Jump to content
huskey66

Op nach Nesbit Methode

Empfohlener Beitrag

huskey66
Geschrieben

Hätte jetzt mal ne Frage,die sich eher an die Männer auf dieser Plattform richtet.Habe von meinem Urologen des Vertrauens,die Diagnose Schwellkörperverkalkung(auch IPP genannt) bekommen,was sich durch eine Verkrümmung des Penis nach rechts bemerkbar macht.Einhergehend fehlt die Härte auf Dauer,naja,dafür gibt es ja Mittel zum einnehmen,jedoch rät mir mein Arzt zu einer Begradigung durch eine OP,nach der Nesbit Methode.

Meine Frage an Euch Herren,hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht und kann mir davon berichten.

Bin mir sehr unsicher,ob ich es wirklich machen soll,da es ja auch einige Risiken birgt.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Heikles Thema, ich persönlich wuerde mich nichts,unters Messer legen ,nur wenn es gar nicht anders geht ... Die Risiken sind einfach zu gross , Versuche es doch erst einmal medikamentös ...z.Thema Artzt die sind auch Menschen und die koennen sich irren ...aber du hast den schaden ...mache dich nochmals bei jemand ander schlau ...2Meinung. Ohne ueberweisung von deinem urologen....also neutral ...

Geschrieben

Hey OP ist immer mit einer verkürzung deines Teiles bis zu ca 5 cm verbunden, in Frankfurt gibts eine Klinik da gehts auch ohne verkürzung muss aber selber bezahlt werden ca 15000 euro, gib in google IPP ein kannst alles nachlesen lg.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Moin. Hatte auch IPP. Es gibt da Tabletten gegen die Verkalkung. Kommt natürlich drauf an wie lange dein Schwanz schon krumm ist. Bei mir haben sie sehr gut geholfen! OP kan auch bedeuten das er gefühllos wird oder hinterher garnicht mehr steht. Wenn jemand Interesse an dem Namen des Medikamentes hat, schreibt mich einfach an.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

wenn du dir unsicher bist dann geh zu einen andern Arzt und hol dir eine 2 Meinung ein das ist besser der untersucht dich nochmal und kann dir dann besser sagen was möglich.

  • Gefällt mir 2
huskey66
Geschrieben

@Bastie77,

habe das jetzt schon fast ein Jahr,welches Medikament hast du genommen,ist es Potaba?und bist wieder gerade?

Geschrieben

Sorry nee keine Erfahrung aber such nochmals Rat bei nem 2ten Arzt wenn du dir unsicher bist 😉

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich würde mir auf jeden Fall noch eine 2te Meinung einholen denn ich denke jede Operation birgt Risiken sagt der das gleiche ist es dann halt deine Entscheidung

  • Gefällt mir 1
Arteras
Geschrieben

Halllo, evtl. solltest du mal onmeda schauen - da findest du sicher mehr Personen die dazu etwas sagen können.

MrsGrinch
Geschrieben

Klingt schrill: aber schau nach einem Heilpraktiker, der sich auf Körperentsäuerung versteht. Etwas länger warten und es "anders" probieren ist zwar schräg, aber falls es hilft... wirklich gut.

Daddy4Ageplay
Geschrieben

Immer mehrere Meinungen abholen.. Von mehreren Ärzten.. Und Chirurgen.. Dann selber viel belesen über die verschiedene meinung der Ärzte und co. Via inet und Universitätsbibliotheken... Dann unfrage erstellen

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Versuche es doch erst mal Medikamentös das einzige Präparat was in Deutschland für eine Penisverkrümmung zugelassen ist und auch von den Krankenkassen bezahlt wird ist :Kaliumaminobenzoat , dadurch nehmen Plaques und Penisverkrümmung nicht mehr zu. Versuch es einfach mal......der letzte Ausweg wäre dann die OP

×