Jump to content
Julien192

Transsexuell ist nicht gleich Transvestit

Empfohlener Beitrag

Julien192
Geschrieben

Liebe Leute ! 

Anscheinend wird das immer und immer wieder gerne verwechselt. 

Transsexuelle Menschen braucht man nicht anschreiben und nach Fotos in Damen Unterwäsche fragen - zumindest nicht bei denen, 

die Frau zu Mann transsexuell sind. 

Transsexuelle Menschen fühlen sich  nicht dem Geburtsgeschlecht zugehörig und streben sehr häufig daher eine Geschlechtsangleichung an. 

Das hat nichts, aber auch rein gar nichts damit zu tun, dass unsereins sich Damen Kleidung anzieht ( nichts ist für uns gruseliger als das) und sich damit auch noch wohl fühlt und womöglich eine Bühnenshow hin legt. 

Zudem könnten ja der Einfachheit halber Profile mal richtig gelesen werden, bevor man "komisches Zeug" schreibt. 

  • Gefällt mir 3
YoshiFtM
Geschrieben

Es wird nur deshalb verwechselt, weil TS immer nur als weiblich gesehen wird.

Man wuerde es besser trennen koennen, wenn im Profil Transgender-Mann und Transgender-Frau stehen wuerde anstatt nur Transsexuell(e).

Die Texte als Solches liest ja eh fast  keiner.

Ich habe fuer mich das Problem dadurch geloest, indem ich einen eindeutigen Nickname gewaehlt habe.

 

  • Gefällt mir 3
moonchilds
Geschrieben

Das Profile nicht gelesen werden ist nunmal gang und gäbe. Das geht nicht allein Transgender so. Es ist teilweise so makaber das wir z.B. erklärt bekommen haben das wir einen Fehler im Profil hätten. Euer er ist bi und eure sie ist hetero. Das wäre falsch und müsse andes herum sein. Das ist nur ein Beispiel dafür das selbst wenn gelesen wurde immernoch was hinein interpretiert wird was so eben nicht ist. Wir wissen um den Unterschied zwischen TS und TV. Wir finden das man zumindest nach der ersten Kontaktaufname sich schon mal im Profil schlau macht wen man da angeschrieben hat.

Das hat auch etwas mit Respekt demjenigen gegenüber zu tun.

  • Gefällt mir 2
mondkusss
Geschrieben
Am 13.11.2016 at 00:38, schrieb Julien192:

Zudem könnten ja der Einfachheit halber Profile mal richtig gelesen werden, bevor man "komisches Zeug" schreibt. 

wieso sollten ausgerechnet die profile von transsexuellen genauer gelesen werden, wenn profile lesen an sich für überflüssig gehalten wird?

  • Gefällt mir 2
Julien192
Geschrieben

ja...da ist auch was dran. Ich lese halt jedes Profil von Personen, die mich anschreiben, einfach, um schon mal ne grobe Richtlinie zu haben, damit ich eben keine blödsinnigen Fragen stellen muss. 

Und in der Tat - das tun hier die wenigsten. 

  • Gefällt mir 1
mondkusss
Geschrieben

also, dann solltest du das einfach nicht allzu persönlich nehmen, sondern eher als gutes kriterium den ausschuss ganz schnell auszusortieren;)

  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

Für die betroffenen Menschen ist das ein sehr  großesProblem .

bearbeitet von Tommy311
Inolatv
Geschrieben
Am 13.11.2016 at 00:38, schrieb Julien192:

nichts ist für uns gruseliger als das) und sich damit auch noch wohl fühlt und womöglich eine Bühnenshow hin legt.

Die Bühnenshow hast Du hier erfolgreich erfüllt. Menschen, die andere Menschen abwerten, suchen Aufmerksamkeit. Da gibt es hier im Forum sehr viele User von. Und wenn man diese User auch so behandeln würde, gibt es hier bestimmt viele Mimosen.

goldenhills
Geschrieben

Ich denke, dass es daran liegt, dass die meisten Menschen immer noch nicht wissen oder auch verstehen, was der Unterschied zwischen einem Transsexuellem und einem Transvestiten sind.

Und ich glaube....dass sich dieses Problem auch in 1000 Jahren nicht löst.

Sei nicht traurig darüber, sondern erfreue Dich an Nachrichten von Menschen, die den Unterschied kennen.

Die anderen sotierst Du einfach mit einem Lächeln aus^^

 

  • Gefällt mir 1
Aktiver2012
Geschrieben (bearbeitet)
Am 16.11.2016 at 22:43, schrieb YoshiFtM:

Es wird nur deshalb verwechselt, weil TS immer nur als weiblich gesehen wird.

Man wuerde es besser trennen koennen, wenn im Profil Transgender-Mann und Transgender-Frau stehen wuerde anstatt nur Transsexuell(e).

Die Texte als Solches liest ja eh fast  keiner.

Ich habe fuer mich das Problem dadurch geloest, indem ich einen eindeutigen Nickname gewaehlt habe.

 

....einen FÜR DICH ( und für die, die sich mit dem Thema auskennen) eindeutigen Nicknamen. Ich muss zugeben, dass ich immer wieder etwas durcheinander komme mit den Bezeichnungen, aber auch noch nie wirklich die Möglichkeit hatte, mich damit auseinander zu setzen. Ich habe darum mal diesbezüglich bei einem solchen Profilinhaber nachgefragt, ob er mir die Begrifflichkeit mal erklären würde........na ja, die Antwort möchte ich hier nicht wiedergeben.

Vielleicht hätte P.de ja die Möglichkeit, bei den Kurzbezeichnungen auf den Profilen durch Verlinkung auf eine Erläuterung zu verweisen. Ich fände es gut, da mehr Informationen zu bekommen. Wenn im Profiltext auch etwas dazu stünde, wäre das auch nicht verkehrt..........vielleicht in einer etwas allgemein verständlicheren Art als der TE das im Profil ausführt. Ich bin kein Mediziner und möchte auch nicht jeden medizinischen Fachbegriff googeln. So könnte auch die "betroffenene" Seite etwas zum Verständnis beisteuern. Vielleicht bin ich aber auch nur zu blöde dafür:).

bearbeitet von Aktiver2012
  • Gefällt mir 1
YoshiFtM
Geschrieben

In meinen Profil steht deutlich, das ich ein Transgender Mann bin, sogar mit Kurznotitz zu dem, was es bedeutet.

Auf einer Partnerseite von P.de kann man im Profil Transgender-Mann bzw Transgender- Frau als Geschlecht angeben.

Warum dies auf P. nicht machbar ist, verstehe ich nicht.

Wir Transmaenner haben da schon einiges versucht, damit es geaendert wird.

Es ist ja nicht nur, weil man uns dadurch hier wenig findet oder weil so Fragen kommen, wie vom TE erwaehnt z.B. * Traegst du Damenwaesche* sondern wir fuehlen uns auch etwas diskriminiert.

Wir werden hier als weiblich gefuehrt/ das sind wir aber nicht.

Ein Hinweis fuer den TE:

Die medizinische Begriffe im Profil, kann wirklich nur ein Mediziner oder ein Betroffener kennen.

Somit waere es gut, wenn die deutsche Bezeichnung in Klammeen daneben stuende.

  • Gefällt mir 1
Aktiver2012
Geschrieben (bearbeitet)

....vielleicht war diese Frage "Trägst du Damenwäsche" ja gar nicht böse gemeint sondern einfach nur Unwissenheit mit der Hoffnung auf Aufklärung? Dass heute Diskriminierung jeglicher Art nicht ungewöhnlich ist, das glaube ich dir aufs Wort........und ehrlich gesagt finde ich das auch S******e. Aber...und nun bitte nicht böse sein.....habe ich manchmal hier -jetzt nicht in diesem speziellen Fall- das Gefühl, dass so manch einer, der geschlechtlich nicht in das engstirnige Weltbild so mancher Dumpfbacken passt, es auch gerne mal "ausweidet" und sich daran hochzieht. Man kann ein "Anderssein" auch so zelebrieren, dass es denen, die wirklich betroffen sind, nicht gerade zugute kommt. Ich hoffe, du verstehst wie ich das gemeint habe. So etwas habe ich hier öfter schon von TV erlebt.......

bearbeitet von Aktiver2012
YoshiFtM
Geschrieben
vor 16 Stunden, schrieb Aktiver2012:

....vielleicht war diese Frage "Trägst du Damenwäsche" ja gar nicht böse gemeint sondern einfach nur Unwissenheit mit der Hoffnung auf Aufklärung? Dass heute Diskriminierung jeglicher Art nicht ungewöhnlich ist, das glaube ich dir aufs Wort........und ehrlich gesagt finde ich das auch S******e. Aber...und nun bitte nicht böse sein.....habe ich manchmal hier -jetzt nicht in diesem speziellen Fall- das Gefühl, dass so manch einer, der geschlechtlich nicht in das engstirnige Weltbild so mancher Dumpfbacken passt, es auch gerne mal "ausweidet" und sich daran hochzieht. Man kann ein "Anderssein" auch so zelebrieren, dass es denen, die wirklich betroffen sind, nicht gerade zugute kommt. Ich hoffe, du verstehst wie ich das gemeint habe. So etwas habe ich hier öfter schon von TV erlebt.......

Ich gehe auch davon aus, das die Frage *Traegst Du Damenwaesche* nicht unbedingt  boese gemeint war/ist.

Aber in der heutigen Zeit, wo es doch jede Menge Suchmaschinen gibt, koennte man sich vorab informieren.

Dies hat fuer mich schon etwas mit Respekt und Interesse zu tun.

Was TV angeht, ...

...da gibt es auch Einige, die tragen als Geschlecht *transsexuell* ein, entweder auch aus Unwissenheit oder weil sie denken, dies erweitert ihre/seine Chancen.

Dabei ist es nur eine Irrefuehrung fuer Menschen, die nach wirklichen  Transsexuellen Personen suchen.

Deswegen passt auch der Thementitel: Transsexuell ist nicht gleich Transvestit.

 

 

 

  • Gefällt mir 1
Inolatv
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb YoshiFtM:

Ich gehe auch davon aus, das die Frage *Traegst Du Damenwaesche* nicht unbedingt  boese gemeint war/ist.

Also ich war immer ganz froh, wenn ich virtuell und in der realen Welt gefragt wurde, warum ich so bin. Ist es wirklich so schlimm, wenn einen Menschen fragen, die Null Ahnung haben. Ist mir persönlich lieber, als Leute, die zwei Sätze bei Google gelesen haben und den Erklärbär machen möchten. Muss es wirklich von anderen Menschen vorgegeben werden, wie ich zu leben habe? Bin ich als Mensch so unselbstständig?

YoshiFtM
Geschrieben

Dies hat nichts mit Vorgabe zu tun, wie ein Mensch leben soll.

Aber TV ist TV und TS ist TS.

Und darum geht es dem TE.

Ein Transmann/Transgender-Mann ist nun mal keine Frau und will auch keine (mehr) sein/werden.

Demzufolge finde ich die Frage an einen Transmann  * traegst du Damenwaesche* mehr als unangebracht.

 

 

 

 

 

OneNo
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb YoshiFtM:

Demzufolge finde ich die Frage an einen Transmann  * traegst du Damenwaesche* mehr als unangebracht.

Möchte aber nicht ein Transmann als ganz normaler Mann behandelt werden?

Schaue ich mir nämlich das Forum an, gibt es doch eine nicht ganz so kleine Anzahl an Männern (jene Sorte Mann, die von Geburt an in einem Männerkörper gesteckt hat), welche Damenwäsche tragen. Die Frage werden sich unter Umständen demnach auch "biologische" Männer anhören dürfen - Transmänner jetzt davon ausklammern zu wollen, wäre, nun ja, nicht gleichberechtigt. ;)

Inolatv
Geschrieben
vor 23 Minuten, schrieb YoshiFtM:

Dies hat nichts mit Vorgabe zu tun, wie ein Mensch leben soll.

Aber TV ist TV und TS ist TS.

Und darum geht es dem TE.

 

Was meinst du wohl, wie oft Leute falsche Vorurteile haben, oder mich mit TS verwechseln. Gerade, weil wir oft nur in Verbindung mit Sex gezeigt werden. Deshalb mache ich jetzt im Forum den "Affen", anstatt den Leuten es zu erklären, wenn sie auf mich zukommen?

  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben

Jo wird verwechselt und ja Profiltexte werden häufig unzureichend oder gar nicht gelesen . 

Ich denke das Erste ist nur noch ein temporäres Problem bis die Generationen am Ruder sind ,

die über die Thematik aufgeklärt worden sind .

Ob diese Generationen dann besser lesen glaube ich eher nicht . 

  • Gefällt mir 1
YoshiFtM
Geschrieben

@OneNo

gerade, weil ein Transmann im realen Leben als normaler Mann lebt und behandelt werden will, wird ein Transmann niemals Damenwaesche tragen.

Ich fuer meinen Teil bin nach Recht und Gesetz ein Mann.

Wer meine Vergangenheit nicht kennt, wuerde sicher im realen Leben niemals denken, das da mal etwas anders war.

Klar gibt es genug Maenner, die Nylons usw lieben und gerne tragen.

Why not, aber ich wuerde keinen Mann fragen, ob er DW traegt, wenn er kein TV oder DWT ist/sein will.

@Inolatv

Ich finde es schade, das TV und auch TS immer nur in Verbindung mit Sex gesehen werden.

Immerhin gibt es auch TV, die DW tragen, weil sie es moegen.

Auch gibt es TV/DWT, die nicht den Mut hatten, den Weg zur Transfrau zu gehen.

Der Trans*Weg ist fuer TM und auch TF kein leichter Weg.

 

OneNo
Geschrieben (bearbeitet)
vor 20 Minuten, schrieb YoshiFtM:

gerade, weil ein Transmann im realen Leben als normaler Mann lebt und behandelt werden will, wird ein Transmann niemals Damenwaesche tragen.

Ob das so ist, ist eher spekulativ. Es gibt heterosexuelle Männer, die so leben und auch nur als solche behandelt werden wollen - die aber dennoch Damenwäsche tragen. Da ich selbst nicht den DWT zugerechnet werden kann, ist diese Unterscheidung aus meiner Sicht schwierig nachzuvollziehen, aber es ist schlußendlich einfach nur ein Geschmack. Aus dem eigenen Geschlecht nun Absolutismen kreieren zu wollen, wie sich andere Menschen, die demselben Geschlecht angehören, verhalten werden, ist eher gewagt.

Wobei ich Dir zustimme: Eine Person (wen auch immer) einfach so zu fragen, ob sie Damenwäsche trägt, ist reichlich flach. Gehe nur nicht automatisch davon aus, daß diese Frage an Dich oder Transmänner generell despektierlich gemeint sei. Fingerspitzen- und Feingefühl besitzt halt nicht jeder.

bearbeitet von OneNo
YoshiFtM
Geschrieben

@OneNo

Die Transmaenner, die ich kenne und ich kenne  einige, wuerden niemals mehr freiwillig etwas  an Kleidung tragen, was nach Frau ausschaut.

Ich habe sogar vor der Transition alles abgelehnt, was irgendwie sehr weiblich aussah.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, das eine Transfrau (also keine TV) freiwillig Maennerkleidung tragen wuerde.

Die Kleidung ist ja im realen Leben, was die Menschen unterscheidet, denn in die Hose kann man niemanden gucken.

 

 

 

 

Inolatv
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde, schrieb YoshiFtM:


@Inolatvh gibt es TV/DWT, die nicht den Mut hatten, den Weg zur Transfrau zu gehen

 

Ja richtig, nicht jeder ist aus dem gleichen Grund TV. Auch die Welt der TV"s ist recht bunt. Mut ist nicht immer der Grund. Da gibt noch viele andere Gründe warum nicht. Wenn würde es für mich persönlich nur den ganzen Weg geben, sonst lieber TV. Muss jeder für sich persönlich selbst entscheiden. Dazu muss man aber auch schon mehr Hintergrundwissen haben. 

vor 1 Stunde, schrieb YoshiFtM:


@Inolatv Der Trans*Weg ist fuer TM und auch TF kein leichter Weg.

 

Ja richtig, darum genieße dein Leben.

bearbeitet von Inolatv
  • Gefällt mir 1
Nitrobär
Geschrieben

@YoshiFtM

Ich denke Du setzt da die Bereitschaft zu einem Denkprozeß voraus ,

die einfach häufig nicht gegeben ist , weil ich nenn´s mal diplomatisch die simple Lust das Denken bestimmt .

Da kann wahrscheinlich fast jede Frau hier in den Chor mit einstimmen . ;)

OneNo
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb YoshiFtM:

Die Transmaenner, die ich kenne und ich kenne  einige, wuerden niemals mehr freiwillig etwas  an Kleidung tragen, was nach Frau ausschaut.

Die Männer, die ich kenne, ebenfalls nicht. Nur gehe ich nicht aufgrund dieser Personen davon aus, dies würde für alle gelten - was es ja auch, wie man auf dieser Seite sehen kann, nicht macht.

Den Leuten nicht immer gleich das Schlechteste unterstellen. Und besonders das Verhalten anderer nicht gleich auf einen Umstand beziehen, der Dich von anderen Männern unterscheidet. Solche Denkweisen führen dazu, anderen Personen diskriminierende Eigenschaften zu unterstellen, die dann jedoch nur schlußendlich im eigenen Kopf existieren.

  • Gefällt mir 1
YoshiFtM
Geschrieben

Ich unterstelle niemanden etwas aber ich fuer meinen Teil habe auch gewisse Erfahrungen gemacht.

Auch geht es hier ja nicht ums allgemeine Tragen von Damenwaesche bei Maennern, sondern darum, das Transmaenner keine Transvestiten sind.

×