Jump to content

verschiedene arten von antworten

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

liebe leute...,

ich habe die suchoption nicht genutzt da ich dieses thema für sehr wichtig und aktuell halte.

die art, wie manche leute hier auf fragen reagieren, erschrecken mich (auch wenn es liebe menschen sind und sie im grunde recht damit haben)!

wenn jemand fragt, wie er am besten leckt, oder sie am besten bläst, kommen viele nette antworten, aber bei speziellen fragen emfinde ich es als gefährlich jemanden in form von lächerlich zu antworten...!

ich selbst "versuche" mich in jene person zu versetzen und den ernst des fred`s zu erkennen (was mir evt. auch nicht immer gelingt) und bin der meinung, dass so manches besser ungeschrieben bleiben sollte / anders formuliert werden sollte (gerade in zeiten von terror usw....) !

meint ihr nicht auch ?!


jeano2
Geschrieben

aha du bist also durch die aktuellen ereignisse sensibilisiert. hmm, das ist normal, doch leider wird das sehr bald wieder in den Hintergrund treten. Sonst wäre es schon, na sagen wir mal seit 7 Jahren so, dass man sich vorsichtiger ausdrückt.


Pumakaetzchen
Geschrieben

Ich weiß ja nun nicht, wie es heute ist, aber zu meiner Zeit hat man experimentiert. Mit etwa gleichaltrigen die Liebe und den Sex entdeckt. Heute wollen offenbar alle sexuelle Weltrekorde brechen, da fangen die Kids schon mit Gangbangs, Fisting etc. pp. an. Und ich denke, auch DAS muss nicht sein. Was soll denen den mit 40 noch nen Kick bringen, wenn die schon alles probieren müssen?

Was Blas- und Lecktechniken angeht, kann ich nur sagen, Versuch macht "kluch". Ich hab mir damals überlegt, wie ich mit einem Eis am Stiel umgehe und so hab ich es versucht. Und, gucke da, mein Freund kriegte nen verzückten Gesichtsausdruck.

Vielleicht sollte man eben manchmal lieber selber versuchen als wegen jedem Mist irgendwelche Fragen zu stellen. Zudem kann man nach vielen Dingen auch Google befragen und da oft ne gute Antwort finden.

Und durchgeknallte Zeitgenossen hat es immer gegeben und wird es auch immer wieder geben. Leider.


Geschrieben

@jeano: stimmt, aber nicht nur darauf bezogen, sonder einfach, weil ich es für wichtig ersehe!

@puma: klar, wer nur lecken und blasen will muss einfach probieren, mir geht es aber um spezielle fragen und die reaktionen darauf!


Ballou1957
Geschrieben

Bimeer - ehrlich gesagt versagt sich mir der Zugang zu Deinem Thread: war erst versucht, Dich in einer PN zu fragen - hab mich aber jetzt entschlossen, es über einen Beitrag zu machen, da ich fürchte, dass Deine missverständliche Threaderöffnung zu einer Art Geisterthread führt, so Selbstbehauptungsdeklarationen im Stil "Ich schreibe gefälligst, was ich will" und irgendwelche Spekulationen zu den gestsrigen Ereignissen wild durchmengt werden. Und das würde ich - ehrlich gesagt - für sehr daneben halten, wenn dem so wäre.

Aber vielleicht kannst Du Dich ja etwas präziser ausdrücken, um das Kuddelmuddel zu vermeiden.


Geschrieben

Es ist doch so das hier Erwachsene Menschen sind und es eben auch Themen gibt über die man halt schmunzeln muß oder will.
Wenn ich hier als Erwachsener Mensch eine Frage stellen , die z.b. lautet Wie blase ich richtig? muss ich damit rechnen, das es Menschen gibt, die darauf etwas humorvoller antworten.
Vielleicht sollte man nicht alles so ernst nehmen, den in den meisten Fällen wird ja auch ernsthaft drauf geantwortet. Auch ist es so, das viele TE die solche fragen in den Raum stellen, oftmals selbst dies eher als Beitrag zum lachen sehen.
Aber Gefahr und Terror mit antworten auf solche Fragen und ihren antworten in Verbindung zu bringen , ist persönlich für mich weit hergeholt.
Es wird immer Menschen geben die eine andere Ansicht von Humor haben und als Erwachsener Mensch muß und sollte man auch damit umgehen können.
Aber in den meisten Fällen wird hier jede Frage auch ernsthaft beantwortet, das man z.b. keine Leckanweisung abliefern kann und sowas dann reizt etwas ins lächerliche zu ziehen, sollte man sich schon bewusst sein. Aber selbst bei der Frage : Wie lecke ich richtig wurde ernsthaft beantwortet, nur ist es wohl schwer da eine Diskussion zu führen, die nicht irgendwann zum lachen auffordert.
Ich persönlich finde es dann auch nicht so schlimm, weiß ich doch, das man bei nachfrage auch sehr wohl die antworten bekommt , die man braucht.


Pumakaetzchen
Geschrieben

Ballou, offensichtlich hat sich mir auch der Sinn nicht ganz erschlossen..


jeano2
Geschrieben

@bimeer es sei dir unbenommen dich in zukunft mehr zu reglementieren als vorher, doch das liegt ja in der Hand jedes Einzelnen wie er sich dazu Gedanken macht oder ob er sich dazu Gedanken macht und ob er zu dem Schluß kommt dass seine eigene veränderte Verhaltensweise die Welt ein Stück besser macht oder nicht. Einen so krassen Vorfall dadurch zu verhindern halte ich für utopisch. Dazu steht ein so extremes Verhalten einfach auf zu breiter Basis.


Geschrieben

ok..., ich versuche mich mal besser auszudrücken...,

wir befinden uns ja nun nicht auf einer seite wo alle glücklich und zufrieden sind!

bei fragen wie "wie blase ich am besten" wird sie ihm sein ding schon nicht abkauen,

aber bei fragen bezüglich "bdsm, sex ohne schutz" sollte meiner meinung nach der ernst erkannt werden und dem entsprechend reagiert werden / die antwort so wählen, dass es nicht als lächerlich erscheint !

@jeano: ich möchte bewußt den gewissen vorfall nicht ansprechen, aber aus dem kopf bekommen ich ihn z.z. nicht! auch wenn der eine oder andere meinen fred jetzt als "lächerlich" hinstellt halte ich es für ein wichtiges thema... da in zu vielen menschen irgend ein frust schlummert und im schlimmsten falle menschen geschädigt werden können (vergewaltigung, körperliche/seelische schäden sind nur beispiele)!


Geschrieben

Nun wie ich schon schrieb, werde hier sehr wohl die Fragen ernsthaft beantwortet.
Grade bei dem Thema BDSM gibt es hier sehr viele und ausführliche Diskussionen.
Das man manche antworten z.b. besser per PN macht, weil es dort sehr intime und ausführlicher geht sollte klar sein. Auch gibt es hier eine BDSM ecke und somit auch dort Möglichkeiten sich auszutauschen, ich persönlich verstehe irgendwie nicht ganz was du nun eigentlich möchtest.
Das es immer mal antworten gibt, die eventuell nicht deine Ernsthaftigkeit entspricht, solltest auch du toleranter sehen.


Aber das es keine gute Zeiten sind und viele Menschen Frust haben , wurde hier auch schon ausführlich und sogar sehr ernsthaft diskutiert.
Ich denke das es jeden klar ist und man es auch nicht leichthin abtut, aber deswegen nun auf Humor und eventuellen lächerlichkeiten zu verzichten, finde ich sehr weit hergeholt und hilft nicht das eigentliche Problem zu lösen.


Ballou1957
Geschrieben

@bimeer Ich gebe Dir recht, dass man nicht alles künstlich ins Lächerliche ziehen muß und das so manche Frage auch ihre ernsthafte Antwort verdient - und so ich keine Lust dazu habe oder keinen Anlass dazu sehe, es zu tun, kann ich weiterklicken.

Es gibt aber auch so etwas wie Forenkultur - und bei manchen Fragen sehe ich die sehr wohl als verletzt an: wenn sich der Fragende z.B. durch Betätigen einer Suchmaschine mehr als genug Informationen holen könnte - und dann auch einen qualifizierteren Thread mit gezielteren Fragen starten könnte - kann etwas Ironie auch mal hilfreich sein, um den guten Menschen zu mehr Eigenverantwortung zu motivieren.

Wenn wir aber jetzt jede dumme Frage als therapiebedürtige Äusserung eines potentiellen Amokschützen behandeln, dann landen wir letztlich bei positiver Diskriminierung!


Telefongeliebte
Geschrieben

Hexe, das sehe ich ähnlich! Ich nehme an, Bimeer spielt damit u.a. auf den letzten Thread über Dominanz an, bei dem doch viele Frauen eher amüsiert als ernsthaft geantwortet haben. Wenn er aber die seltsamen Anschreiben vermeintlicher DOMs bekäme, die Frauen so erhalten, hätte er dafür sicher Verständnis. Entschuldige, aber wenn mich ein 25-jähriger, der nicht in der Lage ist, einen korrekten Satz zu schreiben, bittet, mein Dom sein zu dürfen, dann ist das eher ungewollt komisch!

Bei anderen Theman wird immer auch unterschieden, wie alt der Fragesteller ist. Wenn er sehr jung und unerfahren wirkt, wird er sicher ernsthaftere Hilfestellungen bekommen, als wenn ein 40-jähriger sich über Themen wie Leckanweisungen erkundigt.


Geschrieben (bearbeitet)

@hexe: ich bin ganz deiner/eurer meinung..., der spass auf dieser seite darf keinenfalls zu kurz kommen..., sind wir doch im grunde alle aus genau diesem hier.

und trotzdem endecke ich immer wieder antworten auf spezielle fragen wo es mir im bauche krampft und für meinen geschmack sehr viele antworten kommen, wo keine "besser" gewesen wäre!

@ballou: ich weiss, dass wir nicht immer einer meinung sind (auch nicht sein müssen ) aber genau darum geht es mir ... eine ernste antwort auf eine ernste frage und wenn jemand nach "dominanz" fragt und "überwiegend" dumme antworten bekommt wäre es viel besser gewesen, ihn einen direkten link zu geben, oder besser gar nicht zu antworten!

nein, "wir" müssen nicht jede dumme fragen entsprechend beantworten...,

wobei es für mich keine dummen fragen gibt..., nur dumme antworten !

@geliebte. ganz genau so ein beispiel meine ich, wobei ich das alter nicht als entscheident empfinde, da wir alle mehr oder weniger erfahren sind und dass nichts mit dem "ALTER" zu tun hat (blaselfchen hat ständig mit so menschen zu tun, die 40 j. "alt" sind und nicht mal geknutscht habe ) !

@all: wenn in jemandem das feuer geweckt wurde, wird er es sich sicher nicht ausreden lassen und seine erfahrungen trotzdem sammeln wollen!


bearbeitet von bimeer
Ballou1957
Geschrieben

Sorry @bimeer - aber ich finde, er hat überwiegend konstruktive Antworten erhalten! Und selbst Griseldas Text ist in meinen Augen nicht als lächerlich-machend einzustufen, sondern enthält in der Ironie eine konstruktive Botschaft.

Fangen wir doch mal damit an, dass die Suche der "Dominants" galt und nicht der Dominanz: es ist ein Zeichen von Schlampigkeit und man braucht heute nicht mal mehr zum Bücherschrank zu gehen, um sich Basisinformationen über Schreibweise und Wortbedeutung zu suchen. Ich finde, es ist nicht zuviel verlangt, dass jemand das tut, ohne für jeden Pups gleich einen eigenen Thread zu eröffnen oder einmal nachzuschauen, ob hierzu vielleicht Threads existieren.
Dieses allzu sorglose Konsumverhalten, Unausgegorenes anderen Forenusern hinzuwerfen und von ihnen dann die sachlichen Antworten zu erwarten, fördert auch nicht gerade das Wohlbefinden sondert fördert m.E. eine gewisse Genervtheit und Gereiztheit, die sich dann natürlich auch in Spam entlädt. Respekt ist in meinen Augen keine Einbahnstraße und wenn ich sehe, dass derartige schlampig formulierte "Service"-Anfragen lawinenartig zunehmen, dann macht mich das - ehrlich gesagt - sehr unlustig.


jeano2
Geschrieben

@ ballou ich geb dir recht wenn du dich über schlampig verfasste themen ärgerst. spiegelt es doch deine art wieder wie du so etwas angehen würdest.

Doch kann es nicht auch sein das der TE sich in der Schreibweise ganz sicher gewesen war? In diesem Falle würde ich nämlich auch keinen Duden zu Rate ziehen. Der Vorwurf der Schlampigkeit, und das damit in Bezug gesetzte geringschätzen des Inhaltes des eigenen Themas, ist so nicht haltbar. Zugegeben erwarte ich von Anderen auch das sie sich in manchen Dingen mehr hinterfragen aber es besteht kein Rechtsanspruch darauf.


Geschrieben

Es kommt schon mal vor, dass Fragen etwas unüberlegt oder gar naiv erscheinen. Ich gebe zu, dass es dann in den Fingern juckt ein wenig ironisch zu werden, und ein wenig Schabernack mit dem Fragesteller zu treiben.

(Bin ich ohne Schuld? Sehr wahrscheinlich nicht. )

Ich denke, einzelne Beiträge dieser Art kann eine Diskussion durchaus verkraften. Aber gelegentlich wird so etwas zum Selbstläufer, und die Diskussion kippt. Schade drum.

Besonders schade finde ich ich es, wenn alteingesessene Teilnehmer absichtlich absurde Anfragen stellen. Das führt natürlich zu einem Hagel absurder Antworten. Die Dauerleser verstehen den Ablauf meist und wissen das zu Deuten.

Für die Zaungäste entsteht der Eindruck eines absurden Theaters und einer Freakshow.


Ballou1957
Geschrieben

@jeano2 Natürlich besteht kein Rechtsanspruch! Aber ich denke, dass in solchen Fällen manchmal ein flapsiger Hinweis auf etwas mehr Sorgfalt und Eigentinitiative und ein Schuss Ironie auch eine "erzieherische" Wirkung haben können.

Die Erfahrung, ungestraft für jeden Müll einen Thread eröffnen zu können, ist nämlich durchaus katastrophal in ihrer Auswirkung - und im genannten Beispiel hätte einfach die Benutzung einer der gängigen Suchmaschinen schon sehr viel geholfen.

Ich denke, ein gutes Forum erzieht auch ein wenig seine User - in der Weise, dass beide Seiten sich etwas Gedanken machen, was den anderen zuzumuten ist: an Serviceleistung und an Ironie/Spam.

Wobei ich Brise recht gebe, dass es eine Frage der Dosierung ist - eben wieder die Frage, die Grenzen grundsätzlichen Respekts zu wahren.


Geschrieben (bearbeitet)

@ballou. auch wenn ich dir zum teil recht gebe, so weiss ich (und du auch) dass wir menschen meist den einfachen/sten weg gehen und eine entsprechende antwort meist dazu führen würde, dass zwei beiträge evt. drei ausreichen um dem te zu helfen und ihn damit nach unten verschieben!

oftmals geschehen aber antworten, die unerklärlich erscheinen, denn ab einer gewissen reife sollten "wir" es doch schaffen auseinander zu halten ab wann und wo der ernst zu erkennen ist. gerade deine auf höchstem niveau gehaltenen beiträge (und sei mir nicht böse, so glaube ich) bezwecken oft eher das gegenteil, da er sich dann auch noch auf den schlips getreten fühlt, wo du viel mehr zeit investierst, als ihm kurz in dem von dir bekanntem forum die antwort "hinwerfen" könntest (hoffe du verstehst mich jetzt richtig) !

@jeano: ganz genau so sollten die "besser wissenden" mit den unwissenden umgehen (das gilt aber "uns allen") !

@brise: mit ironie zu antworten ist ja auch ganz witzig...., wenn`s belanglose themen sind "lebt" das forum durch sollche...

und wie du schon schreibst (könnt ich mich doch immer so gewählt ausdrücken ) eine "blöde antwort" und zig andere tappsen hinterher!


@jeano2 Natürlich besteht kein Rechtsanspruch! Aber ich denke, dass in solchen Fällen manchmal ein flapsiger Hinweis auf etwas mehr Sorgfalt und Eigentinitiative und ein Schuss Ironie auch eine "erzieherische" Wirkung haben können.


wer etwas "besonderes" erreichen möchte, wird es "fast" nur mit freundlichen hilfsbereiten worten/verhalten schaffen! es gibt genug lektüre, die erfolg versprechen und wer sich an manches hält wird wunder erleben!


bearbeitet von bimeer
Geschrieben (bearbeitet)

War gestern leider nicht sehr lange im Forum online und bin mir nicht sicher, ob ich genau weiß worum es hier speziell geht.
Trotzdem möchte ich gerne drauf antworten....

Das ist eines der Dinge, die ich gemeint hab mit Minderheiten, oder die Mehrheit, die sich nicht traut.

Es gibt viele Fragen, die man hier auch durch die Suchmaschine jagen kann und dann Antworten von 2007 z. B. durchlesen kann.

Aber es hat sich seit dieser Zeit einiges getan, wir haben uns im besten Fall alle weiterentwickelt .

Fragen nach Natursekt, wie lecke ich richtig, wie blase ich richtig... wobei richtig immer etwas anderes sein kann, sind in meinen Augen legitim.

Bis vor ca 4 Jahren war ich auch sehr unsicher, denn in meiner Ehe war vieles tabu und wurde als pervers eingestuft. Mein Interesse an der ein oder anderen Spielart bzw wie reize ich einen Mann wurden damit quittiert, dass mein Mann meinte ich würde aussehen wie eine billige Nutte....
soetwas verunsichert sehr, gerade wenn man älter als 20 Jahre ist!

Nicht jeder ist in der Lage frei und offen über seine sexuellen Defizite zu sprechen und es wäre sicher schön, wenn es hier zum Teil hilfreichere Antworten gäbe, als wenn alles von Leuten, die damit kein Problem haben ins Lächerliche gezogen wird.

Antworten dürfen dabei bestimmt ruhigen Gewissens humorvoll sein, wenn sie eine ernsthafte Botschaft enthalten und hilfreich sind.

Soeit gehen, dass ich poppen.de und die Antworten im Forum in Verbindung mit aktuellen
Geschehnissen bringe... würde ich aber nicht.

Busserl Leah


bearbeitet von leah
Geschrieben

Nicht jeder ist in der Lage frei und offen über seine sexuellen Defizite zu sprechen und es wäre sicher schön, wenn es hier zum Teil hilfreichere Antworten gäbe, als wenn alles von Leuten, die damit kein Problem haben ins Lächerliche gezogen wird.

Antworten dürfen dabei bestimmt ruhigen Gewissens humorvoll sein, wenn sie eine ernsthafte Botschaft enthalten und hilfreich sind.

Soeit gehen, dass ich poppen.de und die Antworten im Forum in Verbindung mit aktuellen
Geschehnissen bringe... würde ich aber nicht.



danke, dass du bestätigst, was ich vermutet habe!


Geschrieben

Ich weiß ja nun nicht, wie es heute ist, aber zu meiner Zeit hat man experimentiert. Mit etwa gleichaltrigen die Liebe und den Sex entdeckt.



Ist klar, darum gibt es auch soviele Frauen Deiner Generation, die erst total spät überhaupt mal nen Orgasmus hatten bzw. ihre lust entdeckt haben.

Hinzu kommen genug Paare, der Sexualleben alles andere als funktioniert.

(siehe Beitrag leah, aber gibt hier auch genug andere User)

Man kann sicherlich vieles entdecken, aber es fällt mit Hilfe nunmal leichter.

Gerade weil man als junger Mensch an jeder Ecke mit Sex in Berühtung kommt, man besonders als Mann scheinbar einen großen Dödel, der die ganze Nachte steht, haben muss und dazu lecken können wie Lassie umFrau auch nur Ansatzweise befriedigen zu können, wäre es sinnvoll auch auf scheinbar lächerliche Fragen sachlich zu antworten.

Denn so lächerlich wie einige alte Pornos auch sind, sie waren näher dran an wirklichen Sex als die meisten Pornos heute.

Aber gerade Frauen erwarten ja immer das Mann alles weiß, abeer er darf scheinbar hier noch direkt nachfragen

@bimeer

man stumpft hier zwangsläufig ab. Weil man nunmal nicht alle themen 20x mal sachlich beantworten kann, zumal meist ja auch kein Feedback zurück kommt (was vielleicht auch an einigen Antworten liegt). grundsätzlich kann ich Dein Anliegen gut verstehen, Geht mir persönlich auch oft so, allerdings würde ich mich nicht davon freisprechen oft genug ähnlich zu antworten

Halt das Problem hier, nichtsexuelle Themen sind für einige jetzt schon zuviel hier, aber selbst sexuelle Themen werden oft nicht sachlich abgehandelt.


jeano2
Geschrieben (bearbeitet)

...Soeit gehen, dass ich poppen.de und die Antworten im Forum in Verbindung mit aktuellen Geschehnissen bringe... würde ich aber nicht...

das mußt du auch nicht, aber es gibt bestimmt jemanden, der das übernimmt.
Dennoch weis niemand hier und sonstwo, ob die nächste geschriebene Zeile, die jemanden ins lächerliche zieht und dessen ego anknackst, nicht das tröpchen ist, was dessen mentales Faß zum überlaufen bingt. Womit dann ein kommendes "aktulles ereignis" initiiert wurde.


bearbeitet von jeano2
Ballou1957
Geschrieben

@leah

entschuldige, wenn ich jetzt gerade Deinen Beitrag als sehr positives Beispiel, wie es nämlich durchaus geht, aufgreife:

Deine Aussagen, die Du triffst, sind authentisch, es ist ein ernsthaftes Bedürfnis nach Austausch spürbar - und mit Ausnahme einiger weniger chronischer Dauerspammer wirst Du damit viel leichter positive und qualifizierte Resonanz bekommen - und auch Unterstützung gegen die oben genannte Minderheit. Warum? Ganz einfach, weil eine gewisse Ernsthaftigkeit des Anspruchs im Beitrag selbst sichtbar wird und damit auch für den Antwortenden eine Chance sichtbar wird, im weiteren Verlauf, etwas Neues zu erfahren und Anregungen zu erhalten.
Das ist etwas anderes, als ein "Service"-Abruf. Ich erinnere in diesem Zusammenhang auch an @Olivers Aussage in Deinem Thread neulich.

@bimeer

Nein, ich verstehe Dich tatsächlich gerade nicht ganz! Ich bin z.B. der Meinung, dass ich beim Thema "Lecken" beides vereint habe: eine sachliche Antwort, die nicht auf "höchstem Niveau ist, sondern wirklich eine Anregung darstellt - und eine ironische Bemerkung, die vielleicht zum Nachdenken reizt.


Geschrieben

@Nein, ich verstehe Dich tatsächlich gerade nicht ganz! Ich bin z.B. der Meinung, dass ich beim Thema "Lecken" beides vereint habe: eine sachliche Antwort, die nicht auf "höchstem Niveau ist, sondern wirklich eine Anregung darstellt - und eine ironische Bemerkung, die vielleicht zum Nachdenken reizt.



die beiträg habe ich nicht einmal gelesen (da ab einer gewissen anzahl antworten nicht mein senf auch noch dazu muss ), ich meine eher so alltäglich! gerade deine beiträge lese ich "eigentlich" sehr gerne und verfolge sie sehr oft, nur häufig auch "wissen" von dir verlangt wird, welches wir nicht jedem unterstellen "können" !


Geschrieben

@ balou

wie immer mit Anspruch auf die einzig richtige Bewertung von Beiträgen.

Sehr amüsant, das sich sowas durch viele Threads zieht.


×