Jump to content
rocky232

Fremdgehen...

Empfohlener Beitrag

Snoopdoc
Geschrieben

Das ist einer der Ur Instinkte des Mannes, er wollte damals schon seine Rasse vor dem Aussterben bewahren und sucht sich immer wieder eine andere Frau. Es ist heut zu Tage auch immer wieder das neue was den Reiz aus macht. Sich weiterhin begehrt fühlen. Andere Sex Praktiken usw, auch immer wieder beliebt ist es die/den Ex.-Freund/Freundin seines Freundes zu beglücken. Das sind jetzt nur ein paar Beispiele die mir und in meinem bekannten Kreis unter gekommen sind.

Geschrieben

Durch das Internet ist schneller, anonymer und günstiger Sex nun mal schnell zu bekommen. Tägliche Reize und schwuppdiwupp hat man mal daneben getreten :)

eric_northman
Geschrieben

Beweggründe hierfür sind oft dass.man von Anfang nicht geklärt hat was man will....man fickt zwar und das auch am anfang gut. Aber wenn die Normalität zurück ist dann scheitert es meist .für mich ist es kein fremdgehen.ich bin der Überzeugung dass der Mensch nicht Monogam veranlagt ist.Wer dies behauptet liegt definitiv falsch.

Geschrieben

Ich denke es kommt auf die Konsequenzen an. Kommt nichts ans Tageslicht, wird man weiter machen. Wirst du erwischt und nach und nach kehrt der Alltag zurück, wirst du weiter machen. Fliegt dir dein Leben anschließend um die Ohren, denkt der Mann oder die Frau (ich glaube das Frauen öfter Fremdgehen) vielleicht langsam mal nach.

Der-Danie89
Geschrieben

Denke auch eher das es erstens der reiz ist was viele antreibt und evtl auch fantasien die der partner zb. Nicht möchte

gaymaleTS
Geschrieben

Wenn du in deiner Beziehung nicht die sexuelle Befriedigung bekommst, die du brauchst, suchst du sie dir woanders.

soulart_people
Geschrieben

es beinhaltet sich, neben unerfüllten seuellen fantasien, den reiz, sich einer gefahr auszusetzen (erwischt zu werden) oder eine tabugrenze zu brechen... und das prikeln, das adrenalin, wass man(n) / frau dabei verspürt, ist eben diese antriebsfeder für weitere male... jedoch sollte man sich wirklich immer vor augen halten, dass damit existenzen gefähret werden...oft unnötigerweise..denn über manches kann man sprechen..vielleicht auch über vieles..von dem man annahm, dass es der partner nie und nimmer hören und noch weniger verstehen könnte

soulart_people
Geschrieben

irgendie klappt das mit dem schreiben heute morgen nicht wirklich ... sorry

Münsterhase
Geschrieben

Die Frage ist ja warum ist es schlimm Sex mit anderen zu haben. An der Beziehungsqualität ändert es nichts. Will sagen wir stellen die moralischen Regeln auf. Dabei engen wir uns aus verlustängsten selber ein. Sex ist für mich nicht immer ein Liebesakt, manchmal ist es einfach nur die unverbindliche geilheit. Die unkomplizierte Nummer. Der Sex mit einem Partner oder Partnerin ist oft komplizierter weil Gefühle eine Rolle spielen. Wer kennt das nicht... er geil und hat Lust, sie nicht. Usw. Wenn ein Paar offen miteinander umgeht und sich das "fremdnaschen" erlaubt, regeln kann man ja aufstellen, ist es wohl am ehrlichsten. Habe es 15 Jahre so in einer Beziehung gelebt. Es war eine sehr tiefe und liebevolle Beziehung.

Schiffsreise
Geschrieben

Ich bin in einer festen Beziehung noch nie fremdgegangen & würde dies auch niemals tun! Denn wenn die Liebe perfekt ist & mein Herz einer anderen gehört, bin ich treu! Aber da fällt mir ein alter Spruch ein: "Schauen kann man woanders, aber gegessen wird zu Hause!" Ich will es nicht als Rechtfertigung nennen, aber es scheint in der Tat Gründe zu geben, warum man fremdgeht! Man holt sich halt was man so schmerzlichst vermisst, bei einem anderen! Aber man muss dieses Vermissen natürlich mehrmals beim Partner ansprechen! Denn oftmals ist ihm das gar nicht bewusst, dass was in der Partnerschaft falsch läuft. Nur wenn es immer- & immer wieder über einen sehr langen Zeitraum bei ihm auf taube Ohren stößt, ist ein Ausbrechen nur allzu logisch! Ist das nicht ein menschliches Verlangen? Zugegen mag dies ein großes Manko sein! Aber warum gibt es eigentlich so viele Scheidungen? Oftmals über viele, viele Jahre oder gar Jahrzehnte! Moralapostel brauchen jetzt aber nicht damit kommen, dass man so etwas aus wahrer Liebe niemals tut! Also womöglich bis zu seinem Lebensende auf gewisses verzichtet. Aber der andere darf egoistisch, stur & uneinsichtig für Veränderungen handeln & den Partner mit dem schmerzlichen Vermissen & einer großen Sehnsucht ganz selbstverständlich eine (treue) Liebe erwarten / einfordern? Ist das denn aufrichtige Liebe, dem anderen seine tiefen Gefühle niemals zu erwidern? Ein weiterer Grund für Fremdgehen ist wohl eine "Dummheit" den man oft in Jugendjahren begeht, danach aber zutiefst bereut & am liebsten ungeschehen machen würde! Dann gibt es noch die notorischen Fremdgänger, die dies immer wieder tun! Diese Spezies ist keiner echten Liebe / Beziehung fähig & such nur das Abenteuer!

MOD-Meier-zwo
Geschrieben

@SüssesBlond, muss ich daraus schließen, das Dir in Deiner Beziehung die Liebe fehlt ?

soulart_people
Geschrieben

anmerkung: ob liebe und sex unabdingbar miteinander zu verbinden sind, wage ich zu bezweifeln... meiner meinung nach ist diese verknüpfung eine individuell zu entscheidende, und nicht eine absolute größe... ich kenne paare, die sich innigst lieben und sex mit anderen auch ohne wissen des anderen praktizieren, allerdings nicht heimlich, sondern in form einer generellen vereinbarung... meiner erfahrung nach sind es mesit frauen, die die direkte unabdingbare verbindung von sex und liebe beschreiben, männer können auch ohne innere bindung an einen anderen oder sogar ohne emphatie für den,- oder diejenige, sex haben.. gibt es natürlich auch umgekehrt bei manchen frauen... wie dem auch sei.. es sollte in beziehungen zumindest ehrlich zugehen...alles andere wäre ein vorprogrammierter bruch der beziehung..gleich ob nun sex mit oder ohne liebe möglich ist

Geschrieben

Viele langjährig verheiratete Paare stellen fest, dass es mit dem Sex nicht mehr so recht hinhaut. Da wird dann etwas experimentiert, aber nur halbherzig , weil man sein Gegenüber nun einmal einfach zu gut kennt, wenn sich in so einer Situation eine Gelegenheit mit einem fremden Partner ergibt, dann kribbelt es schon gewaltig und sieht man diese Person öfter, kann es schon passieren, dass man fremdgeht . Ist der Anfang erst einmal gemacht , fällt einem der Schritt immer leichter. Das kann übrigens auch gut für die Beziehung sein, wenn es dann vielleicht im heimischen Bett etwas besser geht, bei manchen entwickelt sich das auch so, dass sie gemeinsam aktiv werden und sich einen Hausfreund, oder Freundin suchen, oder auf Swingerpartys gehen, allerdings gibt es auch die, die es herausbekommen, nicht teilen wollen und sich scheiden lassen, aber tröstlich...., die sind selten hier auf der Seite.

askme4fun
Geschrieben

Der einzige Grund ist das eigene Ego da man dann besser und länger an mehreren Kuchen naschen kann... dazu kommt die immer eierlosere Gesellschaft.

Schiffsreise
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb BS-Affair:

Wenn ich in einer festen Beziehung bin, gehe ich nicht fremd. Wenn es auf sexueller Ebene da nicht läuft, hat die Beziehung keinen Sinn und ich trenne mich.

Das nenne ich konsequent! :ok_hand:Allerdings sollte man auch einige "Umstände" beachten! Z.B. Kinder, Haus & Krankheit! ;) Denn für das Glück meiner Kinder würde ich alles tun & auf mein eigenes Glück verzichten!!! Allerdings dürfen die Kinder nicht unter einer Disharmonie der Eltern leiden!

×