Jump to content

wie ist das Leben in einer 24/7 Beziehung?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Wenn man einen Sklave/in hat, der einem immer zu Diensten ist, wie ist das so und wie weit geht der Meister/in?

Ist z. B.  Arbeiten erlaubt, lebt der Sklave/in beim Meister/in?

Und wie findet der Sklave/in das immer zu Diensten sein müssen?

Würdet ihr so eine Beziehung machen?

bearbeitet von MOD-JoeSie
Formulierung verdeutlicht.
  • Gefällt mir 1
DarkBlueAries
Geschrieben

Jaaa, auf jeden Fall. Meine Frau ist meine Herrin. Wir leben zwar in keiner klassischen 24/7 Beziehung, aber was sie sagt, wird gemacht! Manchmal läßt sie die Leine ziemlich lang, aber sobald sie sagt, was ich anzuziehen habe, oder zu tun habe, setze ich es um...

Princ3553
Geschrieben

Nein

DarkBlueAries
Geschrieben

Und natürlich gehe ich arbeiten, da meine Herrin nicht für mich aufkommen will und muss.

Geschrieben

Ich mag Dominanz und Unterwerfung beim Sex, aber in einer Beziehung wäre mir das schnell zu langweilig....

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Nein. Niemals, ich bin ein Mensch, der denkt und fühlt, der seine eigene Erfahrungen hat und eine eigene Meinung.. als Spiel ja, das ist toll, als Leben??? Unvorstellbar.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Herr und Meister! hör mich rufen! - Ach, da kommt der Meister! Herr, die Not ist groß! Die ich rief, die Geister werd ich nun nicht los.

  • Gefällt mir 3
Hades638
Geschrieben

Ich bin auch nicht der jenige der auf 24/7 steht und auch nicht ganz versteht . Aber jedem das seine . Wer den faibel hat , der benötigt das zu seiner Zufriedenheit. Und das ist was zählt .

DarkBlueAries
Geschrieben (bearbeitet)

Meiner Meinung nach, ist es eine Einstellung... Wer es mag, so wie ich, der liebt es,  von seiner Partnerin oder seinem Partner dominiert zu werden. Was nicht heißen soll, daß ich kein Individuum bin und keine eigenen Entscheidung treffen kann. Ich liebe es einfach Befehle/Wünsche zu erfüllen und bin mehr als glücklich, wenn ich diesen Anforderungen genügt leiste. Egal ob beim Sex oder im "normalen" Leben. 

Ich habe meine Freiheiten, die ich genieße und schätze, gehe arbeiten, wie jeder "normale" Mensch, aber wenn meine Frau/Herrin einen Wunsch/Befehl äußert, wird Dieser umgesetzt. Und es macht mich glücklich, wenn ich ihren Ansprüchen genüge!

bearbeitet von DarkBlueAries
Rechtschreibung
Geschrieben

das kommt draauf an, was man unter einer 365/7/24 (so ist eigentich korrekt) versteht. Ich lebe mit merner Eheherrin in einer solchen Beziehung. Ich muss nicht rund um die Uhr bereitstehen, was sie auch nicht verlangt. Allerdings lebe ich außerhalb der Beziehung vollkommen keusch und muss ihr einfach gehorchen. Punkt. .. und es ist herrlich:$:x:dickface::handcuffs::vibrator::highheels:

mellyrose
Geschrieben

Oh je..... Also ich weiß nicht ob 24/7 gleichbedeutend mit Sklave/in ist. Ich verstehe auch nicht, wieso so viele glauben, das man in einer 24/7 - Beziehung aufhört zu denken und selbstständige Entscheidungen zu treffen..... Das ist echt ein Treibsanthema....

  • Gefällt mir 3
spitzer-bub
Geschrieben
vor 26 Minuten, schrieb juergendev001:

das kommt draauf an, was man unter einer 365/7/24 (so ist eigentich korrekt) versteht. Ich lebe mit merner Eheherrin in einer solchen Beziehung. Ich muss nicht rund um die Uhr bereitstehen, was sie auch nicht verlangt. Allerdings lebe ich außerhalb der Beziehung vollkommen keusch und muss ihr einfach gehorchen. Punkt. .. und es ist herrlich:$:x:dickface::handcuffs::vibrator::highheels:

also wenn schon dann:

365/24

52/7/24

7/24

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Würde ich nicht anstreben, da es zu anstrengend ist.

Geschrieben

Gibt da viele Varianten 😉

Geschrieben (bearbeitet)

Ich war 11 Jahre in einer Beziehung, das war Super. Leider kam eine unheilbare Krankheit dazwischen.

Würde ich immer wider machen, wenn die Chemie stimmt.

bearbeitet von Jigsaws
MasterB888
Geschrieben

Ich strebe eine solche Beziehung nicht an. Wie schon erwähnt ist es sehr anstrengend und zum anderen ist es ein Spiel. Das heißt es gibt einen Anfang und ein Ende. Das heißt nicht, dass es in den Alltag eingebaut werden kann. Kurzum zu anstrengend und der Reiz würde mir zumindest schnell abhanden kommen

Geschrieben

Kann ich nix zu sagen, ich war noch nie verheiratet :D

mellyrose
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb MasterB888:

Ich strebe eine solche Beziehung nicht an. Wie schon erwähnt ist es sehr anstrengend und zum anderen ist es ein Spiel. Das heißt es gibt einen Anfang und ein Ende. Das heißt nicht, dass es in den Alltag eingebaut werden kann. Kurzum zu anstrengend und der Reiz würde mir zumindest schnell abhanden kommen

Siehst Du....und für manche ist es eben kein Spiel und es kann sehr gut in den Alltag eingebaut werden. Ein Anfang und ein Ende würde bedeuten, ich kann Charaktereigenschaften ein-und ausschalten wie es beliebt.... 

  • Gefällt mir 1
Torni69
Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb mellyrose:

Ein Anfang und ein Ende würde bedeuten, ich kann Charaktereigenschaften ein-und ausschalten wie es beliebt.... 

Ich bitte Dich.  Dominanz und Unterwürfigkeit als "Charaktereigenschaften" zu deklarieren ist doch sowas von 1995 ;)

MasterB888
Geschrieben
vor 15 Minuten, schrieb mellyrose:

Siehst Du....und für manche ist es eben kein Spiel und es kann sehr gut in den Alltag eingebaut werden. Ein Anfang und ein Ende würde bedeuten, ich kann Charaktereigenschaften ein-und ausschalten wie es beliebt.... 

 

vor 15 Minuten, schrieb mellyrose:

Siehst Du....und für manche ist es eben kein Spiel und es kann sehr gut in den Alltag eingebaut werden. Ein Anfang und ein Ende würde bedeuten, ich kann Charaktereigenschaften ein-und ausschalten wie es beliebt.... 

Sorry habe mich verschrieben. Ja es lässt sich in den Alltag einbauen.

Es kann natürlich für dich toll sein. Ich erwarte mir davon was anderes. Ich habe an eine Sklavin, andere Anforderungen als an eine Partnerin. Ich glaube einfach hier trennen sich die Meinungen. Halten wir daher einfach fest, es ist bestimmt möglich aber ich will es nicht weil es für mich keinen Reiz hat und ich kein Interesse daran habe. Da hat jeder andere Vorstellungen und deshalb passt es auch nicht mit jedem...

Zum Thema Charaktereigenschaften und an/abschalten sage ich. Nur mal zum Vergleich, ich bin beruflich für manche Vorgesetzter, du glaubst ja wohl nicht im Ernst, das diese Menschen mir gegenüber dominant sind auch wenn sie es privat ihrer Frau gegenüber sind. Er ist dann also 24/7 gegenüber DIR dominant, also lässt es sich auch zwangsläufig an und abschalten.

Geschrieben

es ist zwar nicht das was ich anstrebe, wäre aber kein problem für mich.  allerdings fütterte ich keinen durch, gearbeitet wird.

 

  • Gefällt mir 1
MrsGrinch
Geschrieben

Das ist doch bei jedem Paar anders 😳

mellyrose
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Torni69:

Ich bitte Dich.  Dominanz und Unterwürfigkeit als "Charaktereigenschaften" zu deklarieren ist doch sowas von 1995 ;)

So ? Wie nennt man das denn 2016 ?

×