Jump to content
SinnlicheXXL

Augen auf beim Heizölkauf

Empfohlener Beitrag

SinnlicheXXL
Geschrieben

Ein Bekannter erzählte mir folgende Geschichte:
Um Geld zu sparen hatte er im Herbst gemeinsam mit Nachbarn Heizöl bestellt. Darunter war auch eine Firma, die aber mittlerweile insolvent ist. Da flatterte ihm die Mahnung des Heizöllieferanten ins Haus, er müsse den Betrag für diese Firma mitübernhemen, da er schließlich der Auftraggeber sei. Er war völlig entrüstet. Weil er aber selbst Anwalt ist, machte er sich schlau und siehe da: Es stimmt, in den meisten Fällen gab das Gericht den Lieferanten recht - wer den Auftrag gegeben hat, haftet für die ganze Summe.

Überlegt euch also gut, mit wem ihr gemeinsam etwas bestellt


Geschrieben

Peinliche Geschichte.

Dann muss Dein Bekannter zahlen, und dann muss er sich das Öl von seinem Nachbarn holen. Wenn er es bezahlt hat, gehört es ihm schließlich.

Hoffentlich hat der Nachbar es noch. Manche verbrennen das teure Zeug einfach.


Geschrieben

ich für mein teil bestelle immer alleine!

beim ersten mal preise einholen hätte ich auch mit mehreren nachbarn zusammen bestellen können, hatte aber noch einen anbieter, der (damals 2 pfennig) günstiger war und bestelle seit dem immer so...!

augen auf...


Rab
Geschrieben

"Dann muss Dein Bekannter zahlen, und dann muss er sich das Öl von seinem Nachbarn holen. Wenn er es bezahlt hat, gehört es ihm schließlich."

Besonders peinlich ... Da das eine Firma ist, die mittlerweile insolvent ist, und er mit Sicherheit nicht mit erweitertem Eigentumsvorbehalt weiterverkauft hat, guckt er mit dem Ofenrohr ins Gebirge, da wo irgendwo das Ende der Gläuberschlange ist. Da darf er sich sich jetzt einreihen ...


Schnaepschen
Geschrieben

Weil er aber selbst Anwalt ist, machte er sich schlau und siehe da: Es stimmt, in den meisten Fällen gab das Gericht den Lieferanten recht - wer den Auftrag gegeben hat, haftet für die ganze Summe.



Peinliche Geschichte.



Das ist echt ne peinliche Geschichte! Und zwar für den Anwalt! Das hätte er nämlich im 1. Semester lernetn müssen, daß der, der den Vertrag unterschreibt, auch für die Erfüllung haftet.

Und er mußte sich wirklich erst noch schlau machen?

Schickst du mir mal den Namen von dem Anwalt? Dann weiß ich nämlich, zu welchem ich nie gehen werde!


×