Jump to content
sexysebastian

Gehen verheiratete Frauen regelmässig fremd???

Gehen verheiratete oft fremd?  

35 Stimmen

  1. 1. Gehen verheiratete oft fremd?

    • Frau: Ja, ich gehe regelmässig heimlich fremd!!!
    • Frau: Ja, ich gehe regelmässig fremd aber mein Partner weiß davon!!
    • Frau: Ich gehe fremd, aber nur ca. 1-2 mal im Jahr!!
      0
    • Frau: Nein, ich gehe nie fremd!!!
    • Mann: Ja, ich gehe regelmässig heimlich fremd!!!
    • Mann: Ja, ich gehe regelmässig fremd aber mein Partner weiß davon!!
    • Mann: Ich gehe fremd, aber nur ca. 1-2 mal im Jahr!!
    • Mann: Nein, ich gehe nie fremd!!!


Empfohlener Beitrag

sexysebastian
Geschrieben

Hallo,

mich würde interessieren ob die Statistiken stimmen und wirklich ca. 50 % aller verheirateten Frauen regelmässig fremd gehen? Macht eine Ehr überhaupt noch Sinn??? Ist man heutzutage nicht ohne Heirat glücklicher...und vor allem länger zusammen???

...meine Meinung...JA!!!!!!!!!

Im übrigen gehen Männer auch viel fremd, aber laut dieser Statistik etwas weniger als Frauen und Männer neigen dazu es irgendwann zu beichten und Frauen schweigen und es gibt keine Probleme...auch das glaube ich ist irgendwie wahr... ,-)

Ich frage nur, weil ich glaube das es die Ehr im ursprüglichen Sinn, sprich "für immer" in 50 oder weniger Jahren nicht mehr so geben wird...und das ist sehr gut so!!!

Wie seht Ihr das?

Freu mich auch auf die Umfragewerte...

lg


Pumakaetzchen
Geschrieben

Mir fehlt ne Antwortmöglichkeit: Ich geh unregelmäßig fremd, grins....


sexysebastian
Geschrieben

Na unregelmässig ist ja irgendwie auch nicht einmalig und somit irgendwo auch wieder regelmässig...im 2. Ansatz hätte man noch fragen können wie oft...aber soviele Antwortmöglichkeiten gab es nicht... ,-))


Geschrieben

Hmmm... ich kann da nix ankreuzen...

Wenn ich Sex mit einem anderen Partner habe und mein Mann davon weiß, ist das für mich kein Fremdgehen. (Höchstens Bekanntgehen - und am Liebsten schaut er zu)


Fremdgehen ist eine Definitionssache.... ich täte es dann, wenn ich hinter dem Rücken meines Partners etwas anstelle, mit dem er nicht einverstanden wäre.


Ich habe "Ja" gesagt, weil ich fest daran glaube, dass es glückliche Ehen geben kann.
Solange beide Partner von Anfang an über ihre Wünsche und Vorstellungen offen reden und den Willen haben, an ihrer Beziehung zu arbeiten, kann es gutgehen.

Sexuelle Untreue in einer Ehe ist ja oft nur ein Symptom dafür, dass ganz andere Dinge in der Ehe nicht stimmen.

Wenn so manche Paare besser miteinander kommunizieren würden.... wer weiß, vielleicht gäbe es dann mehr glückliche Swingerpaare *g*



Frau lucky


sexysebastian
Geschrieben

Frau Lucky hat recht...würde jeder Parnter ONS mit Kondon akzeptieren, würden Ehen ewig halten...jede Wette!!!

...die moderne Beziehung wird auch so werden...wetten?? ,-))


Telefongeliebte
Geschrieben

Sexuelle Untreue in einer Ehe ist ja oft nur ein Symptom dafür, dass ganz andere Dinge in der Ehe nicht stimmen.


Na ja, manchmal bedingt sich das wechselseitig. Wir hatten eher Probleme, weil der Sex nicht stimmte.

Ich bin untreu - aber erst nach 10 Jahren, in denen ich jahrelang ganz auf Sex verzichten musste. Als notorisch untreu würde ich mich nicht bezeichnen.


sexysebastian
Geschrieben

Also gebt ihr mir recht was das moderne beziehungbild betrifft? Lange Bindung nur möglich durch erlaubtes fremdvögeln?


Geschrieben

Na ja... ich denke, dass es auch in Zunkunft noch genügend Beziehungen geben wird, bei denen sexuelle Treue ein fester Bestandteil ist. Nicht jeder ist fürs Swingen geboren



Wenn ich so zurückdenke, war meine sexuelle Untreue in vergangenen Beziehungen wirklich nur ein Symptom.
Ich war mit den Beziehungen insgesamt unglücklich.
Es war weniger die Lust auf fremde Haut, es war Flucht aus der Beziehung... weiter nichts.
Damals.


Im Übrigen ist das bei Frauen der Hauptgrund zum Fremdgehen... Männer gehen eher fremd, weil sie wirklich nur den Kick suchen, ohne, dass irgendwelche Gefühle dabei eine Rolle spielen.

Wenn ein Mann fremdgeht, stellt Frau die ganze Beziehung in Frage ("liebst du mich denn nicht mehr?"). Wenn die Frau fremdgeht, stört es Mann eher, dass ein Anderer sein "Eigentum" angefasst hat.

Missverständnisse und Ärger durch mangelhafte (sowohl qualitativ als auch quantitativ) Kommunikation wird es wohl zwischen Männern und Frauen immer geben... trotzdem:

Ja zur Ehe


Frau lucky


Geschrieben

Meine "Klientel" besteht zu gut 85% aus männer...davon sind dann gut nochmal 85% gebunden....

Glaube aber das sich dahingehend das verhältnis von frau zu mann bestimmt die waage hält.


Geschrieben

Ja und Nein.
Man kann diese Frage letztendlich gar nicht richtig beantworten.
Es kommt auf viele Faktoren an.
Auf was für Bausteine eine Ehe errichtet ist, was den Eheleuten wichtig ist und wie die eigene Einstellung zum Sex ist.
Ich kenne Paare die sind so glücklich ohne sich zu betrügen, dann kenne ich Paare die eine offene Ehe führen und dann gibt es die Paare wo man sich gegenseitig betrügt.
Wenn du jetzt für dich eine bequeme Ausrede suchst um eine Ehe nicht zu führen , ist es nicht der richtige Weg , das hier in einen Swingerportal zu erfragen.
Du würdest auf eine Kirchlichen Plattform genau das Gegenteil lesen.
Jeder Mensch ist doch in der Lage für sich den richtigen Weg zu suchen und wenn man sich in vielen Punkten nicht einig ist und nicht bereit ist Kompromisse zu schließen, wird in jeden fall einer in dieser Beziehung unglücklich sein.
Eine Ehe bedeutet immer Arbeit und die meisten sind für diese Art arbeit nicht mehr bereit.
Wenn beide wirklich alt miteinander werden wollen, werden beide Parteien für sich selbst den richtigen Weg finden. Vielleicht nicht in den ersten Jahren, aber irgendwann kommt dieser Zeitpunkt. Vorausgesetzt man liebt sich so wie man ist.
Von Umfragen und Statistiken halte ich persönlich nie viel, weil man nie weiß wie ehrlich die Menschen bei solchen Themen antworten.
Wenn man z.b. nur 100 Männer fragt und es sind ausgerechnet zufälliger weise 20 Theologen dabei , kann es ja durchaus sein das dann von den 100 Frauen die man fragt 50 Hobbynuten sind.

Aber ich denke das moderne Frauen heutzutage eher fremdgehen, als die Frauen der Generation davor.
Aber meistens gehört zum fremdgehen immer mehr dazu als die Lust auf Sex alleine, das wäre in einer Beziehung zu einfach und verdient das Wort Beziehung nicht.


MuenchnerOldie
Geschrieben

..ich hatte letzens ein sexuelles Erlebnis mit einer verheirateten Frau, der Kontakt kam aber nicht über die Seite hier...ich bin zur Zeit aber Singel, ich würde nie meinen Partner betrügen, das tut man nicht - erst trennen - dann kann man machen was man will.

Es ist das übliche, die Beziehung ist eingefahren und es gibt in der Regel den Standard Sex in der Beziehung, was nicht immer schlecht sein muss.

Wenn dann der Mann oder die Frau aber überhaupt keinen Sex mehr will wird "gesucht" - egal ob Mann oder Frau. Die "gebundenen" suchen Bestätigung und sind für Schmeicheleien sehr empfänglich, der eigene Partner ist dann oft schon gleichgültig und im Alltag gefangen, registriert die Vereinsamung gar nicht mehr die er auslöst.

Typisch ist dass man hört: ...mein Mann hockt nur noch vor dem PC und kümmert sich nicht mehr richtig um mich, dann ist auch eine Frau ein leichte Beute wenn man sich näher kennenlernt. Man muss es allerdings mit dem eigenen Gewissen vereinbaren wenn man sich so in eine Beziehung drängt.


Geschrieben (bearbeitet)

Also gebt ihr mir recht ? Lange Bindung nur möglich durch erlaubtes fremdvögeln?



NEIN, definitiv nicht!
Ich selbst hätte meinen Schatz wohl erschlagen, wenn er von Beginn der Beziehung an mit solchen Wünschen gekommen wäre.
Eine Ehe und Beziehung wächst und ändert sich im Laufe der Zeit.
Da muss Mann und Frau mitarbeiten.
Und das geht nicht nur übers Bett.

Sicher, bei uns darf jeder mal(!) auswärts spielen. Aber wie oft kommt das vor? *überleg*ah! 3 mal bei mir, 4 mal bei ihm.
Vielleicht reicht einfach schon das Zugeständnis, um den Wunsch nach dauerhaft fremden Sex abzuschwächen. Denn dann ist es ja kein Fremdgehen.
Und der Reiz am Fremdgehen ist doch die Gefahr, erwischt zu werden... oder?

der weibliche Part, der erst an dem problem und dann am Sex arbeitet



*** edit by Mod ***


bearbeitet von CaraVirt
Textteile entfernt, da der Bezug nicht mehr vorhanden ist
SinnlicheXXL
Geschrieben

Sorry, ich habe nicht bemerkt, dass ich als SinnlicheXXl im Forum bin, denn eigentlich bin ich als momentan als Telefongeliebte eingeloggt. Es scheint aber so zu sein, dass das Forum weiterläuft, auch wenn man sich abmeldet. So kommt es zu der absurden Situation, dass ich unter dem einen Nick angemeldet bin, meine Forenbeiträge aber noch unter dem anderen erscheinen, da ich das Forum als Sinnliche geöffnet hatte.

Bevor wieder Fragen kommen - ja, man darf hier ganz offiziell mehrere Nicks haben, aber nur: Einzel- Paar und eben FI- Nick.

Was interessiert dich denn so brennend? Stimmt, wir kennen uns seit 97, hatten aber seit 2000 bis auf 2 oder 3 mal nur Sex um ein Kind zu bekommen. Hier angemeldet bin ich seit Herbst 2007 und so lange habe ich auch Liebhaber - mit Wissen meines Mannes. Und nie habe ich etwas anderes erzählt.


Geschrieben (bearbeitet)

[PR]**** EDIT BY MOD ****[/PR]


@SinnlicheTelefongeliebte (das iss copyright by mir )

Nimm einfach zwei verschiedene browser, dann kann das mit dem noch eingeloggt sein mit falschem nick erst gar nicht passieren.


Gefahrvolle


bearbeitet von Prickel
Off Topic
Geschrieben

eine antwortmöglichkeit bei umfrage fehlt lach .. was sollen swinger beantworten .. man hat zwar hin und wieder andre partner .. aber da dies nie heimlich stattfindet .. zählt man das nu net wirklich als fremdgehn oder hm grübel grübel grübel


Geschrieben (bearbeitet)

Männer sind selber schuld, wenn die Frau fremd läuft.. Hand aufs Herz, ihr lieben Männer... Wann habt ihr euch zuletzt für die eigene Ehefrau mal hübsch gemacht????
z.b. von vielen anderen Beispielen mal abgesehen.


bearbeitet von Fakeprofil2008
sambuccipaar
Geschrieben

guten morgen

fremdgehen ist alles was heimlich passiert ..... ob nun in der swingerszene oder bei den '' normalos ''
wovon der partner weiß und damit klar kommt , nichts hinter seinem rücken passiert ist es für alle ok .
ich für meine person ,würde niemals etwas heimlich machen ..... weil auch in der swingerszene sind ehrlichkeit ,vertrauen und treue das A und O , sollte dieses abhanden kommen ist die ehe eh schon kaputt und jeder kann seiner wege gehen .


lg frau sambucci


Cellerpaar
Geschrieben

Männer sind selber schuld, wenn die Frau fremd läuft.. Hand aufs Herz, ihr lieben Männer... Wann habt ihr euch zuletzt für die eigene Ehefrau mal hübsch gemacht????
.



Wann haben sich viele frauen das letzte mal für ihren Mann hübsch gemacht kann man genau so fragen.

Ist schon irgendwie Ulkig.

Frau geht Fremd = Mann ist Schuld

Mann geht Fremd = Mann ist Schuld weil Schwanzgesteuert.

Frau ist nie Schuld.

Gruss aus Celle


Geschrieben

Wann haben sich viele frauen das letzte mal für ihren Mann hübsch gemacht kann man genau so fragen.

Ist schon irgendwie Ulkig.

Gruss aus Celle



Jeden Tag , und das sehr gerne.
Zumal ihm jedesmal auffällt wenn ich etwas neues trage.

Ich bin in meiner Beziehung noch nie fremd gegangen , ich hätte auch keinen Grund.
Dazu würde es auch nie kommen , vorher würde ich die Beziehung beenden.
Gruß Gaby


Cellerpaar
Geschrieben

Bei uns ist es ja genau so.

Jeden Tag um den Partner werben, so wie man es getan hat als man ihn kennen/lieben lernte.

Uns stiess nur der Satz auf das Männer selbst schuld sind.

Denn egal was ist, immer sind die Männer schuld und das kotzt uns an.

Gruss aus Celle

PS: Fremdgehen hat von uns beiden keiner nötig. Dafür sind wir gern Swinger die sich ansonsten auch austoben.


Geschrieben

Für mich sind meistens beide Partner schuld wenn Heimlichkeiten aufkommen!
Meist liegt es an den ganzen simplen Dingen des Lebens, nämlich daran, wenn man nicht mehr miteinander über Gefühle, Wünsche und Vorstellungen einer Partnerschaft spricht.
Warum schaut sich der Partner nach anderen Frauen/Männern um?
Seit einigen Jahren und nach Erfahrungen auf diversen Singleseiten und auch hier auf Poppen bin ich für mich zu der Erkenntnis gekommen, dass es kaum einen treuen Mann gibt.
Wer mir so alles im Netz über den Weg gelaufen ist, wäre für mich früher unfassbar gewesen und es ist meist nicht der Mann/Frau denen man nachsagt, dass sie nichts anbrennen lassen.
Hier sind so viele mir bekannte gebundene Männer, dass ich nicht mehr glauben kann, dass es wirklich noch Treue innerhalb einer Beziehung geben kann.
Für mich war es immer so, dass ich keinerlei Ambitionen hatte fremd zu gehen, so lange ich gebunden war.
Ich beende erst eine Beziehung bevor ich mich auf eine neue Geschichte einlasse und wenn ich verliebt und glücklich bin, dann habe ich gar nicht das Bedürfnis und die Energie mich anderweitig umzuschauen.


Geschrieben

Wenn in einer Beziehung einer fremd geht, dann ist das immer ein Ergebnis dessen, dass derjenige in einem Punkt resigniert hat und sich neu orientiert!...
Ob das eine Beziehung auf Dauer aushält ist fraglich.... Meist bleibt dann nur eine Zweckgemeinschaft übrig....
wegen der Kinder... wegen des Hauses.. wegen der Leute ... und im Allgemeinen kommt man ja irgendwie miteinander aus., außerdem müsste man ja eventuell unbequeme Entscheidungen treffen...

Ist schwierig zu urteilen, ob dies eine Beziehung verlängert oder besser macht...

Ich habe kein Problem damit, wenn mein Partner mit einer anderen Frau Sex hat, solange ich ihm vertrauen kann und er mich nicht belügt!

Wenn ich aber dahinter komme, dass mein Vertrauen missbraucht wird, dann wäre dies ein Trennungsgrund, da ich ihm dann überhaupt nichts mehr glauben könnte.

Muss aber jeder für sich selbst entscheiden... denn solange Verlustängste mitspielen und man sich selbst über den Partner definiert... wird der/die ein oder andere vieles hinnehmen und es einfach aus dem Alltag ausblenden.

Leider ist es auch wirklich so, dass über die vielen "Verletzungen des Alltags" einige vergessen, dass es auch wichtig ist sich für den Partner zu interessieren und sich für ihn interessant zu erhalten....

Das funktioniert aber nur, wenn Beide es wollen und tun!

Busserl Leah


Geschrieben

In der oben angeführten Umfrage kann ich für mich nichts anklicken, denn jetzt zu behaupten, dass ich NIE fremd gehe wäre vermessen, da es für mich das Wörtchen NIE nur in den seltensten Fällen gibt.
Ich habe nicht vor je einem Partner fremd zu gehen, aber was weiss ich was für Überraschungen das Leben für mich bereit hält!


sexysebastian
Geschrieben

Also entweder sind die Männer die jenigen die öfter fremd gehen, oder sie sind einfach nur ehrlicher ,-))

lg


SinnlicheXXL
Geschrieben

Sebastian, ehrlicher sind sie evtl. hier in der Umfrage - aber alle Männer, die hier bisher angeben, regelmäßig fremdzugehen, tun das ja heimlich. Insofern belügen sie ihre Partnerin.

Ich verurteile das allerdings nicht, denn nicht jede(r) kann damit offen umgehen und das tolerieren. Es gibt einfach Situationen, da ist einem die Beziehung sehr wichtig, es läuft vielleicht auch alles gut, nur der Sex kommt zu kurz. Ich finde nicht, das man deswegen alles hinwerfen sollte, sonst haben wir irgendwann eine Scheidungsrate von 90%. Ob das den Kindern, die ja in den meisten Familien vorhanden sind, wirklich besser tut, als eine heimliche Affäre, wage ich zu bezweifeln.

Schwierig finde ich es nur, wenn man unehrlich zwei Parallelbeziehungen führt, also der Ehefrau ewige Treue schwört und der Geliebten ebenfalls von großer Liebe erzählt. Die armen Zweitfrauen - also die klassische Geliebten - sind dann nämlich oft die Gea...ten. Hoffen auf den Mann, der sich aber nie trennen wird und irgendwann sind sie schlicht zu alt für eine eigene Familie.


×