Jump to content

Das Trauigste was ich je im Leben gelesen habe

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Das Leben eines Hundes bei einem Tierhändler.



Heute wurde ich geboren. Eins von zehn. Mein Vater war sehr berühmt. Ich habe eine Menge Halbbrüder und -schwestern. Meine Mutter ist sehr berühmt. Seit sie berühmt wurde, hatte sie immer nur Welpen. Keine liebende Hand, keine lustigen Ausflüge . . . nur Welpen. Sie ist immer sehr traurig, wenn sie von ihr weggehen.

Heute verließ ich mein Heim. Ich wollte nicht weg, deshalb habe ich mich hinter meiner Mutter und drei übrigen Geschwistern versteckt! Ich mochte dich nicht. Aber sie sagten, ich würde eines Tages berühmt sein. Ich frage mich, ob berühmt das gleiche ist wie Spaß und gute Zeiten? Du hast mich aufgehoben und weggetragen, obwohl es Dich gestört hat, daß ich mich vor dir versteckt habe. Ich glaube nicht, daß Du mich mochtest.



Mein neues Heim ist weit weg. Ich bin verstört und ängstlich. Mein Herz sagt: Sei tapfer. Meine Verwandten sind es auch. Ob sie auch in gute Hände kamen wie ich? Ich bin hungrig, weil zuviel essen schlecht für meine Knochen ist. Ich kann nicht beißen oder schnappen, wenn die Kinder gemein zu mir sind. Ich laufe einfach weg und spiele und tue so, als ob ich auf einer großen Wiese bin mit Schmetterlingen, Rotkelchen und Fröschen.



Ich weiß nicht, warum sie mich treten. Ich bin still, aber der Mann schlägt mich und sagt laute Dinge. Die Frau gibt mir keine guten Sachen, wie ich sie bei meiner Mutter hatte. Sie wirft nur trockenes Futter auf den Boden und geht weg, bevor ich nah genug zum Berühren und Schmusen kommen kann. Manchmal riecht mein Futter schlecht, aber ich esse es trotzdem.

Heute bekam ich zehn Welpen. Sie sind so wundervoll und warm. Bin ich jetzt berühmt? Ich wünschte, ich könnte mit ihnen spielen, aber sie sind so klein. Ich bin so jung und verspielt, daß es schwer ist, hier in dem Loch unter dem Haus zu liegen und meine Welpen zu säugen. Jetzt weinen sie. Ich zerkratze und zerreiße mein Fell.


Ich wünschte, jemand würde mir etwas Futter hinwerfen. Ich bin auch sehr durstig.

Jetzt habe ich nur noch acht. Zwei wurden während der Nacht kalt und ich konnte sie nicht warm machen. Sie sind tot. Wir sind alle sehr schwach. Vielleicht können wir etwas Futter bekommen, wenn ich sie auf die Veranda trage?


Heute haben sie uns weggeholt. Es war zuviel Aufwand, uns zu füttern und jemand kam, um uns zu holen. Jemand schnappte meine Welpen, sie weinten und winselten. Wir wurden in einen Lastwagen mit Boxen getan. Sind meine Babies jetzt berühmt? Ich hoffe es, denn ich vermisse sie. Sie sind weg.

Der Ort riecht nach Urin, Angst und Krankheit. Warum bin ich hier? Ich war genau so schön wie meine Verwandten. Ich bin hungrig, schmutzig, in Panik und unerwünscht. Vielleicht das Schlimmste, unerwünscht zu sein. Niemand kam, obwohl ich lieb zu sein versuchte.

Heute kam jemand. Sie legten mir ein Band um den Hals und führten mich zu einem Raum, der sehr sauber war und einen glänzenden Tisch hatte. Sie hoben mich auf den Tisch. Jemand hielt mich und streichelte mich. Ich fühlte mich so gut!!! Dann fühlte ich mich müde und lehnte mich hinüber zu demjenigen, der mich gestreichelt hatte.

Keine einsamen kalten Nächte mehr oder hören das ich schlecht bin.
Keinen knurrenden Magen mehr von den Mahlzeiten, die ich nie hatte.
Keinen stechenden Sonnenschein mit einem Wassernapf der leer ist.
Keine Nachbarn mehr die meckern über den Krach wenn ich weine.
Nicht mehr hören "halt die Schnauze", "geh runter" oder "raus hier".
Nie mehr ungeliebt fühlen, nur Frieden ist in der Luft.
Euthanasie ist ein Segen auch wenn einige nicht verstehen,
warum ich überhaupt geboren wurde wenn mich niemand wollte.
Mein letzter Tag im Leben war der beste den ich je hatte.
Jemand hielt mich sehr nah, ich konnte sehen das sie traurig war.
Ich küsste das Gesicht der Frau, und sie umarmte mich während sie
weinte.
Ich wedelte mit meinem Schwanz um ihr zu danken, dann schloss ich die
Augen und starb.


Jetzt bin ich berühmt: Heute hat sich jemand um mich gekümmert.


bearbeitet von Darkghost
karniggel
Geschrieben

Scheisse.

Ich dachte ich bin Hart im nehmen. Und jetzt sitze ich hier und Heule.

Ein Trauriges Hoppelhäschen


Geschrieben

was soll ich sagen... ,

auch ich bin hundebesitzer /gewesen und habe einen dicken klopps im hals... ,

schon traurig, wie manch mitbewohner dieser welt mit dem leben anderer umgehen, damit sie sich daran bereichern können


Geschrieben

Das erte mal hab ich das gedicht im einer zucht DVD gehört.
Bei mir kullerten auch die trännen. Da ich selber zwei habe und nicht verstehen kann wie man so mit einen Lebewesen umgehen kann.
Ich hoffe das die sowas lesen. Keine Tiere bei massenvermeren Kaufen die billig aus dem ausland angeboten werden.

In diese sinne.

Hab ein herz für Tier


LG

Dark


Geschrieben

Während ich das "Gedicht" las, musste ich immer zu meinem Hund rüber gucken, den ich vor knapp 2 Jahren aus dem Tierheim holte.
Ich war seine letzte Chance.........., sonst ....!

Hier mal die Beschreibung, die "Gott sei Dank" jeden anderen abhielt ihn zu nehmen.

Nachdem der wunderschöne Huskymischlingsrüde Lennox mehrmals als Findling ins Tierheim Bielefeld eingeliefert worden war, ließ ihn sein Besitzer schließlich im wahrsten Sinne des Wortes sitzen. und holte ihn nicht mehr ab.

Der dreijährige Rüde gehört zu den „ Sorgenkinder“ des Tierheims, denn er ist sehr dominant und kann nur in erfahrene Hände abgegeben werden.
Lennox ist zwar grundsätzlich zu allen Menschen freundlich hat aber eine wirkliche „ Macke“, wenn es beispielsweise um eine tierärztliche Behandlung geht.
Hier wird Lennox wirklich zur Furie und selbst die Entfernung einer Zecke gestaltet sich als äußert schwierig.
Erschwerend kommt hinzu, dass Lennox sich weigert in der Wohnung stundenweise allein zu bleiben und in dieser Zeit außerhalb der Wohnung untergebracht werden müsste.

Vielleicht gibt es irgendwo Hundefreunde, die sich der Herausforderung gewachsen fühlen und dem Schicksal des jungen Rüden eine positive Wendung geben.


karniggel
Geschrieben

Mal wieder nach oben holen.

Das sollten so viele wie möglich lesen.

Denn das geht alle an.


0815Erwin
Geschrieben

Keine Tiere bei massenvermeren Kaufen die billig aus dem ausland angeboten werden.


Auch Züchter/Verbände im Inland sollte man nicht übersehen, sowie das Bedürfnis einiger, auf "Rassetiere" mit allen Überzüchtungsdefekten stolz zu sein.


Geschrieben

Es ist sehr traurig und schade das Menschen so sind. Weil Tiere sind Lebewesen die mit uns den Planeten teilen...
Wenn ihr das gelesen habt dann stellt euch mal vor wie es in illegalen Bordellen zugeht, was man dort mit Frauen gegen ihren Willen macht... Wie Menschen mit Menschen umgehen zeigt dass der Respekt gegenüber anderen Lebewesen noch geringer ist. Dann wundert es doch nicht dass sie auch mit dem angeblich besten Freund des Menschen keine Gnade kennen... Die Show muss weiter gehen und der Rubel rollen... schade!


Geschrieben

Mir stehen immer noch die Tränen in den Augen!


Geschrieben

Menschenhandel! Mal drüber nachgedacht, welche leiden diese Menschen haben?
Es sind unvorstellbare leiden, da macht sich unser eins keinen Kopp drum.
Wurde euch ungewollt in den Mund geschissen? Wurdet ihr angepisst? Denkt mal an die Kinder im Ausland, was denen blüht!
Ich hab selber einen Hund aus Griechenland und bin froh, diesen gerettet zu haben.
Doch werden wir niemals all das Leid entfernen können.
Es gibt zu viele kranke Menschen!


Juicyfruit69
Geschrieben

der hund, der treueste weggefährte des menschen...!

wie tief sinkt der mensch eigentlich noch?


Geschrieben

OT

ich verstehe das verschieben immer noch nicht... ,

was hat dieser fred denn nun hier zu suchen?

wir sind doch alle einer meinung und eine frage als solches habe ich auch nicht erkannt!

ich glaube, ich bin echt zu doof für diese seite !


Schnaepschen
Geschrieben

Ganz einfach bimeer: Das Thema war zu ernst für Flirt und Unterhaltung. Hier ist es besser aufgehoben und kann nicht zugespammt werden.


karniggel
Geschrieben

Ganz einfach bimeer: Das Thema war zu ernst für Flirt und Unterhaltung. Hier ist es besser aufgehoben und kann nicht zugespammt werden.



Der Spam geht doch schon los.

Oder kannst du mir mal verraten was jetzt Menschhandel und Kinder aus dem Ausland mit dem Thema hier zu tun haben ???


Geschrieben (bearbeitet)

**edit by mod - Bitte kein Zitat des Vorpostings - Danke**


Solltest mal Texte ganz lesen..kommt auch das Wort Hund drin vor.
Ja ja Motz megga ^^


bearbeitet von linguafabulosa
**Zitat entfernt - das ist bei einer unmittelbaren Antwort auf ein Posting nicht notwendig**
Schnaepschen
Geschrieben

@karnickel: Spam sieht anders aus.

und btw: Vollzitate des Vorpostings sind auch nicht erlaubt!


karniggel
Geschrieben

Trotzdem ist es doch wohl vollkommen daneben.

Hier geht es um Hunde und andere fangen mit Frauen/Menschenhandel und Kindern aus dem Ausland an.

Das geht an dem Thema hier vorbei.

Können die Leute nicht einfach mal bei einem Thema bleiben ???

Oder sind die meisten hier mittlerweile Forengeschädigt ???


Geschrieben (bearbeitet)

[sB]*edit by S-MOD*[/sB]

ich denke selbst suse, die hier mit dem menschenhandel ein klein wenig ot war, ist der gleichen meinung wie bis jetzt alle hier... ,

oder labern wir hier nicht genug auf höchsten, nicht verstehbarem, viel zu anstrengendem, ich kann mich besser ausdrücken und bin was besseres niveau ?!?!

ach und die hunde tun mir trotzdem leid, also hoch damit !


bearbeitet von dickmanns69
offtopic teil gelöscht....bei Fragen stehen die Moderatoren und Supermoderatoren per PN zur Verfügung
Geschrieben

ich merk noch nichts , aber ich merke ja nie was

hoch mit den hunden, damit es jeder liest !


Geschrieben

daneben.

Hier geht es um Hunde .....fangen mit Frauen/Menschenhandel Das geht an dem Thema hier vorbei.

Können die Leute nicht einfach mal bei einem Thema bleiben ???

Oder sind die meisten hier mittlerweile Forengeschädigt ???




Wollt damit sagen, gibt schlimmeres ....
Und beschimpf nicht Leute, wenn ich deiner Meinung nach spam.
Wenn Ordnung, dann auch richtig!


Geschrieben

und hunde hast du auch lieb... , oder ?!


Geschrieben

[sB]Der Thread war solange spamfrei, obwohl er im Spambereich stand

Jezt ist er aufgrund der Ernsthaftigkeit des Themas in den spamfreien Bereich gekommen und Ihr fangt an zu spammen


Manchmal versteh ich hier auch nichts mehr


Also bitte zurück zum Thema


Danke

Dm, Team Poppen.de[/sB]


Geschrieben

ich denke, dass jeder hier im stande zu erkennen ist, wie ernst und traurig dieses thema genommen werden sollte und über stunden ist es gut gegangen, bis dann... ,

oftmals sind mir hunde doch lieber als menschen... ,

sie sind auf jedenfall ehrlich mir gegenüber... !


Telefongeliebte
Geschrieben

Auch auf die Gefahr hin, mich übelster Hasstiraden auszusetzen: Wie scheinheilig ist das denn bitte!!!!

Natürlich ist es ekelhaft und grausam, was den armen Hunden passiert, aber auch nicht übler als das Schicksal der Schweine, Hühner und Puten, etc, die wir in Massen essen. Hätte jemand eine Schilderung deren Lebensumstände hier eingestellt, hätte es sicher geheißen: Was hat so ein Thema in einem Erotikforum zu suchen! Aber der Hund, als liebstes Haustier der Deutschen ist eben ein Heiligtum, da fließen bei hartgesottenen Kerlen plötzlich die Tränen.

Komisch, dass das dann zum Teil die gleichen Kerle sind, die mich angreifen, wenn ich mich um aus Profitgier gezeugte Kinder oder um von Infektionen durch ihre AO-Gangbang-liebenden Ehemänner bedrohte Ehefrauen sorge.

Nudelsuse hat absolut recht, würde man hier eine Schilderung von misshandelten Kindern, vergewaltigten Mädchen und in Bordelle verschleppte Frauen einstellen, würden bestimmt viele meinen, was wieder diese Artikeln der Moralapostel hier zu suchen hätten und das man doch nicht immer alles glauben solle.... Nur bei Hunden, da scheint alles anders zu sein (womit ich keinesfalls die dargestellten, sicher real existierenden, Lebensbedingungen verteidigen möchte)


TheCuriosity
Geschrieben



Klar ist es traurig.. aber ich habe schon viel traurigeres gelesen, und schlimmer, auch gesehen!

Ich bin Tierfreund, habe selber welche, doch alles hat Grenzen!

Aber wie Telefongeliebte schon ähnlich schrieb, Tiere werden eher bemitleidet als Menschen...



×