......am tag zuvor hat sie noch gesagt"sie liebt nur mich"
am anderen tag war schluß........der grund war ein "toller studdi" aus dem i-net.......12 jahre weg........einfach so. über die finanziellen folgen ganz zu schweigen.
bin aber schon lange darüber hinweg,aber es hat mich innerlich sehr verändert.was,so glaube ich,sich nicht gerade positiv auf eine neue beziehung mit einem weiblichen wesen veräußert.
naja..........deswegen bin ich hier ;-)


Geschrieben (bearbeitet)

....aber es hat mich innerlich sehr verändert.was,so glaube ich,sich nicht gerade positiv auf eine neue beziehung mit einem weiblichen wesen veräußert.



Bingo!!! Und das ist "das Problem". Alle die ähnliches erlebt haben, egal ob M oder W werden starke Probleme haben, so mir nichts Dir nichts eine neue Beziehung aufbauen zu können. Einen Flirt oder eine Affäre vielleicht, aber eine feste neue Beziehung, sich öffnen und fallen lassen können....ich habe da fast die Hoffnung aufgegeben.

Nein, das wird kein Jammerthread.


bearbeitet von MrX61
Leckerbaer6
Geschrieben (bearbeitet)

Jede Trennung, jeder Verlust von Liebe, verändert uns. Das ist auch gut so, denn nur daraus können wir lernen. Ich habe einen Teil der Ursachen jetzt erkennen können und weis was ich falsch gemacht habe. Daran kann ich nun arbeiten. Es ist auch normal, dass man vorsichtiger und selektiver wird.
Aber verliert nie das Vertrauen in die Menschen, nur aus Ruinen ist ein Neuanfang möglich. Ich wünsche Euch, werte Leidesgenossen, alles gute, und dass auch ihr wieder Vertrauen fassen könnt.

@Mandarina
Prinzesschen, das macht mich wieder froh, dachte Du wärst für uns Männers schon verloren gegangen. Ach übrigends gibts hier auch einige Damen, die sich über Männer lustig machen, Du weist schon wer gemeint ist


bearbeitet von Leckerbaer6
Geschrieben

einige Damen, die sich über Männer lustig machen, Du weist schon wer gemeint ist



aber mich meinst du nicht, oder?

Oder meinst du die leidige single - Nichtsingle Geschichte? Zugegebenermaßen bin ich gerade im moment gefrustet. Erst vor wenigen Tagen hatte mein "freund"(?) mir eine mail weitergeleitet, wo auch sein Originaltext zu lesen war. dort hatte er einen Rat von mir weitergegeben (an jemand kompetenteres) und geschrieben EINE Freundin hätte ihm gesagt... Daraufhin habe ich ihn erstmal zur rede gestellt... er fragte zuerst, ob er der adressatin haargenau erklären müsse, wie wir zueinander stehen....natürlich nicht, aber MEINE Freundin zu schreiben ist für mich eine ganz normale Sache., wenn man sie schon erwähnt.

Ein wenig hellhörig geworden habe ich nach seinem Nick gesund und ihn in 2 Börsen gefunden... ich breche aber nciht mehr zusammen, wie früher, sondern jetzt kommt eher die Wut-Phase.... d.h. ich werde wohl über kurz oder lang echter single sein!


Geschrieben

@nochimmerjung

hey..., ich denke, dass es für dich gerade keine tröstenden worte gibt, aber auch ich kann nur zu gut nachvollziehen, welche gedanken dir immer wieder durch den kopf gehen.

ich möchte dir raten keinen blödsinn zu machen, auch wenn es dir jetzt schwer fällt zu glauben, dass es irgend wann einmal wieder bergauf geht.

wer den partner seines lebens verliert/verloren hat, wird immer wieder an situationen erinnert werden, wo die zeit glücklich war und es ist wirklich schwer diese zu verdrängen/zu überwältigen!

es heisst die zeit heilt wunden und auch dass kann ich bestätigen! den glauben an die liebe des lebens habe auch ich verloren, trotzdem wird es wieder zeiten geben, an denen du glücklich bist und auch wieder einen menschen finden kannst, der dir halt gibt und dem du vertrauen kannst. die narbe allerdings wird es immer geben und dass ist gut so, es wird dich auf dein weiteres leben vorbereiten!

sich abzulenken ist eine möglichkeit wie du mit deiner situation umgehen kannst, die bessere ist meiner meinung nach, offen drüber zu reden (den anfang hast beirets gemacht) , man/n muss sich heut nicht mehr schämen um gefühle zu zeigen.

ich kenne übrigens auch genug menschen, die diese phase nur noch in ärtzlicher behandung überwinden konnten, welches ebenfalls keine schande ist!

wünsche dir, dass du schnell über den schmerz und verlust hinwegkommst und wieder die lebenswerten dinge im leben geniessen kannst... !

beste grüsse

thomas


Geschrieben

aber vielleicht war gar nicht mehr alles so rosig, du schreibst auch, dass es problematische zeiten gab, das sie zu dir sagte, sie hätte nicht mit dir reden können...

vielleicht hast du signale übersehen, hilferufe von ihr...

vielleicht hättest du mit ihr reden sollen, das hätte dir zumindest helfen können, einen abschluss zu finden...

du bist ausgewichen... wie es wir männer manchmal gerne tun...

vielleicht bist du das vorher auch, wenn sie mit dir sprechen wollte???

vielleicht solltest du kontakt aufnehmen, um herauszufinden, wie es ihr mit diesem schritt geht... nochmal mit ihr reden, um einen abschluss zu finden, sie besser zu verstehen...

bei jeder trennung ist einer im vorteil weil in ihm der entschluss länger gereift ist... der andere wird überrascht und muss dann erstmal die trennung verarbeiten...


Leckerbaer6
Geschrieben

@Mandarina
Nein, lächel, Dich habe ich nicht gemeint, wie kommst Du denn darauf??? Und wenn, hätte ich es Dir schon gesagt.

Tut mir echt Leid für Dich, lass Dich mal fest drücken .
Aber du schaffst es auch, denn wenn Du ehrlich bist (ich kenne ja einige Posts von Dir) wusstest Du schon längst, dass es so enden wird. Jetzt kommt halt noch das Gefühl des Verletzt seins, des Vertrauenbruchs (seine Handlungsweise ist absolut unmöglich und auch nicht akzeptabel) dazu, und das schmerzt jetzt doppelt. Ich hoffe, Du hast gute Freunde, die Dir jetzt Halt geben können und für Dich da sind.


Geschrieben

Danke für's drücken! Ja, ich weiss das schon seit Jahren. Er sollte lieber alle 14 Tage seine Freundin wechseln und wenigstens diese zeit treu bleiben....


sunshine1968
Geschrieben

a

Ein wenig hellhörig geworden habe ich nach seinem Nick gesund und ihn in 2 Börsen gefunden... ich breche aber nciht mehr zusammen, wie früher, sondern jetzt kommt eher die Wut-Phase.... d.h. ich werde wohl über kurz oder lang echter single sein!



Auch wenns abgedroschen klingt...sei froh wenn du ihn los bist...du hast was besseres verdient...*drück*


sleeping_beasty
Geschrieben

Lieber Nochimmerjung, den meisten von uns ist es irgendwann schonmal aehnlich ergangen.
Aber das hilft Dir natuerlich auch nicht in Deinem Schmerz.
Ich bin versucht, zu schreiben: sei nicht traurig; aber das hilft natuerlich auch bloss nicht...

Halte noch bis zum Fruehling tapfer durch, mit etwas Abstand wird es besser.
Sie ist sicher der Meinung, Dir Signale geschickt zu haben, die Du uebersehen hast.
Und von ihrer Seite gesehen hast Du stur nicht reagiert und sie ignoriert...
Nur leider ist es jetzt zu spaet fuer Analysen...

Ruf sie doch mal an, wenn Du halbwegs gut drauf bist, nicht um ihr zu sagen, dass es Dir schlecht geht, sondern um sie zu fragen, ob es ihr gutgeht. - Auch wenn die Liebe weg sein sollte, gibt es vielleicht dich Chance, als Freunde weiterzumachen, ohne die ganze gemeinsame Zeit zu verlieren.


Geschrieben

Moin Nochimmerjung,

als ich deinen Eingangseintrag gelesen habe war ich genauso platt wie einige andere Herren hier. Mich erwischte es nach knapp 20 gemeinsamen Jahren mitten in den Vorbereitungen für einen gemeinsamen Umzug... Eine Erklärung für diese plötzliche Entscheidung habe ich nie bekommen und werde ich vermutlich auch nie bekommen. Passiert ist das vor nicht ganz zwei Jahren. An den 'Spätfolgen' nage ich heute noch. Da das gemietete Haus zu diesem Zeitpunkt schon gekündigt war, musste ich mir auf die Schnelle eine Bude suchen, was aus verschiedenen Gründen nicht einfach war. Unter anderem musste ich aus beruflich bedingten pragmatischen Gründen den Wohnsitz wechseln. Das war schon deshalb nicht ideal, weil ich zwangsläufig in der neuen Umgebung niemanden kannte.

Was mir zumindest etwas geholfen hat, waren die Gespräche mit Leuten meines Vertrauens. Allerdings habe ich mich - auch zum 'Wunden lecken' - sehr zurück gezogen.

Nach einem Jahr Klausur habe ich dann beschlossen wieder unter die Menschheit zu gehen. Das hilft etwas, nicht viel am Anfang, aber besser als nichts.

Mein Rat: Igel dich nicht zu sehr ein! Gib dir selbst etwas Zeit und schau dich mal um, ob du nicht zufällig ein oder zwei Themen (Sport, Musik, was auch immer) findest, mit denen du dich beschäftigen kannst. Den Frust über den Job zu verarbeiten bringt m.E. übrigens nix. Das ist eher eine Flucht, die einen immer wieder in eine große Leere blicken lässt.

Viel Glück - und Kopf hoch! Andere Mütter habe auch nette Töchter


sleeping_beasty
Geschrieben

Fuer eine der richtig netten Toechter ist es wohl noch zu frueh, aber eine nicht-unnette koennte helfen...

Der Tip mit dem Hobby ist gut! Jeder hat doch so ein paar Interessen, zu denen man nie Zeit hat. Sieh es als Chance und widme Dich einem davon. Da kommt man in Kontakt mit anderen und damit auf andere Gedanken... und in einer Beziehung ist ja meist nicht soviel Zeit (und Platz) fuer die beknackten Dinge, die wir alle irgendwann irgendwie mal machen wollen...


Geschrieben (bearbeitet)

@sleeping_beasty - ich wollte damit nicht sagen, er solle sich in die nächste Beziehung stürzen.

Nachtrag: Gemeint war damit im übertragenen Sinne, dass das Leben weitergeht und sich irgendwann wieder die Schmetterlinge im Bauch versammeln


bearbeitet von Alter_Geniesser
Ergänzung
Geschrieben

@nochimmerjung
so ähnlich kenne ich es auch, nur das ich unterwegs war und sie mittags angerufen hatte (weil sie morgens irgendwie "neben " sich war ) und fragte ob alles okay sei .
sie sagte nur das ein Brief von XXX gekommen sei..ich sagte "leg in auf den Tisch ich schau mir ihn dann an, wenn ich zuhause bin.
Sie sagte dann "Auf welchen Tisch" und legte auf.
als ich dann zuhause war verstand ich diese aussage.
nochimmerjung
Kopf hoch und alles vergessen was schön war, zumindest solange bis du wieder stabil bist..
Geh mit Freunden weg usw.


Geschrieben

Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken die nachvollziehen können wie bescheiden es einem in so einer Situation geht.
Ich wünsche auch all denen die ähnliches erlebt haben das sie in der Lage sind es zu verarbeiten und irgendwann wieder Vertrauen für eine schöne neue Beziehung haben werden.
Es ist mir nicht einfach gefallen hier darüber zu reden aber es hat mir sehr gut getan.
Es zeigt ganz einfach das es hier viele Menschen,....Männer und Frauen..., gibt die auch Gefühle haben und keine Angst haben sie zu zeigen, auch wenn die Seite poppen.de heißt.


Telefongeliebte
Geschrieben

Ich wünsch dir ganz viel Kraft und den Mut, dich irgendwann wieder auf etwas Neues einzulassen. Hoffentlich kannst du eines Tages das Warum verstehen und etwas daraus lernen. Auch wenn ich finde, nichts rechtfertigt so ein feiges Abhauen (außer vielleicht Gewalt, aber das war es ja sicher nicht)!

Auch wenn ich selbst noch drei ähnliche Fälle kenne (der eine bekam einen Anruf: Unsere Wohnung wird eben zwangsgeräumt. Ich bin dann mal weg) - dies ist kein typisches Frauenverhalten! Ich fürchte nämlich, du und alle Menschen, denen ähnlich übles widerfahren ist, werden lange Zeit Menschen, die es ehrlich mit ihnen meinen, zurückweisen. Pass auf, dass du denen nicht zu sehr weh tust und nicht die Richtige wegschickst.
Alles Liebe!


Geschrieben

Diese Leere kenn ich, nur hatte es meine Ex vorgezogen meine Sachen aus dem Fenster zu werfen - zum Glück hat sie den Fernseher nicht hoch bekommen ...

Ich hadere heute noch mit diesem Erlebnis, sie hat mich, so einfühlsam wie sie war, zu ihrer Hochzeit eingeladen, zu der Hochzeit, mit dem Typen, weswegen sie mich verlassen hat ...

Menschen gehen mit dem Schmerz verschieden um, der eine ist wie versteinert, der nächste wird aggressiv, es ist schwer zu sagen was die Zukunft bringt. So bleibt einem, abgesehen von tröstlichen Worten (welche auch nicht wirklich helfen), nur die Hoffnung auf Besserung. Am blödesten finde ich dann noch die ewig gleichen Sprüche, welche nur von einer Mutter so "eindrucksvoll" vorgetragen werden können : "Ich habs dir immer gesagt, die ist nicht die Richtige für dich" usw.

Was am Ende bleibt ist die Erfahrung. Aber eins was nicht so schnell verschwinden wird ist immer der selbe Gedanke - "hätte ich es verhindern können" - ganz banal gesagt "nein"


×