Jump to content
Kincky

RapeGames

Empfohlener Beitrag

J_B_S_66
Geschrieben

Klingt sehr Interessant

LoveHate75
Geschrieben

Schwierig,ohne gleich abgestempelt zu werden.Unterwerfungsspiele sind ja schon dahingehend,und ich mag es wenn er so tut als würde er.Wir mögen es auch uns zu zeigen,dabei spielt der Gedanke natürlich mit,was wäre wenn jetzt jeder könnte was er wollte.Mit fremden oder anderen Mitspielern machen wir das explizit aber nicht...fehlt Vertrauen usw.

Geschrieben

Nix.

Subausbildung
Geschrieben

Nicht ganz ohne.

Geschrieben

man muss seinen Partner 100% vertrauen und alles absprechen und ein Safe Wort ausmachen dann kann das eine schöne Sache sein.

Ansonsten zu gefährlich.

Als Mann kann ich mir vorstellen mahl einer Frau/Paar so ausgeliefert zu sein.

Miraculixder2te
Geschrieben

In der heutigen Zeit ist das sehr gefährlich. Hinterher wirst dann wegen Vergewaltigung angezeigt

BerlinerMaedchen
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb Miraculixder2te:

In der heutigen Zeit ist das sehr gefährlich. Hinterher wirst dann wegen Vergewaltigung angezeigt

Deshalb sollte man das nur mit Absprache mit seiner Partnerin bzw. Partner machen und evtl. lieber irgendwo abgelegen, wo es niemand mitbekommt. Oder in den eigenen vier Wänden. De n für Leute, die das nicht wissen, sieht es eben nach einer Straftat aus, ich würde auch immer bei Kindern aufpassen.

Geschrieben

 

 

Nur einige Threads über dieses Thema

Geschrieben

so ganz ohne vorherige Absprachen und paar Regeln wird das meiner Meinung nach niemals funktionieren.... nicht jeder oder jede möchte alles erleben und mitmachen und das sollte vorher abgeklärt werden

gaymaleTS
Geschrieben

Niemals mit Einen Unbekannten!

sailerx
Geschrieben

ganz schwieriges Thema weil strafbar.

Vorher schriftlich alles festlegen mit Einverständniserklärung. Die Frau muss dem Mann schon vertrauen können.

Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb sailerx:

ganz schwieriges Thema weil strafbar.

Vorher schriftlich alles festlegen mit Einverständniserklärung. Die Frau muss dem Mann schon vertrauen können.

Das dürfte unter die Sittenwidrigkeit fallen und nützt juristisch gar nichts.

 

Eigentlich sind diese Phantasien nicht umsetzbar, es sei Mann weiß von den Phantasien seiner Frau und setzt sie dem bewusst und ohne Absprache mit ihr aus. Das wäre, trotz aller Phantasien, für mich ein Kastrationsgrund O:)

Geschrieben

Interessieren würde es mich aufjedenfall. Würde es gerne mal probieren auch wenn ich zugeben muss angst zu haben, dass ich es übertreiben könnte. Also immer mit nem Zeichen, wenn man stoppen soll. Trotzdem würde es mich reizen auch anders rum also von ner Frau vergewaltigt zu werden.

Eisi751
Geschrieben (bearbeitet)

Eine Vergewaltigung ruiniert das Leben des Opfers und ist gottseidank strafbar. Da wir Menschen sexuell mittlerweile ziemlich abgebrüht sind und immer härtere Spielchen nötig haben um unsere Lust zu befriedigen, spielen "wir" strafbare Handlungen nach? Ich verstehe uns Menschen immer weniger. Irgendwie sind wir doch krank oder? Wie kann ich etwas nachspielen, was in Echt den Menschen kaputt macht? 😠

bearbeitet von Eisi751
tom-aus-nuernberg
Geschrieben

und wenn ich dann irgendwo eine Frau um Hilfe schreien höre, denke ich mir im Stillen, diese Rape-spiel-Geschichten nehmen mittlerweile ganz schöne Ausmaße an....

.... und gehe beruhigt meines Weges, bis ich am nächsten Morgen die Zeitung aufschlage

gimmecoc
Geschrieben

TOTAL GEIL... aber nur vorerst Absprache..

MrsGrinch
Geschrieben

Letztendlich gibt es bei dieser Vorliebe immer einen Konflikt zwischen Absicherung, Spannung, Geilheit, Dummheit und dem Staatsanwalt. Es ist nicht wirklich lösbar.

Geschrieben

Da verschwimmen die Grenzen .... Wenn vertrauen da ist , ist das bestimmt eine Erfahrung . Aber mit einer fremden Frau ,nein da ist es gefaehlich ,und Mann hat es dann mit der Staatsanwaltschaft zu tun .

Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Eisi751:

Eine Vergewaltigung ruiniert das Leben des Opfers und ist gottseidank strafbar. Da wir Menschen sexuell mittlerweile ziemlich abgebrüht sind und immer härtere Spielchen nötig haben um unsere Lust zu befriedigen, spielen "wir" strafbare Handlungen nach? Ich verstehe uns Menschen immer weniger. Irgendwie sind wir doch krank oder? Wie kann ich etwas nachspielen, was in Echt den Menschen kaputt macht? 😠

Ich finde du steppst da auf ganz dünnem Eis.

Die Vergewaltigungsphantasie ist eine der häufigsten Phantasien bei Frauen, statistisch gesehen.

Wie hier irgendwo schon geschrieben wurde geht es mitnichten um Verharmlosung oder gar Spott für die Opfer.

Ich habe nicht "immer härtere Spielchen nötig" genieße sie aber unendlich. Was daran krank ist erschließt sich mir nicht, vielleicht kannst du mir das nochmal erklären bitte?

Sankt_Chris
Geschrieben

Moin...

 

bevor ich zu der Frage Stellung beziehe... ich finde es schon sehr fragwürdig, wenn ein User, der keinerlei BDSM-Faktoren in seinem Profil stehen hat, seinen ersten Beitrag zu solch einem Thema postet...

Grundsätzlich eine feine Sache.. aber man muss deutlich sagen.. das ist eine Gewaltige Vertrauenssache und im Bereich BDSM weder ein Einstiegsthema noch irgendwetwas was man einmal zwischen durch praktizieren kann. Die Person die sich ein solches Szenario wünscht sollte wissen, dass solch ein Szenario eine lange und gute Verbereitung braucht. Auch sollte sich die Person bewußt sein, dasss der Partner mit einem NEIN Danke reagiert.

 

Meist liegen zwischen dem mehrfachen Wunsch einer Passiven Person einem Rape zum Opfer Fallen zu wollen und dem tatsächlichen Tag an dem dieser Wunsch umgesetzt wird eine langer Zeitraum, teils sogar bis zu einem Jahr. Die Planung ist zum einem kompliziert, da der eigentliche Kick auch erst dann eintritt, wenn die passive Person die aktiven Personen NICHT kennt. zum anderen tritt der richtige RAPE effekt auch erst dann ein, wenn die passive Person mit diesem Ereignis nicht rechntet. P.s. meist wird ein solche Szenario im übrigen ohne Safe-wort durchgeführt... soll ja echt sein!

Geschrieben

Der Gedanke daran reitzt uns schon länger, aber es ist wirklich nicht einfach passende mitspieler zu finden, denn Vertauen ist wirklich das A und O. Nicht Vertrauen darin, dass der Mitspieler wiess, wie weit er gehen kann, sondern Vertrauen darin, dass er aufhört, wenn das Codewort fällt.

Cholibri
Geschrieben

Das ist schon ein krasses Thema, aber eigentlich finde ich, dass zumindest moralisch alles vertretbar ist, was die körperliche Unversehrtheit gewährleistet und mit dem alle Beteiligten einverstanden sind. Die andere Frage ist, warum man so etwas überhaupt tut, also warum Männer auf so drastische Weise Macht auf eine Frau ausüben wollen und wieso eine Frau sich wünscht, derart zum Spielball zu werden. Beides scheint ja für viele einen großen sexuellen Reiz zu haben (will mich da nicht ausschließen). Bei den Männern kann ich es nachvollziehen, aber was treibt denn eine Frau in so ein Rollenspiel? Sagt doch mal, Ihr!.. ;-)

×