Jump to content
Sophia075

Warum, Warum ?

Empfohlener Beitrag

DickeElfeBln
Geschrieben

@Sophia075

Man kann natürlich warum auch gegen inwieweit austauschen 

Ist dir das Wort lieber??

Warum suggeriert manchmal sogar vorhandenes Interesse 

Joker139
Geschrieben

Warum liegt hier Stroh?

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Es ist ja nicht ganz klar auf welches thema sich das warum bezieht. Also gerade in dem bereich bdsm und fetisch finde ich es wichtig sich nicht zu oberflächlich hinzugeben. Und auf dieser seite hier muss man schon auch vorsichtig sein.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Nee muss man nicht beantworten aber nicht jeder funktioniert so.

MissSerioes
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb dortmunder1969:

➦ MissSerioes ❝Der die das, wer wie was, wieso weshalb warum ❞ das war doch die sesamstraße :)

Lach...Oh mein Gott...gröööööööhl 

ach ja...da war ich ja noch ganz klein.....dödelööödödd..

DieHaut_66
Geschrieben

Aus reinem Interesse ist die Frage manchmal schon sinnvoll; auch um etwas über sich zu lernen. Mein Sexualleben ist relativ kompliziert, meine feste Partnerin interessiert sich überhaupt nicht für Sex. 

Meine Herrin ist meine Herrin, weil wir verschiedene Dinge als "Rollenspiel" ausprobiert haben. Die Rolle von Sklave und Herrin fühlte sich absolut perfekt an - somit sind wir darauf hängengeblieben. Garantiert gibt es einen Grund dafür, warum es sich so gut anfühlt; irgendetwas, was in der Kindheit passiert ist oder was das Unterbewusstsein beeinflusst hat; man würde es vielleicht herausfinden, wenn man es tatsächlich versuchen würde.

Andererseits ist auch die Fixierung auf 0/8/15 - Sex oder die strikte Ablehnung von allem, was abseitig zu sein scheint psychologisch zu ergründen; normal ist das auch nicht.

So lange es nicht wirklich krankhafte und schädliche Züge annimmt (das Erkennen oft eine echte Gratwanderung) sollte man Vorlieben oder Abneigungen in der Sexualität einfach als "normales Korrektiv" für kleine psychische Dellen ansehen, die einfach gut tun können und die man mit Freude und Leidenschaft geniessen darf. Derartige Dellen hat wirklich jeder, wo es sich nicht in der Sexualität äußert hat vermutlich einen SUV- Fetisch oder hat als Kind Amseln mit dem Luftgewehr geschossen, was ich persönlich zehnmal schlimmer finde, als wenn jemand sich mal anpinkeln oder schlagen lässt, um sich zu erregen..

Eine Sache noch: Das Lästern über Vorlieben, die man nicht versteht ist absolut unakzeptabel.

Sophia075
Geschrieben

Wer lästert hier?

Ich wollte wissen, ob andere Menschen sich besser fühlen oder glücklich sind, wenn sie wissen warum sie so sind wie sie sind.

 

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 19 Stunden, schrieb Sophia075:

Muss Mann/Frau wirklich immer die Frage nach dem Warum stellen? ►Ich genieße/lebe lieber aus was mich geil macht.► Muss man immer wissen? 

Klarheit und Erkenntnis schließt genießen doch nicht aus.  Nein, man muss nicht immer alles wissen im Leben. Nicht einmal über Philosophie :$

Ich vermute im ersten Satz des Thread, fehlt lediglich das Wort "sich" und mit dem letzten Wort "wissen", im Thread, ist  "verstehen"  gemeint.

Wenn es dir um "Selbsterkenntnis"  geht, dann stimme ich dir voll und ganz zu.  Alles andere wäre mir zu oberflächlich

@Sophia075 ► geht es dir hier um Selbsterkenntnis?  ("Warum" empfinde ich so?)↔ (Muss man immer alles "verstehen"?)

Geschrieben (bearbeitet)
vor 54 Minuten, schrieb Sophia075:

Ich wollte wissen, ob andere Menschen sich besser fühlen oder glücklich sind, wenn sie wissen warum sie so sind wie sie sind.

Hat sich ja schon erledigt. Sorry, ich hatte den Thread wohl zu lange geöffnet und dein letzter Beitrag war bei mir nicht vorhanden. Ich wurde vorhin abgelenkt

 

bearbeitet von Anaconda_XL
Cholibri
Geschrieben

Ich finde "warum" ist das interessanteste Fragewort.. aber man muss nicht IMMER alles hinterfragen - schon gar nicht bei so irrationalen Dingen wie Gepoppe ;-)

Eispalast
Geschrieben

Warum nehmen Typen alles was ein Loch hat?

DieHaut_66
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Sophia075:

Wer lästert hier?

Ich wollte wissen, ob andere Menschen sich besser fühlen oder glücklich sind, wenn sie wissen warum sie so sind wie sie sind.

 

 

Dich meinte ich doch nicht - auch nicht diesen Thread; es ist mir in letzter Zeit nur aufgefallen, dass allen etwas abseitigen Vorlieben oftmals unangenehme Häme entgegenschlägt. Zu Deiner Frage, noch einmal etwas mehr auf den Punkt gebracht. Meiner Meinung nach ist es wirklich nur dann wichtig zu wissen, warum eine Vorliebe sich entwickelt hat, wenn man sich dieser Vorliebe schämt. Sonst bin ich auch eher für das Geniessen.

Geschrieben
vor 23 Minuten, schrieb Eispalast:

Warum nehmen Typen alles was ein Loch hat?

In welchem Umfeld lebst du?  In deinem Satz fehlt eindeutig das Wort "manche" , vor Typen.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Am 21.10.2016 at 19:45, schrieb Sophia075:

 

Muss Mann/Frau wirklich immer die Frage nach dem Warum stellen?

 

ja, definitiv. stellen muss man sich die frage immer. früher oder später passiert das ohnehin.

nur beantworten muss man sie sich nicht immer. 

weiche_haende
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Eispalast:

Warum nehmen Typen alles was ein Loch hat?

Ganz schöner Bullshit was du hier gerade ablässt. Erstens ist die Verallgemeinerung schon blöd, zweitens gibt es Männer die genau wissen was sie wollen und auch durchaus ein klares NEIN artikulieren können.

gaymaleTS
Geschrieben

Ich antworte immer DARUM

Äffle
Geschrieben

Hey ja da geb ich dir voll recht 😘

Geschrieben (bearbeitet)
Am 21.10.2016 at 19:45, schrieb Sophia075:

Muss man immer wissen? 

warum willst du das wissen ? interessiert mich jetzt sehr weshalb du diese frage stellst

bearbeitet von magnifica_70
Sophia075
Geschrieben

die frage richtet sich zum teil an die user und zum teil an mich

wie wichtig ist es zu wissen, zu verstehen, zu ergründen? 

ich frage auch mal andere menschen, besser als nur allein im eigenen saft zu schmoren. oder?

Nitrobär
Geschrieben

" Ich wollte wissen, ob andere Menschen sich besser fühlen oder glücklich sind, wenn sie wissen warum sie so sind wie sie sind. "

Falls Das überhaupt zu klären ist , wird es wohl hilfreich sein .

Für mich ist wichtiger zu erkennen was die unverändlichen Charaktermerkmale sind und sich mit Diesen dann auch zu arrangieren .

Geschrieben

Wenn ich ehrlich bin, ist das Warum für mich nie wichtig gewesen, sondern immer nur das Ergebnis, also in diesem Fall, dass ich glücklich bin. Für mich ist das Warum eher nebensächlich, wichtiger ist für mich das Was. Was muss ich tun, um mein Glück noch weiter zu steigern oder was muss ich tun, damit mein Glücksgefühl nicht abnimmt oder was können mein Partner und ich machen, damit der Alltag sich nicht in unsere Beziehung schleicht...

Geschrieben

Dieses "Warum?" ist furchtbar... man wird es nur gefragt, weil man sich außerhalb des Mainstream befindet... ich würde doch auch keinen Standard-Sexler fragen "Warum stehst du da drauf?" Für mich sind auch die andauernden Nachfragen ob ich nicht auch mal gern gefickt / ran genommen / benutzt werde noch die Krönung der Ignoranz bzw der Intoleranz. Meine Vorlieben sind geklärt und stehen im Profil und trotzdem fühlen sich manche Männer dazu berufen mich mit ihrer Intoleranz zu belästigen. Ich führe das auf kaputtes Ego oder einfach unbewusste Intoleranz zurück, weil manche es anscheinend wirklich nicht böse meinen, aber es nervt ungemein. Ich will nicht mehr in Frage gestellt oder belästigt werden. Vielleicht ist es eine Frage "out of topic" aber vielleicht sind Frauen mit meinen Neigungen einfach ein bisschen selten und sorgen daher für Verwirrung in den Köpfen...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Sophia075:

wie wichtig ist es zu wissen, zu verstehen, zu ergründen? 

es kann enorm wichtig sein. vielleicht weil der partner dann besser versteht, vielleicht weil man dann selbst mit seiner neigung besser zurecht kommt.

in aller regel machts aber mehr sinn, sich mit dem warum ganz allgemein zu befassen und nicht zu sehr bzw. erst danach mit dem "eigenen warum".

Geschrieben

Da irgendwie keine Diskussionsbasis zu erkennen ist, schließe ich an dieser Stelle.

Gruß

Brisanz

Team-poppen.de

×