Jump to content
Sahnemaus333

Wechseljahre bei Männern

Empfohlener Beitrag

Sahnemaus333
Geschrieben

Gibt es die Wechseljahre bei Männern?  Wenn ja, welche Auswirkungen haben sie aufs körperliche Wohlbefinden und auf das Lustempfinden, die Potenz?  Er ist 53 Jahre, hat keine Interesse an Sex. Weiss selber nicht so ganz, was mit ihm Los ist und denk es könnten die Wechseljahre beim Mann sein. Da er aber auch Medikamente nimmt, ASS100 Blutverdünner , Cholesterinsenker, könnte es auch an daran liegen?  

MOD-Meier-zwo
Geschrieben

Sicher, das es nicht nur ein charmanter Hinweis ist, keine Lust mehr auf eine bestimmte zu haben ?

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Er ist nicht impotent. Das ist immer nur der Fall, wenn Sie dabei ist. 👍

Geschrieben

Auch Männer haben Wechseljahre.

tinaengel13
Geschrieben

aus der praxis und dem nähkästchen geplaudert: kann durchaus an der medi-kombi liegen! lasst das vom doc checken! lg, tina 😘

wankelmut68
Geschrieben

Ja es gibt die Wechseljahre beim Mann. Aber die lassen das Bedürfnis nach Sex eher zunehmen als abflachen. Dabei rückt besonders in den Fokus wovon man immer geträumt hat aber nie oder schon lange nicht mehr verwirklicht hat. Vielleicht spielt da die langjährige Partnerin nicht mehr so eine Rolle.

Juergen62
Geschrieben

Ich denke auch, es könnte an den Medikamenten liegen. Mal den Beipackzettel genau lesen.

Phönix-a-d-Asche
Geschrieben

Medikamente können sehr wohl die Libido des Mannes beeinflussen. Hierzu zählen meist die Betablocker und die häufig verwendeten Blutdrucksenkende. Wirkliche Hilfe gibt es da offenbar nur in Form von blauen Pillen, welche jedoch bei Herzerkrankungen wieder gut überlegt sein wollen. Soweit die Erfahrungen von Männern welche darüber reden k9nnen und sich nicht genieren es zuzugeben das nix mehr geht. Wenn nix mehr geht kann das auch zu Lustverlust führen um sich die Blöße zu ersparen. Die Wechseljahre sind natürlich nicht auszuschließen. Oftmals kommt hier das Gefühl etwas verpasst zu haben oder ob Mann immer noch so toll ist jede aufzureißen und nächtelang durchzuvögeln. Da ist dann guter Rat teuer und vlt ein wohl organisiertes Gespräch eine Variante.

 

  • Gefällt mir 1
Knut_Schmund
Geschrieben
vor 25 Minuten, schrieb tinaengel13:

aus der praxis und dem nähkästchen geplaudert: kann durchaus an der medi-kombi liegen! lasst das vom doc checken! lg, tina 😘

Medikamente wirken bei jedem anders, stimmt. Ich nehme allerdings die gleiche Kombi.....geiler denn je!(aber nicht erst seit ich die Pillen nehme. Bei mir mit Beginn der Wechseljahre ca. vor 3 Jahren)

Geschrieben

Ja selbst Männer haben Wechseljahre, zwar sind die nicht so rasant wie bei der Frau aber beim Mann sinkt kontinuirlich der Testosteronspiegel mit dem Alter. Jedoch würde ich nicht sagen, dass es so abrupt einfach ist. In Kombination mit Medikamenten die sich auf daß Blut auswirken besonders auf Lipide ( Cholesterin ) kann hier eine Ursache sein.

SweetHoney_81
Geschrieben

😂😂😂 Sorry, aber wenn ich so was lese muss ich lachen. Ist nicht böse gemeint, aber sowas fragt man nicht im Netz!!! Er soll zum Fachmann. Angefangen beim Hausarzt oder Urologe oder oder oder.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Klar gibt es die 😉

olderlover63
Geschrieben

Stell dich doch mal Nackt vor den Spiegel und wenn du das siehst, was ein Männerherz höher schlagen lässt, dann schick den Mann in die Wüste und Konzentrier dich auf deine Bewerber und eine eventuelle Affäre.

Geschrieben

Mein Herr ist noch nicht in den Wechseljahren...aber ich behalte das im Auge

  • Gefällt mir 3
MysticaT611
Geschrieben

Da die Wechseljahre des Mannes durchschnittlich zwischen dem 40. und 45 Lebensjahr beginnen ist die Wahrscheinlichkeit das die angesprochene Unlust in Abhängigkeit mit einnehmenden Medikamenten, hier besonders jenem Blutverdünner liegt sehr groß, jedoch können auch hier nicht angesprochene Faktoren ursächlich sein. Letztendlich kann nur empfohlen werden ein vertrauensvolles Gespräch mit dem Arzt zu suchen um wirkliche Klarheit zu erhalten.

Cayenne-Pfeffer
Geschrieben

Diese Medis beeinflussen auch die Potenz, die Unlust kann auch aus Versagensangst rühren.... und bitte blaue Pillen nur bei sonstiger Gesundheit, bei Herzschwächen bitte die Finger davon lassen..... sonst ist die Frage: poppen oder leben.....

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Was neues beflügelt ungemein.....

pokuschler
Geschrieben

ich nehm auch blutdruck medikamente und meiner wird seit dem nicht mehr ganz steif aber ich hab das verlangen nach sex und hätte auch die gelegenheit dazu hab aber angst oder ist mir peinlich etwas zu meinem arzt zu sagen

  • Gefällt mir 1
Subausbildung
Geschrieben

Klar gibt es die. Genau wie bei Frauen. Andere Interessen, Schweißausbrüche, Unlust, Hormonelle Veränderungen etc.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Wechseljahre beim Mann? Ja natürlich etwas später als bei der Frau das angegebene alter kann gut passen. ASS nimmt man bei durchblutungsstörungen und um Ablagerungen zu vermeiden (zB bei einem Stand ein Metallgitter im Blutgefäß) Es kann also auch sein das der Penis nicht mehr richtig steif wird und das frustriert dann schon den Mann. Das kann natürlich zu unlust führen.

Cayenne-Pfeffer
Geschrieben
vor 44 Minuten, schrieb pokuschler:

ich nehm auch blutdruck medikamente und meiner wird seit dem nicht mehr ganz steif aber ich hab das verlangen nach sex und hätte auch die gelegenheit dazu hab aber angst oder ist mir peinlich etwas zu meinem arzt zu sagen

das muss dir nicht peinlich sein...... geh einfach zu deinem Hausarzt....

Christinickels63
Geschrieben

Hormonspiegel erstellen... Wechseljahre beim Mann sind auch Umstellungen im Hormonhaushalt. Nicht nur Testosteron sondern auch Progesterol etc. mit teilweise erheblichen Beschwerden...

Geschrieben

ein Mann kein Interesse an Sex oder nur kein Interesse an Sex mit seiner Partnerin? En Mann ohne Interesse an Sex nimmt entweder Tabletten oder ist krank oder beides...

Halligalli44
Geschrieben

Das liegt meist an den Pillen,Betablocker und auch die Cholesterinsenker lassen die Lust auf Sex weniger werden und wenn man dazu noch hohe Dosierungen nehmen muß erst recht.

juergen457
Geschrieben

Ich nehme beides und habe keine Probleme. Er sollte sich mit seinem Arzt beraten da es viele Faktoren für sowas gibt, Stress, Hormone (Schildrüse zb.). Kannst mich gern anschreiben.

  • Gefällt mir 2
×