Jump to content

Sex und Autorität

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Autorität im Bett zeigen - wie weit kann und sollte man gehen? Stehen Mann oder speziell Frau überhaupt auf Autorität? Wolf im Schafspelz oder das fromme Lamm zum liebhaben?

Geschrieben

Wie weit es geht müssen beide ganz individuell für sich ausmachen. Es gibt nicht gerade wenige Frauen die es mögen wenn der Mann die Führung im Bett übernimmt, das ist allerdings nur meine persönliche Erfahrung. Na ich würde mal sagen lieber den Wolf im Schafspelz bevor es mit dem Lämmchen zu langweilig wird ;)

Geschrieben

Aber wie definiert sich überhaupt Autorität im Bett?

Geschrieben

Wolf im schafspelz😍 Die Tabus und Vorlieben bespreche ich im Vorfeld, da gibt es normalerweise selten Probleme

bdsm-plz30890
Geschrieben

Ich bestimme wo es lang geht und wie ...

Bibulette
Geschrieben

Ich bevorzuge auch den Wolf ❤

Eisi751
Geschrieben (bearbeitet)

Solange ich auch mal Wölfin sein darf, gibt's nichts zu meckern 👍

bearbeitet von Eisi751
Geschrieben

Ich persönlich bin der Wolf , halte nichts von männlichem devoten .....als Mann mischte ich bestimmen . Die Frau kann auch wolfin sein , aber ich bin dann Eher der männliche Wolf ...

Geschrieben

Am intensivsten war es mit Autoritäten bisher, daher auch mein Favorit....und genau diese Autoritäten haben die Grenzerweiterungen geschafft, während bei den anderen schneller das NEIN kam.

gaymaleTS
Geschrieben

Ich mag es wenn er autoritär ist und mich hart rannimmt

rainbow_1954
Geschrieben

Männer, die immer nur angepasst und willenlose "ja-sager" sind, sind für Frauen uninteressant.

Geschrieben
vor 10 Minuten, schrieb gaymaleTS:

Ich mag es wenn er autoritär ist und mich hart rannimmt

Ist autoritär gleich hart rannehmen ? Darf die Autorität nicht auch Leidenschaftlich sein ?

Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Arcadius:

Wolf im Schafspelz oder das fromme Lamm zum liebhaben?

Es gibt Kompromisse...  z.B. Der geile Teddybär

Geschrieben

@Fit_for_Foufoune

Klare mich auf! Was ist der Teddy?

gaymaleTS
Geschrieben
vor 19 Minuten, schrieb wahnsinns-beute:

Ist autoritär gleich hart rannehmen ? Darf die Autorität nicht auch Leidenschaftlich sein ?

Das darf es , aber ich mag hart rangenommen werden

MrsGrinch
Geschrieben

Hmm. Ja. Geht schon. 

ABER:

dazu müssen mannigfaltige Rahmenbedingungen stimmen.

 

Zuallererst: Ausdauer, ich kann keinen Kerl ernst nehmen, der ne Prophezeiung der abgibt im Sinne von " dich werde ich ja sowas von durchbügeln" und dann ist nach drei Minuten Ende mit dem Gas 😳

 

Dann sollte es vom Typ her glaubhaft sein ... damit meine ich ganz simpel die Äußerlichkeiten. 

 

Es darf auch nicht in ein Programm in Rotation ausarten und schon gar nicht in schlecht maskierten Egoismus. 

 

Zuletzt darf derjenige nicht erwarten, dass nur weil das manchmal ganz geil ist- ich meinen Kopf ausschalte oder direkt gleich devote Eigenschaften an den Tag lege. 

 

Es ist mehr ne Verhandlung: lieferst du ne gute Show, dann spiele ich gerne mit 😊

Geschrieben

Definitiv der WOLF!!!!!!! GRRRRRRR.....ist aber auch meine Neigung, ich hasse dieses rumgeschmuse....ich will es hart....Leidenschaft spüren.....die Gier nach meinen Körper....genommen werden....:P

Geschrieben

Hat was! Weckt das Tier im Mann.

Devotin9
Geschrieben

Definitiv autoritär! ...Doch wenn nicht, nimmt das Ganze einen anderen Ton an, was auch schön werden kann, weil man dann selber eine andere Rolle übernimmt.

BerlinerMaedchen
Geschrieben

Definitiv autoritär....

Geschrieben

Ich will den Wolf im Wolfspelz!

Natürliche Autorität ist anziehend, jemand, der mir etwas entgegen zu setzen hat. Wie Goldy es schon sagte, aneinander reiben, leidenschftlich sein. Sowas kann man aber weder erzwingen noch erlernen, das muss da sein.

Nitrobär
Geschrieben

Ich bevorzuge das freche Lamm , Wolf bin ich ja selber 

×
×
  • Neu erstellen...