Jump to content

Vaterschaftstest?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

was kostet ein Vaterschaftstest und wo kann man so einen machen`?


Geschrieben

Entweder Du besuchst die diversen Talkshows, dann kostet der Dich das nichts, sondern Du erhältst sogar noch Spesen..



Die Talkshows kommen nur noch für Fahrt und eventuell Unterkunft auf, und das liegt wohl mehr dran wann die A ufzeichnung is und wie lang die dauernd und wie weit man entfernt wohnt

Sollte es um Unterhaltsansprüche gehen, dann zweifel die Vaterschaft an und das Jugendamt zwingt Dich dazu, dann brauchst Du nicht suchen und die Kosten werden auf den zu zahlenden Unterhalt umgelegt.



War es nicht so das wenn sich herausstellte das man nicht der Vater is, der Staat die Unkosten zahlt aber sollte man der Vater sein, dann zahlt man es?

Lieber TE mach dich ma schlau im Internet


jeano2
Geschrieben

..Lieber TE mach dich ma schlau im Internet

ich lach mich wech. Was glaubst du macht der hier?


Geschrieben

War es nicht so das wenn sich herausstellte das man nicht der Vater is, der Staat die Unkosten zahlt aber sollte man der Vater sein, dann zahlt man es?


So war das zumindest vor zwei Jahren. Die Mutter gibt beim Jugendamt den Namen des potentiellen Vaters an, dieser macht auf eigene Kosten den Vaterschafttest, und sollte er tatsächlich der Vater sein, so hat er die Kosten selber zu tragen.

Sicherlich sind die Preise von Vaterschaftstest leicht unterschiedlich. Sie bewegen sich im Bereich von etwa 400 Euro.


Geschrieben

Die Nutzen-Kosten Analyse spricht bei Kosten von 400 Euro für den Test und mindestens 100.000 Euro Unterhaltskosten für das möglicherweise (Fremd-) Kind immer eindeutig für den Test.

Wenn ich heute ein junger Mann wäre, der Vaterschaft anstrebt, würde ich auf alle Fälle immer einen Test machen lassen.


LG xray666


Geschrieben

hmm echt teuer ja ich wollte nur wissen ob das kind meiner ex von mir ist


jeano2
Geschrieben

warts doch ab. also men kind sieht mir so ähnlich, das ich keinen test brauche. ok, die augenfarbe geht mehr nach der Mutter aber z.b. die fingernagelform könnte ne kopie von mir sein.


Geschrieben

Wenn Du nach "Vaterschaftstest unkommerziell" googelst, bekommste ne Aufstellung von verschiedenen Labors und auch von den Kosten. Ich würde da allerdings mal genau googeln, da die Kosten doch extrem variieren und was von Test, die man in der Apotheke bekommt und Zuhause selber durchführen kann, zu halten ist.

Einige Talkshows lassen im Humatrix-Labor testen; dort kostet der Test allerdings 490 Euro.

Boah Jeano....das sind höchstenfalls Indizien und kein Beweis!!! Wenns um 20 Jahre Unterhalt geht, macht jeder nen Test, egal wie ähnlich ihm das Kind sieht.


jeano2
Geschrieben

..Boah Jeano....das sind höchstenfalls Indizien und kein Beweis!!! Wenns um 20 Jahre Unterhalt geht, macht jeder nen Test, egal wie ähnlich ihm das Kind sieht.

ich aber nicht. und das ist auch so in Ordnung. Mann muß ja nicht alles gleich auf die Spitze treiben solange es keine berechtigten Zweifel gibt. Und ich habe keine Zweifel.


Geschrieben




Boris Becker brauchte nach der Besenkammer Geschichte auch kein Test. Das war ja nun wirklich sehr eindeutig........

Wenn ich ein Mann wäre, und da wäre noch ein Mann im Spiel, würde ich auch 100 % einen Test machen.







Geschrieben

Ich finde Vaterschaftstests absolut legitim. Wieviele Mädels gibt es die dem Kerl heimlich nen Kukuskind unterjubeln und dann schön abkassieren. Wäre ich ein Mann, dann würde ich auch einen Vaterschaftstest machen, denn eine Frau ist immer sicher, ein Mann darf nur glauben was er glaubt und was er sieht.

In eine Talkshow würde ich deshalb jedoch nie gehen .... das wäre mir zu peinlich ... ich finde eh alle Talkshowgeher peinlich . Die 350 - 500 EUR würde ich gerne investieren, wenn ich danach Sicherheit hätte.


Segramon
Geschrieben

Ich finde Vaterschaftstests absolut legitim. Wieviele Mädels gibt es die dem Kerl heimlich nen Kukuskind unterjubeln und dann schön abkassieren. Wäre ich ein Mann, dann würde ich auch einen Vaterschaftstest machen, denn eine Frau ist immer sicher, ein Mann darf nur glauben was er glaubt und was er sieht.
.



Das hat allerdings zur Konsequenz, dass heimliches Fremdgehen für Männer und Frauen unterschiedliche Risiken beinhaltet: kommt es zum Erfolg, ist der Beweis beim Mann immer noch weit weg; der Frau läuft er ständig um die Beine.


Geschrieben

Sach ma, TE, wenn es sich um Deine Ex handelt...hast Du die Vaterschaft womöglich schon anerkannt? Dann wird's - glaube ich - extrem schwierig...


Ich würde, wenn ich ein Mann wäre, auch immer auf einem Test bestehen. Ich kann die Frauen, die das als Zeichen des Misstrauens werten, nicht verstehen. Jeder (Vater, Mutter, Kind) hat das Recht auf 100% Sicherheit.


Geschrieben

von einem Freund weiß ich ist ca 4 Wochen her das die Kosten ca. bei 500 Euro liegen und begründete Zweifel vorliegen müssen.

Er hatte diese Gründe das Gericht hat entschieden zu seinen gunsten ... er hat den vaterschaftstest gemacht und es war nicht sein Kind!!!

Wenn wirkliche Zweifel vorliegen mache Ihn! Es kann sich lohnen!


Geschrieben

ich lach mich wech. Was glaubst du macht der hier?



Hoffe hast dich net ganz wech gelacht lieber Jeano..dachte aber auch net wirklich das ich dir erklären müsste das er sich net unbedingt hier schlau machen sollte sondern Mr.Google fragen könnte...


Geschrieben

hmm echt teuer



hey aj, klar scheint es viel geld auf einem mal zu sein, aber... googel mal bitte die

düsseldorfer tabelle
... ,

wenn du dir schon unsicher bist, wären mir die 500,- lieber, als die zig tausend jahre lang... und sollte der test für dich negativ ausfallen, kommt es dann im grunde auch nicht auf die "kleine summe" mehr an und du bist dir sicher..., kannst deinem kind die nötige, väterliche liebe zuteilen !


×