Jump to content
Juicyfruit69

familie und verwandtschaft

Empfohlener Beitrag

Juicyfruit69
Geschrieben (bearbeitet)

sex innerhalb der familie oder verwandtschaft.
ich meine aber nicht die inzucht von blutsverwandten!

da hat man ja schon die dollsten dinger gehört.
sagen wir mal, mit der schwägerin, deren mutter oder na ja,
es gibt ja genügend konstellationen…

wie steht ihr dazu?
also für mich, und sollte es mir noch so schwer fallen,
wäre das nichts!


bearbeitet von Juicyfruit69
Telefongeliebte
Geschrieben (bearbeitet)

Für mich persönlich - absolut tabu!

Mir hat aber mal einer erzählt, dass ihn seine Schwägerin geblasen hätte. Fand ich völlig daneben, so dass er es seiner Frau aus schlechtem Gewissen beichtete (die beiden führen eine total offene Ehe) Was macht also die Frau: Findet es geil und schickt ihn zu ihrer Schwester... nur der Schwager durfte es nicht erfahren.. Wer weiß, vielleicht hat er sie erwischt, jedenfalls habe ich von dem Mann lange nichts gehört.


bearbeitet von Telefongeliebte
Geschrieben

Nee...das geht für mich gar nicht!!!
Bin zwar kein Kind von Traurigkeit, aber aus der Familie...nee nee.
Das gibt nur Ärger. Und zwar mit absoluter Sicherheit.


Geschrieben

Mmmmh kann man sowas denn schreiben ohne öffentlich gesteinigt zu werden? Ich war mal in meinen Stiefbruder verliebt und auch liiert..wobei wir zu dem Zeitpunkt noch nicht wussten das unsere Eltern (also seine Mutter und mein Vater) zusammen waren.

die Lickle


setzer
Geschrieben

Bei mir gibts zum Glück niemand, der in Frage käme, ich wüsste nicht, ob ich es tun würde.


Geschrieben

nun ja, als jugendlicher hatte ich mit cousine und cousin pettig. später hat mich meine damalige freundin mal zu ihrer älteren schwester in bett geschickt, weil sie keine lust auf sex hatte. als blumenkind hat man es nicht so genau genommen


Engelschen_72
Geschrieben

Für mich ist das was , was mir selbst bei grösster Geilheit , NIE passieren würde !
Es gibt Dinge , die passen einfach nicht in MEIN Denken


Juicyfruit69
Geschrieben

...ins denken passen da schon so einige dinge!
nur hilft dagegen kühlen kopf bewahren,
schon weil es mir der anstand (und die daraus sicherlich fatalen folgen) gebietet!

wenn, wie einige hier schreiben, es sich um erfahrungen aus der jugend handelt,
sehe ich das als ein dazugehören zum reifeprozess.
als "erwachsener " sollte man vllt 2x überlegen,
da dieser spaß meist nen langen "rattenschwanz" nach sich zieht...


Geschrieben

in so kleinen dörfern, wo ich zugezogen bin, kommt es häufiger vor das jemand mein bruder iss mein baba sacht !


Juicyfruit69
Geschrieben

das macht nichts.
aber denk drann, lass die finger von den brüdern...!


Geschrieben

ich habe meinen eigenen glauben... ,

also so mit brüdern hab ich es nicht so


Juicyfruit69
Geschrieben

wenn du es sagst, ich meinte eher passend zum fred,
das wäre eine weitere möglichkeit innerhalb der familie...

wobei zwischen gleichgeschlechtlichen verwandten sicherlich
auch schon das ein oder andere erlebnis geteilt wurde.


Geschrieben

ich kenn da so zwei brüder... ,

aber dass war in der pubertät...

mehr mag ich dazu nicht sagen


aber ich galube auch, dass es nicht selten im erwachsenem alter vorkommt


search39
Geschrieben

sex mit der schwägerin...


Geschrieben

das war in meiner Sturm und Drangzeit schon jenseits meiner Gedankenwelt,obwohl ich mit 12; 13 meinen Cousin ganz gern mal mit zum Baggersee genommen hätte,aber schätzungsweise weil er der einzige Cousin überhaupt war,ich war ihm dann aber doch zu jung und später ,ganz ehrlich ,da ist nix bei,was das Risiko/Verwicklungen wert wäre.

Susi


Geschrieben

das wäre nix für mich.
nichtmal dann, wenn sich irgendwer von irgendwem getrennt hat und diese person "frei" wäre.


Geschrieben

Ich habs immer mit dem Grundsatz gehalten: Verwandte und deren Angebinde sind ebenso tabu wie Freundinnen von Freunden. Hat sich bewährt.


CirceBln
Geschrieben (bearbeitet)

Sex innerhalb der Familie oder auch Sex mit Partnern meiner Freunde ist völlig undenkbar.

Es ist halt wie mit gegrillten Würmern - ich will sie nicht Essen, weil es mich nicht reizt und auch wenn mir jemand erzählt, wie wunderbar sie schmecken..ich würde sie trotzdem nicht probieren.


bearbeitet von CirceBln
4sarasvati
Geschrieben

Wer so nah dran ist, wird für mich im Kopf zu nicht-sexuellen Wesen - ich möcht's mir nicht mal vorstellen. Ich denke das funktioniert so ähnlich, wie ich mir meine Eltern nicht genauer beim Sex vorstellen möchte - sie sind in einer anderen Rolle gespeichert und das soll so bleiben: ich kenn meinen Vater splitternackt, aber ein Ständer ist in diesem Bild nicht vorgesehen und so geht's mit Cousins und Schwager irgendwie auch. Gilt aber nur für jetzt. Als Teenie hab ich mir schon vorstellt, wie es wohl mit einem meiner Cousins....


Geschrieben (bearbeitet)

Hab einen netten Herren kennengelernt.
erst ganz locker im icq,
dann im JUX.de miteinander geschrieben
und später schrieb er mich bei poppen.de an.
er hatte überall unterschiedliche Namen.

und er war sowas von rattig....

Hab dann durch einen Zufall herausbekommen, daß wir verwandte sind (seine Mama ist die Cousine meines Vaters)

...und dann wollte ich erst recht!

Bin einfach bei ihm zu Hause aufgetaucht
direkt gab es heissen Sex
und er ist supergeil!!
Riesen Schwanz und wahnsinns Fantasie.
Seit etwa einem Jahr haben wir sämtliche Varianten voller Leidenschaft ausgetestet.
Es gibt nichts besseres und ich hoffe, daß es noch lange so weiter geht.

Und nun der Hammer: sein Bruder hat mich nun auch entdeckt , das gleiche Spiel beginnt.
Er schreibt im icq und hat mich nun auf poppen.de auch gefunden.
Schauen wir mal, wie es nun weiter geht !!!

Im Übrigen hab ich den Knirps damals im Alter von 2 Jahren zum letzten mal gesehen, da meine Eltern geschieden sind.
Da gab es die ganze Zeit keine weiteren Kontakte.Unsere Familien verbindet heute nichts mehr.


bearbeitet von xlady
hinzugefügt
Geschrieben

. Ich denke das funktioniert so ähnlich, wie ich mir meine Eltern nicht genauer beim Sex vorstellen möchte -....


tja, wir kennen einige familien, die gehen gemeinsam zum swingen in clubs.
eltern nehmen ihre erwachsene tochter mit und eine clubbesitzerin hat tochter und sohn im club beschaftigt.
das bedeutet natürlich nicht das sie auch gemeinsam sex haben. auch nicht miteinander.

wieso denken manche menschen, das eltern bzw. kinder asexuelle wesen sind?
hat die aufklärungswelle der 70er denn gar keine spuren mehr hinterlassen?


Telefongeliebte
Geschrieben

Klar gibt es Familien, in denen so etwas üblich ist - aber meine Welt ist das nicht! Das hat nichts mit Aufklärung und Verklemmtheit zu tun, sondern weil es einfach gute Gründe gibt, dass Sex innerhalb der Familie tabu ist. Natürlich gab/gibt es auch andere Kulturen (Geschwisterheirat bei den Pharaonen), aber rein genetisch ist es einfach ein höheres Risiko, wenn enge Verwandte ein Kind zeugen. Natürlich geht es bei gemeinsamen Swingerclubbesuchen nicht darum, aber das Tabu hat eben auch biologische Ursachen.

Rein entwicklungspsychologisch ist es so, dass bei Geschwistern, die gemeinsam aufwachsen, meist eine Beziehung entsteht, die Sex ausschließt, sie sehen sich quasi nicht mehr als mögliche Sexualpartner (Ausnahmen gibt es natürlich immer)

Ich überlege gerade, warum die meisten Menschen und ich eben auch so sozialisiert sind und ich kann mich nicht erinnern, dass es da jemals Gespräche darüber gegeben hätte, aber Sex vor meinen Eltern oder Geschwistern - never!


4sarasvati
Geschrieben

steelpaar, ich denke dass das nicht so sehr mit Aufklärung zu tun hat. Es ist sicher Sozialisation dabei - ein Tabu-Gefühl - aber auch das Bedürfnis nach klarer Rollen- (und Revier-)Trennung, das wohl von Mensch zu Mensch verschieden ist. Bei mir ist es eher stark. Ich hätte, wenn sie dafür offen wären, kein Problem mich mit meinen Eltern über Sex an sich unterhalten, oder, wenn's denn in der Familie läge, gemeinsam zu Clubs zu fahren (da wär ich dann doch stolz drauf, dass sie so cool wären). Oder könnte mir vorstellen z.B. meinem Vater nen Gutschein für ne Domina zu schenken. Aber ich würde sie trotzdem weder in Aktion sehen wollen, noch es mir anschaulich vorstellen.


Geschrieben

oh das hört sich schon ganz anders an. hoffentlich gelingt es dir bei deinen kindern ein offeneres vertrauensverhältnis zu erlangen.
meine mutter ist in diesen dingen sehr fortschrittlich. ich weiß auch das sie als junge frau nichts anbrennen lassen hat. sie weiß auch das wir ein bewegte sexualleben habe, das sich nicht nur auf uns beide beschränkt. das gilt genauso für die tochter meiner frau.


Geschrieben

Wird nicht passieren.
Ich hab für sowas eingebaute Blockaden, d.h. ich kann mich gar nicht in "Tabu"-Menschen verlieben (Freund der besten Freundin, Mann der Cousine etc.). Wüsste nicht, was wäre, wenn ich einen Stiefbruder hätte. Denn diese Beziehung würde ja keinen verletzen.


×